Hamburger Spaß Verein

  • bin gerade zurück, tour war nett, shice fön kopfschmerz :( , gesoffen habe ich nix, nicht aus frust nicht und außerdem gab es nix zu feiern, nen unentschieden wäre gerecht gewesen den rest erspare ich mir, würde bei den internetmaulhelden hier die eh nie ins stadion gehen und sich "fan des vereins schimpfen" nur auf unverständnis stoßen, GW Fc. B. für die tabellenführung, ich hoffe ihr werdet nun auch meister, mehr ist dazu nicht zu sagen, schönen abend noch :8

    0

  • ja ein unentschieden waere gerechtgewesen...so iwe im hinspiel uach...nur im fussball gibts oft keine gerechtigkeit sondern eben gewisse augenblicke die dann ein spiel entscheiden...


    jedoch wenn man das hinspiel in die in die betrachtung miteinbezieht, so haben sich bayern und der hsv diese saison leistungsgerecht getrennt ;-)

    0

  • Jansen, Rost, van Nistelrooy, Petric: Ziel Hertha


    Vor dem kommenden Spiel am Samstag gegen die Hertha aus Berlin muss Trainer Bruno Labbadia noch um den Einsatz von einigen Spielern bangen.
    Hamburg - Die Trainingsgruppe an der HSH Nordbank Arena war schon einmal größer. Grund für die Überschaubarkeit der Profis sind die Länderspiele am Mittwochabend (03.03.10). Doch für die in Hamburg gebliebenen Rothosen gibt es ein klares Ziel: Drei Punkte gegen Hertha. Den Dreier wollen auch Marcell Jansen, Frank Rost, Mladen Petric und Ruud van Nistelrooy einfahren. Doch während die Mannschaft von Bruno Labbadia bei strahlendem Sonnenschein auf die Partie hinarbeitet, hieß es für das Quartet noch Zittern um einen Einsatz gegen die Hauptstädter. Während Jansen am Mittwoch bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings mitmachte ("Ich bin noch nicht bei 100 Prozent, aber es geht aufwärts."), arbeiteten Rost, van Nistelrooy und Petric noch individuell. Der Torhüter absolvierte eine Einheit im Kraftraum, der Niederländer war ebenfalls

    zunächst an den Geräten im Bauch der HSH Nordbank Arena zu finden, im Anschluss daran ging es mit Athletik-Trainer Markus Günther auf den Platz. Mladen Petric, der nach seinem Bänderanriss im Sprunggelenk aus dem Kreis der Kroatischen Nationalmannschaft abreiste, blieb im Trainingszentrum und lief unter Anleitung von Markus Günther auf dem Laufband. Ob das Quartet am Samstag (06.03.10, ab 15.15 Uhr live im HSV-Radio/Ticker) dabei sein kann, ist noch offen.
    HSV.de

  • HSV
    Stürmer van Nistelrooy gegen Hertha eine Option für die Bank
    Der Torjäger trainierte am Donnerstag mit der Mannschaft, seine Muskelverhärtung im Oberschenkel macht nur noch leichte Probleme.
    Hamburg . Der Hamburger SV kann im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin am Sonnabend aller Voraussicht nach auf Stürmer Ruud van Nistelrooy zurückgreifen. Der Torjäger trainierte am Donnerstag mit der Mannschaft, seine Muskelverhärtung im Oberschenkel macht nur noch leichte Probleme. „Er kann die Muskulatur zwar noch nicht im 100-Prozent-Bereich belasten, es sind aber noch zwei Tage. Wenn er keine Probleme hat, ist er eine Option für die Bank", sagte HSV-Coach Bruno Labbadia.
    Dabei war ebenfalls der zuletzt angeschlagene Torhüter Frank Rost, der sich eine Ellenbogen- und Hüftprellung zugezogen hat. Wieder fit ist auch Marcell Jansen, der gegen Bayern München wegen eines grippalen Infektes fehlte und auch das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien absagen musste. Auch Mladen Petric soll gegen die Berliner trotz Bänderanrisses im Sprunggelenk auflaufen. „Er sagt, in den Spielen hat er keine Schmerzen“, versicherte Labbadia. Der Trainer hofft zudem, dass die zu Länderspielen gereisten sieben HSV-Profis gesund zurückkehren.


