TSG Hoffenheim

  • da wurde ja nun einiges Richtige geschrieben....
    um am Schluß immer wieder auf :Hoffenheim hat es nicht :"verdient" "selbst verdient" etc etc zurückzukommen...
    wie wäre es , das einfach mal entspannt zu sehen:
    Leute, so ist das Leben....!
    es gibt Menschen, die über die Gehirnkapazitäten einer Amöbe und den Fleiß eines Faultiers verfügen und trotzdem reich und berühmt sind, weil sie in der richtigen Familie geboren und mit einem nicht völlig häßlichen Körper ausgestattet wurden...nennen wir sie mal Paris H. (offenheim)
    Ein Extrembeispiel, ok..
    das kann man aber im Alltag fortsetzen:
    man braucht eben einfach auch Glück....angeblich haben ja große und attraktive Menschen bessere Chancen im Berufsleben....das ist dann nicht verdient und gar nichts, sondern Zufall...das Glück von Hoffenheim heißt Hopp....der tut nichts illegales und läßt da schlaue Leute arbeiten...


    absolute Gerechtigkeit gibt es nicht - doch, in der DDR soll es die ja gegeben haben... :D - und in der Rangliste von Menschen, die für das Böse auf dieser Welt verantwortlich sind, würde ich Hopp ziemlich weit unten einstufen....


    da kann sich doch auch überlegen , ob zB ein ach so toller Traditionsverein wie der FCK es verdient hat, daß er mit Landesbürgschaften vor der Insolvenz gerettet wurde, in die ihn seine unfähige Vereinsführung eigentlich schon gebracht hatte...andere Vereine anderswo landeten eben in der Pleite...


    warum soll ausgerechnet der Profifußball eine Insel der überirdischen Gerechtigkeit und des Wahren und Guten sein? Der Fußball ist - ab zum Phrasenschwein - ein Spiegel dieser GEsellschaft. Hoffenheim zeigt eben nur, daß man mit Geld und Intelligenz einiges bewegen kann. Da könnten schlimmere Zustände gespiegelt werden.....
    Hoffenheim ist

    0

  • ....und dos Santos und Breno und ??? Was bringen uns Dremmlers Schnarchnasen noch?</span><br>-------------------------------------------------------

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber was Rede ich am 5.Dezember wird man in Münchenm sehen wer den modernen Fußball befürwortet und wer ihn entschieden Ablehnt... Ich bin gespannt was wir im Verein wirklich für Fans haben</span><br>-------------------------------------------------------


    Da bin ich auch mal gespannt. Auch ich werde da meine Meinung zum Modell Hopp lautstark mit kundtun. Ich hoffe allerdings, das es in einem halbwegs vernünftigen Rahmen bleibt und wir hinterher nicht wieder mit Problemen zu kämpfen haben

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber was Rede ich am 5.Dezember wird man in Münchenm sehen wer den modernen Fußball befürwortet und wer ihn entschieden Ablehnt... Ich bin gespannt was wir im Verein wirklich für Fans haben</span><br>-------------------------------------------------------


    Da bin ich auch mal gespannt. Auch ich werde da meine Meinung zum Modell Hopp lautstark mit kundtun. Ich hoffe allerdings, das es in einem halbwegs vernünftigen Rahmen bleibt und wir hinterher nicht wieder mit Problemen zu kämpfen haben</span><br>-------------------------------------------------------


    Bayern ist top - Hoffentlich die Fans auch. Persönliche Beleidigungen gegen einen integeren Menschen sind nicht angebracht.

    0

  • @gorcke


    ich finde es ja auch völlig ok, daß viele Leute Hoffenheim nicht mögen. Ich mag die auch nicht. Ich habe auch
    nichts gegen die. Mir sind die einfach egal. Ich nehme aber zur Kenntnis, daß die derzeit tollen Fußball spielen und in puncto Laufbereitschaft und kollektivem Pressing etc ein absolutes Vorbild sind. Auch für den FCB....


