Hertha BSC Berlin

  • Als ob ein Trainer der nur nen Jahresvertrag hat nicht einfach mal sagen kann: nö Männers im Sommer ist für mich hier schluss.
    Da macht der Preetz die beleidigte Lebärwurst und muss ihm kurz vor Wein Nachten noch einen vor den Koffer geben.
    Lächerlich.

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Die Theorie, dass er bei Heldt im Wort stand passt aber durchaus gut ins Bild und er deshalb die Hertha verlassen wollte. Zwar hat sich das dort erledigt, aber es würde passen. Würde auch erklären, warum man bei Hertha so angepisst ist. Nicht, dass er den Klub verlssen will, sondern dass er bereits woanders zugesagt hat.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • irgendwie ist die entwicklung der letzten jahre im fussball schon lustig: es passiert immer haeufiger wenn ein trainer seinen auslaufenden vertrag nicht verlaengert, dass er sofort entlassen wird...irgendwie schon komisch

    0

  • also jungs ich mag den babbel und er ist auch ein ur bayer...aber der fink oder jonker als neuer mann nach jupp waeren mir definitv lieber!!!


    der fink hat mit basel schon bewiesen das er international was drauf hat...babbel noch nicht

    0

  • ..wenn wir einen neuen Trainer nach Jupp bekommen , wird es wohl Favre oder Klopp , je nach dem , wer da zur Zeit höher im Kurs steht

    0

  • Sehe ich anders; Babbel würde hier hinpassen wie die Faust auf's Auge, vor allem nach einer Lehrlingszeit unter Jupp.


    Er ist genau der Typ nach Hoeness' Geschmack...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Exakt. Babbel hat genau diese gewisse Bodenständigkeit, ist aber dennoch in der Lage auch mal nen Spruch loszulassen. Im Gegnsatz zu Fink, sucht er sich seine Angebote auch gut aus und heuert nicht in eienr Verzweiflungstat beim HSV an und glänzt dort mehr mit Sprüchen als mit Leistung. Wo Jonkers etwas bewiesen haben soll, würde ich auch gern mal wissen.


    Bei Favre muss man abwarten, wo er in den kommenden Jahren sein wird. Auf dem Zettel wird er aber weiterhin sein. Auf Klopp wird das auch der Fall sein, aber der ist garantiert bis 2014 beim BVB und wird dann ein Kandidat auf die Löw Nachfolge.


    Ich habe es anderer Stelle schon geschrieben, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, dass man Babbel für ein Jahr als Heynckes-Assistent installiert, um dann einen leisen Übergang zu gewährleisten. Es war doch komisch, dass diese Gerüchte mit Babbel und dem FCB aufkamen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ich hab auch nicht gesagt das jonker was bewiesen hat...


    ich sagte ja fink hat was bewiesen...der hat in basel echt was aufgebaut mit sehr limitierten mitteln...und fink war ja auch unter hitzfeld der allrounder bei uns der fast alle positionen mal gespielt hat...von daher denke ich das er einfach taktisch mehr drauf hat als babbel...ich kann mich natuerlich auch irren ;-)


    babbel und jonker waeren beides experimente

    0

  • aber babbel waere mir definitv viel lieber als klopp!!!!...ich will bei uns irgendwie keinen auf und abspringenden hampelmann an der seitenlinie haben...der grinsemann hat schon gereicht!!!

    0

  • einen Klopp können wir uns gar nicht leisten. Sein Erfolg beruht auf 7 Tage Pause - das kann er sich bei Karnevalsvereinen leisten, nicht hier.

    0

  • Ich glaube an kein Engagement von Babbel bei uns, auch nicht als Assistent.
    Deshalb bin ich um so gespannter, wo er nun wirklich seine Karriere fortsetzen wird.

    0

  • Babbel wird noch dieses Jahr in Leverkusen vorgestellt - da bin ich mir sicher! Völlers Aussagen am Samstag deuten darauf hin, dass Dutt gefeuert wird und mit Babbel ist jetzt ein guter Kandidat am Markt. Leverkusen kann sich mit dieser Truppe Leistungen wie in der Hinrunde nicht erlauben!
    Es grenzt eigentlich schon an ein Wunder, dass sie im CL-Achtelfinale sind! Wer die Heimspiele gegen Valencia und Chelsea gesehen hat weiß was ich meine...


    Für mich ist folgende Kostellation vorstellbar:
    Babbel löst Dutt in Leverkusen ab, welcher wiederum Sorg in Freiburg ersetzt. Sorg sitzt dann auf der Straße oder geht zurück ins zweite Glied.


    Babbel bei Bayern als Assi von Jupp wird es nicht geben! Für Babbel wäre das ein Rückschritt und ich denke auch ein Fehler. Wenn er ein Angebot aus Leverkusen bekommt wird er dieses annehmen - und ich denke das wäre genau der richtige Verein für ihn. Er könnte international spielen - und das nicht nur dieses Jahr. Für seine Trainerkarriere wäre das die ideale Zwischenstation.

    0

  • Hertha-Manager Preetz rechtfertig die Entlassung Babbels und behält sich sogar rechtliche Schritte gegen den Ex-Coach vor.


    Babbel konterte derweil über die Medien. "Ich bin auch ein Stück weit froh, dass es jetzt vorbei ist, denn dieses Versteckspiel ging mir an die Nieren", sagte Babbel der "Bild".


    Doch die Hauptstadt-Posse ist offenbar noch lange nicht beendet. Denn Preetz erklärte, dass er selbst arbeitsrechtliche Schritte gegen Babbel aufgrund des Lügenvorwurfs nicht ausschließen wolle.


    "Meine Aufgabe ist es auch, Schaden von Hertha abzuwenden", sagte der Ex-Profi.


    http://www.sport1.de/de/fussba…sliga/artikel_497628.html

    0

  • Soll nicht labern, wir reden hier von einem Gespräch unter zwei Leuten, wenn nichts schriftliches vorliegt dann braucht der gar nicht zum Anwalt gehen. Preetz hat es verbockt und will Babbel den schwarzen Peter unterjubeln.