Hertha BSC Berlin

  • Angeblich wollen sie jetzt auch noch Rashica

    Eigentlich sind die offensiv ja nicht schlecht besetzt mit Cunha, Piatek, Lukebakio und Cordoba. Rashica tut sich nach seiner Verletzung nach wie vor schwer, an seine alte Form anzuknüpfen.

    Man fasst es nicht!

  • Die Ernennung von Dardai erweist sich immer mehr als kompletter Rohrkrepierer.

    Da hätte man Bruno auch behalten können.

    ...ich habe mir den Spielplan mal angesehen und so ab 28.spieltag geht es nur noch gegen Teams im unteren Drittel und da geht es zu punkten.

  • Mit welchen Ambitionen die gestartet sind und nun kämpfen sie gegen den Abstieg. Für mich die größte Enttäuschung bisher.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • "Big City Nights" von den Scorpions höre ich viel lieber als das "Big-City-Club"-Geschwafel irgendwelcher Hauptstädter, die glauben, dass allein mehr Geld zum Erfolg verhilft.


    Apropos Hauptstadt... sehr angenehm derzeit im Forum. Gefällt mir.


    :thumbsup:;)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Botschafter einbestellt: Petry-Freistellung in Berlin wird zum Politikum

    Die Freistellung des ungarischen Torwarttrainers Zsolt Petry beim Bundesligisten Hertha BSC wird zum Politikum. Ungarn kritisiert das Vorgehen scharf.


    Die Freistellung des ungarischen Torwarttrainers Zsolt Petry beim Bundesligisten Hertha BSC wird zum Politikum. Ungarn bestellte einen Beamten der deutschen Botschaft in Budapest ein, das Außenministerium und das Kabinett von Ministerpräsident Viktor Orban kritisierten das Vorgehen der Berliner scharf.


    In einer Mitteilung hieß es, die Berliner hätten "die freie Meinungsäußerung eingeschränkt".

    Fragwürdige Aussagen

    Petry (54) hatte in einem Interview mit der ungarischen Zeitung Magyar Nemzet den Einsatz des Leipziger Torhüters Peter Gulacsi für das Ehe-Recht gleichgeschlechtlicher Paare in Ungarn kritisiert. Außerdem äußerte er sich höchst fragwürdig über die Migration in Europa ("Ist für mich Ausdruck des moralischen Niedergangs"). Die Hertha reagierte am Dienstag und stellte Petry frei.

    Der Torwarttrainer bat später um Entschuldigung.


    Das ungarische Außenministerium antwortete per Stellungnahme. "Deutschland hat wie Ungarn direkte historische Erfahrungen mit Meinungsterror, daher ist der Schutz des Grundrechts auf freie Meinungsäußerung unsere gemeinsame moralische Pflicht", hieß es in der Erklärung.

    Ähnlich kritisch äußerten sich mehrere hochrangige Regierungsmitglieder, darunter auch der Kabinettschef von Ministerpräsident Orban, Gergely Gulyas.


    "Deutschland sollte antworten, ob es noch ein Land der Rechtsstaatlichkeit ist oder nicht, Meinungsfreiheit ist ein europäischer Wert", sagte er am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.


    Quelle


    Die Ungarn drehen komplett frei :D

    0