Hamburger Spaß Verein

  • Naja, wenn wir in die EL kämen wäre es ja eine wahnsinnige Enttäuschung, wie für den HSV Platz 16. Wenn ich aber über Wochen und Monate Angst vor dem Abstieg, und somit in manchen Fällen um meine Existenz, habe und als Fan jede Woche bangen muss, kann ich schon nachvollziehen, dass sie vor Freude explodieren wenn diese Last abfällt!

  • Ich bin gespannt, wie die Verantwortlichen auf diese Saison reagieren. Eigentlich kann man mit Slomka, der das Team nie erreicht hat, und Kreuzer nicht weitermachen. vdV müsste man loswerden, da er nur zusätzlicher Ballast ist. Kann mir nicht vorstellen, dass der nächste Saison noch dort spielt.
    Gibt sehr viele Bausetellen und ich weiss nicht, ob die Anhängerschaft einen neuen bedeutungslosen Weg mitgehen will...so als graue Maus.
    Sollte sich der Verein nicht um 180° drehen, ist der Abstieg nur aufgehoben.

    0

  • Wer diese unsinnige Relegation eingeführt hat, der hat eh keine Ahnung von Fußball. Aber dann noch diese Regel, dass auch hier ein Auswärtstor mehr Wert ist, diese war und ist der größte Schildbürgerstreich. Hier gehört beim Unentschieden eine Verlängerung gespielt und ob der Dino das auch noch überstanden hätte, bei diesem Druck den Fürth dann aufgebaut hat, dies ist eher unwahrscheinlich. Aber es ist wie es ist, der HSV kann weiter in der Liga wurschteln und solange Kühne lebt, können auch weiterhin Millionen sinnlos verbraten werden. Hoffentlich bekommt der Liebling van der Verrat auch eine kräftige Gehaltserhöhung:D

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Slomka ist in einen Verein gekommen der im Chaos steckt und hat eine Mannschaft bekommen die am Boden liegt, da hatte er mMn nie die Möglichkeit etwas zu erreichen. Jetzt sollte die Mannschaft etwas befreit sein und jetzt kann er nach der Sommerpause erst mit seiner richtigen Arbeit beginnen,deshalb würde ich ihm auch die Chance dazu geben.


    Abgesehen davon, kann sich der HSV eine Abfindung eigentlich gar nicht leisten.

  • selten ein team gesehen, welches sich so zum klassenerhalt geduselt hat wie der hsv in dieser spielzeit :-O>:|:P


    mal sehen, was man künftig daraus für lehren zieht ...

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Normalerweise muss der HSV die halbe Mannschaft austauschen. Aber das wird mit Sicherheit nicht geschehen wenn man Kreuzer wieder zuhört.
    Da träumt man davon einen Lasogga zu halten und mit vdv wieder an alte Zeiten anknöpfen zu wollen.

    0

  • Für Kreuzer war die Saison halt nur ein Ausrutscher. Nächste Saison wird alles gut ...


    Ich gehe aber mal davon aus, dass er da nicht mehr groß in die Planung eingreifen darf. Wenn am Sonntag die neue Struktur abgesegnet wird, sitzt der Dukaten-Didi kommende Woche am Hebel und der Kreuzer kann sich wieder um Bezirksligavereine kümmern. Das entspricht in etwa seinen Fähigkeiten als Manager.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Rincon und Tesche gehen wohl da laufen die Verträge aus.


    Van der Vaart soll angeblich ein Angebot haben von einem der beiden Vereine aus Istanbul.


    Hakan Calhanoglu soll gehalten werden. ^^


    Und dann gibt es noch ein paar die noch 1 Jahr vertrag haben unter anderem Marcell Jansen, Heiko Westermann, Tolgay Arslan, Jaroslav Drobny.

    0

  • Van der Vaart sofort abgeben. Bei denen, die nur noch ein Jahr Vertrag haben versuchen so viel Geld wie möglich einzunehmen (außer vielleicht bei Drobny. Da würde ich eher versuchen Adler von der Gehaltsliste zu bekommen).



    Und dann einen Neuaufbau mit vielen jungen Talenten und ein paar erfahrenen Führungsspielern (also richtigen Führungsspielern natürlich. Nicht solche Interviewhelden wie vdV, die dann auf dem Platz abtauchen)...


    Quasi den Weg, den Augsburg, Mainz und Freiburg gehen.


