Hamburger Spaß Verein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • morri schrieb:

      reinhold_mathy schrieb:

      morri schrieb:

      Naja, übertreiben muss man es auch nicht. Vielmehr muss man sich mal wieder fragen, wie man solch Massen ins Stadion bekommt, wo eigentlich jeder damit rechnen musste.
      Jep, Ein Armutszeugnis für den FC-Köln, vermutlich war Hector der Einzige, der sich gewehrt hatte heute...Was für ein Loser-Truppe...Bitter für den HSV, wer sich auf Jecken verlassen muss, ist verlassen...
      Sorry, aber der HSV hat sich das ganz ALLEIN selbst zuzuschreiben. Jetzt auf Köln losgehen, die auch nicht umsonst abgeschlagen letzter sind, ist ziemlich albern!
      Es ist gut, dass es endlich vorbei ist beim HSV mit dieser Ewigkeitsgarantie. Ich wünsche ihnen jetzt eine Neuausrichtung in Liga 2. Sie sind mir in Liga 1 jederzeit wieder willkommen!
      vor allem müsste ich dann auch gladbach heranziehen und fragen, was die sich da zusammengekickt haben... geben doch auch nur gegen uns gas... auf die ist doch auch kein verlass... hamburg hat jetzt 3 jahre lang genügend glück und "hilfe" anderer gehabt... irgendwann ist es dann auch mal aufgebraucht und dass wolfsburg gegenüber köln mehr qualität im kader hat ist ebenfalls fakt... wenn sie die dann mal ausspielen, wenn der @rsch auf grundeis läuft, war mal zu erwarten und da ist köln dann auch als gastmannschaft ein willkommener gegner...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • Dass Wolfsburg mehr Qualität im Kader hat als der FC Köln sehe ich ganz anders...Und das hat die RR als der FC nicht mehr europäisch spielte auch bis gestern 15:30 Uhr widergespiegelt...Aber es gib eben auf der einen Seite eine Reihe von Beispielen von bereits zu dem Zeitpunkt abgestiegenen Teams, die am letzten Spieltag wo es für andere noch um sehr viel ging, Gras gefressen haben, leidenschaftlich gekämpft haben und sich würdevoll aus der Liga verabschiedet haben und es gibt auf der anderen Seite den FC Köln gestern - ein Trauerspiel...
    • dreydel schrieb:

      Wirklich bitter ist, dass Titz' Punkteschnitt auf die ganze Saison gesehen für die CL gereicht hätte.
      Ein weiteres Indiz für die Schwäche der Liga.

      Außer uns ragt eigentlich keiner von der Qualität im Kader heraus.

      Es gibt ganz oben uns.

      Dann vielleicht 3-4 Vereine, die einen etwas besseren Kader als der Rest haben.

      Dann kommt die große Masse.

      Und ganz unten nochmal 2-3 Vereine wie Freiburg, die schwächer aufgestellt sind.

      Da braucht man sich nicht wundern, dass vor der Saison 2/3 der Vereine in der Liga nicht wissen ob Sie um die CL-Teilnahme oder gegen den Abstieg spielen werden.
    • @reinhold

      und dennoch quatsch, es an köln festmachen zu wollen...
      das, was wir abgeliefert haben war zumindest gestern wohl die größte schande!...

      zum thema wolfsburg weniger qualität: hecking fehlten gestern 8-9 spieler und das waren keine bankwärmer...

      auch was frankfurt vor dem cl-rückspiel gegen unsere c-elf "abgeliefert" hat, war eine frechheit... prähmen in den letzten jahren in der saison-schlußphase... auch stetig abgeschenkt... also es gibt zig andere beispiele dafür, was du köln hier im besonderen maße vorschmeissen willst...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • reinhold_mathy schrieb:

      Macht aber den gestrigen Sympathieverlust des FCs bei mir keinen Deut weniger.
      Wie kommst du eigentlich zu dieser Aussage? Der Reporter, der das Spiel in der Konferenz kommentiert hat, hat immer wieder betont, dass Köln sich eben nicht ergeben, sondern gekämpft hat. Da kann man dann auch auswärts trotzdem mal verlieren.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."
    • dreydel schrieb:

      reinhold_mathy schrieb:

