Hertha BSC Berlin

  • suedstern80


    Kann ich jetzt nicht so ganz verstehen. Es sei denn, nur Städte wie Tokyo oder New York sind Big Cities. Für mich gehören da aber auch Paris, London, Rom und eben Berlin usw. dazu, obwohl die alle keine Alleen aus Wolkenkratzern aufweisen können. Alle haben ihren eigenen Reiz, obwohl Berlin architektonisch mit den Genannten natürlich bei Weitem nicht mithalten kann. Dafür hat Berlin ein Ausgangsangebot, das seinesgleichen sucht.


    Aber egal. Einzig würde mich wunder nehmen, was den die Gesinnung der Einwohner der echten Metropolen sind. Denn soweit ich das beobachten konnte, unterscheiden sich diese doch ganz beachtlich.


    Nichts für ungut, aber für mich wirkt es eher ein wenig so, als hätten dir Berlin oder ein hier angemeldeter Berliner mal die Alte ausgespannt. 😄

    0

  • Das sieht man auch nur außerhalb Berlins und innerhalb Deutschlands so, dass Berlin keine Big City sei. Unterhält man sich mit Menschen aus New York, London oder Paris, dann hört man ganz andere Antworten als von Menschen aus Köln, Hamburg oder München. Und wer is dann wohl repräsentativer und vor allem objektiver?

    0

  • Uhh, wenn der Küchentischphilosoph zum Küchentischpsychologen mutiert, dann lass am besten beides sein.


    Angesichts der sich sammelnden Daumen scheint "der angemeldete Berliner" ja ein richtiger Hengst zu sein wenn da jedes mal "ne ausgespannte Alte" hintersteckt :thumbup:

  • Im Vergleich zu anderen "Big Cities" ist Berlin nicht unsere Finanzmetropole z.B.

    Welche Großunternehmen sitzen denn da? Mir fällt nur die deutsche Bahn auf Anhieb ein.


    Und die Hertha war schon immer eine graue Maus und die wirst du mit einmalig 150 Mio auch nicht in die Top 4 Deutschlands katapultieren. Dazu kommt noch, dass die Stadt eben auch noch Union hat.

    Man fasst es nicht!

  • Nun ja, darf ja jeder seine Meinung zu Berlin haben. Vermutlich ist es nicht so falsch, dass die Meinungen von In- und Ausländern da etwas auseinandergehen. Es ist ja auch nicht so untypisch, dass die Hauptstädte im Inland nicht so beliebt sind.


    Aber Hertha sehe ich auch sportlich unbedeutend bleiben. Aber ich sehe Chancen, dass sie sich dauerhaft von der grauen Maus zum spektakulären Chaosclub mausern. 😄

    0

  • Im Vergleich zu anderen "Big Cities" ist Berlin nicht unsere Finanzmetropole z.B.

    Welche Großunternehmen sitzen denn da? Mir fällt nur die deutsche Bahn auf Anhieb ein.


    Und die Hertha war schon immer eine graue Maus und die wirst du mit einmalig 150 Mio auch nicht in die Top 4 Deutschlands katapultieren. Dazu kommt noch, dass die Stadt eben auch noch Union hat.

    Da gibt es auch einen historischen Grund, warum das nicht der Fall ist und Berlin nicht mehr die deutsche Finanzmetropole sein konnte.
    Und nach Mauerfall stemmte sich die deutsche Provinz im Bundesrat sehr erfolgreich dagegen Berlin wieder zur Finanzmetropole zu machen, was die Finanzwelt übrigens auch heute noch begrüßen würde.

    Denn was wäre Hessen ohne die Frankfurter Finanzwelt?

    Und würdest du Berlin so aufstellen und ähnlich zentralisieren wie andere Top-Cities, dann gingen in vielen Bundesländern die Lichter komplett aus. Berlin wird innerhalb Deutschlands nie mehr den Zentralstatus zurückbekommen, den die Stadt vor dem 2. Weltkrieg hatte. Denn das blockiert der Rest in Deutschland.

