Wer da? Prähmen?

  • Sorry, aber hier muss man zwei Dinge trennen.


    Als Dino hat Werder den HSV als Team mit den meisten Spielen/Saisons im Oberhaus abgelöst.
    Bremen ist in Summe eine Saison länger in der buLi als wir.


    Wir sind hingegen die einzige Mannschaft in der Liga, die noch nie abgestiegen ist und dementsprechend auch das Team mit längsten Zugehörigkeit am Stück.

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Sorry, aber hier muss man zwei Dinge trennen.


    Als Dino hat Werder den HSV als Team mit den meisten Spielen/Saisons im Oberhaus abgelöst.
    Bremen ist in Summe eine Saison länger in der buLi als wir.


    Wir sind hingegen die einzige Mannschaft in der Liga, die noch nie abgestiegen ist und dementsprechend auch das Team mit längsten Zugehörigkeit am Stück.

    1. Kommt drauf an wie man Dino definiert.


    2. Wir sind nicht die einzige Mannschaft, die noch nie abgestiegen ist.


    3. Das mit der längsten Zugehörigkeit am Stück stimmt.

    0

  • 1. Kommt drauf an wie man Dino definiert.
    2. Wir sind nicht die einzige Mannschaft, die noch nie abgestiegen ist.


    3. Das mit der längsten Zugehörigkeit am Stück stimmt.

    Wenn man schon pingelig wird!
    Noch hat Bremen den HSV nicht abgelöst, das können sie erst mit dem ersten Spiel der nächsten Saisom.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Dienstältestes Team wird jetzt nun einmal Werder, keine Ahnung, was wir hier diskutieren.


    Den Begriff hatte bisher der Verein intus, der am längsten im Oberaus ist/war. Und das wird jetzt mit 56 Jahren Werder. Punkt. Lasst uns doch jetzt nicht den Begriff Dino neue erfinden.


    Sei es den Bremern gegönnt, haben ja sonst auch nichts.

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Wenn es denn dem Seelenfrieden dient, ist jetzt eben Werder der Verein mit der längsten Zugehörigkeit zur Liga:
    Und was haben sie davon? Unter Umständen nicht mal einen Platz in der Euroleague.
    Man muss auch gönnen können!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ich will weder so eine bescheuerte Uhr in der Arena, noch so einen Dinosaurier als Maskottchen da rumlaufen sehen, insofern kann sich das wegen meiner auf die Fahnen schreiben wer will, Hauptsache wir tun es nicht.

  • Bremen hat den Stadionnamen verkauft. Heißt jetzt nicht mehr Weserstadion sondern Wohninvest-Weserstadion. Eine Immobiliefirma aus Stuttgart zahlt Werder für die nächsten 10 Jahre dafür 30 Millionen Euro.

    0

  • Einige Fans von Werder Bremen wollen einen Verkauf des Stadionnamens an der Weser nicht einfach so hinnehmen. Am Pfingstmontag (14.00 Uhr) soll es eine Demonstration geben.
    Das Weserstadion soll laut überstimmenden Medienberichten künftig "Wohninvest Weserstadion" heißen. Die Hanseaten sollen für einen Zehn-Jahres-Vertrag 30 Millionen Euro kassieren.


    "Weserstadion unantastbar"

    Das Motto der Demo lautet bei der Ultra-Gruppierung "HB Crew" "Weserstadion unantastbar", das berichtet das Onlineportal deichstube.de. Vom Bremer Marktplatz soll am Montag zum Stadion marschiert werden. "Der Name des Stadions, in dem der SV Werder seit jeher seine Heimspiele bestreitet, ist für uns einer der zentralen Aspekte der Identität unseres Vereins", schrieb die "HB Crew".


    Zuletzt hatte das Oldenburger Versorgungsunternehmen EWE die Namensrechte am Weserstadion, verzichtete aber auf eine Umbenennung. "Wir haben das Thema 'Naming-Right' ganz oben auf unserer Agenda. Es gibt den kreativen Weg mit einer Partnerschaft, bei der der Name Weserstadion erhalten bleiben kann oder aber den klassischen Weg, das Namensrecht an ein Unternehmen zu verkaufen", hatte Aufsichtsratschef Marco Bode zuletzt gesagt: "Das kommt natürlich auch auf die Interessen unseres künftigen Partners an, denn er bezahlt ja auch Geld für sein Engagement."


    Quelle

    0

  • Da gibt es noch eingige andere, wenn sie auch nicht so lange dabei sind wie wir..... leverkusen oder Augsburg, Wolfsburg oder Hoffenheim.....

    Ich wollte es auch gerade schreiben. RBL und Union sind auch noch nicht aus der Bundesliga abgestiegen ;)

    Man fasst es nicht!

  • Letzte Chance? – Werder plant Not-Kredit

    Die finanziellen Folgen des Coronavirus trifft viele Vereinen schwer. Der SV Werder muss nun einen Not-Kredit aufnehmen, damit die Zahlungsfähigkeit des Klubs an der Weser gesichert ist.


    Werder – TV-Rate wird nicht voll ausgezahlt

    Laut einem Bericht der “Bild” ist der Kredit zunächst die einzige Rettung für den SVW. “Der Staat hat das Instrument KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zur Verfügung gestellt. Und es ist sinnvoll, um diese Phase zu überbrücken und sinnvoll da rauszukommen”, so Klub-Boss Klaus Filbry.Die Kredithöhe soll sich offenbar auf einen zweistelligen Millionenbetrag belaufen. Die genaue Zahl hängt von der ausgeschütteten TV-Rate ab. “Die Rate wird nicht voll ausbezahlt, sondern zunächst nur zu 25 Prozent.” Sollte die aktuelle Saison tatsächlich nicht zu Ende gespielt werden und auch die Hinrunde 20/21 ohne Zuschauer absolviert werden, droht dem SV Werder Bremen ein Verlust bis zu 45 Millionen Euro.


    Die ersten Schritte wurden schon in die Wege geleitet. Milot Rashica wird den Bundesligisten wohl verlassen, ein Transfer, bei Klassenerhalt, könnte 38 Millionen Euro einbringen. Das Kaderbudget für die neue Saison wird ebenso stark reduziert. Immerhin ist die Zahlungsfähigkeit durch den Kredit gegeben. “Wir sind auf einem guten Weg, aber eine Absicherung der Liquidität bedeutet auch, dass wir Schulden aufnehmen müssen.”


    Quelle

    0