Bayer 04 Vizekusen

  • da gab es gestern Abend ne schöne Sendung zu den beiden... wusste gar nicht, dass wir an einem interessiert waren

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war Lars Bender damals die Alternative zu Javi.

    Hier darf man dann ein Dank an Rudi Völler aussprechen...

  • Ist aber auch eine klare Tendenz, siehe auch Rolfes, Schürrle, Mertesacker: Die Spieler geben alle Gefühlt mir 17 ihr Profidebürr und hören mit 30 auf.


    Früher war man mit 24 ein "junger Spieler" und spielte bis Ende 30

    Man fasst es nicht!

  • Ist aber auch eine klare Tendenz, siehe auch Rolfes, Schürrle, Mertesacker: Die Spieler geben alle Gefühlt mir 17 ihr Profidebürr und hören mit 30 auf.


    Früher war man mit 24 ein "junger Spieler" und spielte bis Ende 30

    Genau, erstens fangen die viel früher an, die Karriere verlagert sich also etwas. Früher anfangen, früher aufhören.


    Aber was natürlich auch dazu gehört, ist, dass man heute halt auch einfach noch mal besser verdient als damals, selbst wenn man ein durchschnittlicher/guter Bundesligaspieler ist. Da hört man dann einfach mal mit 29, 30 oder 32 auf, weil man sowieso schon lange ausgesorgt hat.


    Den körperlichen Aspekt verstehe ich gerade bei den Benders aber auch. Als Fan denkt man immer sofort daran, wie lange ein Spieler ausfällt und wann er endlich wieder spielen kann, aber die Spätfolgen und Schmerzen, die bei solchen Verletzungen entstehen, vernachlässigt man von außen oft. Wenn ich wie die Benders ein paar Mio auf dem Konto hätte und mit Anfang 30 schon merke, dass mein Körper von Verletzungen geschunden ist, würde es mir auch leicht fallen, die Karriere zu beenden. Und die waren ja beide schon häufiger richtig übel verletzt. Vor allem auch am Kopf, und ständig irgendwelche Knochenbrüche.. da kaufe ich denen ihre körperlichen Bedenken auf jeden Fall voll ab.

  • Ich glaube, das Finanzielle ist der Hauptgrund, warum ordentliche, aber eben nicht überragende Kicker so früh aufhören.

    Früher wären die noch 3-4 Jahre über die Dörfer der Türkei getingelt, am Ende vielleicht sogar in der 2. Liga gelandet.

    Jetzt haben sie halt genug auf der hohen Kante und können‘s daher früher ausklingen lassen

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Finde ich auf jeden Fall ehrlicher, als noch einen 4-Jahres-Vertrag mitzunehmen und zu wissen, dass man sich das aus verschiedenen Gründen nicht mehr geben will - deshalb Respekt für diese klare Entscheidung. Aber die Benders schienen mir eh immer Spieler zu sein, die ein bisschen weiter denken.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Da muss ich doch glatt an Rudi Völlers Kommentar zu Marcell Jansens Karriereende mit 20 denken: „Wer sowas macht, hat den Fußball nie geliebt.“


    Sehe ich anders, aber naja...Rudi halt. Die Bender Brüder habe ich jetzt zwar nicht höchst intensiv verfolgt, fand ich aber durchaus sympathisch und bodenständig, wie sie im TV so rüberkamen.

  • Kann ich nicht so recht verstehen, würde es denn nicht mal mehr zum Ergänzungsspieler reichen, wo man größtenteils auf der Bank Platz nimmt? Als solche könnten sie gar noch nennenswerte Erfolge feiern, aber letztlich auch unerheblich.

  • Die beiden Benders sind doch wirklich jedem vor allem aufgrund ihrer permanenten Verletzungen im Gedächtnis. Irgendwas war doch immer.

    Beide schaffen es für sich jeweils über 60 Verletzungen im Lauf der Jahre zu "sammeln". Irgendwann ist halt mal genug.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Normalerweise wären die beiden ja Beute für die Miezen, aber nachdem sie aus körperlichen Gründen aufhören haben sie warscheinlich auch keine Lust auf die Treter-Liga....

