TSG Hoffenheim

  • Hoffenheim trennt sich von Hansi Flick


    Die TSG 1899 Hoffenheim beendet die Zusammenarbeit mit Hansi Flick. Der 53-Jährige hatte erst im Juli des Vorjahres sein Amt als Geschäftsführer Sport übernommen und einen Fünfjahresvertrag unterschrieben.


    „In einem Vier-Augen-Gespräch Ende Januar wurde deutlich, dass es über die Rolle und Aufgabe von Hansi Flick unterschiedliche Auffassungen gibt“, erklärte TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp. „Als kleiner Klub, der sich in einem professionellen Umfeld bewegt, sind wir darauf angewiesen, unsere Möglichkeiten optimal zu nutzen. Dazu ist es nötig, dass gerade die Führungskräfte sich in ihrer Position wohl fühlen und mit hoher Effizienz arbeiten.“


    Flick erklärte nach der Vertragsauflösung: „Dietmar Hopp und ich hatten zuletzt mehrere intensive und vertrauliche Gespräche geführt. Wir hatten vereinbart, alles erst einmal in Ruhe sacken zu lassen und uns dann noch einmal zu treffen. Nun haben wir gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden.“ Sowohl Hopp als auch Flick legen Wert auf die Feststellung, dass Berichte über Machtkämpfe in der TSG-Führung oder abgelehnte Strukturpläne „frei erfunden sind und jeder Grundlage entbehren“. Der Geschäftsführerposten wird zunächst nicht neu besetzt.


    Quelle

    0

  • Herausragend, was Nagelsmann bei Hoffenheim geleistet hat. Vom Kader her, könnte der auch 7. oder 8. sein und es wäre im Rahmen der Ansprüche. Jedes Jahr brechen dem die besten Spieler weg und er kriegt es trotzdem immer hin, 1000% rauszuholen. Herausragendes Trainer-Talent und hoffentlich nachdem Kovac hier ein paar Jahre voll gemacht hat für unsere Bosse reif genug, um den FC Bayern trainieren zu dürfen.

  • Nix weiter. Hoffenheim in der CL braucht kein Mensch.

    Aber Leverkusen? Wenn wir ehrlich sind, würde es auch langen, wenn für Deutschland nur der Meister antritt...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Herausragend, was Nagelsmann bei Hoffenheim geleistet hat. Vom Kader her, könnte der auch 7. oder 8. sein und es wäre im Rahmen der Ansprüche. Jedes Jahr brechen dem die besten Spieler weg und er kriegt es trotzdem immer hin, 1000% rauszuholen. Herausragendes Trainer-Talent und hoffentlich nachdem Kovac hier ein paar Jahre voll gemacht hat für unsere Bosse reif genug, um den FC Bayern trainieren zu dürfen.

    Kann dir nur zustimmen. Bis auf eine Ausnahme: Glaube nicht, daß Kovac hier ein paar Jahre verweilen wird.

    0

  • Glaube nicht, daß Kovac hier ein paar Jahre verweilen wird.

    So richtig glauben, dass der hier länger bleibt als bspw. Ancelotti, kann ich bisher auch nicht. Ich hoffe es aber von ganzem Herzen, weil ich uns das gönnen würde. Ruhe auf der Position, optimalerweise für 2-3 Jahre, wäre mehr als wünschenswert.


    Mal schauen. Wenn er dann irgendwann nicht mehr da ist, MUSS Nagelsmann aber Thema werden. Wäre schon mal gut, wenn Favre länger als ein Jahr beim BVB bleibt, dann können die den 2019 schon mal nicht holen. Denke, dann würde er bei Hoffenheim auch noch bleiben, hat er ja selbst schon angedeutet. Hat ja bis 2021 Vertrag.

  • Kanonenfutter in der CL waren diese Saison schon ganz andere Mannschaften.
    Hut ab vor Nagelsmann. Bin gespannt was er dort leistet.

    Nagelsmann macht da unzweifelhaft einen super Job. Der Auftritt in der EL diese Saison zeigt aber, dass Hoppenheim da nicht hingehört. Verlieren zudem Uth und Gnabry.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Der Auftritt in der EL diese Saison zeigt aber, dass Hoppenheim da nicht hingehört. Verlieren zudem Uth und Gnabry.

    In der Phase der Doppelbelastung hat er halt Lehrgeld gezahlt. Hat er selbst bei Wontorra ja auch so bestätigt, dass es für ihn eine komplett neue Situation war, faktisch mehrere Monate lang nicht vernünftig trainieren zu können.


    Und was die Abgänge betrifft: Da würde ich mir keinen Kopf machen. Die gute GF und Nagelsmann kriegen das schon hin, vernünftigen Ersatz zu holen. Letztes Jahr haben wir denen die komplette Spielaufbau-Achse abgeluchst, und auch das haben sie irgendwie repariert bekommen. Und das so gut, dass sie die meisten Topclubs der Liga hinter sich gelassen haben.

    0

  • Aber Leverkusen? Wenn wir ehrlich sind, würde es auch langen, wenn für Deutschland nur der Meister antritt...

    Das ist jetzt nicht dein ernst oder? Leverkusen hat sich die letzten Jahre nicht mit Ruhm bekleckert, aber die Gruppenphase CL meist überstanden. Da ist Hoppenheim noch weit weg davon. Man muss Hoppenheim wegen Nagelsmann nicht glorifizieren.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Hoffenheim kann man zu Nagelsmann nur beglückwünschen. Dieser Coach ist auf einem ganz anderen Level als der Rest der Bundesliga-Trainer (mit Ausnahme von Jupp natürlich).


    Mit diesem Team Platz 3 zu holen nachdem ihm soviele Leistungsträger vor und während der Saison weggeholt wurden, ist einfach "next-level-shit"


    Ich hoffe wirklich, dass er unser übernächster Trainer wird. War für mich ohnehin noch weit vor Tuchel der absolute Wunschkandidat.