Hamburger Spaß Verein

  • Was den Ausgang der Verhandlungen zwischen Sammer und dem HSV betrifft stellt Euch doch nur mal folgendes vor:
    Sammer als machtbewußter neuer Sportchef macht zur Bedingung, das der HSV vor seiner Unterschrift ein paar interne Personalien so klärt, das es dort nach seinem Amtsantritt nicht zu ähnlichen Kompetenzrangeleien kommt wie derzeit beim DFB. Außerdem lehnt er Vorschlag des HSV, seitens des Vereines mit dem DFB zu sprechen, mit dem Hinweis ab, er wäre in dieser Sache derjenige der mit seinem aktuellen Arbeitgeber zuerst zu sprechen habe.
    So, und statt nun sein Arbeitspaket abzuarbeiten hat der Aufsichtsrat des HSV nichts Besseres zu tun als zu verkünden, Sammer wird neuer Sportchef des HSV...


    Schaffe, net schwätze sagen die Schwaben zu sowas.
    Matthias hat vollkommen Recht. Mit mangelndem Wissen über seinen neuen Auftraggeber oder der Familie hat das wenig zu tun.

    0

  • orakel : und ich könnte schier einen besen fressen, das beides nie eintreten wird... :8
    ...aber wenn du mich fragen würdest, welches von beiden das wahrscheinlichere wäre, dann würde ich ohne nachzudenken auf einen abstieg von werder tippen. :8

    0

  • Bei sky90 das klang alles schon sehr gewunden was Sammer da erzählt hat. Aber gegen Ende, wo er dann davon sprach dass bestimmte Dinge in der Öffentlichkeit "rumposaunt" wurden über die er in der Öffentlichkeit am liebsten garnicht reden würde, da wird einem ein bißchen klarer was da vielleicht abgelaufen ist. Und glauben würde ich beiden Seiten nichts. Auch der neue AR-Chef hat ein vitales Interesse daran nicht als Verlierer aus der Geschichte herauszugehen...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Auch der neue AR-Chef hat ein vitales Interesse daran nicht als Verlierer aus der Geschichte herauszugehen...</span><br>-------------------------------------------------------


    ich denke ein solches Interesse haben alle beteiligten


    was nun wahr und falsch ist, kann man aus dieser entfernung nur schwer beurteilen

    0

  • "Ausgeschlossen, dass Ruud beim HSV verlängert!"


    Ruud van Nistelrooys Berater Rodger Linse musste seinem Klienten mitteilen, dass der Wechsel nach Madrid endgültig geplatzt ist. Für den HSV-Superstar ist jetzt klar: Noch 15 Spiele, dann ist Schluss in Hamburg.


    http://www.mopo.de/2011/201101…beim_hsv_verlaengert.html


    Da kann man nur hoffen das sich 1. RVN weiterhin voll reinhängt und seine vorhandene Klasse dem HSV zur Verfügung stellt und das RVN von Verletzungen verschont bleibt !
    Real hat zum Schluss eine Ablösesumme von 2 Millionen Euro plus ein Freundschaftsspiel zum Nulltarif beim 125 jährigen Jubiläum des HSV angeboten, dazu wäre das Gehalt von RVN weggefallen insgesamt wäre das ein Betrag von 5 Millionen gewesen welchen der HSV eingenommen hätte und das bei noch 15 Spielen die RVN bis zum ende seines Vertrages beim HSV noch spielt. Da er aber schon 4 gelbe Karten hat und wohl noch eine weitere bekommen wird, wären es nur noch 14 Spiele und sollte sich RVN wieder verletzen, was ich ihm natürlich nicht wünsche und er weitere 2-3 Spiele ausfallen, so möchte ich nicht in der Haut von Hoffmann stecken.

  • jetzt muss er sich noch bis mai beim hsv quälen der arme ruud - ob der wirklich leistungen bis dahin bringt, nachdem man ihm den wechsel zu real verweigert hat, ich bezweifel es

    0

  • "Ausgeschlossen, dass Ruud beim HSV verlängert!" ist eine ziemlich dämliche Aussage wenn man bedenkt, dass er ohnehin mit aller Macht wegwollte...



