TSG Hoffenheim

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Anmeldungsdatum: 22.03.2006
    Beiträge: 1750
    Starspieler
    Wohnort: Lüneburger Heide

    das neue jahr beginnt gleich mit einem absoluten horrorschocker:



    wo ist der kotz-smiley, wenn man ihn mal braucht? </span><br>-------------------------------------------------------


    Am 6.1.2011 startet übrigens in den deutschen Kinos die Fußballstory über Hoffenheim, Titel: Das Leben ist kein Heimspiel. Die Bewertung in der TV Spielfilm sieht folgendermaßen aus:
    Liebenswertes Portrait des Bundesliga-Quereinsteigers TSG Hoffenheim. Die Filmemacher Rouven Rech und Frank Marten Pfeiffer begleiteten zwei Jahre lang den kometenhaften Aufstieg des Provinzklubs. Das Ergebnis ist ein kleines, auch durchaus kritisches Fußballmärchen, in dessen Mittelpunkt ganz banale Weisheiten stehen: Tore, Wurst und Bier will der Fan.


    Die im Anschluss erscheinende DVD des Films ist auch ein Muss für Krankenhäuser im gesamten Bundesgebiet - damit spart man massig Geld fürs Magenauspumpen bei Alkohol- und Tablettenmissbrauch. Einfach Film einlegen und den Patienten davor setzen - der Rest "kommt" von allein.

    0

  • Typisch BILD


    Letztlich hat er als Trainer eh nichts zu melden, gut der Hoppi dürfte aufgrund von 50+1 auch nichts zu melden haben aber das sprengt das Thema. Manager und Opa Hopp waren in München zu Verhandlungen schon vor Weihnachten da muss reichen. Angebot abgegeben, hören was die zu sagen haben und das Ding ist in trockenen Tüchern oder nicht. RR hat nichts zu melden, der soll lieber seinen Job machen.

    0

  • fast schon lustig, was im Forum der Hoppis bei tm.de los ist - da werden schon Stimmen laut wie "Hoffenheim ist nicht Hopp", etc., nur weil man ihm die Schuld am Gustavo-Deal zuschiebt


    einer meinte sogar, man "solle sich von Hopp trennen, weil er nicht die Interessen des Vereins vertrete"...




    Meine Meinung: Sollen sie den Hoppi doch rauswerfen, obwohl...geht ja gar nicht - ist ja sein Klub. :D :8

    0

  • ich war eben auch im offiziellen forum der hoppenheimer. was die vom stapel lassen, ist mehr als peinlich. was für ein lächerlicher haufen!



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ich finde der Hopp sollte nur ein Sponsor sein kein " Manager " oder irgendwas anderes mir geht das jetzt auf denn keks echt.
    Fussball.de schreibt :
    Der Wechsel von Luiz Gustavo vom Bundesligisten1899 Hoffenheim zum Rekordmeister Bayern München schon im Winter ist perfekt. Das bestätigte Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge der "Bild am Sonntag": "Wir haben uns mit Dietmar Hopp geeinigt. Der Vertrag soll am Sonntag unterschrieben werden."



    Meine Meinung:
    Ernst Tanner ist der Manager und nicht Dietmar Hopp !! </span><br>-------------------------------------------------------


    ich glaube, dass vielen von ihnen immer noch nicht bewusst ist, dass dieses projekt mit hopp steht und fällt. keine von den dort installierten marionetten wird hopp in irgend einer weise hineinreden können, was er mit seinem geld zu lassen hat. besonders nicht der allseitsbeliebte professor!

    0

  • Ich glaube nicht, dass das Projekt jetzt noch immer mit Hopp steht oder fällt. Der Klub steht doch auf eigenen Beinen und finanziert sich durch Transfers. Interessant ist aber, wie Hopp reagieren wird, wenn ihm dieser "Dank" künftig weiter entgegen schlagen wird. Der war ja bisher auch immer recht empfindlich... wenn das dann noch aus der eigenen Ecke kommt...


    ...wobei man aber sagen muss, dass die Kritiker nicht Unrecht haben. Tanner ist Manager, Rangnick Trainer und was ist Hopp? Schon komisch, dass er Gespräche führt...


    Nun ja. Wir sollten uns im Sommer ruhig noch etwas mehr bei Hoffenheim bedienen, dann haben alle was davon.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • wenn Rangnick Charakter hätte, würde er gehen - denn das hat er ja im Falle eines Abgangs von LG angedroht


    da er aber keinen Charakter hat...muss sich Hopp weiterhin mit dem selbst-ernannten "Professor" ( 8-) ) abgeben...mein Beileid hat der Hoppi

    0

  • @ Benny


    Nicht nur Salihovic. Man kann über Hoffenheim sagen was man will, aber die haben dort eine Spielkultur etabliert und die ganze Mannschaft entsprechend zusammengestellt. Ich würde mich nicht beschweren, stünden Rudy, Sigurdsson, Ba, Ibisevic, Salihovic, oder auch Beck bei uns im Kader... das sind zum Teil große Talente, zum anderen gestandene Spieler, die unserem Kader Breite verleihen würden.Sieht man mal über das Plastik-club-Image hinweg, ist das ne richtig gute Truppe mit richtig guten Fußballern. Bei uns kann man das nicht so uneingeschränkt sagen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • dreydel
    die haben bisher eduardo und jetzt gustavo "gewinnbringend" verkauft. davor haben sie nur in neue spieler investiert. ob die jetzt aufgrund von zwei spielerverkäufen auf den eigenen beinen stehen könnten, wage ich zu bezweifeln. hopp ist DER mann am ventil. lässt er die luft aus dem projekt raus, finden sie sich ganz schnell im unteren drittel der tabelle wieder.


    und wieso kannst du es nicht uneingeschränkt sagen, dass unsere truppe aus guten fußballern besteht?

    0

  • @ Skalle


    Weil ich schlicht und ergreifend der Meinung bin, das unser Kader zum Teil aus Spielern besteht, die in diesem System nicht wirklich zuhause sind (Altintop, Tymo), zum anderen nicht die entsprechende Klasse für den FCB haben (Klose, Hamit, Pranjic ist ein Grenzfall, Braafheid, van Buyten)

    "When life gives you lemons, go murder a clown."