TSG Hoffenheim

  • Liga-Boss: Kein Verstoß von Hopp


    Liga-Präsident Reinhard Rauball sieht im Engagement von Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp beim Gustavo-Transfer keine Verletzung der „50+1”-Regel. „Ich will der DFL nicht vorgreifen. Aber nach meinem bisherigen Erkenntnisstand liegt kein Verstoß vor, weil Hopp nicht allein entschieden hat, sondern als Gesellschafter mit seinen 49 Prozent, aber in Einklang mit den 51 Prozent, die der e.V. hat”, sagte der Liga-Präsident bei „Sport1”. Hopp war im Zuge des 17-Millionen-Euro-Wechsels von Luiz Gustavo vom badischen Fußball-Bundesligisten zum FC Bayern München in die Kritik geraten.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Um eine richtige Fanszene aufzubauen, müsste sich Hoffenheim in Mannheim etablieren und dafür sehe ich die Chancen gleich null. Nur der Waldhof oder der VfR Mannheim hätten ausreichend fussballhistorisches Identifikationspotential, die Region dauerhaft zu begeistern, </span><br>-------------------------------------------------------


    Vielleicht sind die 15-20 Jahre zu optimistisch gedacht von mir, da kannst du recht haben.


    Und zugegeben, ich kenn mich jetzt dort nicht (mehr) wirklich aus. Aber ich denke einfach, dass in einer Region, in der weit und breit kein Profifußball zu finden ist, werden sich die Kids irgendwann an dem orientieren, was da ist. Und wenn das dann eben die etablierte TSG ist, dann werden sie dorthin gehen, Schals von denen kaufen, sich in die Bettwäsche legen und und und. Und sicherlich wird Hoffenheim auch Projekte starten (bzw. wahrscheinlich schon am Laufen haben) um die Jugendlichen aus der Region an sich zu binden. Und so entsteht dann eben eine Fanszene und in vielen Jahren auch sowas wie Tradition. Mit ein wenig vernünftiger PR (wie zB der offensiven Vermarktung des 1899) kann man sowas durchaus auch steuern.


    Jedenfalls weiß ich, als ich damals dort war, hat sich für Waldhof oder gar den VfR zumindest bei den Jüngeren keine Socke interessiert. Dementsprechend dürfte ein BuLi-Club in der Nähe mit der Zeit speziell für die Jugend schon einen gewissen Reiz ausüben, vor allem dann, wenn sie sich weiterhin in den oberen Tabellenregionen festsetzen können.

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Ich glaube die naechsten ein bis zwei Jahre werden zeigen, wo der Weg Hoffenheims hinfuehren wird, denn all zu lange wird man nicht auf "kleine Erfolge" wie zum Beispiel das Erreichen der Europaliga verzichten wollen, zumal man auch erst einmal abwarten muss, ob die anderen "Starspieler" wie Salihovic oder Ibisevic ueberhaupt laenger dort verweilen wollen 8-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">denn all zu lange wird man nicht auf "kleine Erfolge" wie zum Beispiel das Erreichen der Europaliga verzichten wollen</span><br>-------------------------------------------------------


    Wie oft haben sie denn bis dato die Euroleague erreicht? Nichtmal das kriegen die gebacken mit der ganzen Geldpumperei, ähnlich wie sie im Dezember 2008 praktisch schon Meister waren.


    Eins nach dem anderen...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Die Erfolge, die die derzeit ernsthaft anzustreben scheinen, sind schwarze Zahlen. Und das eines Tages aus eigener Kraft.

    0

  • Hoffentlich lässt sich der Ba nie wieder in der Bundesliga blicken, da ich kotzen müsste, wenn ich jemals noch mal ein Fußball-Spiel von dieser Person sehen müsste.
    Ich wünsche ihm fußballerisch alles erdenklich Schlechte für den Rest seiner geldgeilen Laufbahn.

    0

  • Er tritt in die Fussstapfen von Sir Stanley Matthews :8


    Fussballerisch hätte er auch im Kraichgau bleiben können, da lässt es sich, mit einem ungleich besseren Kader, ebensogut für Topclubs empfehlen...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Er war das traditionslose halt Leid und geht nun zum zweitältesten Fußballverein der Welt. Kann man durchaus verstehen.</span><br>-------------------------------------------------------


    Ja, das war es ganz gewiss, was ihn zu diesem Wechsel veranlasste. :D

    0

  • Schlechte Karten für Demba Ba. Der wechselwillige Stürmer von 1899 Hoffenheim ist bei seinem potenziellen, neuen Arbeitgeber Stoke City durch den Medizincheck gefallen.


    Stoke-Boss Tony Scholes erklärte auf der Vereins-Homepage, dass man "unter diesen Umständen Ba nicht verpflichten wird."


    Demba Ba hatte bei den Kraichgauern mit dem Schwänzen des Trainingslagers seinen Transfer beschleunigen wollen und war sich mit dem Premier-League-Klub bereits einig. Auch Hoffenheim stimmte nach den Eskapaden einem Transfer zu.

    0

  • Lol!


    Demba "IchMöchteWeg" Ba ist beim Medizincheck bei Stoke durchgefallen. Sorry... auch wenn der Grund nicht dafür geeignet ist... aber das ist einfach nur "GEIL"!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lol!


    Demba "IchMöchteWeg" Ba ist beim Medizincheck bei Stoke durchgefallen. Sorry... auch wenn der Grund nicht dafür geeignet ist... aber das ist einfach nur "GEIL"!</span><br>-------------------------------------------------------


    In diesem speziellen Fall hab ich auch eine Riesen-Schaden-Freude !!

    0