    Das sollte eigentlich für Hamburg möglich sein. Der HSV ist immer noch ein relativ großer Name, Hamburg ist eine schöne Stadt und auch wenn der HSV sparen muss sollte das Gehaltsbudget doch noch deutlich über dem von Freiburg oder Augsburg liegen....



    P.s.: Das ganze muss man dann natürlich auch öffentlich entsprechend kommentieren. Klare Ansage, dass es um einen Neuaufbau geht und erstmal nur der Klassenerhalt das Ziel ist. Nur nicht wieder anfangen was von Europa zu faseln....

    0

  • Zunächst gibt es ja demnächst die Versammlung. Das ist auf jeden Fall schon mal die erste Chance etwas auf den richtigen Weg zu bringen.


    Was die Personalien angeht bin ich voll bei Dir.


    Slomka war im Endeffekt auch nicht der Bringer. Nach seinem Start mit dem 3:0 gegen die Dortmunder dachte ich das dieser berühmte "Ruck" eintreten würde aber das hat sich im Endeffekt nicht bestätigt. Denn auswärts kam danach ja gar nichts mehr und auch die nachfolgenden Heimspiele waren nicht überzeugend (wenn man den Sieg gegen LEV mal ausklammert).


    Insgesamt also viel zu wenig.


    Das Kreuzer weg muß dürfte erst recht sonnenklar sein. Wenn man seine Sprüche immer gehört hat und was danach dann an Taten folgte......ohne Worte.


    Van der Vaart hat seinen Zenit restlos überschritten. Der kostet nur noch ein Heidengeld an Gehalt das in keinem Verhältnis mehr zur Leistung steht. Auch Spieler vom Kaliber wie z.B. eines Zoua würde ich abgeben. Sorry, aber der Mann hat doch keine Bundesligatauglichkeit. Und auch einige andere Spieler nicht.


    Der HSV muß gut abwägen wer von den Profis wirklich mit Herz bei der Sache ist und mit wem es sich lohnt den steinigen Weg der Konsolidierung einzuschlagen.


    Die Fans des HSV werden sich meiner Meinung nach in den nächsten Jahren auf jeden Fall damit anfreunden müssen das in den unteren Regionen mitgespielt wird. Da müsste schon ein Wunder geschehen das es anders kommt denn das ist ja schon alleine durch die finanziellen Gegebenheiten fast eine Zwangsläufigkeit. Außer wenn Kühne ganz verrückte Sachen macht.....aber das wird nicht ohne weitreichende Bedingungen seinerseits geschehen.


    Trotz aller gegenwärtigen und riesigen Probleme: Ich bin mir 100%ig sicher das die Fans dazu bereit sind den HSV bedingungslos zu unterstützen wenn sie sehen das sich der Verein ernsthaft bemüht eine vernünftige Gesamtstruktur zu entwickeln und die richtigen Dinge auf den Weg bringt.


    Die Chance dazu ist immer da. Ein Beispiel ist Borussia Mönchengladbach. Die waren auch noch vor einigen Jahren sportlich total am Boden - erst zwei Abstiege, dann wieder Aufstiege, später dann fast noch ein dritter Abstieg der erst in letzter Sekunde verhindert wurde in der Relegation gegen Bochum.


    Es drohte das totale Chaos und der Ruf einer Fahrstuhlmannschaft.


    Die Glücksgriffe Favre und Eberl haben viel dazu beigetragen das es Borussia jetzt wieder gut geht - in allen Belangen. Heute ist Gladbach ein finanziell gesunder und sportlich schlagkräftiger Verein mit neuen und hoffnungsvollen Perspektiven. Und das an einem Standort der vergleichsweise gar nichts ist im Vergleich zu einer Weltstadt wie Hamburg.


    Es ist also möglich den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Es dauert zwar eine gewisse Zeit aber es ist machbar. Mit den richtigen Leuten an den richtigen Positionen kann der HSV das auch schaffen.


    Ich persönlich wünsche dem Dino eine glückliche Hand und das es dort hoffentlich bald wieder deutlich besser läuft.

