TSG Hoffenheim

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und die Gefahr sehr groß, dass viele Fans direkt aus Sinsheim (Hoffenheim) abreisen nach dem Schlusspfiff, </span><br>-------------------------------------------------------


    naja, früher bin ich nach dem Oly auch meist in die Innenstadt oder nach Neuhausen. Heute fahr ich von der Mondlandschaft mit der U-Bahn meist durch und steig vor der Haustüre aus. :D

    0

  • @monaco_schranze
    ja nach Mannheim ist es nicht weit auch so 30 Km. Frankfurt schon zu weit aber das ist es ja die Kurpfalz oder neu deutsch die Rhein-Neckar-Region hat 3 bis 4 nahe anlaufstellen in der nähe des Stadions Speyer is aber ned so die Partystadt, Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen.

    0

  • Dieses Ziel wurde erreicht, auch dadurch das dem Verein ein kostenloses Trainigsgelände zur Verfügung stand oder wäre vielleicht der Abstieg gekommen ???

    Wäre dieses auch geschehen ohne die privaten Gelder und dem kostenlosen Trainigsgelände des Herrn Neudecker ???


    Keiner kann dieses beantworten, weder ihr noch ich.


    Gruss Maik</span><br>-------------------------------------------------------
    Doch, kann ich. Das Trainingsgelände wurde 1971 eröffnet, wir wurden 1969 Deutscher Meister, 1966, 1967 und 1969 Pokalsieger.
    Und ich muss das nochmal genau recherchieren da ich mir nicht 100%ig sicher bin, aber ich glaube mich zu erinnern das der FCB das Gelände selbst bezahlt hat und auch der Bau nicht völlig kostenlos war, sondern nur verdammt billig. Aber wie gesagt, ich muss da nochmal nachlesen.



    also neudecker hin oder her. wahrscheinlich wäre der fcb genauso ohne ihn nach oben gekommen. 100 prozent sagen kann man das nicht. diese situation ist ein mosaikstein in dem weg des klubs genauso wie der hopp mit seinem geld ein mosaikstein bei hoffenheim ist. wobei dieser natürlich riesig ist im vergleich zu unserem.


    aber noch eine frage, warum sind denn beckenbauer und müller und co zum fcb gekommen?? weil dort die prespektiven, strukturen etc. besser waren?? diese strukturen sind ja bestimmt auch nicht durch finanzielles nichts entstanden. also auch wenn der aufstieg des fcb seit müller beckenbauer und co weiter oben begonnen hat. auch dieser geschichte liegt zugrunde dass es personen gab die diese voraussetzungen geschaffen haben.</span><br>-------------------------------------------------------
    Als Beckenbauer zum FC Bayern wechselte war er 13 Jahre alt, der Präsident war Roland Endler und der FCB nur die Nummer 2 in der Stadt. Warum er trotzdem kam dürfte hinlänglich bekannt sein.
    Sepp Maier kam im gleichen Jahr und war auch grade mal 14 Jahre.
    Das Gerd Müller eigentlich zu den Blauen wollte ist ein alter Mythos, der aber von den beiden damaligen Präsidenten in einem Interview bereits relativiert wurde.


    Mir scheint du weißt nicht wirklich viel über die Geschichte des Vereins. Schade.



    Warum kann dieses nicht ehrlich zugegeben werden ? Da kommen dann Aussagen : Das waren damals aber nur XXXX DM. Das ist doch Scheissegal. Die Summen damals sind nichts anderes als die Summen heute. Damals war es ein Haufen Geld und heute ist es ein Haufen Geld. Nur die Zahl hat sich geändert.


    Nur so als Beispiel. Ein Maurer hat 1967im Schnitt: 2,31 € Brutto die Stunde verdient.


    Heute verdient der Maurer: 17,28 € Brutto im Schnitt.


    Also das 7,5 fache.


    Wenn wir jetzt das Managergehalt von Schwan nehmen. Dann sind das 19173 € im Monat die Neudecker allein dafür ausgegeben hat.


    Das ist selbst für heutige Verhältnisse kein Pappenstil.


    Warum wird dieses aber bei den Traditionsvereinen immer unter den Teppich gekehrt ??
    </span><br>-------------------------------------------------------
    Wie schon mal erwähnt war das nicht reines Gehalt sondern das Budget für den Managementbereich. Den größten Posten hat dabei sicher Schwans Gehalt ausgemacht. Aber es kommen ja auch noch zahlreiche andere Kosten dazu die aus diesem Budget bezahlt wurden. Er hatte sicher eine Sekretärin, deren Gehalt fällt da rein. Genauso wie Fahrt- bzw Flugkosten, Hotelübernachtungen, Kosten für Geschäftsessen etc.


