Eintracht Frankfurt

  • Erst einmal abwarten... Zwischen Platz 5 und 12 halte ich alles für möglich.


    Es kommt sehr auf die nächsten beiden Spiele gegen den VfB und Fürth an.


    Entweder putzen wir beide weg, um den "Torflauten-Frust" zu beenden. Und nisten uns weiterhin oben ein. Oder wir spielen den Aufbauhelfer: Für den VfB und möglicherweise sogar für den ersten Heimsieg der Fürther...:-O

    4

  • Interessante Parallele bei den Stürmern... der Alex Meier war doch in der Hinserie so eine Granate... quasi in aller Munde und bei vielen Klubs schon auf dem Zettel... nu kommt da gar nix mehr... der läuft auch irgendwie so hölzern...
    War beim Lakic, der ja nu auch da rumläuft, früher auch so... erst DER Scorer schlechthin und dann nur noch heiße Luft...
    Würde den Mainstädtern aber mal ein ruhiges Fahrwasser gönnen mit der Meldung, dass Veh seinen Vertrag um ein Jahr verlängert hat...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ist mir ist es inzwischen egal, ob Veh bleibt oder nicht.
    Es gibt viele fähige Trainer in Deutschland, einer davon würde es schon richten...;-)


    Armin Veh hat die SGE wieder sportlich nach oben geführt und seinen Namen dadurch ins Gespräch gebracht. Ich glaube, dies ist ihm wichtig, da er anscheinend noch Ambitionen auf "Höheres" hat.
    Mit der Eintracht wird dies nicht möglich sein, da ganz einfach die Kohle für Spielerinvestitionen fehlt.


    Durch die inzwischen doch schon vielen Abstiege ist bei diesem Verein einiges an Renommee und Substanz verloren gegangen. Dies ist nicht mit ein, zwei guten Saisons wieder auszugleichen.


    Der gute Armin wird sowieso nur dann bleiben, wenn die Eintracht am Ende der Saison unter den ersten sechs verbleibt und die Europa League 2013/2014 erreicht.


    Wäre schön, ist aber unrealistisch.

    4

  • wieso?
    Kein Mensch weiß doch, was Veh mit Heldt besprochen hat. Und Heldt hat ja auch keinerlei Kommentare dazu abgegeben, die sich jetzt als falsch herausstellen könnten.


    Dass Schalke Veh gerne gehabt hätte, denke ich auch. Man hat sich bemüht (vermutlich), er hat sich dagegen entschieden . Wenn Guardiola trotz der Werbeversuche des FCB woanders hingegangen wäre, hätte sich auch niemand blamiert...


    Aber am Ende ne unerwartete Entscheidung von Veh.Der Mann ist wirklich nicht so locker einzuordnen, das muß man ihm lassen.

    0

  • Seine Einstellung, möglichst nur kurzfristige Verträge zu unterschreiben, spricht auch nicht gerade gegen ihn...
    Als Mensch ist er einer, der sich vom "Fan" nicht gleich abwendet... als er für Wolfsburg gearbeitet hat, habe ich zweimal mitbekommen, wie er sich ausreichend Zeit genommen hat, durchaus kritischen Fans die Sachlage mal faktisch zu erklären...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Katsche , Veh hat Frankfurt Schalke vorgezogen. Bei allem Respekt vor Eintracht Frankfurt (finde, dass Bruchhagen dort erstklassige Arbeit macht und ich mag den Verein), aber das spiegelt eben jetzt auch wider, dass Schalke und deren Führung keine Topadresse mehr für Trainer ist. Und es passt einfach wieder dazu, dass Heldt in Sachen Personalbeziehen (insbesonder ja auch bei seinen Spielern - sowohl jetzt bei Schalke als auch früher in Stuttgart) in den allermeisten Fällen keine gute Figur macht (oder um es umgangssprachlich auszudrücken am Ende meistens der Dumme ist) ;-)

    0

  • @aloysius


    wir haben doch keine AHnung, was Vehs Entscheidungsgründe letztlich waren. Vielleicht will er einfach nur sehen, was er mit der von ihm aufgebauten Mannschaft in Frankfurt noch erreichen kann ? Wenn die beieinander bleibt (siehe Rode und Jung zB)...


