Wer da? Prähmen?

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">In den Jahren davor hat Bremen offensiv immer wesentlich besseren Fußball gespielt als die meisten anderen Vereine in der CL</span><br>-------------------------------------------------------


    Das mag uns Deutschen vielleicht so vorkommen, aber tatsächlich war Werder in der ChampionsLeague nie mehr als eine Randerscheinung, eine typische graue Maus.

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Gerade der Offensivfußball ist es ja, der Werder in der CL regelmäßig das Genick bricht. Gegen Barca und co gewinnen sie nicht und gegen Piräus und co lassen sie sich auskontern. Es ist kein Zufall, dass Bremen jährlich im UEFA Cup überwintert, während selbst CL "unerfahrene" Teams wie Wolfsburg, Stuttgart oder Schalke ums Achtelfinale spielen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • ich habe ja nicht umsonst geschrieben Offensivfußball. Das Bremen mit dem Hühnerhaufen eher eine graue Maus war ist mir durchaus klar. Aber sie haben halt einen guten Fußball gespielt. Das das nicht reicht um in der CL erfolgreich zu sein sollte jedem klar sein, aber die Spiele waren immer schön anzuschauen.

    0

  • Der Sieg gestern Abend ist sicherlich gut für das Selbstvertrauen, aber überbewerten sollte man es auf gar keinen Fall, gegen eine B-Mannschaft von Inter gewonnen zu haben!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Aber sie haben halt einen guten Fußball gespielt. Das das nicht reicht um in der CL erfolgreich zu sein sollte jedem klar sein, aber die Spiele waren immer schön anzuschauen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Und genau der Punkt ist es, der mich am Sachverstand der Bremer zweifeln lässt. Seit Jahren machen sie immer die gleichen Fehler und anstatt sie zu bereinigen und deutlich erfolgreicher zu sein, sonnst man sich in dem Wissen, dass man spektakuläre Spiele liefert. Mit diesem Konzept landet Bremen irgendwann wieder dauerhaft im Mittelfeld der Liga, weil sie den Anschluss verlieren. Derzeit sind sie genau an diesem Wendepunkt angekommen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Und ja ich bin der Meinung das Werder der zweite Klub ist der Dortmund sogar auswärts schlagen kann. </span><br>-------------------------------------------------------


    in der form schlägt dortmund momentan nur sich selbst...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • dortmund kennt aber im gegensatz zu hoffenheim die mechanismen der ersten liga wesentlich besser...
    abgesehen davon dient denen auch hoffenheim als schlechtes vorbild bzw. negativerfahrung...
    darauf zu hoffen, dass dortmund genauso einbricht ist in meinen augen vergebliche liebesmühe...
    und die einzigen, die wirklich noch das potential hätten die schwarz-gelben aufzuhalten, sind vom geschehen einfach zu weit weg...
    leverkusen und mainz sind für mich keine konkurrenz...
    zu instabil, selbst wenn´s bei denen läuft...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Also der Sieg gegen Inter war mal wieder typisch Werder. Sie gurken sich durch eine CL Gruppe, in der sie durchaus Zweiter hätten werden können und schlagen dann mal eben so Inter Mailand (mit der B-Elf). Ich mag die Bremer sehr, aber das Ausscheiden dieses Jahr war völlig unnötig. Zumal mit dieser Mannschaft. Ich hoffe dass sie sich nochmal fangen in der Rückrunde, eine Serie hinlegen und mindestens noch 5. werden. Alles andere wäre eine Enttäuschung, denn Werder Bremen gehört einfach in den internationalen Wettbewerb.

    0

  • Ja, sie gehören normalerweise zur Stammformation Deutschlands in der CL, aber ich glaube eine Saison ohne diesen Wettbewerb kann auch heilsame Wirkung haben, wir haben es ja auch schon mal durchmachen müssen :x

    0

  • @flying dutchman: Normalerweise hätt ich ja das Maul gehalten, aber hier scheint einer doch Einiges zu sehr durch die Löcher eines Edamers zu sehen... 8-)


    Achja? Du meinst also, Enschede spielt den besseren Fußball als Werder, eine Klasse besser und so...?
    Ich meine, du hattest einige Seiten zuvor ja schon Lobeshymnen über deine Käsekicker abgelassen. *gg*
    Aber du weißt schon, in welcher Lage sich der Verein in der letzten Zeit befand?
    In der größten sportlichen Krise seit 1999. Sei doch einfach froh, dass deine Holländer diesen selten günstigen Moment ausnutzen konnten, das wird so schnell sowieso nicht mehr passieren.
    Warte ein paar Monate ab und Enschede würde einen von Werder verbratzt bekommen - und zwar dem Renommee beider Teams angemessen.