    Und auch wenn 5.000 DM damals für einen durchschnittlichen Arbeiter ein Haufen Geld war, überleg mal wie wenig das im Gesamthaushalt des FCB selbst für damalige Verhältnisse war.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    PS: Was ich vor allem nicht versteh: Wie kann man nur so vehement eine Person hassen. Der Hopp hat sein Geld nicht zusammengestohlen sondern durch harte Arbeit verdient. Mir ist es lieber er unterstützt einen verein und schafft dadurch Arbeitsplätze und eine Idendifikation mit der region bevor er sich die 4te oder 5te Yacht kauft, bei der das Volltanken ein normales Jahresgehalt weit übersteigt.</span><br>-------------------------------------------------------
    Wer sagt denn das hier der Mensch Hopp gehasst wird? ich bin beeindruckt von seinem Werdegang, finde sein soziales Engagement spitze. Und ich bin mir sicher das er glaubt auch bei Hoffenheim etwas gutes zu tun. Nur bin ich da eben ganz anderer Ansicht. Und genau in diesem Bereich bin ich ein absoluter Gegner seiner Taten. Im übrigen auch von der Spende an Mannheim. Da finde ich es besser wenn man dem entsprechenden Verein hilft sich selbst zu helfen, wie es u.a. der FC Bayern durch Benefizspiele macht.

    0

  • @maik
    Ich amüsiere mich gerade köstlich über deinen Disput mit rsav über die Geschichte des FCB. Du solltest dich vielleicht besser erst informieren um wen es sich bei ihm handelt bevor du weitermachst. Du kannst dabei nur den Kürzeren ziehen.

    0

  • Ach ja, und rsav
    Ich bin jetzt auch nicht der absolute Geschichtsexperte, sollte ich mal was schreiben was nicht richtig ist und du liest es zufällig bitte ich dich darum mich zu korrigieren. Will ja nicht die Geschichte verfälschen.

    0

  • Welche Behauptung meinst du genau?


    Nebenbei: Die Mods sind nicht da um Posts zu löschen in denen etwas steht das nicht stimmt. Da hätten sie viel zu tun. Wenn ich alleine an das Neuverpflichtungsforum denke...

    0

  • Manmanman, was ist hier denn los?


    Wird hier jetzt über den Fremdenverkehrsstatus von Heidelberg diskustiert? Es scheint so.


    Heidelberg ist eine sehr schöne Stadt, aber sie ist nicht Hoffenheim.
    Hoffenheim ist ein Dorf, ein Dorf ohne Bundesligaverein. Denn dieser spielt ja in Mannheim und auch in zukunft nicht in Hoffenheim. Auch das neue Trainingsgelände befindet sich nicht im Dorf.
    Also bitte schluß mit diesem ätzenden Dorfklubscheiß. Populistische Sender wie DSF mögen das ja gerne geschätze 30mal am tag erwähnen aber es ist und bleibt Blödsinn.


    Herr Hopp macht sich lächerlich. Er redet davon das er einen Topverein in der angeblichen Metropolregion Rhein Neckar etablieren will, ABER
    1. Metropolregion Rhein-Neckar?Höchst zweifelhaft.
    2. Warum denn dann nicht Waldhof Mannheim????Ein Traditionsverein, mit Fans und Stadion.


    Die Antwort ist einfach, Herr Hopp ist kein freund des Fußballs, er ist Profilsüchtig. Waldhof hochbringen wärs gewesen, aber warum bringt er denn bitte Hoffenheim hoch? Weil er dort geboren ist, und ach so ein guter Mensch ist? ach was!
    Herr Hopp ist vergleichbar mit Herrn Mateschitz von Red Bull. Der eine mit Fußballmannschaft, Eishockeymannschaft und Formel 1 Team, der andere mit der TSG Hoffenheim, Rhein Neckar Löwen (Handball) und mittlerweile auch den Adlern Mannheim (Eishockey).
    Wie böse finden hier im Forum alle RB Salzburg, aber Hoffenheim soll gleichzeitig ok sein???
    Da passt was nicht Jungs.
    Herr Hopp ist vergleichbar, vergleichbar schlecht für den Sport.


    Hoffenheim ist super gemanaget und trainiert, keine Frage. Schindelmeister und Rangnick machen einen tollen Job dort
    ABER
    sie wären niemals da wo sie sind ohne Hopps Geld.