    Die philosophischen Betrachtungen dazu spare ich mir aus genannten Gründen. Nur dieses "ist kein Traditionsverein, darf da nicht hin"-Getue geht mir auf die Nerven. Was kann Hopp dafür, daß sog Traditionsvereine seit Jahtzehnten nichts aus ihren Möglichkeiten machen oder wie blöde Geld für unfähige Spieler, Manager und Trainer verpulvert haben?


    Bochum, Cottbus, Bielefeld und Co, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten seit Jahren vernünftig arbeiten, haben sicher mindestens ebensoviel oder mehr Respekt verdient. Aber jeder dieser Clubs würde auch lieber heute als morgen das Angebot eines Ruhrpott-,Lausitz - oder Ostwestfalen- Hopp annehmen. Da gehe ich jede Wette ein.
    Zu den Ostvereinen: ja, traurig...aber ich frage mich schon, welche Möglichkeiten denn zB Bochum , Bielefeld oder Mainz hatten und haben, die Dynamo Dresden oder vergleichbare Clubs dort nicht hätten???Was hätte man tun sollen? Die Clubs mit Steuergeldern am Leben halten? Das kann es ja auch nicht sein....


    Ansonsten wage ich mal die Prognose:Mannschaft -jedenfalls die Leistungsträger - und Trainer von Hoffenheim werden, wenn die so weitermachen sollten, in spätestens drei Jahren über Europa - vielleicht auch der eine oder andere über Bayern...- verstreut sein, weil jeder Spieler mal bei einem großen Club spielen will, auch wenn er in Hoffenheim ähnlich gut verdienen sollte. Daß Salihovic Angebote aus Berlin, Leverkusen und Dortmund abgelehnt und verlängert hat, zeigt für mich nur, daß die da schon anfangen, in diesen Dimensionen zu denken...
    Auf Dauer kann deswegen Hoffenheim sowas wie Leverkusen oder Wolfsburg werden, nicht mehr ,aber auch nicht weniger. Wenn Hopp bei der Stange bleibt. Was ich erwarte...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ja, das ist richtig....und diesen Status hat sich Bayern auch verdient sich die Sponsoren aussuchen zu können und das sie hofiert und gebauchpinselt werden.


    Und wir freuen uns darüber und gönnen es unserem geliebten Verein. :);-)


    Aber deswegen muß sich ein Verein wie die TSG dennoch noch lange nicht schämen das sie Zuwendungen in großem Stile bekommt.


    Und es braucht sie auch nicht wirklich zu kümmern was mit anderen kleinen Vereinen wie Karlsruhe, Bielefeld, Cottbus, Mainz oder sonstwas ist.


    Die TSG ist eben durch Hopps Engagement privilegiert. So einfach ist das. So etwas gibt es halt im Leben.....Glück gehabt.


    Kein Grund zur Scham und ich hoffe das die Hoffenheimer das auch nicht tun werden.


    Hopp ist dabei, für die Region eine fantastische und dauerhafte Sache auf die Beine zu stellen, die nebenbei auch viele neue Arbeitsplätze beschert.


    Er nimmt nicht nur, er gibt auch verdammt viel.


    Und wer sich immer noch andauernd an den Millionen aufhängt die beispielsweise Eduardo gekostet hat: Das waren für einen wirklichen Super-Fußballer immerhin noch zwei Millionen weniger als wir für die Mega-Graupe Sosa ausgegeben haben. Für diese Pflaume werden wir diesen Betrag nie mehr sehen wohingegen Hoffenheim Eduardo und auch einige andere Spieler irgendwann mal mit Riesengewinn verkaufen wird.....SO macht man Geschäfte... :8</span><br>-------------------------------------------------------


    Quid??? Kennst du diese Gegend? Und wenn ja, von welcher Gegend redest du?


    Redest du vom Rhein -Neckar-Kreis? Dann sollte dir bewusst sein, dass in dieser Region eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in ganz D - ergo ganz Europa vorherrscht. Und das ganz ohne Erstligafussball...und die wahnsinnig vielen Jobs, die er (angeblich) schafft...


