Hertha BSC Berlin

  • Warst schonmal da? Absolute Katastrophe!


    Fliege im Schnitt wöchentlich von und nach Tegel. Für mich ziemlich ärgerlich, weil mit langen An- und Abfahrten verbunden. Gleich, ob mit den Öffis oder per PKW. Aber Tegel ist halt besonders unter den Westberlinern beliebt und für viele ja auch schnell zu erreichen.


    Positiv: Schneller ist keiner. Vom Betreten d. Flughafens bis in die Maschine in zehn MInuten - machbar. Terminal C mal außen vor.


    Negativ: Die fehlende Anbindung an S- bzw. U-Bahn.


    Aber wie gesagt, extrem beliebter Flughafen, den ICH allerdings nicht vermissen werde. Trotz seiner genialen Konstruktion.

  • Tegel hat halt ein anderes Konzept. Kein Shopping-Mall-Flughafen, sondern ein Flughafen der kurzen Wege.


    Aufgrund der Lage (viel Wohnbebauung in der Einflugsschneise), der Anbindung (nur Bus, Taxi, PKW) und des Zustands (seit klar ist, dass er geschlossen werden soll, wird nur noch das absolut notwendige gemacht) ist eine Schließung aber überfällig.




    Btt:


    Mit Ascasibar von Stuttgart hat Hertha den ersten Winterneuzugang fix gemacht. Bin gespannt, ob die trotzdem noch Xhaka holen.


    Mit Ascasibar und Löwen hat man schon 17 Mio fürs ZM ausgegeben. Und Grujic, Arne Meier und Darida hat man auch noch im Kader.

    0

  • Sieht nach keinem Wechsel zur Hertha aus...

    Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht was xhaka da soll. Er spielt bei einem Verein der normal immer europäisch spielt und wohnt dazu noch in London.

    Dazu dürfte er auch bei Arsenal gut verdienen. Verbessern würde er sich bei einem Wechsel also nicht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht was xhaka da soll. Er spielt bei einem Verein der normal immer europäisch spielt und wohnt dazu noch in London.

    Dazu dürfte er auch bei Arsenal gut verdienen. Verbessern würde er sich bei einem Wechsel also nicht.

    Er wollte scheinbar weg, weil er nicht spielte, scheint sich aber jetzt erledigt zu haben.

    Klar, beim Verdienst hätte er Abstriche machen müssen.

    Triple 2013
    Triple 2020





  • Dieter Hoeneß wollte bei Hertha mal Genusscheine verkaufen, wegen des Stadionneubaus. Hat super geklappt.

    Preetz wurde durch die Verpflichtung vom "Grinser" Klinsmann zur Witzfigur abgestempelt. Super Bedingungen zum Start in die Zukunft.

    Der Geldgeber, ein windiger Geschäftsmann, der schon mal eine Insolvenz hinlegt.

    Im Luftschlösserbauen war Hertha BSC schon immer eine große Nummer in Berlin.

    In 10 Jahren, da bin ich dann schon Rentner, wird Hertha immer noch im Olympiastadion spielen, der Investor wird verschwunden sein und alles ist wie immer in Berlin, Hertha ist ein Verein, den man als Berliner nicht mögen muss.


    Zum Glück gibt es in Berlin jetzt eine Alternative Namens 1.FC Union. Da bin ich gespannt.


    Zum Glück habe ich 1973 mein Herz beim FC Bayern München ins Schießfach gelegt.

  • Hertha ist halt ein belang-, bedeungs- und weitgehend planloser Verein, der seine Strahlkraft, soweit überhaupt vorhanden, einzig aus seinem Status als Hauptstadt-Klub und aus dem Umstand schöpft, dass er im Olympiastadion spielt.


    Die Alternative Union freut mich natürlich auch. Nur wie lange wird dieser Verein dem Fußball-Oberhaus angehören...?

  • In Berlin hat man einfach zu wenig Leute mit Fußballverstand, hat man doch Jahrzehnte lang keinen erstklassigen Fußball gespielt und sich bis heute nicht dazu durchringen können, Topentscheider in den Verein zu holen. Niemand mit Köpfchen würde nen gescheiterten Klinsmann als neuen Topmann aufbauen.


    Hertha wird weiterhin das Geld für überteuerte Transfers und Gehälter raushauen und dann irgendwann wie Hannover dastehen.

  • Hertha geht all in. Damit stehen die 20/21 aber mächtig unter druck.

    Kommt da kein top 6 platz raus wirds unbequem.

    20/21 unter Druck ist gut. Die sollten erst mal sehen, dass sie von ihrem 13.Platz wegkommen. Im Moment sind die näher an der Abstiegszone, als ihnen lieb ist. Wenn da die Einkäufe nicht sofort einschlagen, wird es noch diese Saison unbequem.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das wird krachend scheitern, ich denke da muss man kein Prophet sein. Solche Ausgaben können die auf Dauer nur über die CL finanzieren, und da werden sie nicht reinkommen so lange wir, Dortmund, Leipzig und Leverkusen einigermaßen ihr Potenzial abrufen. Selbst an Gladbach und Schalke muss man erst mal vorbeikommen.

    Und das alles mit Klinsmann an der Taktiktafel, der die CL-Quali fast mit Bayern München noch verbockt hätte.


    Ich würde mich ja kaputtlachen wenn die absteigen, dann könnte die halbe Mannschaft inkl. der Neuzugänge wahrscheinlich ablösefrei wechseln und die 100-200 Millionen wären nach einem Jahr schon weg. Wäre standesgemäß für Berlin, das Geld in Rekordzeit zu verbrennen.

    0

  • Manchmal führt der Weg "to the top" halt erst mal in die unteren Ligen. Kennt man ja von den Blauen aus München, die sind auch immer noch mit dem Angriff auf die CL beschäftigt und rollen das Feld von hinten auf. ^^

    0