    0

  • Es macht sicherlich viel Sinn jetzt wieder einen neuen Sportdirektor zu suchen. Meiner Meinung nach trägt Kreuzer kaum eine Schuld an der Situation. Außerdem wird sich kaum jemand kompetentes diesen Posten antun, solange der HSV sich nicht strukturell neu aufstellt. Auf dem Posten kannst du doch nur verlieren. Du musst 3/4 vom Kader austauschen inkl. (angeblichen) Führungsspielern.die aber garnicht wechseln wollen, selbst wenn sie nicht spielen, weil sie viel zu gute Verträge haben. Gleichzeitg muss massiv am Etat gespart werden. Zu guter Letzt musst du auch noch für jedes Mittagessen mit einem Berater noch den Aufsichtsrat um Erlaubnis fragen. Ist sicherlich ein Traumjob!:D


    Kreuzer hat bei Karlsruhe einen hervorragenden Job gemacht. Quasi ohne Geld den direkten Wiederaufstieg mit Karlsruhe geschafft (auch nicht gerade ein Club der großen Ruhe). Solche Zauberfähigkeiten braucht auch der HSV, wenn sie nicht wieder gegen den Abstieg spielen wollen. Und das werden sie zu 100%, wenn kein kleines Wunder geschieht.

    0

  • Hoffentlich wird sich das im Rückblick dereinst tatsächlich als ein Grund zum Feiern erweisen. Ich gehe nicht davon aus. Die Führung, die das ganze Desaster über Jahre zu verantworten hat, wird nun kühnste Pläne auftischen. Bauernopfer anbieten. Nur um im Amt zu bleiben. Und mit diesen Glücksgefühlen, dieser allgemeinen Erleichterung dürfte es ihr gelingen. Glückwunsch zum Klassenerhalt.

    0

  • Ich bin auch immer wieder zwiegespalten, wenn es um Kreuzer geht. Klar, seine Sprüche sind fragwürdig, aber in Hamburg musst du nunmal vor die Mikros und kannst nicht wie in Freiburg in Ruhe arbeiten. Zudem war es ja seine erste Saison für den HSV und da wurde er schon nach wenigen Wochen von Kühne angezählt. Er war im Grunde von Anfang an die ärmste S*u, die nur verlieren konnte.


    Problematisch dürfte wirklich nur die Kaderzusammenstellung werden. Selbst ein Verkauf von van der Vaart wäre doch ein Minusgeschäft. Wenn ich nicht irre, hat Kühne den ja nicht für lau geholt, sondern dem HSV das Geld nur vorgestreckt. Was nützt es also, wenn man vdV jetzt für 5 Millionen + 2.5 Millionen eingespartes Gehalt verkauft, man damit bestenfalls den Kredit abbezahlt, aber eben einen Spieler weniger im Team hat? So ganz blind ist van der Vaart ja nun auch nicht.


    Lasogga wird den Klub verlassen, da muss man sich keine Hoffnungen machen. Der wird mit Newcastle oder Wolfsburg in Verbindung gebracht. Da kommen Summen ins Spiel, die der HSV nicht zahlen kann. Rudnevs kommt zudem zurück und Beister wird auch wieder gesund. So ganz schlecht wird der Sturm dann nicht aufgestellt sein, sofern Slomka mit den Spielern was anfangen kann.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Das beläuft sich auf 13 Millionen für die Ablöse und dann nochmal das mögliche handgeld dazu. :D Der Hsv macht auf jeden Fall ein Minus geschäft ^^ Oder sie finden einen doofen der das bezahlt für VDV. :D

    0

  • Natürlich ist er weder der Auslöser noch der Alleinverantwortliche, aber er hat sich hoffnungslos disqualifiziert. Er muss weg. Nicht nur, dass er diverse Spieler mit aller Gewalt abschieben wollt, die am Ende noch sehr wichtig waren. Nicht nur, dass die Abgabe von Ruudnevs fast den Abstieg bedeutet hätte. Nicht nur, dass die Verpflichtung von BvM einem Insovlenzantrag gleich kam, nein auch sein generelles Auftreten ist nicht akzeptabel. Er muss weg, aber nicht nur er.

    0

  • Mit diesem Beitrag des bananenflankenden Nicks gehe ich durchaus konform...


    Der Fanclub hier bei uns auf´m Dorf könnte auch weg, kaum dringeblieben wird man schon wieder als "Schiedsrichters Lieblingsverein" oder "Spieler-Kauf-Club" betitelt, was ja eigentlich nur zeigt, dass die Prolligkeit der Zecken aus Dortmund nicht im Ruhrpott allein vorkommt auf der Fußball-Landkarte Deutschland !


    Naja, das eine Jahr bis zum Stellen der Uhr auf Null halte ich auch noch durch...


    :D

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.