    Die TSG hat jede Stufe eines Traditionsvereins ausgelassen.
    Sie klauen, denn nicht anderes ist es junge Fans von anderen Vereinen abzuziehen, von anderen echten Vereinen der Region.
    Sie werben Jugendspieler von echten Vereinen ab.


    Hoffenheim ist kein Verein, sondern ein Konstrukt ohne jede Berechtigung.
    Sie spielen ja nichtmal in Hoffenheim, das neue Stadion wird nichtmal in Hoffenheim gebaut, das neue Trainingsgelände ist nicht mal dort.
    Stattdessen wird noch ein Tal "begradigt" damit er da Trainingsplätze hinauen kann. Lächerlich!
    Der Name 1899 Hoffenheim an sich ist ein Witz, SAP 2008 Sinsheim wär reell. TSG wurde ja schon aus Imagegründen enffernt...
    Dieser Verein schmückt sich mit einem Prädikat Dorfverein, was er nicht mehr ist.
    Wie gesagt, er ist genau wie RB Salzburg, die alte TSG Hoffenheim die sich als echte Dorfmannschaft überragenderweise im Mittelfeld der Regionalliga gehalten hat wurde mit Hopp vernichtet.


    Als Hopp kam starb der Verein TSG 1899 Hoffenheim, was heute da ist ist ein Konstrukt ohne Identität, ohne echte Fans.


    Aber, und das regt mich auf, er stielt echten Vereinen, die sich jedes den Ar... aufreißen müssen um Bundesliga zu spielen einen Platz. Es seinen genannt Arminia Bielefeld, VFL Bochum, Karlsruher SC,Energie Cottbus usw.


    Wenn Herr Hopp zu viel Geld hat dann soll er es Leuten geben die es nötig haben. Wie kann dieser mann noch ruhig schlafen, indem er einen Retorten"Verein"pusht und woanders Menschen sterben weil sie nichts zu essen haben.


    Ich will hier nicht diese Frage groß stellen, weil Fußball dann garnicht mehr funktioniert aber mit welchem recht bekommt ein Hopp auch noch Lob? Er verbessert den Fußball nicht, er macht ein Business draus.
    Er ist in der tat, eine Heuschecke des Fußballs, und wenn ihr genau auf seine Argumente achtet dann werdet ihr sehn was der Mann wirklich sich.


    So stirbt der Fußball, es ist falsch Plakate a la "hasta la Vista Hopp" anzubringen, aber jeder Fan eines echten Vereins sollte seinen Unmut gegen diesen Verein äußern- aber auf niveauvolle Art und Weise
    Jeder einzelne Fan sollte versuchen diesen Aufstieg zu hindern. Jeder Mannheimfan sollte erinnert werden warum er Waldhoffan geworden ist und es an alle anderen weitergeben um zu verhindern, dass diese sich aus Erfolgsgründen Hoffenheim anschließen.


    Denn dieser "Verein" ist kein Verein sondern ein Konstrukt, und diesbezüglich spielt schöner Fußball keine Rolle.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn Herr Hopp zu viel Geld hat dann soll er es Leuten geben die es nötig haben. Wie kann dieser mann noch ruhig schlafen, indem er einen Retorten"Verein"pusht und woanders Menschen sterben weil sie nichts zu essen haben. </span><br>-------------------------------------------------------


    Bevor du hier so einen mist schreibst, solltest du dich mal über den Hopp informieren.


    Gruss Maik


    PS: Wie können die Fussballer ruhig schlafen ??? Kassieren Millionen im Jahr um einen Ball hin und her zu schieben und woanders verhungern Menschen.
    Wieso kaufst du Bayernartikel oder Eintrittskarten für viel Geld ??? Kannst du noch ruhig schlafen, denn woanders verhungern Menschen, die hättest du mit dem Geld untertsützen können.



    </span><br>-------------------------------------------------------</span><br>-------------------------------------------------------


    bevor du sowas schreibst beschäftige dich einfach mal damit, was z.b. die fussballer von bayern münchen selbst spenden, dann würdest du solchen mist nicht schreiben! >:-|

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Bevor du hier so einen mist schreibst, solltest du dich mal über den Hopp informieren.


    Gruss Maik


    PS: Wie können die Fussballer ruhig schlafen ??? Kassieren Millionen im Jahr um einen Ball hin und her zu schieben und woanders verhungern Menschen.


    Wieso kaufst du Bayernartikel oder Eintrittskarten für viel Geld ??? Kannst du noch ruhig schlafen, denn woanders verhungern Menschen, die hättest du mit dem Geld untertsützen können.