    ...oder redest du von der "Stadt" Sinsheim und dem umliegenden Kraichgau? Dann sollte dir bewusst sein, dass dieses Mikronesien nicht gerade ein Ballungszentrum darstellt! Die meisten Leute, die dort leben, arbeiten in HN, KA, MA oder HD. Wovon also redest du??? Auch der FC SAP Hopp wird aus diesem Kuhdorf (sorry, Stadt...) kein Ballungszentrum machen; und das ist gut so!


    Oder redest du, wenn du von "vielen neuen Arbeitsplaetzen" und von "verdammt viel geben" sprichst davon, dass er dem Filius unseres geschaetzen DFB-Praesidenten einen gutbezahlten Arbeitsplatz geschaffen hat? ;-)

    0

  • die ostvereine werden auch irgendwann mal wieder kommen, allerdings sind auch viele plätze durch amateurmannschaften der profiteams belegt, was nicht gerade hilfreich für die kleinen, finanzschwachen vereine ist...außerdem sind die tv einnahmen natürlich auch ein vollwitz und die berichterstattung ebenfalls, diese faktoren spielen natürlich schon eine rolle, allerdings würde es die meisten vereine ohne private geldgeber bzw. geld von außerhalb schon lange nicht mehr geben...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber was Rede ich am 5.Dezember wird man in Münchenm sehen wer den modernen Fußball befürwortet und wer ihn entschieden Ablehnt... Ich bin gespannt was wir im Verein wirklich für Fans haben</span><br>-------------------------------------------------------


    Da bin ich auch mal gespannt. Auch ich werde da meine Meinung zum Modell Hopp lautstark mit kundtun. Ich hoffe allerdings, das es in einem halbwegs vernünftigen Rahmen bleibt und wir hinterher nicht wieder mit Problemen zu kämpfen haben</span><br>-------------------------------------------------------


    Sehr interesannt fand ich bei alle dem Trubel um Hopp, dass Plötzlich Fangesänge analysiert werden? Als ich am Sonntag morgen Doppelpass gesehn habe und Herr Hopp dort zu Gast war. Dachte ich ich Spinne, als die anfingen Gesänge wie "Heimspiel" in Mannheim oder "Ohne Dietmar wärd hr gar nicht hier als schwer beleidigend und das Produkt (Zitat) geistiger Tiefflieger bezeichneten... wenn ich mich mal erinnere was Bayernfans und Verantwortlichen schon alles entgegengeworfen wurde im Stadion und außerhalb ist sowas doch nun wirklich extrem lächerlich... (Ich sage nur 2001 in so ziemlich jedem Stadion nach der Daum Affäre: Hoenes du ***)


    Ich wette und Staatlichen Offiziellen gehen soweit, dass ma 5. Dezember alle Gesänge aufgenommen und der Block gefilmed wird. Und jeder der bei einem Gesang wie Dietmar du **(sonstwas) den Mund aufmacht wird angezeigt..... Von Doppelhalter, Fahnen oder Choreos gegen den modernen Fussball jetzt einmal ganz zu schweigen.

    0


  • hier ich habe die szene aus dem Doppelpass mal bei youtube gefunden, damit es sich jeder ansehen kann und jeder weiß worüber ich spreche.....


    Erst mit dieser Aktion hat sich Dietmar Hopp aus meiner Ansicht nach Abneigung wirklich redlich verdient. Vorallem als der DFB (durch komische Beziehungen zu Hopp.... da war doch was....) gegen SÄMTLICHE BELEIDIGENDEN ÄUßERUNGEN IM STADION GEGEN HOPP vorzugehen.


    Und die Medien wie hier das DSF taten, nachdem sich Herr Hopp so großzügig zeigte und anbot seine Anzeige wegen Beleidigung zurückzuziehen (ein Milliadär zeigt einern 19 jährigen an... :D da war jmd. wohl sehr verzweifelt), wenn dieser ihn auf Knien anfleht dies zu tun und sich entschuldigt, zu zeigen wie unfair Hopp doch von den Frankfurter Fans beleidigt wurde. Hallo?? "Heimspiel in Mannheim" eine Beleidigung geistiger Tiefflieger???. " Ohne Dietmar wärt ihr gar nicht hier" eine weitere Beleidigung??? (stimmt es denn nicht sogar?? ach nein jeder weiß ja Hoffenheim hatte schon immer 200 Millionen).. Das einzigste Beleidigende ist Dietmar du Sohn einer **** .. und sowas soll nun vom DFB angezeigt werden bzw. will der DFB verfolgen lassen.


