UEFA / FIFA

  • Ich stelle mir das so vor, also fiktiv gedacht:


    Die Bayern haben gesagt entweder ihr entkräftet das alles und wir sind rein, was wir auch sind, oder wir gehen in die Offensive und nun kreist der Aasgeier über der Uefa und mit jeder Stunde in der nichts geschieht wird die Sache nicht besser.


    Entweder die Uefa bekommt die Kuh vom Eis oder es werden nicht nur ein oder 2 Köpfer rollen, mit dem FCB hat man sich den falschen Gegner ausgesucht !

  • Also das Limbacher und Boksic fliegen müssen ist klar.
    Die frage ist nur wieviel da noch mit über die klinge springen.


    Ich frage mich wie man überhaupt so einen Mann einstellen kann.

    0

  • ach ja nochwas


    was soll den Platini anderes machen als sich eher auf unsere Seite zu stellen. Wenn er Limbacher den Rücken stärkt und es zu einer Verurteilung kommt kann sich Platini auch nicht mehr halten.

    0

  • Vor allem wird das Ding sanft und leise in den Akten untergehen....das wird schon alles schon intern geklärt und der FCB wird dann die Anzeige zurück ziehen......so wie es immer ist......in solchen Fällen

  • der artikel der sz ist vom grundton her eine frechheit !!


    besonders folgender absatz:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Frieden von Nyon, auf den sich Uefa und FC Bayern nach einem Tag des Säbelrasselns verständigt haben, verdeckt allerdings den Blick auf ein paar brisante Fragen.


    Warum in Spanien ein russischer Gangster einem anderen am Telefon erzählt, er habe das Spiel zwischen Bayern und St. Petersburg gekauft, wird dadurch ja noch nicht geklärt, dass die Uefa den Bayern Aufklärung im eigenen Hause zusagt. Hier müssten staatliche Stellen in München oder Madrid weiter ermitteln; dass dies geschieht, ist fraglich.</span><br>-------------------------------------------------------


    der spanische staatsanwalt hat ja ermittelt.


    woher will die sz denn wissen, dass nicht alles getan wurde, um belege für die prahlerei des russen zu bekommen??


    (die halt eben nicht zu bekommen waren, weil an der sache nunmal offensichtlich nichts dran ist!!!!!!!!)


    da sind ganz schöne xxx bei der sz, ist mir vom grundton bzgl. des uefa-skandals gegenüber dem FCB bei der sz schon die ganzen letzten tage aufgefallen......


    >:-|

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Limacher lässt Tätigkeiten ruhen


    Der Chefermittler der UEFA lässt im Zuge des angeblichen Bestechungsskandals um den FC Bayern München seine Tätigkeiten vorerst ruhen.


    Peter Limacher, gegen den der deutsche Rekordmeister Strafanzeige wegen Verleumdung gestellt hat, gab seine Aufgaben im Zusammenhang mit sämtlichen Disziplinarfällen vorübergehend ab.


    Eine entsprechende Information des Magazins "stern" bestätigte die UEFA. Limacher wird seinen Posten als Chef der UEFA-Disziplinarkommission bis zum Abschluss einer internen Untersuchung ruhen lassen.


    Er habe "seine Pflichten im Zusammenhang mit sämtlichen Disziplinarfällen delegiert, um die interne Untersuchung vollumfänglich unterstützen zu können. Das Ergebnis einer solchen Untersuchung und die daraus resultierenden Entscheidungen müssen zuerst mit dem UEFA-Exekutivkomitee besprochen werden", teilte die UEFA mit.


    Die nächste Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees findet am kommenden Montag im weißrussischen Minsk statt.


    Limacher soll nach Informationen des stern den FC Bayern durch falsche Verdächtigungen und Behauptungens ins Zwielicht gebracht haben.


