Hamburger Spaß Verein

  • Richtig hätte er ja dann rufen müssen- "Flieg über München zurück zu Alianza Lima, wo du her gekommen bist".

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • Guter Beitrag von glen zum Thema


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das ist keines falls vorsätzliche Körperverletzung, denn dann müsste ja ein Vorsatz vorliegen, eine affekt Handlung vielleicht, vielleicht aber auch Notwehr, denn wenn ich das noch richtig weiss, ist auch bei Verletzung mit Worten durchaus ab einem bestimmten Punkt das zu wehr setzen mit anderen Mitteln erlaubt. Aber darüber sollen sich Juristen streiten.


    Wenn es rassistische Äußerungen gab, hat der gekriegt was er verdient hat. Rost stellt sich vor Guerrero, Mathijsen so sagte mir jemand hat wohl auch ein paar nette Worte für den Herrn gefunden, da scheint mehr von dort gekommen zu sein. Auch scheinen die Herrschaften um den Herrn herum ein wenig ungläubig seinen Worten zu lauschen, spricht dafür das sie nicht seiner Meinung waren.


    Ist das ganze unnötig, ja aber irgendwann ist der Punkt mal erreicht wo auch ein Spieler zuviel hat.


    Woche für Woche werden die mit Gegenständen beworfen, mit obzönen Gesten und Äußerungen beleidigt und die die das tun, fühlen sich in der Menge sicher. Nun hat ein Spieler reagiert und wohl auch überreagiert und dem Typen das Maul gestopft. </span><br>-------------------------------------------------------


    Danke. :)
    -> *zisch*

    Neulich wars gestern mehr als draussen

  • Was hat denn das mit Notwehr zu tun?


    Die Staatsanwaltschaft wird sicher auf den Verdacht hin der Körperverletzung nach prüfen. Es wäre auch fahrlässig das nicht zu tun da es vor Augen von Millionen Menschen (TV) passiert ist. Obs ne Anklage gibt ist wieder was anderes.



    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic"> ist auch bei Verletzung mit Worten durchaus ab einem bestimmten Punkt das zu wehr setzen mit anderen Mitteln erlaubt</span><br>-------------------------------------------------------


    Absoluter Käse...


    Wenn der Zuschauer ihn beleidigt hat (was er nach Sky90 nicht mal wirklich hat) dann wäre das eine getrennte Angelegenheit.


    Soviel zum Juristischen Teil.


    Moralisch ist es unter aller Sau sowas zu bringen. Er ist Profi, er bekommt Millionen gezahlt dafür das er Profi ist. Er kann nur Profi sein weil es Fans gibt die indirekt für ihn zahlen. Dennen MUSS er den entsprechenden Respekt entgegen bringen.


    Sowas auch nur Ansatzweise zu entschuldigen mit Argumenten wie "Er hat aber gesagt..." oder "das war eine emotional gelandene Situation" ist auch völliger Schwachsinn. Fussball, und vieles andere, ist IMMER emotional, das ist kein Freifahrtschein!
    Wer sich auch in so Situationen nicht beherrschen kann hat im Fussball nichts zu suchen. Von Fans erwartet man (zu Recht) das sie sich benehmen, und NICHT so Szenen wie in Berlin produzieren. Da kann ein Fussballer, der eine Vorbildfunktion hat, nicht sowas machen.


    Genau das macht es so schlimm. Er hat eine Vorbildfunktion. Wenn an ihm jetzt nicht deutlich gezeigt wird (mit einer Vereins Strafe) das sowas nicht ein deut geduldet wird, dann wird jeglicher Rassismus und Gewalt bekämpfung im Fussball die Grundlage unter den Füßen weg gezogen!


    Btw kann die DFL nicht auch grobe Unsportlichkeit neben dem Platz ahnden?!

    0

  • Ja für Notwehr braucht man sehr sehr gute Gründe, trotzdem ist sie zumindest theoretisch möglich.


    Wie ich dort schon schrieb, heißt es auch andere Spieler haben gehört was gesagt wurde, und fanden das nicht nett.