    Und der Tag hat so schön angefangen


    </span><br>-------------------------------------------------------</span><br>------------------------------------------------------- :x

    0

  • und nochmal mike, auch wenn beleidigungen für dich an der tagesordnung sind und du hier lügen verbreitest ( von wegen du würdest du die beiträge anderer auf die fr... bekommen)


    hier schätzt jeder (inkl. mir) die attraktive spielweise von hoffenheim, jeder sieht das rangnick und auch peters ne gute arbeiten leisten, denn sonst würde hoffenheim nicht das spielen, was sie jetzt spielen, aber dennoch muss ich weder einem hopp huldigen noch muss ich seine aktivitäten bzw. seine selbstdarstellung für gut heißen! das solltest du bitte trennen.


    eigenartig ist nur, du gibst dich als fcb fan aus und verteidigst im einem zug hoffenheim bzw. machst den fcb mist und madig, unverständlich.


    kritik ist überall angebracht, auch beim fcb, aber ich habe bisher noch keinen kritischen ton von dir gegenüber hoffenheim gehört und du kannst definitiv nicht erzählen, dass alles so toll dort ist, oder???

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">[code:1:2dc8ea8c7c]was z.b. die fussballer von bayern münchen selbst spenden, dann würdest du solchen mist nicht schreiben![/code:1:2dc8ea8c7c]


    das ist ja auch voll und ganz in Ordnung.


    Aber dem Hopp ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen weil wegen ihm angeblich verhungernist ein schlechter Stil.


    Gruss Maik</span><br>-------------------------------------------------------


    Herr Hopp spendet einiges seines Vermögens... da würde ich nie was gegen sagen... er macht auch viel für die Becken-Franze-Stiftung... aber auch ein Herr Hopp... wie auch die Spieler des FCB und deren Vorstand gehen damit nich hausieren... das machen nur Leute die verzweifelt anderen Menschen ihre Dummheit auf's Auge drücken wollen... nee Maik41 !! >:-|

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Unsere Gruppe hier in dem Fred - also diejenigen, die sich echt für den schönen und ansehnlichen Fußballsport begeistern können - wächst langsam aber sicher immer weiter an. :8</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich kann mich auch für schönen und ansehnlichen Fußball begeistern - was aber noch lange nicht heißt, dass ich Hoffenheim gegenüber positiv eingestellt bin.


    Ich frage mich, warum viele Hoffenheim-Befürworter hier nur die positiven Seiten dieses Vereins sehen, aber niemals auf den von mir schon mehrfach erwähnten Aspekt des fairen Wettbewerbs, welcher durch Hoffenheim ausgehebelt wird, eingehen.


    Ohne Hoffenheim würde Mainz 05 jetzt in der ersten Liga spielen - sieht eigentlich auch mal jemand einen solchen Verein, dem es unmöglich gemacht wird, in der Bundesliga zu spielen, weil Hopp seinen Verein mit viel Geld unterstützt hat?


    Wie ist es eigentlich gegenüber solchen Vereinen noch zu rechtfertigen, dass sie um den eigentlichen Lohn ihrer fairen Arbeit gebracht werden?
    Wie ist es eigentlich gegenüber Kickers Offenbach zu erklären, dass sie ohne Hoffenheim womöglich nicht abgestiegen wären?


    Ich bin selber fasziniert von dem Fußball, den Hoffenheim spielt. Aber ich möchte auch mal diejenigen, die Hoffenheim hier scheinbar völlig unkritisch gegenüber stehen, ermutigen, die wirtschaftliche Seite und deren Folgen - sowohl für den deutschen Fußball, als auch für andere Vereine - zu sehen.


    Warum hier viele diese Seite ausblenden, kann ich nicht verstehen. Denn dass es gegenüber anderen Vereinen nicht fair ist, wie Hoffenheim an sein Geld kommt, kann wohl keiner bestreiten. Wo bleiben die kritschen Ansichten der Hoffenheim-Befürworter hierüber?


    Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass die Bundesliga zu einer Plattform für Milliardäre wird, die ihren - wie es die FAZ ausgedrückt hat - "Jungen-Traum" leben? Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass ein milliardenschwerer Privatinvestor sportlichen Erfolg feiern kann, während andere Vereine, die sehr genau überlegen müssen, wie viel Geld sie für welchen Spieler ausgeben, genau dadurch um den Lohn ihrer Arbeit gebracht werden?


    Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass es nur noch darum geht, wer den besseren Privatinvestor aufbieten kann, und nicht, wer mit selbst erarbeitetem Geld zu sportlichen Erfolgen gelangt?


    Darf das die Zukunft des deutschen Fußballs sein?