    Daher kann ich mir genau vorstellen was ma 5. Dezember bei uns in München passieren wird. Blockfilmung und Anzeigen aller Fans die bei "beleidigenden" Gesängen gegen Hoffenheim und Dietmar Hopp den Mund aufmachen und verbot sämtlicher Fahnen und Transparente die missverstanden werden können. Ich würde fast wetten, dass selbst die Zaunfahne gegen den modernen Fußball an diesem Tag verboten sein wird (obwohl die schon seit Jahren da hängt)

    0

  • Heute war ich bei einer Kundin und die ist ein MSV Fan aber sie und ihr Sohn, 5 Jahre alt, sind jetzt nun auch TSG Fans. Das nenn ich mal lustig.


    Habe ihr dann gesagt dass ich es nicht verstehen kann das Bayern jahrzentelang so ein Hass entgegenschlägt wo sie sich doch alles aufgebaut haben und Hoffenheim kommt daher und da ist alles tutti....


    Für mich ohne jegliches Vertständnis.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die frage ist nur ob es moralisch in ordnung geht? ich finde nicht!</span><br>-------------------------------------------------------


    profifussball ist mal ganz nüchtern gesehen, moralisch gesehen eigentlich überhaupt nicht in ordnung ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    hier ich habe die szene aus dem Doppelpass mal bei youtube gefunden, damit es sich jeder ansehen kann und jeder weiß worüber ich spreche.....


    Erst mit dieser Aktion hat sich Dietmar Hopp aus meiner Ansicht nach Abneigung wirklich redlich verdient. Vorallem als der DFB (durch komische Beziehungen zu Hopp.... da war doch was....) gegen SÄMTLICHE BELEIDIGENDEN ÄUßERUNGEN IM STADION GEGEN HOPP vorzugehen.


    Und die Medien wie hier das DSF taten, nachdem sich Herr Hopp so großzügig zeigte und anbot seine Anzeige wegen Beleidigung zurückzuziehen (ein Milliadär zeigt einern 19 jährigen an... :D da war jmd. wohl sehr verzweifelt), wenn dieser ihn auf Knien anfleht dies zu tun und sich entschuldigt, zu zeigen wie unfair Hopp doch von den Frankfurter Fans beleidigt wurde. Hallo?? "Heimspiel in Mannheim" eine Beleidigung geistiger Tiefflieger???. " Ohne Dietmar wärt ihr gar nicht hier" eine weitere Beleidigung??? (stimmt es denn nicht sogar?? ach nein jeder weiß ja Hoffenheim hatte schon immer 200 Millionen).. Das einzigste Beleidigende ist Dietmar du Sohn einer **** .. und sowas soll nun vom DFB angezeigt werden bzw. will der DFB verfolgen lassen.


    Daher kann ich mir genau vorstellen was ma 5. Dezember bei uns in München passieren wird. Blockfilmung und Anzeigen aller Fans die bei "beleidigenden" Gesängen gegen Hoffenheim und Dietmar Hopp den Mund aufmachen und verbot sämtlicher Fahnen und Transparente die missverstanden werden können. Ich würde fast wetten, dass selbst die Zaunfahne gegen den modernen Fußball an diesem Tag verboten sein wird (obwohl die schon seit Jahren da hängt)</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Medien stellen das Bild Hoffenheims auch völlig falsch dar. Die behaupten tatsächlich, dass sich (fast) ganz Deutschland über die Entwicklung in Hoppenheim freuen würde- doch das Gegenteil ist der Fall. Dem FCB wurde unlängst vorgeworfen, die Pressefreiheit einzuschränken- doch diese Berichterstattung soll Pressefreiheit sein? :D Nein, eins ist klar: Die Medien wollen natürlich gut Freund mit dem Milliardär Hopp sein. Aber, lieber Herr Hopp, das sind alles falsche Freunde. Manchmal ist so ein Milliardär doch ärmer dran, als man denkt. ;-) Widerlicher als die Schleimerei der Presse ist jedoch die Schleimerei des DFB. Wer von den Herren dort verlor denn ein Wort über Beleidigungen gegen einen Hoeneß, Kahn oder Assauer? ;-)
    Und dann zeigt der Hopp noch den 19jährigen Dortmund- Fan an wegen eines DH´s!!! Diese Mimose! Herr Hopp, Sie sind eine Schande für den deutschen Fußball !! !! !!