    Darüber hinaus soll er sich bei seinen Ermittlungen etwa bei mutmaßlichen Wettskandalen auf die Informationen eines Mitarbeiters namens Robin Boksic verlassen haben. Bei dem Kroaten handelt es sich nach "stern"-Informationen um einen Hochstapler.

    0

  • Wollte ich auch schon reinstellen.


    Für mich überraschend, dass er seine Tätlichkeiten doch jetzt relativ schnell nieder gelegt hat. Ich hätte gedacht, man plant mal wieder etwas Gras über die Sache wachsen zu lassen, aber da die Klage jetzt steht, geht das natürlich nicht mehr.


    - Für mich auch eine Art Schuld-Eingeständnis, denn wenn er der Meinung wäre, er hätte sich nichts zuschulden kommen lassen, hätte er diesen Schritt nicht gemacht.



    Und jetzt bin ich natürlich gespannt, ob er selbst bei diesen "internen Untersuchungen" auch mitmischen wird....

    0

  • ist zwar schon länger bekannt, aber mal wieder ein aktuelle Artikel zu dem Vorfall


    einem weiteren Vorfall, bei dem die UEFA extrem ungerecht gegen Bayern-Fans vorgegangen ist

    0

  • komme aus dem Dachauer Landkreis, deshalb weiß ich, was für Vorurteile manche Leute haben und wie strohdumm manche sind, aber das hier ist natürlich die Höhe

    0

  • Zu den idioten von der Uefa oder Fifa braucht man wohl gar nix mehr sagen!!!
    D afehlen einem die worte in jeglicher hinsicht bei dem Deppenhaufen!

    0

  • Im Lokalteil des Münchner Merkurs (also den Dachauer Nachrichten) ist heute auch ein Interview mit Sebastian Kölbl und Gunnar Hielscher vom Fanclub "Dachau City '95" drin.


    Ein Auszug:


    Frage: "Was ist für Sie das Schlimmste an den Diskriminierungen, die Ihnen passiert sind?"


    Antwort (Gunnar Hielscher): "Die Scheinheiligkeit der UEFA. Da wird unter dem Deckmantel des "Fair Play" aus fadenscheinigsten Gründen ein Fanclub diskriminiert. Und sowas geht einfach nicht. Unsere Gruppe distaziert sich ganz klar von Rassismus. Wir sind einfach nur Fußball-Fans. Fußballfans aus Dachau. Und das wollen wir auch zeigen..."

    0

  • Möchte echt mal wissen wo die Logik dafür liegt 8-)
    Wenn die noch Nazi Symbole getragen hätten ok, aber nur weil sie bekennend aus Dachau kamen, wo ein KZ stand :x
    Das muß man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen so einen Schwachsinn !!

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das muß man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen so einen Schwachsinn </span><br>-------------------------------------------------------


    Ne lieber nicht sonst ist die gefahr sie zu verschlucken weil sich selbst die verkricht wenn sie so nen müll wie den von der uefa hört.

    0

  • Heute steht wieder was zu dem Thema im Merkur - sogar auf der ersten Seite.


    Mittlerweile hat sich auch der Stadtrat eingeschaltet, so heisst es u.a.: Die Stadt Dachau, die "seit Jahrzehnten um Aussöhnung für die Verbrechen im dritten Reich bemüht ist, kann sich von einer der einflussreichsten Instiutionen im Sportbereich nicht in die rechte Ecke stellen lassen".


    Den Dachauern und den Sportlern der Vereine werden "unterschwellige eine rechte Gesinnung unterstellt". Das sei für heutige Generatione nicht tragbar.


    "65 Jahre nach Ende der Nazi-Diktatur müssen die Dachauer frei von Unterstellungen und Diffamierungen leben können".



    Meine Meinung: Es ist ungeheuerlich, dass sich eine Institution der EU - und sei es nur eine aus dem sportlichen Bereich - erdreistet, Bürger unter dem Motto "Fairplay" derart zu schikanieren und zu diffamieren. - Ungeheuerlich!

    0