Hertha BSC Berlin

  • https://www.spox.com/de/sport/…raesident-gegenbauer.html


    Wow. Großartige Unterhaltung, so aus der Ferne.

    "GEGENBAUER RAUS!"


    Laut einer in Israel eingereichten Klage zielten Windhorsts Unternehmensgeschrecke auf Herthas langjährigen Präsidenten Werner Gegenbauer und seine Familienmitglieder ab. Sie produzierten sogar Cartoons, die ihn als Teufel darstellen.


    Gegenbauer trat im Mai nach 14 Jahren zurück #HaHoHe


    Wie in einem schlechten Spionage Film 😂🙈

  • Erinnert einigermaßen an das, was gegen Theo Zwanziger gelaufen sein soll.


    Da war es eine US-Firma. Und der Auftraggeber angeblich Katar.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Also mit dem Wind-Horst haben sie sich bei der Hertha auch keinen sooo großen Gefallen getan 😄

    Reiht sich ein in die anderen legendären Investoren in Deutschland.

    Ismaik, Kühne, der von Hannover (Name entfallen),...

    Anscheinend läuft da irgendwo eine Partie Mankomania.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Für mich zeigt das, das Windhorst auch nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.


    Vernünftige Investoren würden den deutschen Fussball nicht mit der Scheissbürschtn anfassen, weil es, wie mit Ismaik erwähnt, schon genügend Beispiele dafür gegeben hat, dass man sich damit einfach in die Nesseln setzt. Aber offenbar kommt immer wieder ein Millionär an, der denkt dass er es besser könnte und den Verein entweder auf seine Seite ziehen oder manipulieren kann.


    Selber schuld. Wenn er seine Millionen in irgendwelche lächerlichen government bonds zu 0,5% Zinsen investiert hätte, würde es ihm jetzt wesentlich besser gehen. ^^

    0

  • Profifußball in D ist halt kein Invest mit Aussicht auf Rendite sondern ein Hobby und dann funktioniert das auch, siehe Wob, Bayer, Hoppelheim und RBL.

    Die Beispiele, die du genannt hast passen aber gar nicht zur Aussage, weil das eben keine Hobbyinvestoren sind, sondern Firmen, die den Fussball als Marketingplattform benutzen. Genauso wie bei uns Adidas oder die Allianz. Bei uns ist die Firmenstruktur anders, das Interesse der Geldgeber ist aber das Gleiche wie in Leverkusen, Leipzig oder Wolfsburg.


    Bei Hoffenheim kann man vielleicht noch argumentieren dass Hopp das aus Spaß gemacht hat, aber es ist halt auch kein Zufall dass alles, was mit diesem Verein zu tun hat mit SAP-Werbung vollgepappt ist...


    Sowas - also Investoren, die nur im Hintergrund wirken und ihr Produkt möglichst günstig und effektiv bewerben wollen, funktioniert in Deutschland gut. Problematisch wird es dann, wenn einer kommt der die volle Kontrolle haben will, unabhängig davon ob er durch Gewinnerzielungsabsicht getrieben wird oder tatsächlich nur ein Hobby sucht, denn das funktioniert erwiesenermaßen überhaupt nicht.

    0

  • Windhorst streitet die Vorwürfe übrigens ab.


    Aber falls da was dran ist, hoffe ich, dass jemand gründlich prüft, ob sich da ein strafrechtlicher Ansatz findet.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Windhorst streitet die Vorwürfe übrigens ab.


    Aber falls da was dran ist, hoffe ich, dass jemand gründlich prüft, ob sich da ein strafrechtlicher Ansatz findet.

    Das Sicherheitsunternehmen (Shibumi Strategy Limited) streitet es auch ab und sagt es gäbe keine Klage. Da frag ich mich dann aber wieso es Gerichtsakten dazu gibt 😄


    Und laut Akten soll ein 20 köpfiges Team daran gearbeitet haben, Gegenbauer zu diskreditieren, Stimmung in den sozialen Medien zu machen, Cartoons erstellt & verteilt mit ihm als Teufel. Familienmitglieder von ihm und Mitarbeiter von Hertha sollen kontaktiert worden sein um delikate Infos zu bekommen über Gebauer 🙈

  • Die Geschichte um Windhorst geht weiter. Laut Bild berät man sich bei Hertha heute und will ihn rausschmeißen. Er hat sich mittlerweile via Facebook dazu geäußert und bietet Hertha an die Anteile zurück zukaufen die er hält. Man sehe keine Perspektive und Basis mehr um erfolgreich zusammen zuarbeiten ^^ Statement ist angehängt ;)


  • Riecht nach 5. Liga

    Was soll den Windhorst machen, wenn keiner die Anteile kaufen will? Hertha muss sie ja nun nicht zurückkaufen.


    Wird aber auf jeden Fall spannend zu beobachten. Ich sehe hier auch gar nicht die große Schuld bei Windhorst. Hertha dürfte der erste Verein sein, der es mit solch einer Summe geschafft hat, den Kader gar herunterzuwirtschaften. Man vergleiche den Kader mal mit dem vor zwei, drei Jahren. Der Kader wurde nicht verbessert, das Niveau konnte man auch nicht halten. Das Geld versenkte man in Antifussballern und gab gar die wenigen Spieler mit technischen Fähigkeiten ab.

  • Was soll den Windhorst machen, wenn keiner die Anteile kaufen will? Hertha muss sie ja nun nicht zurückkaufen.


    Wird aber auf jeden Fall spannend zu beobachten. Ich sehe hier auch gar nicht die große Schuld bei Windhorst. Hertha dürfte der erste Verein sein, der es mit solch einer Summe geschafft hat, den Kader gar herunterzuwirtschaften. Man vergleiche den Kader mal mit dem vor zwei, drei Jahren. Der Kader wurde nicht verbessert, das Niveau konnte man auch nicht halten. Das Geld versenkte man in Antifussballern und gab gar die wenigen Spieler mit technischen Fähigkeiten ab.

    Es ging ja wohl in erster Linie um den Schuldenabbau und weniger um den Kader. Wenn man eigentlich schon fast Pleite ist dank der Verbindlichkeiten, bleibt halt für den Kader kaum was übrig.

    Kann man doch genauso bei den Orks sehen - keine Kohle und letztlich fehlt es dann am Kader + den diversen Ex-Trainern auf der Gehaltsliste.

    Man stelle sich vor, die schmeißen in der 2.Liga den Trainer raus und dessen Vertrag verlängert sich durch den Aufstieg automatisch um ein Jahr.

    Den Spordirektor müsste man gleich mitrausschmeißem.

    Den Weinzierl haben die zweineinhalb Jahre für Nichtstun bezahlt und der hatte auch keinen Vertrag für 5.000 € im Monat.

    So bekommt man jeden Verein auf Dauer kaputt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.