    0

  • Naja, pippi, du kannst nicht leugnen, dass die einen- sagen wir mal- Wettbewerbsvorteil haben, für den sie nichts tun mußten. Du findest das halt nicht unmoralisch, ich hingegen kann es nicht fair finden. ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    hier ich habe die szene aus dem Doppelpass mal bei youtube gefunden, damit es sich jeder ansehen kann und jeder weiß worüber ich spreche.....


    Erst mit dieser Aktion hat sich Dietmar Hopp aus meiner Ansicht nach Abneigung wirklich redlich verdient. Vorallem als der DFB (durch komische Beziehungen zu Hopp.... da war doch was....) gegen SÄMTLICHE BELEIDIGENDEN ÄUßERUNGEN IM STADION GEGEN HOPP vorzugehen.


    Und die Medien wie hier das DSF taten, nachdem sich Herr Hopp so großzügig zeigte und anbot seine Anzeige wegen Beleidigung zurückzuziehen (ein Milliadär zeigt einern 19 jährigen an... :D da war jmd. wohl sehr verzweifelt), wenn dieser ihn auf Knien anfleht dies zu tun und sich entschuldigt, zu zeigen wie unfair Hopp doch von den Frankfurter Fans beleidigt wurde. Hallo?? "Heimspiel in Mannheim" eine Beleidigung geistiger Tiefflieger???. " Ohne Dietmar wärt ihr gar nicht hier" eine weitere Beleidigung??? (stimmt es denn nicht sogar?? ach nein jeder weiß ja Hoffenheim hatte schon immer 200 Millionen).. Das einzigste Beleidigende ist Dietmar du Sohn einer **** .. und sowas soll nun vom DFB angezeigt werden bzw. will der DFB verfolgen lassen.


    Daher kann ich mir genau vorstellen was ma 5. Dezember bei uns in München passieren wird. Blockfilmung und Anzeigen aller Fans die bei "beleidigenden" Gesängen gegen Hoffenheim und Dietmar Hopp den Mund aufmachen und verbot sämtlicher Fahnen und Transparente die missverstanden werden können. Ich würde fast wetten, dass selbst die Zaunfahne gegen den modernen Fußball an diesem Tag verboten sein wird (obwohl die schon seit Jahren da hängt)</span><br>-------------------------------------------------------


    Die Medien stellen das Bild Hoffenheims auch völlig falsch dar. Die behaupten tatsächlich, dass sich (fast) ganz Deutschland über die Entwicklung in Hoppenheim freuen würde- doch das Gegenteil ist der Fall. Dem FCB wurde unlängst vorgeworfen, die Pressefreiheit einzuschränken- doch diese Berichterstattung soll Pressefreiheit sein? :D Nein, eins ist klar: Die Medien wollen natürlich gut Freund mit dem Milliardär Hopp sein. Aber, lieber Herr Hopp, das sind alles falsche Freunde. Manchmal ist so ein Milliardär doch ärmer dran, als man denkt. ;-) Widerlicher als die Schleimerei der Presse ist jedoch die Schleimerei des DFB. Wer von den Herren dort verlor denn ein Wort über Beleidigungen gegen einen Hoeneß, Kahn oder Assauer? ;-)
    Und dann zeigt der Hopp noch den 19jährigen Dortmund- Fan an wegen eines DH´s!!! Diese Mimose! Herr Hopp, Sie sind eine Schande für den deutschen Fußball !! !! !!</span><br>-------------------------------------------------------


    Am interessantesten finde ich aber, dass wirklich jeder Hoppenheim befürworter von "Neid" auf das Geld und der Erfolg (?) des Vereins spricht. Bei uns hieß es immer das ist kein Neid auf die Erfolge des FC bayern blabla wer will schon so sein wie ihr. Lederhosenclub blablaa Alles nur erkauft und darauf soll man stolz sein nur Ausländer... (z.Z FC Bayern 7 Spieler aus der eigenen Jugend die regelmäßig spielen??)