    Soso, Werder kann da von Enschede lernen? :-O
    Abgesehen davon, dass Werder seit jeher Ähnliches gewohnt ist und in der Bundesliga im Gegensatz zu etlichen anderen Konkurrenten mit begrenzten Mitteln oben in der Lige mitschwimmt, war man zudem in den letzten 7 Jahren allein 6x in der CL.
    Und DAS bei einer ganz anderen Konkurrenzsituation, als es in der holländischen Liga der Fall ist. ;-)


    Wenn dein Twente in den nächsten Jahren Ähnliches vollbringt, können wir uns mal wieder unterhalten. Vorher isses net mehr als Pillepalle...net viel mehr, als sagen wir: Eine Sternschnuppe... :8

    0

  • Anscheinend hast du nicht jedes Spiel gesehen. Ausserdem schreibe ich nichts negatives über Bremen, sondern das ich Twente halt besser fand und Bremen nicht so besonders. Angeblich tut dir das weh.


    Und ja, genau von diesem Fussball könnte Bremen lernen. Genau, weil es versorgt und gut ist. Gott sein Dank kriegen die aus Italien (Benitez, Inter Mailand) und England (Spurs, Redknapp) mehr Achtung für die abgelieferte Spielen. Das die es von deine Seite und aus Bremen nicht bekommen, sagt mehr über euch als über Twente Enschede.


    Und dabei ist es mir ehrlich gesagt weiter egal, ob du auf mir antwortest oder nicht. Schliesslich sind wir hier in einen Bayern-Forum, in einen Werder-Fred, wo ich meine Meinung halt schreibe. Ob du es nun magst oder nicht. Ausserdem kommst du nicht wirklich viel weiter als "Edamer" und "Käsekicker", aber das bin ich wohl gewöhnt. ;-)

  • Dutchman lass es, die Bremer glauben ein Monopol auf guten Fussball und sensationelle Erfolge zu besitzen, selbst wenn sie von einem unwürdigen Edamerverein aus Holland über Hin- und Rückspiel in der Gruppe klar geschlagen wurden ;-)

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Bei allem Respekt Nordi, aber Bremen ist kein Klub an dem sich jemand ein Beispiel nehmen muss. Jedes Jahr in der CL zu sein, ist sicherlich ein Erfolg, aber wahr ist auch, dass Werder jede Saison das Achtelfinale wegwirft, weil man gegen Teams wie Piräus, Famagusta oder Enschede verk*ckt. Bremen ist einfach nicht lernfähig, nicht lernwillig. Wenn man zufrieden damit ist, spektakuläre Spiele zu liefern, gleich ob man gewinnt oder verliert, dann ist das gut und schön, aber das finde ich nicht vorbildhaft. Ich kann der Spielweise der Bremer auch sehr viel abgewinnen, aber dieses jährliche Versagen in der CL, während man dann wieder gezeigt bekommt, dass man auch gegen Milan und co gewinnen kann, wenn man will, ist einfach unprofessionell.


    Ob es nur an Schaaf liegt, vermag ich nicht zu sagen, aber ich für meinen Teil, habe das Gefühl, dass Werder diese spektakuläre Spielweise auch als Ausrede benutzt. Eine Ausrede für das eigene Versagen bzw Unvermögen. Böse formuliert, sind die Bremer die Harlem Globetrotter des Fußballs... aber da es nunmal Titel sind, die zählen, sucht man sich doch lieber einen anderen Verein... einen Klub, der auch Titel gewinnen will und nicht nur mitspielen will. "Mitspielen" ist etwas, dass sich Freiburg leisten kann, Mainz, Hannover oder Frankfurt... aber Bremen ist eine Mannschaft die in den letzten Jahren einige Titel hätte sammeln können und das auch aus eigener Kraft. Man tat es nicht, weil...? Weil man nicht bereit ist, den Harakiri-Stil auszumustern. Und heuer bekommt man deutlich aufgezeigt, dass dieser Stil auch mit dieser Mannschaft gar nicht mehr machbar ist. Die wirklichen Leistungsträger sind bereits über 30, jüngere Spieler wie Marin oder Arnautovic üben sich in Egoismus und Mertesacker nimmt sich ein Formtief bzw liebäugelt mit einem Wechsel.


    Lass Bremen mal den UEFA Cup verpassen und danach sieht es ja derzeit aus... wie will man die Mannschaft denn wieder auf Vordermann bringen? Mit den Millionen, die Mertesacker einbringt kann man ohne intern. Geschäft maximal die Strukturen aufrecht erhalten, aber nicht zusätzlich investieren. Mit Almeida droht auch ein Leistungsträger ablösefrei zu wechseln... mit welchen nicht vorhandenen Millionen will Allofs denn die Mannschaft neu aufstellen? Das Geld für Einkäufe hatte man ja selbst zu CL Zeiten nicht und bei allem Respekt, des Kläusis Näschen ist nicht mehr das, was es mal war... am Ende wird man für Merte 20 Millionen kassieren, bedient sich als Ersatz bei Köln oder Gladbach und holt Geromel bzw Dante oder ein ähnliches Kaliber und dann sind die Mittel schon aufgebraucht...