      Macht aber den gestrigen Sympathieverlust des FCs bei mir keinen Deut weniger.
      Wie kommst du eigentlich zu dieser Aussage? Der Reporter, der das Spiel in der Konferenz kommentiert hat, hat immer wieder betont, dass Köln sich eben nicht ergeben, sondern gekämpft hat. Da kann man dann auch auswärts trotzdem mal verlieren.
      Weil ich u.a. mit Kölnern kommuniziert habe, die das live gesehen haben und ganz anders gesehen haben als dieser Reporter...Was war das für einer?...
    • Natürlich hat sich Köln nicht mehr wirklich gewehrt - das hat ja selbst Horn angeprangert.

      Aber das hat den HSV einfach null zu interessieren. Zum x-ten Mal in Folge zu versuchen in den letzten paar Saisonspielen eine Saison zu retten, die man vorher gnadenlos desinteressiert hat verkacken lassen - da kann man fast schon mutwillig gegen sie spielen. Wenn man auf andere angewiesen ist, hat man Pech.

      Beim FC Köln reden wir auch noch vom abgeschlagenen letzten der Liga - auf den dann angewiesen zu sein, zeigt nochmal exemplarisch die Situation des HSV - in die man sich allerdings selbst gebracht hat - und allein darum gehts!

      In Hamburg heult ja auch keiner über den FC - keine Ahnung was der Unfug nun hier soll.
      #UliOut
    • verstehe hier gerade die diskussion um köln nicht, egal wie die gestern gespielt haben ( ich habs nicht gesehen) . es gibt nur einen verein der schuld daran hat das der hsv abgestiegen ist und das ist der hsv selbst. die haben mal wieder fast eine saison keine leistung gebracht und meinten es reicht mal wieder sich nur die letzten 4 wochen den arsch aufzureißen, diesmal hatten sie das glück mal eben nicht.
      rot und weiß bis in den Tod
    • robbery2409 schrieb:

      verstehe hier gerade die diskussion um köln nicht, egal wie die gestern gespielt haben ( ich habs nicht gesehen) . es gibt nur einen verein der schuld daran hat das der hsv abgestiegen ist und das ist der hsv selbst. die haben mal wieder fast eine saison keine leistung gebracht und meinten es reicht mal wieder sich nur die letzten 4 wochen den arsch aufzureißen, diesmal hatten sie das glück mal eben nicht.
      Es diskutiert ja eigentlich nur einer. Irgendeiner dreht halt immer ab.
      #UliOut
    • So wenig traurig ich bin, daß Hamburg nächste Saison wieder Lokalderby gegen Pauli spielt, einen kleinen Nachteil für uns sehe ich schon: gegen wen haben wir die letzten Jahre mehr Tore als gegen den HSV geschossen? Wer eignet sich am besten als künftige Schießbude?
      Im Grunde genommen ist es mir völlig wurscht, wer hinter uns zweiter wird.
    • granti schrieb:

      dreydel schrieb:

      Wirklich bitter ist, dass Titz' Punkteschnitt auf die ganze Saison gesehen für die CL gereicht hätte.
      Wobei es jetzt auch nicht der erste Trainer wäre, der gut startet und dann irgendwann nur noch verliert. Das war doch bei Labbadia und Gisdol genauso, wenn ich mich recht erinnere.
      Der Titz kommt schon gut rüber. Vor allem, dass er im Abstiegskampf versucht hat, Fußball spielen zu lassen, ist ihm hoch anzurechnen. Aber letztlich ist das halt der HSV - am Ende haben sie noch immer den Arsch gehoben - um in der nächsten Saison wieder einzubrechen.

      Dennoch hat man gemerkt, dass er ein klares Bild von Fußball hat. Da war er auch im Sportstudio - wie auch Nagelsmann oder Kohfeldt, aber weniger Kovac - sehr deutlich.
      #UliOut