    Das wird nicht nur Peru gewesen sein, da werden noch heftigere Sachen gefallen sein. Ich will Guerrero auch garnicht nur zum Opfer machen, man sollte sich im Griff haben, aber


    wie ich schon schrieb, es gibt leider viel zu viele die sich zu sicher fühlen im Stadion, die in der Menge meinen alles sagen zu können und auch persönlich werden zu können. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo es nicht mehr geht.


    In der NBA gab es einen Becherwurf auf einen Spieler, der endete darin das sich 2 Spieler den Zuschauer vornahmen (Spiel wurde abgebrochen), die Spieler wurden wochenlang gesperrt und der Zuschauer kam in den Knast.


    Auch hier muss man gucken, es wird sicherlich nee Sperre geben für Guerrero, aber man muss halt gucken was gesagt wurde, wenn da Mikros in der Nähe waren wäre das ganze viel einfacher. So ist zu vermuten das die Spieler wie auch jetzt schon gesehen ihn schützen werden, weil die Worte die da gefallen sind wohl nicht sehr nett bis rassistisch waren.


    Waren sie rassistisch, dann hat der Typ gekriegt was er verdient hat.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Waren sie rassistisch, dann hat der Typ gekriegt was er verdient hat.</span><br>-------------------------------------------------------


    Selbstjustiz ist IMMER zu verurteilen, und nicht nur wenn es einem in den Kram passt...

    0

  • Normalerweise ist da immer noch der Schiri zuständig bis zur Kabine, aber wenn der nichts gesehen hat, kann der DFB ermitteln und das wird er auch.


    Naja auch Profis sind Menschen und fehlbar, deswegen gilt für die dasselbe wie für uns. Wenn wir uns daneben benehmen werden wir bestraft.

    Da kommt ihr nie drauf!

  • Klar war das bescheuert von Guerrero aber der "Fan" meint ja oft er kommt in Stadion und zahlt dafür und jetzt darf er alles..pfeiffen,beleidigen,sich benehmen wie ein Urzeitmensch...tja und ab und zu kommt halt mal was zurück

    0

  • Eben, war das übertrieben ja wahrscheinlich, auch weil ein schlecht gezielter Wurf auch den falschen hätte treffen können, aber jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und wenn ich meine jemanden beleidigen zu müssen, dann muss ich auch damit rechnen das ich welche auf die Schnauze kriege dafür.

    0

  • "kommt halt mal was zurück"


    Ich kann diese Bagatelisierung nicht ausstehen.
    Mit so Aussagen wird das ganze nur ins lächerliche gezogen nach dem Motto "Shit happens". Aber genau sowas darf NICHT passieren!

    0

  • die aktion von guerrero ist einfachn nur asozial und beschämend. Und jeder der die aktion hier runterspielt ist es auch!!!!

    0

  • darf nicht passieren aber kann passieren..es sind auch nur Menschen,sie wissen ja selber das sie schlecht gespielt haben und dann werden sie auch noch beleidigt weil der Fan ja gezahlt hat und dann alles darf.
    Assozial und beschämed waren in dem Fall beide Seiten.

    0

  • Paulo kann echt von Glück reden das er auch den getroffen hat der was auch immer gesagt hat. Glaube der hätte sich nen noch dickeres Ei gelegt wenn er den Nachbarn von dem Typ getroffen hätte!


    Der guckt ja noch so wie ich das sehe Richtung Spielfeld stellt euch mal vor ihr steht im Stadion rechnet mit nichts und son dusseliger Millionär wirft dir die Schneidezähne raus !! !!


    Happy Birthday sag ich nur :8


    Finde den Typ (Paulo) einfach nur noch Assi Wochenlang die Sonne aufm Pelz brennen lassen, kein Schiff schafft es ihn hier herzubringen, kaum 1 Woche da aber nach nen Stammplatz schreien und wenns denn mal nen blöden Spruch gibt egal in welcher Form mit Flaschen auf das zahlende Volk werfen die ihn sein Lotterleben ermöglichen !!

    0