    Bremen hat es in den letzten Jahren einfach verpasst, die Mannschaft perspektivisch aufzubauen. Gute Einkäufe gab es immer nur auf der Spielmacherposition... im Sturm war der letzte große Transfer, der von Klose... Pizarro war ja auch nur ein Rückkehrer... der Rest der Mannschaft altert vor sich hin und nachrücken tut niemand. Es verlangt und erwartet ja niemand, dass Bremen einen Müller, Badstuber, Hummels, Götze oder Holtby aus dem Hut zaubert, aber der Kern der Mannschaft ist seit Jahren der gleiche... Neuzugänge fallen fast nur noch durch bzw fallen gar nicht ins Gewicht... SO besteht man in der Bundesliga nicht und in Europa schon gar nicht.


    Es wird Zeit, dass man dort in Bremen mal ganz gehörig auf den Tisch haut und die Strategie hinterfragt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • der @nordens kriggt uffn sagg... trallalalalaaaa... *fg*


    dreydel ...


    im übrigen habe ich mir sagen lassen ,dass man hier im forum "VERKACKT" ruhig durchschreiben kann...
    im kontext mit werda? prähmen macht sich das richtig toll... :D


    by the way...


    mit dem jung kannst du dich ruhig austoben...
    er antwortet sicherlich auf einer seite in ca. 5 posts hintereinander...
    mindestens...


    :8

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Mag sein, dass man das Wort schreiben darf, aber meine eigene Zensur verbietet es mir, sowas wirklich zu Papier zu bringen... oder in dem Fall auf den Monitor ;-)

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Unfassbar wie Dortmund immer in Bestbesetzung auftreten kann und bei denen NIE jemand fehlt. Da kann natürlich niemand was dafür, aber das ist eben Glück und auch mitentscheidend für deren Erfolgswelle.


    Bremen ist dagegen das genaue Gegenteil, denn denen fehlt wie uns regelmässig die halbe Mannschaft.

    0

  • dreydel : "Bei allem Respekt Nordi, aber Bremen ist kein Klub an dem sich jemand ein Beispiel nehmen muss..."


    Ich finde es dann aber a bissl merkwürdig, dass dann in den letzten Jahren immer viel vom "Bremer Modell" gefaselt wurde...Vereine, wie der VfB, HSV, Frankfurt, Hannover etc. waren die Teams, die diese Worte in den Mund nahmen, um besser zu werden. :-O


    Gut also, wie du meinst...
    ...dann bin ich jetzt der Meinung, dass Twente Enschede jetzt der Verein ist, an dem man sich ein Beispiel nehmen muss. :D:D:D


    P.S.: Nananana...nicht noch alles viel düsterer malen, als es ist. Ein Bargfrede ist ins Team gekommen und gehört nahezu zum Stamm. Ein Felix Kroos befindet sich in der Aufbauphase, Dominik Schmidt - wenn der weiter so spielen sollte, dann braucht Klausi auf dem Weihnachtsmarkt gar nicht mehr suchen. Ich denke, es wird ein Lennart Thy in den Kader dazustoßen, Futasc ist mom in Indolstadt geparkt, mit Mielitz haben wir einen super Vertreter von Wiese im Tor...also da wird in der nächsten Zeit schon noch was von den eigenen Amas nachkommen.
    Und so Spieler wie Arnautovic, Wesley und Marin sind ja schließlich auch noch keine alten Säcke, oder wie?? :-O


    Klar, Frings, Piza, Merte, Wiese und Naldo sind bei uns mom die Platzhirsche und Meinungsbildner, aber das ist für mich doch völlig ok so, wenn eine Mannschaft von jungen und gestandenen Profis durchmischt ist. Ich weiß nicht, was daran falsch sein soll.
    Zumal in Bremen seit jeher immer mit Bedacht kontinuierlich aufgebaut wurde und kein Chaos Prinzip alá Knolle favorisiert wurde.
    Von daher also verstehe ich deine Kritik da nicht ganz. Ich finde das soweit was unsere Mittel und Möglichkeiten anbetrifft, im Rahmen.


    Aber du darfst gerne behaupten, dass wir mit dem o.g. Team im Mittelmaß verschwinden werden...wir werden es ganz einfach sehen. ;-)
    Abgerechnet wurde schon immer hinter´m Osterhasen. :8

    0