    Dass er zu Heldt persönlich ein sehr gutes Verhältnis hat, hat er doch mehrfach gesagt. Ich denke mal, dass 9 von 10 mit Veh vergleichbaren Trainern sich für Schalke entschieden hätten, einfach wegen der größeren sportlichen Möglichkeiten, die es da gibt. Ich meine , ne Offensive mit der Qualität von Draxler, Bastos, Farfan und Huntelaar gibt es jetzt zB nicht soo oft in der Bundesliga .


    Dass sich ein noch aufstrebender junger Trainer Schalke nicht unbedingt antäte, ist was anderes. Der kann anschließend auch erst mal verbrannt sein, wenn es schief läuft...
    Aber Veh ist finanziell unabhängig und als Person sowieso. Wenn der meint, dass eine Zusammenarbeit nicht mehr funktioniert, geht er ja von selber. Das Kasperltheater Schalke würde der sich gar nicht antun, sobald sich der Vorhang dazu wieder öffnen würde.


    Wie gesagt, am Ende war das eine sicher eher unerwartete Entscheidung. Vielleicht war sie aber wirklich mehr pro Frankfurt als contra Schalke.

    0

  • Finde ich auch bemerkenswert, dass er nur 1-Jahresverträge will. Nicht wie alle Anderen schön lange Verträge, damit die Abfindung entsprechend stimmt. Veh hat klare Vorstellung, da geht er keinen Millimeter von ab.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ich sehe Armin Veh als einen Trainer an, der uns sportlich eine ganze Ecke weitergebracht hat.
    Ist doch erstaunlich, dass wir trotz einer absolut miesen Serie immer noch auf Platz 4 stehen...;-)


    Ich war - und bin immer noch - überrascht, dass er uns erhalten geblieben ist!
    Der Gute lässt sich halt in keine Schublade stecken...:)


    Hoffentlich geben wir am Sonntag gegen Fürth mal wieder richtig Gas, ein Dreier tut not.
    Es wäre aber typisch Eintracht, wenn wir den Franken den ersten Heimsieg bescheren....

    4

  • Ich bin gespannt, ob die SGE nächsten Samstg an die gute Leistung des Hinspiels anknüpfen kann.
    Nur dann wäre ein klein bisschen Spannung gewährleistet.


    Eine Woche später Meister wäre immer noch gut! :D

    4

  • Zu Hause feiern ist doch etwas ganz anderes...;-)


    Man sollte seinen Fans dieses Spektakel in der Allianz-Arena schon gönnen.

    4

  • +++ Frankfurt will Bendtner nicht kaufen +++


    [10.04 Uhr] Der Wechsel des dänischen Nationalstürmers Nicklas Bendtner zu Eintracht Frankfurt ist geplatzt. "Nach Abwägung aller Argumente hat sich eine Verpflichtung von Bendtner als nicht realistisch herausgestellt", sagte Heribert Bruchhagen, der Vorstandsvorsitzende des Bundesligisten, dem "kicker". Der Angreifer vom FC Arsenal hatte am vergangenen Dienstag zu Verhandlungen in Frankfurt geweilt. Die Eintracht hätte Bendtner aus seinem bis 2014 laufenden Vertrag herauskaufen müssen, zudem soll er in London etwa 3 Millionen Euro im Jahr verdienen.


    http://www.spiegel.de/sport/fu…ker-a-909982.html#ref=rss

    0

  • Dem haben sie wohl ins Gehirn geschissen:



    Eintracht-Boss fordert Solidarbeitrag


    Bruchhagen fordert Aufteilung von CL-Prämien


    Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen will die Chancengleichheit in der Bundesliga verbessern. Dafür plant der 64-Jährige eine Aufteilung der Champions-League-Gelder unter allen Klubs. Anders könne die Dominanz des FC Bayern München nicht eingedämmt werden.



    Mehr: http://www.spox.com/de/sport/f…itzender-uli-hoeness.html

    0

  • Der Bruchhagen geht mir tierisch auf die Säcke dauernd haut er irgendeinen Mist raus. :x


    Und das mit der Soli Forderung ist der größte Blödsinn den er je rausgehauen hat. >:-| Vielleicht sollen wir den anderen Vereinen auch noch die Spieler bezahlen. >:-|

    0