    Und jetzt bei Hoffenheim ist es also plötzlich Neid. So wird das auch von den Medien und Hopp verbreitet und von Sympatisanten dieses Retortenclubs sowieso. JA warum soll es denn diesmal Neid und nicht Hass sein? Auf was ist man denn bei diesem verein bitte neidisch, wenn es beim fc Bayern angeblich ja schon Kein Neid gewesen sein soll/ist der für diese Abneigung verantwortlich war/ist??


    Das ist alles einfach nur lächerlich mehr nicht.

    0

  • Auch ist es sehr komisch, dass nur die Ansicht vertreten ist, dass Herr Hopp alles viel besser (???) macht als Abramovich zum Beispiel weil er ja seinen Heimatclub sao toll unterstüzt... Ich sehe das eigentlich so: Herr Hopp hat einen Verein ohne Fans (siehe bsp Mainz da kriege ich echt Kopfschmerzen) in die 1. Bundesliga gebracht. Ohne Legendäre Spieler, Geschichte, Erfolge....... (man siehe Historie des Vereins auf der Vereinshomepage ist ja sehr lang ) Chalsea hatte dies bereits alles und somit auch einen großen Fanzuspruch, dass was Abramovich da macht den Fussball gneau zerstört ist klar jedoch gab es bei diesem Verein wenigstens schon vor ihm vieles zu berichten (und auch volle Stadien).. Aber eine solche Ansicht kommt natürlich gar nicht erst auf

    0

  • Natürlich würden in Leipzig mehr Jobs entstehen als in Hoffenheim, keine Frage. Doch Fakt ist das sich das Ganze nunmal nicht in Leipzig abspielt sondern in Hoffenheim. </span><br>-------------------------------------------------------


    tja, leider verringert ein herr hopp so aber die chance, dass vereine wie leipzig oder cottbus in die erste liga vordringen bzw. bleiben. damit zieht also eine schon sehr wohlhabende region weiteres geld aus ärmeren regionen ab. es wird quasi ein teufelskreis verstärkt, in dem es schon ohne hoffenheim sehr schwer für die clubs die cottbus war.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Und die haben dort auch nicht weniger Anrecht auf Erstligafußball als in Leipzig.</span><br>-------------------------------------------------------


    natürlich kann man es nicht verbieten und hopp bewegt sich innerhalb der gesetzten rahmenbedingungen. die frage ist nur ob es moralisch in ordnung geht? ich finde nicht!</span><br>-------------------------------------------------------



    Auch lange bevor Hoffenheim da war haben die Ostclubs nichts auf die Kette bekommen, da kann man der TSG wohl keinen Vorwurf machen. :D


    Und wie der Fußball angenommen wird sieht man ja an Cottbus die ihr kleines Stadion noch nicht mal gegen Schalke voll bekommen. Soviel mal dazu.....


    Und ich finde es in keinster Weise unmoralisch was in Hoffenheim abläuft.</span><br>-------------------------------------------------------


    also pipi ein verein wie hoffenheim, mit ostvereinen zu vergleichen das ist schon ganz großes kino, zum einen die infrastruktur, das umfeld usw. ist wohl ein anderes als im osten. kurz nach der wende sind viele möchtegerns aus dem westen zu den ostverein gekommen und haben diese ausgenommen wie eine weihnachtsgans, aber vorangebracht hat den verein niemand! und wenn du ehrlich bist ein solche lobby wie sie hoffenehim beim dfb hat, werden die ostvereine nie haben - ich erinnere dich nur an den zwangsabstieg von dresden >:-|