    :-O denn bitteschön: wie hätte beim HSV verlängern wollen wenn bei Real spielend ????


    Manchmal frage ich mich schon wäre solche Sätze raushaut? 8-)

    0

  • Also ich finde es absolut richtig, das sie ihm keine Freigabe erteilt haben, denn wo kommen wir denn dann hin, wenn jeder Spieler auch innerhalb der Saison machen koennte was er wollte und den Verein praktisch ein wenig erpresst, denn auch ich glaube nicht, das er sich in den naechsten Spielen zerreissen wird beim HSV 8-)

    0

  • Also das ganze Theater von Van Nistelrooy empfinde ich wirklich als sehr kindisch. Was hat er denn gedacht? Dass der kleine HSV dem großen Ruud ehrführchtig die Freigabe erteilt, nur weil er ein bisschen bettelt? Er hat sich im vergangenen Winter für einen Vertrag bis zum 30.06.2011 beim HSV entschieden und wenn der Verein das will, dann hat er ihn auch zu erfüllen. Punkt, aus. Es ist doch klar dass ein Club wie der HSV einen solchen Topstar nicht so leicht hergibt, nur weil das große Real Madrid mal einen Anruf tätigt. Wo kämen wir denn da hin? Ich finde es schon auch aufgrund der Tatsache richtig, ihn nicht abgegen zu haben, dass auch Real lernen muss, dass deutsche Vereine nicht einfach nur Marionetten sind, die man mit etwas Einschüchterung kontrollieren kann. Es war absolut richtig ihnen die Stirn zu bieten und wenn Van Nistelrooy rumheulen will, dann soll er das tun, es ändert aber nichts.


    Ein derart unprofessionelles Verhalten hätte ich ihm nicht zugetraut.

    0

  • Denke das er es sich mit den Fans nun auch ein wenig verscherzt hat, da hilft nur Eines, naemlich Tore schiessen bis der Arzt kommt :D

    0

  • Der van Nistelrooy...


    http://www.spox.com/de/sport/f…madrid-nicht-erlaubt.html


    "Mein Herz ist in Madrid"</span><br>-------------------------------------------------------


    "Ich habe Trainer und Präsidenten beim HSV angefleht, mir meinen Traum zu erfüllen. Real war der Traum meiner Familie. Ich fuhr in die Niederlande, um mit meiner Familie den Transfer nach Madrid zu feiern. Aber der ließ sich nicht realisieren."</span><br>-------------------------------------------------------


    ”Ich habe mich gesehen, dass ich mit Mourinho die Königsklasse gewinne..."</span><br>-------------------------------------------------------


    "In Hamburg werde ich nicht verlängern. Ich gehe zu einem anderen Klub."</span><br>-------------------------------------------------------


    Zumindest sieht ers ein bisschen ein:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">"Ich könnte jetzt sagen, dass ich verletzt oder sauer bin, dass ich Grippe habe. Aber so ein Typ bin ich nicht."</span><br>-------------------------------------------------------

  • Wieso? Er hat einen gültigen Vertrag mit den Hamburgern, er hat ihn selbst unterschrieben, fertig. Sie müssen seinem Wunsch da in gar nichts nachkommen, vor allem schießt er ja doch das eine oder andere Tor für sie...

  • Wie gesagt ich finde es von beiden Seiten schlecht, Wenn ein Spieler kommt und diese Chance hat dann verbaut man diese Chance nicht. Die haben genug Potential im Team, was denken die was die noch erreichen........

  • Dann hat man aber die gleiche Diskussion wie bei Gustavo. Dann kann jeder Spieler kommen, bzw. Verträge wären fast schon für die Katz, weil die Spieler dann ein Druckmittel haben. Außerdem ist es ja nicht so, dass van Nistelrooy der absolute Wunsch- und Perspektivspieler bei Real ist, sondern nur ein Lückenbüßer, weil sich Higuain verletzt hat, ähnlich wie van Bommel das bei Milan nun ist. Zudem ist er ja von Real gekommen, weil er da keine Einsätze mehr bekommen hatte. Da muss man schon unterscheiden, finde ich.