Kuriositäten

  • Saisonziele wurden ja ursprünglich erfunden, damit Bundesliga-Profis und Journalisten in der Sommerpause ein Thema für ihre Sommerpausen-Interviews haben. Ich spiele mit dem Kreuzberger Klub Hansa 07 in der Kreisliga A, der dritten Liga von unten und der neunten von oben. Dort gibt es keine Journalisten. Saisonziele gibt es trotzdem.


    In der letzten Saison sind wir von der zehnten in die neunte Liga aufgestiegen. Wenn man die ersten 29 von 30 Spieltagen ausklammert, ist das alles ganz einfach gegangen. Da darf man schon mal davon träumen, dass wir so etwas wie das Hoffenheim von Kreuzberg werden, obwohl wir nicht einmal Geld für einheitliche Hosen haben. Nur noch acht Jahre bis zur Bundesliga.


    Vor dem ersten Saisonspiel hat unser Trainer das Team dann gefragt, wer ernsthaft an den Aufstieg glaubt. Zwei Spieler haben zaghaft den Arm gehoben und schon waren wir mitten in der ersten Saisonziel-Krise. Die hat sich dann am Sonntag beim ersten Saisonspiel noch einmal verschärft, weil wir 0:3 gegen Friedenau II verloren haben. Es versteht sich von selbst, dass ein 9:3 für uns dem Spielverlauf viel eher entsprochen hätte. Aber weil die Welt in der neunten Liga noch viel ungerechter ist als anderswo, sind wir jetzt erst einmal Tabellenletzter.


    Im Pokal läuft es dafür bestens. Die erste Runde haben wir so souverän überstanden wie selten in der 101-jährigen Vereinsgeschichte, was vielleicht auch daran lag, dass der Gegner nicht angetreten ist. Wenn das so weiter geht, sind es nur noch zwölf freie Sonntage bis zum Uefa-Pokal.


    Akute Aufstiegschance: - 3 %


    An dieser Stelle berichten wir von nun an dienstags direkt aus der Kabine des Kreisligisten Hansa 07.


    http://www.berlinonline.de/imp…ort/hansa_420_420x280.jpg

    0

  • [code:1:cff64448bc]Hexen-Keeper löst Panik aus
    Ausschreitungen in der Demokratischen Republik Kongo haben elf Todesopfer gefordert.


    Bei dem Spiel in Butembo war es zu einer Massenpanik gekommen, als der Torhüter des zurückliegenden Klubs Nyuki versuchte, die Partie durch Hexerei zu drehen, berichtete das von den Vereinten Nationen unterstützte "Radio Okapi".


    Der Keeper sei vorgetreten und habe mit Zaubersprüchen eine Wende heraufbeschwören wollen. Als daraufhin die Spieler eine Rauferei begannen, versuchte die Polizei zu schlichten - und löste durch Tränengaseinsatz das Chaos aus.[/code:1:cff64448bc]
    -> http://www.sport1.de/de/fussba…ional/newspage_15013.html

    0

  • Die Boca Juniors Buenos Aires planen den Bau eines vereinseigenen Hotels. Für gut 10 Millionen Euro soll in der argentinischen Kapitale bis 2010 ein Komplex mit 89 Zimmern entstehen. Einzelne Zimmer werden nach Spielern benannt werden, die in der Historie des argentinischen Traditionsvereins eine tragende Rolle gespielt haben. Die Zimmer sollen auch an Boca-Fans vermietet werden.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Boca Juniors Buenos Aires planen den Bau eines vereinseigenen Hotels. Für gut 10 Millionen Euro soll in der argentinischen Kapitale bis 2010 ein Komplex mit 89 Zimmern entstehen. Einzelne Zimmer werden nach Spielern benannt werden, die in der Historie des argentinischen Traditionsvereins eine tragende Rolle gespielt haben. Die Zimmer sollen auch an Boca-Fans vermietet werden.</span><br>-------------------------------------------------------



    ... und FCB-Fan's ? Ist da schon was bekannt ? Werden auch an
    solche Menschen Zimmer vermietet ? :8

    0

  • Everton sign deal to scout for world's best players in Football Manager video game


    Nov 14 2008


    EVERTON have become the first club in the world to sign up a computer game to look for the next footballing superstar.


    The Premiership side have done a deal with the makers of the bestselling video game Football Manager to get an early look at their database of 370,000 players worldwide.


    It cuts out the first stage of scouting for players - waiting for feedback from the club's network of talent spotters.


    Football Manager's footballers, from junior level upwards, are meticulously researched and rated so that game players can choose them to make up their own dream team for competitions.


    Clubs can use the same data to short-list potential targets all over the world before flying out to evaluate them.


    Previous highly rated young players on the Sports Interactive game included two teenagers destined for world fame - England and Manchester United ace Wayne Rooney and Argentine wizard Lionel Messi.


    Football Manager relies on its own network of 1000 scouts in 50 countries monitoring 20,000 teams.


    Everton will get exclusive access to the full database.


    The deal is special for one of the game's creators, Paul Collyer - an Everton fan.


    He said: "The database is the most extensive scouting network in football so Everton FC is making a top signing."


    Football Manager studio director Miles Jacobson added: "Clubs use the game to research certain players ... but formal recognition by a top team is fantastic."

