1. FC Kaiserslautern

  • Ich sehe bei den ganzen Fällen allerdings den DFB nicht unschuldig. Gerade Offenbach, Aachen, Erfurt und Essen mussten ein teures Stadion bauen um die Statuten zu erfüllen. Nach dem Abstieg war das Stadion deren finanzielles Grab weil es für höherklassigen Fußball ausgerichtet war und entsprechend gekostet hat. In Karlsruhe erlebt man derzeit das gleiche mit dem Stadionthema. Darmstadt hat es schlau gemacht und nur die allernötigsten Dinge geändert.

    Da muss ich dir widersprechen. Aachen hätte kein neues Stadion bauen müssen! Aachen hat jahrelang in diesem Stadion in der zweiten Liga gespielt - nein, die wollten ein neues Stadion!
    Rot-Weß Erfurt war das erste mal schon 1997 zu Zeiten der Regionalliga Nordost insplvent. Da war von einem Stadion überhaupt keine Rede.
    Essen hat das typische Ruhrpottproblem - zu viele Vereine und zu wenig Geld. Im Umkreis von 100 km waren und sind mit Köln, Leverkusen, Düsseldorf, Mönchengladbach, S04, BVB, Bochum genug finanzielle Schwergewichte gegen die man kaum eine Chance hatte, gute Spieler zu halten oder zu bekommen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Da warst du ne Sekunde schneller als ich. Ist das unser verdammter ernst? Da wo wir so sehr gehasst werden, da sollen/wollen wir plötzlich helfen?

  • Finde dazu nichts im Internet. Gut finde ich das nun aber auch nicht...
    Gefühlt ist ganz Deutschland in der CL gegen uns, egal wie der Gegner heißt. Und Vereinen, in denen sich jeder selbst die Taschen voll macht, wollen wir auch weiterhin helfen?

    0

  • für solche sachen sind die bayern dann doch wieder gut genug. dankbarkeit gibt es hinterher keine mehr.

    In St. Pauli gab es seinerzeit doch Sympathien von denen. Bei anderen Vereinen weiß ich davon aber leider nichts.
    Wo ist denn eigentlich der ach so beliebte BVB wenn es um solche Dinge geht?

    Man fasst es nicht!

  • In St. Pauli gab es seinerzeit doch Sympathien von denen. Bei anderen Vereinen weiß ich davon aber leider nichts.Wo ist denn eigentlich der ach so beliebte BVB wenn es um solche Dinge geht?

    Ist ja immer noch so. Die Ultras von denen sind doch sogar leider ganz dicke mit der Schickeria.

  • "Zum Freundschaftsspiel auf dem Betze reisen die Münchner mit ihrem kompletten Kader an, auch Franck Ribéry und Arjen Robben, die ihre letzte Spielzeit im Dress des Rekordmeisters absolvieren, werden im Fritz-Walter-Stadion mit dabei sein."



    Das wird also Robberys letztes Spiel sein.
    Besser als in China was ja abgesagt wurde :P

    0

  • Das ist der Tag, an dem man den Verein auflösen sollte! [Blocked Image: https://www.der-betze-brennt.de/forum/images/smilies/icon_mad.gif] [Blocked Image: https://www.der-betze-brennt.de/forum/images/smilies/icon_mad.gif] [Blocked Image: https://www.der-betze-brennt.de/forum/images/smilies/icon_mad.gif]
    Ich würde den Bayern übrigens kein Pardon/Benfizspiel geben, sondern den Gnadenschuß!



    (derbetzebrennt.de)

    Soviel dazu.


    Ehrlicherweise sind die meisten aber durchaus dankbar, wenn man die Faust in der Tasche auch förmlich herausliest.

  • Das ist das, was der FcB schon seit Ewigkeiten tut und das ist auch gut so. Das hat dem FcB sehr viele Sympathien eingebracht auch und gerade in Gegenden, in denen früher der Hass weit extremer war.
    Natürlich gibt es immer noch die Vollspacken, die bei jedem Spiel (auch international) aus Prinzip gegen die Bayern sind und die lieber eine Vollkommerzveranstaltung wie Red Bull als Pokalsieger hätten.


    Das sind dann natürlich auch die, die mit ihrem Hass herausstechen und daher leider auch auffallen. Aber die Breite Masse ist da deutlich entspannter und unter anderem dafür sorgen diese Retterspiele.


    Davon ab, dass es einfach schade ist, wenn Vereine mit einer derart großen Tradition und v.a. fanbasis in der Versenkung verschwinden, egal wie selbstverschuldet das ist.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ar***loch bleibt Ar***loch. Und wenn der Kerl jetzt abkotzen muss, umso schöner...

    Ja los doch! Auflösen! Dann hat es sich auf dem Betze endlich ausgebrannt.
    Vielleicht kann man das Stadion noch an Alsenborn oder den FC Saarbrücken verhökern.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Lautern hat mir national in der Vergangenheit schon so einiges abverlangt, aber auf einen "Gegner" am Boden tritt man nicht noch mal drauf.


    Ich finde es super, dass man hier trotz langjährig gewachsener Ablehnung Solidarität mit den alten Weggefährten zeigt.

    0