Hertha BSC Berlin

  • Mit Favre würde man nicht besser da stehen, weil mit diesem Kader hätte der beste Trainer der Welt so seine Problemchen glaube ich 8-)

    0

  • Wer höneß raus wirft und dann seine 3 besten spieler abgibt hat den abbstiegt verdient! Dazu brauchen sie sich nun wirklich nicht wundern!

    0

  • ohne den wären die schon lange nicht mehr in der ersten liga... wenn sie es überhaupt gewesen wären!

    0

  • hehe ist war ziemlich fies, aber irgendwie freu ich mich :D die Hertha kann ich nämlich absolut net ab :8 Bin mir auch relativ sicher, dass die am Ende der Saison einer der Absteiger seien werden :D

    0

  • Wenn es so kommt kann man eh nichts dran ändern, dann müssen sie halt neu aufbauen, nur ohne Kohle wird das kein einfaches Unterfangen, schätze mal, das die so schnell nicht wieder hoch kommen würden 8-)

    0

  • Die haben nicht nur keine Kohle, die haben auch noch einen ordentlichen "negativen Gewinn" ! :D


    Falls die absteigen, frage ich mich, wie die den "Gewinn" überhaupt abbauen wollen. Das dürfte eine wahre Herkules-Aufgabe werden.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ohne den wären die schon lange nicht mehr in der ersten liga... wenn sie es überhaupt gewesen wären! </span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist so die schöne Mär vom Dieter. Aber mit dem Aufstieg hatte Hoeneß NICHTS zu tun. Den Aufstieg hatte die Hertha hauptsächlich den Firmen UFA & Bertelsmann zu verdanken, die über mehrere Kanäle Geld reinpumpten und fähiges Personal im Club einsetzten. Als die Firmen sich immer mehr verabschiedeten und ihre Spitzenleute aus dem operativen Geschäft abzogen, ging der Höhenflug auch rasant zu Ende. Mit Hoeneß würde man wohl nicht gegen den Abstieg spielen, aber wohl in 1-2 Jahren keine Lizenz mehr haben.

    0

  • Bei einem Abstieg der ja möglich ist würde die Mannschaft vollends auseinander brechen, was in diesem Falle aber auch das Beste wäre, so blöd sich das auch anhört, dann muss man eine gute Mischung aus Jung und Alt finden, um bald wieder nach oben zu kommen.

    0

  • Da spielen doch eh nur No-Names! Außer Friedrich und ebert ist doch keiner länger als 3 Jahre da. Bis man deren Kader mal komplett kennt, speilen da eh wieder andere. Das ist auch das Hauptproblem, dass es absolut keine Identifikationsfiguren gibt wie früher Preetz, Dardai, van Burik, Simunic oder Marcelinho.

    Man fasst es nicht!

  • Hertha wird denselben Weg gehen wie die Giesinger in den nächsten Jahren...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Falls sie wirklich absteigen sollten glaube ich auch, das die so schnell nicht wieder in der höchsten deutschen Spielklasse zurückkehren werden, ein Neuaufbau wäre dringend von Nöten, auch aus finanzieller Sicht 8-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">du denkst, dass Hertha jetzt direkt in die 3.Liga durchgereicht wird?</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Begleitumstände erachte ich als ähnlich wie bei den Blauen: zu grosses Stadion, Schulden, inflationäre Ansprüche, unfähiger Vorstand, wahrscheinlich ein komplett neu zusammengestellter Kader etc

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Begleitumstände erachte ich als ähnlich wie bei den Blauen: zu grosses Stadion, Schulden, inflationäre Ansprüche, unfähiger Vorstand, wahrscheinlich ein komplett neu zusammengestellter Kader etc </span><br>-------------------------------------------------------


    Es gibt einen großen Unterschied ist das ist der Hauptstadtfaktor. 1860 ist die Nummer 2 in München hinter einem großen Club, dem alle Sponsoren die Tür einrennen.
    Das Mitleid und die Scham wegen eines Hauptstadtvereins in der 2. Liga hat Hertha überhaupt nach oben gespült. Ein kompletter Absturz wird Hertha daher erspart bleiben, da man jetzt schon wieder die Gerüchte hört, dass Bertelsmann den Laden beim worst case in der zweiten Liga übernehmen wird, um Hertha wieder nach oben zu bringen.

    0

  • was hat bertelsmann mit berlin zu tun und was bedeutet übernehmen? 50+1 regel gilt ja zum glück noch. und das problem hauptstadtclub in liga 2 kann ja durch diue eisernen erledigt werden. dann wäre auch noch deren letzte krampfhaft vorgeschobene daseinsberechtigung verschwunden...

  • Bertelsmann hat Hertha erst in die 1.Liga gebracht. Damals noch vertreten durch die UFA. Vorstand, Aufsichtsrat war alles besetzt mit den Topleuten von Bertelsmann. Denen ging es weniger um die Verbindung mit der Stadt Berlin, sondern das Vakuum in der Hauptstadt. Hertha war das deutsche Modell von PSG. Ein Verein, der eigentlich einem Medienunternehmen gehört.
    Das ist auch keine Frage von 50+1, da Bertelsmann die damaligen Investitionen tatsächlich wieder einspielte. Das ist ein echter Investor.
    Union ist kein Konkurrent für Hertha. Für Nicht-Berliner schwer zu verstehen, aber Hertha und Union sind nicht einfach nur zwei Klubs aus der gleichen Stadt. Das ist auch nicht nur Ost und West, sondern Berlin und "Köpenick". Nicht nur aufgrund der fußballerischen Wurzeln, eignet sich Union daher nicht als Auffangbecken für den Berliner 1.Liga-Fußball.

    0