    0

  • Catanias Freistoß-Variante


    Hosen runter


    Nackte Tatsachen bei einem Freistoß des sizilianischen Fußball-Erstligisten Catania Calcio haben Italien in Aufruhr versetzt. Im Duell mit dem FC Turin (3:2) bildeten drei Catania-Spieler hinter der Mauer des Gegners eine weitere Reihe, um den Torhüter zu irritieren - Gianvito Plasmati ließ die Hose sogar bis zu den Knien herunter. Das Experiment hatte Erfolg: Turins Torhüter Sereni ließ den Schuss von Giuseppe Mascara passieren.


    Pierluigi Collina, Italiens Schiedsrichter-Koordinator, findet die Aktion weniger lustig: "Plasmatis Verhalten ist gegenüber den Gegnern respektlos. Ich rief die Schiedsrichter zur Ergreifung von Maßnahmen auf, sollte Plasmatis Verhalten nachgeahmt werden". Plasmati verteidigt sich: "Es war eine scherzhafte Geste, die nicht respektlos sein sollte. Man kann mir kein obszönes Verhalten vorwerfen, ich habe mich schließlich nicht richtig nackt gezeigt". (sid)


    Quelle

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Catanias Freistoß-Variante


    Hosen runter


    Nackte Tatsachen bei einem Freistoß des sizilianischen Fußball-Erstligisten Catania Calcio haben Italien in Aufruhr versetzt. Im Duell mit dem FC Turin (3:2) bildeten drei Catania-Spieler hinter der Mauer des Gegners eine weitere Reihe, um den Torhüter zu irritieren - Gianvito Plasmati ließ die Hose sogar bis zu den Knien herunter. Das Experiment hatte Erfolg: Turins Torhüter Sereni ließ den Schuss von Giuseppe Mascara passieren.


    Pierluigi Collina, Italiens Schiedsrichter-Koordinator, findet die Aktion weniger lustig: "Plasmatis Verhalten ist gegenüber den Gegnern respektlos. Ich rief die Schiedsrichter zur Ergreifung von Maßnahmen auf, sollte Plasmatis Verhalten nachgeahmt werden". Plasmati verteidigt sich: "Es war eine scherzhafte Geste, die nicht respektlos sein sollte. Man kann mir kein obszönes Verhalten vorwerfen, ich habe mich schließlich nicht richtig nackt gezeigt". (sid)


    Quelle</span><br>-------------------------------------------------------


    :D:D:D


    das wäre doch was für die kölner ;-)

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">http://www.dumpert.nl/mediabas…1/de_perfecte_swalbe.html</span><br>-------------------------------------------------------
    wer ist andy möller? :-O :-O :-O</span><br>-------------------------------------------------------


    Das schärfste Ding bisher in diesem Thread !!! Klasse !

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Englischer Amateur nach drei Sekunden ausgeschlossen!


    Vermutlich einen Rekord für die Ewigkeit hat der englische Amateur David Pratt aufgestellt. In der siebentklassigen Southern League sah der 21-jährige Stürmer von Chippenham Town drei Sekunden nach Anpfiff der Partie in Bashley am Samstag wegen einer rüden Attacke an einem Gegenspieler die Rote Karte.


    Pratt sorgte damit für den frühesten bekannten Platzverweis. Der bisherige "Rot-Rekord" datierte aus dem Jahr 1990, als Giuseppe Lorenzo vom FC Bologna nach zehn Sekunden wegen eines Schlags gegen einen Gegenspieler vom Platz gestellt worden war.


    :D :-O :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">http://sport.t-online.de/c/17/24/88/26/17248826.html


    Irgendwie lustig..</span><br>-------------------------------------------------------


    das ist geil:


    September:


    Hoffenheims erster Auftritt in der Champions League ist ein europaweites Ereignis. 175 Medienvertreter verfolgen die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Chelsea, sechs deutsche TV-Sender übertragen live. Am nächsten Tag trifft Chelsea erst 15 Minuten vor Anpfiff im Stadion ein, da der Busfahrer zu spät vom Mannschaftshotel in Heidelberg los fährt und dann Sinsheim erst im dritten Anlauf findet. Derart geschlaucht von der strapaziösen Anreise stehen die Engländer auf dem Rasen komplett neben sich und verlieren 0:2. Überragend auf Hoffenheimer Seite agieren Doppeltorschütze Cristiano Ronaldo und Abwehrchef John Terry.


    und so könnte es von mir aus auch kommen:


    Mai:


    Bayern und 1899 Hoffenheim marschieren durch die Liga. Vor dem 33. Spieltag liegen die Münchner einen Punkt vorn, Hertha BSC an Position drei hat 21 Punkte Rückstand. Das Endspiel um den Titel erfüllt alle Erwartungen. Timo Hildebrand hält zwei Elfmeter, Vedad Ibisevic erzielt seine Saisontore 43 bis 46 (dahinter folgen Ailton mit 27 und Podolski mit 22), doch die Bayern schlagen zurück. In der 96. Minute macht Massimo Oddo per Fallrückzieher das 5:4, der FCB ist Meister. "Da war sicherlich ein wenig Glück dabei", analysiert Bayern-Präsident Franz Beckenbauer treffend.

    0