    Das führt dann dazu, dass nahezu alle internationalen Großunternehmen nebst Standort, den sie in anderen Städten etablierten als Berlin einfach mal nicht gut zugänglich war, nun eine Repräsentanz haben.

    0

  • Nachdem es hier nicht mehr um Hertha geht, sondern um die Stadt an sich, könnte man jetzt ja mal zu Gastro-, Freizeit- und Shopping-Tipps übergehen.


    Komme ja hoffentlich irgendwann wieder mal nach Berlin und könnte Wertvolles von hier mitnehmen.


    ;)

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Berlin ist eigentlich immer eine Reise wert und ich war auch schon einige Male dort. Berlin ist aber auch die Stadt, bei der ich mich nach 2-3 Tagen freue, wenn ich sie wieder verlassen darf. Bekannte Plätze sind immer wieder auf´s Neue beeindruckend, der Großteil der Stadt aber einfach hässlich und dreckig und die teils abgehobenen Leute dort, nerven mich auch. Die Hertha war für mich irgendwie nie relevant, bevor sie der Big City Club werden wollte. Das Olympiastadion ist legendär, das war es aber auch.

  • Da wir hier ja derzeit bei individuellen Eindrücken sind... als die Mauer noch drum war, da fand ich die Stadt West-Berlin iwi interressanter als heutzutage. Ich mag es aber eh weniger, wenn ich längere Zeit in einem öffentlichen Verkehrsmittel sitze und grauen Beton sehen muss...


    Ist halt da, diese aus vier Orten zusammengestellte Stadt. Mit zwei Bundesligisten, das ist für mich das interessanteste Detail.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Berlin ist kulturell und historisch interessant. Leider wird es in seiner Bedeutung für Deutschland bei der folkloristischen Rolle bleiben. Dass man auch keine Ambitionen hat aus der Low-Performer-Rolle rauszukommen hat Wowereit ja mit seinem "arm aber sexy" manifestiert und wurde dafür von seiner Stadt gefeiert. Insofern eine selbsterfüllende Prophezeihung, und solange sie damit durchkommen und in der eigenen Verschwendung nach wie vor unsanktioniert durchkommen, wird sich daran auch nichts ändern. Hertha ist da der perfekt passende Profiverein dazu. Große Ansprüche, wenig Bereitschaft, noch weniger Fähigkeit. Umso erfreulicher wie Union da als Gegenstück dasteht.

  • Aber kein Fußballstadion, mal ein Pokalendspiel, mal ein Auswärtsspiel, aber viel öfters möchte ich da auch nicht hin.

    Ne, im normalen Liga Alltag ne leblose Schüssel. Und im Winter komplett ungemütlich. Wenigstens ist jetzt ein Dach drauf und es zieht nicht mehr wie hechtsuppe .

    rot und weiß bis in den Tod

  • Berlin ist nun mal DIE Metropole Deutschlands. Dann kommt lange nichts. Irgendwann Hamburg, München usw.


    Im internationalen Vergleich ist Berlin nur eine unter vielen. Und definitiv tragen in Berlin mehr Leute T-Shirts, Hoodies usw., auf denen "I Love NY" steht, als in New York solche mit "Berlin"-Logo.


    Bin trotzdem froh, hier zu leben. Aber das ist ein anderes Thema.

  • Verständlich. Tedi ist tatsächlich auch ziemlich „unsexy“...

    Das ist so. Denke der Windhorst wird da bald einen anderen aus dem Hut ziehen. Bin mal gespannt was da in Berlin aufgebaut wird.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Wäre für mich auch die einzige Erklärung, wie sein Investment da Sinn machen würde. Wenn er das entsprechende Netzwerk hat um potente Sponsoren anzulocken hätten sie permanent mehr Geld, was natürlich auch seine Anteile massiv aufwerten würde. Man wird sehen...

    0