    0

  • Eigentlich komisch das die Brüder nie bei uns gelandet sind. Vielleicht nicht die allergrößten Fußballer, aber in Sachen Einsatz, Identifikation und Aufopferung für das Team bis an die körperlichen Grenzen war das mia san mia stark in ihnen.


    Das die Spieler ihre Karrieren heute oft schon mit Anfang 30 beenden wenn es die Kasse erlaubt ist nachvollziehbar. Ich kenne den einen oder anderen Ex-Profi und es ist wirklich erschreckend in welchem gesundheitlichen Zustand viele, ja eigentlich junge Männer, diese Branche verlassen und die Benders haben wahrlich eine lange Verletzungshistorie. Das man da keine Lust mehr hat sich in der zweiten oder dritten Liga weiter zu quälen obwohl man es finanziell nicht mehr nötig hat kann ich voll versehen, zumal die Zweitligisten heute oft lieber 2-3 junge Spieler holen mit dem Potential am Ver- oder später auch noch am Weiterverkauf zu verdienen als abgehalterten Ex-Nationalspielern hohe Gehälter zu zahlen.


    Machts gut Benders, auch wenn ihr immer auf der Gegenseite standet.

  • Eigentlich komisch das die Brüder nie bei uns gelandet sind. Vielleicht nicht die allergrößten Fußballer, aber in Sachen Einsatz, Identifikation und Aufopferung für das Team bis an die körperlichen Grenzen war das mia san mia stark in ihnen.


    Das die Spieler ihre Karrieren heute oft schon mit Anfang 30 beenden wenn es die Kasse erlaubt ist nachvollziehbar. Ich kenne den einen oder anderen Ex-Profi und es ist wirklich erschreckend in welchem gesundheitlichen Zustand viele, ja eigentlich junge Männer, diese Branche verlassen und die Benders haben wahrlich eine lange Verletzungshistorie. Das man da keine Lust mehr hat sich in der zweiten oder dritten Liga weiter zu quälen obwohl man es finanziell nicht mehr nötig hat kann ich voll versehen, zumal die Zweitligisten heute oft lieber 2-3 junge Spieler holen mit dem Potential am Ver- oder später auch noch am Weiterverkauf zu verdienen als abgehalterten Ex-Nationalspielern hohe Gehälter zu zahlen.


    Machts gut Benders, auch wenn ihr immer auf der Gegenseite standet.

    Aufopfernd gekämpft haben sie sicherlich immer, das stimmt. Sie sind aber beide blaue von denen einer zwischendrin in Dortmund war und die dann wieder zusammen in Leverkusen gespielt haben. Da tut man sich dann schon schwer wenn so Worte wie Identifikation und Mia San Mia fallen.

  • Aufopfernd gekämpft haben sie sicherlich immer, das stimmt. Sie sind aber beide blaue von denen einer zwischendrin in Dortmund war und die dann wieder zusammen in Leverkusen gespielt haben. Da tut man sich dann schon schwer wenn so Worte wie Identifikation und Mia San Mia fallen.

    Identifikation mit ihren jeweiligen Teams natürlich. Und ein bisschen mia san mia haben sie nunmal vom Papa mitgekriegt, sollte aber mehr die grundlegende Bereitschaft beschreiben alles bis zur letzten Minute zu geben.

  • Eigentlich komisch das die Brüder nie bei uns gelandet sind.

    Komisch ja, das ist gar nicht FC Bayern Deutschland. Glück trotzdem. Wenn ich die Wahl hab zwischen dem Bender und Javi, dann nehm ich Javi, 2012 bis 2020 in jedem Jahr. Man wird nicht Meister indem man sich die Vizepillen ins Haus holt....

    0

  • Wobei einer von den beiden ja glaub ich den Spitznamen Manni hat, welcher auch immer. Der, der in Dortmund war. Der Pöhler hat ihn doch immer Manni genannt. Das macht die Verwirrung dann komplett, als wär's nicht schlimm genug dass sich Zwillinge im Profifussball tummeln...

    0

  • Wobei einer von den beiden ja glaub ich den Spitznamen Manni hat, welcher auch immer. Der, der in Dortmund war. Der Pöhler hat ihn doch immer Manni genannt. Das macht die Verwirrung dann komplett, als wär's nicht schlimm genug dass sich Zwillinge im Profifussball tummeln...

    Sven bender

    rot und weiß bis in den Tod