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Unsere Gruppe hier in dem Fred - also diejenigen, die sich echt für den schönen und ansehnlichen Fußballsport begeistern können - wächst langsam aber sicher immer weiter an. :8</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich kann mich auch für schönen und ansehnlichen Fußball begeistern - was aber noch lange nicht heißt, dass ich Hoffenheim gegenüber positiv eingestellt bin.


    Ich frage mich, warum viele Hoffenheim-Befürworter hier nur die positiven Seiten dieses Vereins sehen, aber niemals auf den von mir schon mehrfach erwähnten Aspekt des fairen Wettbewerbs, welcher durch Hoffenheim ausgehebelt wird, eingehen.


    Ohne Hoffenheim würde Mainz 05 jetzt in der ersten Liga spielen - sieht eigentlich auch mal jemand einen solchen Verein, dem es unmöglich gemacht wird, in der Bundesliga zu spielen, weil Hopp seinen Verein mit viel Geld unterstützt hat?


    Wie ist es eigentlich gegenüber solchen Vereinen noch zu rechtfertigen, dass sie um den eigentlichen Lohn ihrer fairen Arbeit gebracht werden?
    Wie ist es eigentlich gegenüber Kickers Offenbach zu erklären, dass sie ohne Hoffenheim womöglich nicht abgestiegen wären?


    Ich bin selber fasziniert von dem Fußball, den Hoffenheim spielt. Aber ich möchte auch mal diejenigen, die Hoffenheim hier scheinbar völlig unkritisch gegenüber stehen, ermutigen, die wirtschaftliche Seite und deren Folgen - sowohl für den deutschen Fußball, als auch für andere Vereine - zu sehen.


    Warum hier viele diese Seite ausblenden, kann ich nicht verstehen. Denn dass es gegenüber anderen Vereinen nicht fair ist, wie Hoffenheim an sein Geld kommt, kann wohl keiner bestreiten. Wo bleiben die kritschen Ansichten der Hoffenheim-Befürworter hierüber?


    Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass die Bundesliga zu einer Plattform für Milliardäre wird, die ihren - wie es die FAZ ausgedrückt hat - "Jungen-Traum" leben? Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass ein milliardenschwerer Privatinvestor sportlichen Erfolg feiern kann, während andere Vereine, die sehr genau überlegen müssen, wie viel Geld sie für welchen Spieler ausgeben, genau dadurch um den Lohn ihrer Arbeit gebracht werden?


    Kann es das Ziel des deutschen Fußballs sein, dass es nur noch darum geht, wer den besseren Privatinvestor aufbieten kann, und nicht, wer mit selbst erarbeitetem Geld zu sportlichen Erfolgen gelangt?


    Darf das die Zukunft des deutschen Fußballs sein?</span><br>-------------------------------------------------------



    schön wenn wir uns im kreis drehen, das thema was wären nürnberg, gladbach frankfurt usw. ohne ihre gönner die sie vor dem ruin gerettet haben??? gladbach stieg letztes jahr auch nur auf weil sie es mit hilfe von gönnern usw geschafft haben einen sogar für erstligaverhältnisse riesigen etat zu finanzieren. jetzt kann man sagen, wer war letztes jahr vierter in der zweiten liga?? die hätten wegen gladbach den aufstieg verpasst. also können wir vielleicht mal aufhören über dieses müßige thema immer wieder erneut zu diskutieren.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    schön wenn wir uns im kreis drehen, das thema was wären nürnberg, gladbach frankfurt usw. ohne ihre gönner die sie vor dem ruin gerettet haben??? gladbach stieg letztes jahr auch nur auf weil sie es mit hilfe von gönnern usw geschafft haben einen sogar für erstligaverhältnisse riesigen etat zu finanzieren. jetzt kann man sagen, wer war letztes jahr vierter in der zweiten liga?? die hätten wegen gladbach den aufstieg verpasst. also können wir vielleicht mal aufhören über dieses müßige thema immer wieder erneut zu diskutieren.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich weiß nicht, ob Gladbach letztes Jahr Geld von einem Privatinvestor entgegen genommen hat, davon habe ich nichts mitbekommen.


    Wenn hier nur noch Meinungen zugelassen sind, die Hoffenheim loben, können wir den Thread auch schließen.

    0

  • Also von Investoren in Gladbach oder Nürnberg habe ich ebenfalls nichts mitbekommen. In Hoffenheim widerum ist es offensichtlich. Also kann man davon ausgehen, dass es sich hierbei um ganz andere Dimensionen handelt.


    patella : Sehr guter Beitrag von dir. Von der Seite hab ich es noch gar nicht gesehen. ;-)

    0