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    also pipi ein verein wie hoffenheim, mit ostvereinen zu vergleichen das ist schon ganz großes kino, zum einen die infrastruktur, das umfeld usw. ist wohl ein anderes als im osten. kurz nach der wende sind viele möchtegerns aus dem westen zu den ostverein gekommen und haben diese ausgenommen wie eine weihnachtsgans, aber vorangebracht hat den verein niemand! und wenn du ehrlich bist ein solche lobby wie sie hoffenehim beim dfb hat, werden die ostvereine nie haben - ich erinnere dich nur an den zwangsabstieg von dresden >:-|</span><br>-------------------------------------------------------


    hätte hopp einen verein aus dresden oder leipzig unterstützt, dann hätte ich das begrüßt. denn so wäre wenigstens ein bisschen ungerechtigkeit nach der wende zurückgezahlt worden. ohne die spieler aus der ehemaligen ddr würde unser fussball ganz ganz alt aussehen in den letzten jahren, aber davon haben nur die westvereine profitiert. da wäre es echt mal sehr großmütig gewesen, wenn einer in problemgebiete cottbus, dresden, rostock investiert hätte als in regionen, die eh schon am goldenen löffel hängen!!!</span><br>-------------------------------------------------------


    richtig, da war ja uli wieder großzügig, als er dresden damals wesntlich mehr für zickler bezahlt hat, als er wert war!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Auch lange bevor Hoffenheim da war haben die Ostclubs nichts auf die Kette bekommen, da kann man der TSG wohl keinen Vorwurf machen. :D


    Und wie der Fußball angenommen wird sieht man ja an Cottbus die ihr kleines Stadion noch nicht mal gegen Schalke voll bekommen. Soviel mal dazu.....


    Und ich finde es in keinster Weise unmoralisch was in Hoffenheim abläuft.</span><br>-------------------------------------------------------


    also es geht hier nicht nur um ostclubs! aber willst du sagen, dass sich die situation für vereine wie cottbus, gladbach, bochum etc. gleich geblieben ist durch den hoffenheim aufstieg und sich nicht unterscheidet wenn anstatt hoffenheim mainz aufgestiegen wäre?


    kann nichts genaues dazu sagen, warum das stadion in cottbus öfter nicht voll ist. aber könnte mir vorstellen, dass es daran liegt, dass die menschen dort eben nicht soviel geld für ein hobby wie fussball über haben. da wären wir dann auch wieder beim teufelskreis und den arbeitslosen und bei der MORAL!</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich will damit nur sagen das Hoffenheim nicht für die Probleme anderer Vereine zuständig ist.


    Fußball ist Volkssport Nr. 1 und Allgemeingut - und wenn sich da nun jemand findet der dort was aufbauen will und in der Region mal gescheiten Fußball etablieren will damit die Leute dort mal was Anderes zu sehen bekommen anstatt das ewige Rumgekrücke von Vereinen wie Lautern oder Mannheim in Liga 2 oder 3 oder noch tiefer dann kann ich da nichts Verwerflichliches dran finden.</span><br>-------------------------------------------------------


    Junge jetzt sein endlich mal still. Die Fans hatten sehr wohl die Chance sich gegen Hopps einfluss zu wehren (siehe Kaiserslautern und Waldhof Mannheim, die haben es auch gemacht). Und selbst als es zu spät war AUstria Salzburg hat es vorgemacht... Für alle die keinen Plan haben was dort passiert ist (man könnte ja sagen der Rinderwahn ist ausgebrochen....) kann man es hier nachlesen...


    http://de.wikipedia.org/wiki/SV_Austria_Salzburg

    0

  • ABer nein die Hoffenheim "Fans" (oder Zuschauer seit einem Jahr) geben mit sowas noch öffentlich an und machen andere Verein die es schwer haben sich zu finanzieren noch runter.

    0

  • @pippi, das ist ein böse unterstellung un das ist defintiv nicht wahr, beschäftigte dich mal damit und dann siehst du, dass es einfach nicht stimmt, was du sagst!

    0