    Einer fehlte zumindest beim Donnerstags-Training: Eljero Elia. Der Holländer war am Mittwoch mit seiner Nationalelf gegen die USA (2:1) im Einsatz und tauchte nicht rechtzeitig zu der Übungseinheit auf. Labbadia war schon der 90-minütige Einsatz des Flügelflitzers im Freundschaftspiel übel aufgestoßen. "Das war mit Bert van Marwijk anders abgesprochen", erklärte der HSV-Coach.
    Dennoch wollen die Hamburger gegen das Tabellenschlusslicht Hertha BSC unbedingt einen Sieg verbuchen. Von bislang sieben Spielen der Rückrunde konnte der HSV nur zwei gewinnen. „Wir freuen uns auf Hertha. Wir wollen sie schlagen“, sagte Labbadia. Die Hamburger laufen Gefahr, in der nächsten Partie auf den einen oder anderen Spieler verzichten zu müssen. Dennis Aogo, Jerome Boateng, Guy Demel, Eljero Elia und Tomas Rincon haben je vier Gelbe Karten angesammelt.


    Hertha-Manager Michael Preetz glaubt hingegen weiter an den Tabellenletzte. „Wir sind weiter im Rennen“. Preetz, der in einer Präsidiumssitzung am Nachmittag eine sportliche Analyse der augenblicklichen Situation abliefern muss, will beim Spiel in Hamburg „Tore erzwingen“. Der Ex-Stürmer fordert von seinem Team am Samstag in der Partie gegen den Tabellenvierten Hamburger SV „Kampf und Leidenschaft.“
    http://www.abendblatt.de/sport…Option-fuer-die-Bank.html

  • Ich denke am nächsten Sonntag wäre es sowohl für den HSV selber wie auch für Euch Bayern das Beste wenn der HSV in Leverkusen gewinnen würde!
    Aber am Donnerstag geht es erstmal in der EL weiter und da bedarf es einer deutlichen Steigerung gegenüber des gestrigen Spiels gegen Hertha BSC! Schön wäre ein 2:0 Sieg aber das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

  • ähm sehe ich anders, würde mich freuen wenn es höchstens Remis ausgeht, am besten aber der HSV bekommt keine Punkte ;-)

    0

  • Gestern gegen die Hertha hat man sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert aber immerhin gewonnen und hält Anschluss an die oberen Teams ;-)

    0

  • Der HSV hat schon eine starke Mannschaft, ich hoffe, dass sie es noch auf Platz 2 schaffen. Die könnten in der CL auch mal ein Achtelfinale überstehen, was ich S04 und Leverkusen nicht so ganz zutrauen kann.

    0

  • Das müsste man abwarten ob dem auch so ist wie Du sagst.
    Nur von der Qualität des Kaders her spricht Vieles für den HSV, da gebe ich Dir Recht ;-)

    0

  • besser HSV als Schlacke
    ich hoffe wirklich dass die noch einbrechen in den nächsten Wochen und am Ende HSV+Bayer den 2ten+3ten unter sich ausmachen

    0

  • ich glaube nicht dass der HSV noch zweiter oder dritter wird, ich würde es mir aber wünschen, wenn sie schalke noch einholen

    0

  • 11.13 Uhr: HSV-Duo vor dem Abflug? Die "Bild" spekuliert, Jerome Boateng (angebliche Ausstiegsklausel: 13 Millionen Euro) und Piotr Trochowski könnten im Sommer den HSV verlassen. Im "Fall Boateng" versuchen die Hamburger seit Monaten Nägel mit Köpfen zu machen, der Nationalverteidiger ziert sich aber noch. Trochowskis Vertrag läuft zwar noch bis 2011, aber in diesem Sommer könnte der HSV das letzte Mal Ablöse für ihn kassieren. Vertragsverlängerung oder Abschied?(spox)


    was denn bei euch los??

    0