FC Augsburg

  • Ich hab Verwandtschaft in Augsburg.....und freue mich schon wie ein Schnitzel auf ein sauberes Derby.......Auf gehts! FCA!!!!!!!!! :8

    0

  • meine eltern wohnen 10 minuten mit dem radl vom neuen stadion. wäre sehr gern dort öfter in der kommenden saison in liga 1. läuft alles auf relegationsplatz raus aber wenn pauli noch nerven zeigt sogar platz 2 drin.

  • Braucht echt nicht noch einen hochgekauften Verein in der Bundesliga, reichen schon Hoffenheim und Konsorten. Da ist mir ja fast noch lieber der Club bleibt drin.

    4

  • Dann informiere dich bitte mal wie sie dahin kamen wo sie heute stehen.
    Ich bestreite nicht das sie früher mal ein traditionell geführter Verein waren der auch große Spieler wie z.B. Bernd Schuster hervorgebracht hat. Aber inzwischen haben sie sich verkauft. An einen Mäzen der wie Hopp durch die Lande streifte um sein Geld im Fußball anzulegen und wie Hopp sich ein paar Abfuhren eingehandelt hat bis ihn die Augsburger sich einkaufen ließen.

    4

  • Was fuer ein Auf und Ab!
    Nach der Niederlage von Pauli ist man abermals einen Punkt dahinter und hat Alle Chancen doch noch direkt aufzusteigen, echt Wahnsinn diese Saison, Jeder kann Jeden schlagen :D

    0

  • glaub mir bitte dass ich als augsburger die geschichte dieses vereines seit über 30 jahren verfolge und auch schon als einer von ca. 1500 zuschauern in der rosneau stand als es um punkte ging. soviel zu deinem rat dass ich mich informieren soll...


    der fca hat neben bernd schuster auch helmut haller, armin veh, christian hochstätter, raimund aumann usw. hervorgebracht und war v.a. in den 80´ern und 90´ern bevor es zur professionalisierung des jugendfußballs kam einer der erfolgreichsten vereine in süddeutschland in dem bereich.


    nach der zeit in der 2. liga mussten sie leider lange zeit in die bayernliga (damals direkt unter der 2.) und dümpelten dann in der regionallige herum. lange zeit hat ihnen das eishockey in der stadt den rang abgelaufen, was sich an zuschauern und an sponsoren zeigte. wenn ein traditionsverein also endlich wieder an gelder kommt, diese durch ein vernünftiges management (rettig floh aus köln vor völlig übertriebenen erwartungen und abenteuerlichem finanzgebahren (wieso ist sein nachfolger wohl mr. bean?) und ist ein hochseriöser manager) gut verwaltet und eine zukunftsträchtige manschaft aufbaut (übrigens stehen da teils 8-10 deutsche spieler auf dem feld, also wiederum nicht vergleichbar mit dem weltweiten regionalen einzugsgebiet von hoppenheim), dann ist das etwas fundamental anderes als im kraichgau.


    der romantik eines bettelarmen vereins der ausschließlich durch die liebe der fans dauerhaft in den ersten beiden ligen bestand hat, kann anderswo nachgehangen werden. ausnahmen gibt es vielleicht durch eisern union und st. pauli. aber ohne sponsoren geht es nicht, und auch hier versucht sich der fca immer deutlicher von seinem mäzen unabhängig zu machen, dem es ja gesundheitlich nicht so gut geht. merkt man dergleichen auch in sinsheim?

  • Gegen Sponsoren ist doch gar nichts zu sagen. Aber glaubst du der FCA hätte sich einen Rettig, Luhukay, Thurk oder Rafael leisten können ohne die Kohle von Seinsch? Von dem Stadion gar nicht zu reden.


    Sie waren durch Misswirtschaft (und auch Pech) nahe an der Pleite, haben sich dann zwar gefangen aber hatten nicht die Geduld sich wieder selbständig nach oben zu arbeiten, sondern haben die Abkürzung Namens Walther Seinsch gewählt. Wenn man solche Dinge Uerdingen oder Ingolstadt vorwirft sollte man bei Augsburg auch keine Ausnahme machen.

    4

  • um auf deine frage zu antwoten: nein, hätten sie nicht. rettig wäre nicht zu einem verein gegangen der keine finanzielle perspektive hat der sie mittelfristig im profifußball etabliert.


    die begriffe geduld und abkürzung sollte man vor dem hintergrund von über 20-jähriger absenz aus dem bezahlten fußball durchaus vorsichtig betrachten. denn darben musste eine ganze generation von fca-fans (deshalb fehlt diese generation ja auch weitgehend).


    mit uerdingen und inglostadt kann man den fca sicher eher vergleichen, da kommen wir uns langsam näher. nur, wo zieht man da die grenze? und außerdem wurde ja nicht blind kapital in den verein gepumpt um schnell größtmöglichen erfolg zu haben. im gegenteil, der augenblickliche sportliche erfolg ist dem plan sogar noch voraus.


    und schließlich: bitte verstehe dass es mich freut, was sich da in den letzten jahren entwickelt hat. wenn man in den 80´ern noch in der 2. liga spiele gegen waldhof, bürstadt, worms, stuttgarter kickers gesehen hat und jetzt die gelegenheit hat, seinen "heimatverein" gegen seinen herzensverein in der ersten liga zu sehen, dann ist das was besonderes.

  • Wenn Pauli heute Abend gewinnen sollte muessen sich die Augsburger wohl langsam aber sicher darauf einstellen, das sie in die beiden Relegationsspiele gegen den 16. aus der 1. Liga antreten muessen, denn das da noch einer nachrueckt kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen !!

    0

  • Pauli liegt zur Halbzeit hinten und Augsburg kriegt gegen den Vierzahlenverein trotzdem kein Tor rein? Aber mal los jetzt!

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Augsburg - Nürnberg </span><br>-------------------------------------------------------


    Das wäre toll, hoffentlich mit einem Aufstieg für die Schwaben ;-)


    Kurze Frage, ist vielleicht Offtopic: wie wird ermittelt, wer zuerst zuhause antritt in den Relegationsspielen?

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Wünsche Augsburg viel Glück,denn jeder hat es verdient mal in der 1.Liga zu spielen und bisher haben Sie ja sehr gut gespielt.
    LG
    Marianne

    0