UEFA / FIFA

  • Die beste Bewerbung und das Mutterland der Fussballs, dazu seit 50 Jahren keine WM mehr und dann in der ersten Runde nur 2 Stimmen, das erklärt die Wahl, eine weitere Diskussion ist eigentlich überflüssig.

  • "Unglaublich", war die erste Reaktion von Van Gaal auf der WM-Vergabe für Katar.


    "Fussball gehört immer auf den 1. Platz zu kommen. Im Sommer ist es dort (Katar) nicht auszuhalten, so warm ist es. Ausserdem ein ganz kleines Land."


    Der Bayern-Trainer versteht trotzdem die Wahl für beide Länder: "Tja, die haben Geld."


    Weiter meinte Van Gaal sich noch sehr gut an der WM 1994 in Amerika erinnern zu können. Damals würde Amerika unter anderem gewählt aus kommerzielen Augenpunkt, weil es verschiedene Zeitzonen gab. So eine Situation ist in 2018 und 2022 auch wieder zu erwarten: "Sowas gibt es einfach nicht".


    http://www.voetbalzone.nl/doc.asp?uid=130369

  • Ja, @flying dutchman, eine schöne Idee. Deine Komitee-Besetzung. Es wäre zweifelsohne der bessere Weg. Nur leider werden wir dafür auf eine andere Welt warten müssen. Denn der Trend geht genau anders herum. Derzeit soll Beckenbauer durch Herrn Zwanziger ersetzt werden. Wie gehabt also. Nur mehr desselben. :(

    0

  • "Es werden ein dutzend Stadien aus dem Boden gestampft, die nach 4 Wochen wieder zerstückelt werden und in dritte Welt-Länder verschenkt werden. ... Wie wird das in Katar, wo eine Woche Urlaub mehr kostet als ein Einfamilienhaus? Das wird ein Event für die oberen Zehntausend, aber nicht für Fußballfans."







    Übrigens ist Katar nicht so teuer. Gut ... wer will, der kann. Aber man kommt in Unterkünften eigener Wahl dort bequem für einen Tausender die Nacht unter. Rechnet man dann noch Kosten für Tickets, Transport, Verpflegung mit ein ... so ist es eher der Preis eines Mittelklassewagens oder leicht unterhalb. Von den Gesamtkosten her.



    Nur, die Dritte Welt-Länder, die sich den Betrieb geschweige denn die Unterhaltung derartiger Luxus-Stadien leisten können, gibt es nicht. Verschenkt werden diese Stadien also an arabische Nachbarstaaten, die in der Regel kaum ärmer sein dürften. Was zum dauerhaften Betrieb derartiger Stadien, auch geschenkt, schlichtweg notwendig ist. Ein "arabischer Fussballboom" wäre also eher zu erwarten als Geschenke, die sich der Beschenkte niemals leisten können wird.

    0

  • Wenn man die Bilder sieht, erinnert das schon ein wenig an "Märchen aus tausend und einer Nacht", aber dennoch. Es ist einfach ein Witz. Man darf aber gespannt sein wie das weitergeht. Die internationale Presse, auch Ex-Fußballer äußern ja doch sehr offen Kritik und vorallem nimtm man überall das Wort Korruption in den Mund. Mal sehen wie sich der Blatter da raus windet, denn das Thema wird ihn ja in den nächsten Wochen noch weiter beschäftigen. Ich glaube nicht, dass er mit so heftigem Gegenwind gerechnet hat.



    Im Übrigen hinken die Vergleiche mit der 94er WM in USA. Die USA sind einfach ein großes Land, mit guter Infrastruktur, die meisten Stadien waren schon da und der Fußball boomte damals schon, wenn auch nicht so wie heute. In Katar sieht man die WM doch als nichts anderes als einen Zeitvertreib. Heute ne Formel 1 Strecke, morgen die Fußball-WM und da eh schon nur noch auf Kunstschnee gefahren wird, irgendwann auch die Winterspiele. Das die FIFA sowas auch noch fördert, zeigt deutlich wessen Geistes Kind der Herr Blatter ist. Da geht es nicht um die Fans oder den Fußball, da geht es nicht um Emotion oder darum ein Zeichen zu setzen. Da geht es einfach nur ums Geld und bei Blatter höchstelbst um eine ordentliche Portion Eitelkeit... ER brachte die WM nach Afrika und jetzt auch nach Arabien bzw in den Osten. So hat er seinen Platz in der Geschichte sicher.


    Übrigens verwette ich Haus und Hof darauf, dass die deutsche Delegation für England gestimmt hat. Was anderes würde einfach nicht zu Beckenbauer passen.


    Aber gut, es spricht Bände, wenn man sich für die vorher als schlechtesten eingeschätzten Kandidaten entscheidet...

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • dreydel , exakt so sehe ich das auch!


    USA hat Sinn gemacht, auch Russland ist sicherlich keine völlig abwegige Entscheidung!


    Katar ist ein Witz! Und Blatter hat wahrscheinlich nicht nur den Platz in den Geschichtsbüchern sicher, sondern auch ein paar Nullen auf dem Konto mehr...

    give a man fire, he'll be warm for a day
    set a man on fire, he'll be warm for the rest of his life

  • Alle Araber sind stolz nach WM-Zuschlag für Katar


    Doha (dpa) - Kaum hatte FIFA-Boss Joseph Blatter die Entscheidung für den WM-Austragungsort Katar bekanntgegeben, begann das Handy von Scheich Hamad bin Chalifa al-Thani, dem Emir von Katar, zu klingeln. Die arabischen Herrscher vom Golf waren die Ersten, die zum Zuschlag für 2022 gratulierten.



    Die Konkurrenz zwischen den Emiraten, Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain, Oman und Katar war für einen Moment vergessen, weil sich alle ein bisschen in dem Glanz sonnen wollten, der nun auf das kleine Emirat gefallen ist.



    «Dies ist ein Sieg für alle arabischen Staaten und für den Sport im Nahen Osten allgemein», sagt der Herrscher von Dubai, Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, dessen Emirat sich um die Olympischen Spiele 2020 bewirbt. Der Präsident des kuwaitischen Fußballverbandes, Scheich Talal al-Fahd, erklärte ... : «Das ist ein Sieg für die gesamte Golfregion und für alle Araber.»



    Doch der Sieg Katars über die USA, die als Mitfavorit gehandelt wurden, hat auch eine politische und kulturelle Komponente. So betonten viele arabische Medien nicht nur, dass die Araber jetzt erstmals am Zuge sind, sondern auch, dass zum ersten Mal ein «islamisches Land» die WM ausrichten darf. «Das ist ein Friedenssignal», erklärte das katarische WM-Bewerbungskomitee.






    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1078023

    0

  • Ja ja die Araber sind stolz auf die WM, die haben nun mal Öl und bestimmen hier den Preis und deswegen sind sie reich aber sie können sich nur alles kaufen, ein ehrlich Wahl wäre nie auf die gefallen !

  • Danke, @balkanno. Und wirklich, wie aus "Tausend und einer Nacht". Und wie zu erwarten, die Kühlkette reisst niemals ab. Auch vor den Stadien, allesamt von traumhafter Finesse, wird der Raum klimatisiert. Mit Schirmen, unter denen wohl auch moderne Klimaanlagen werkeln werden und (wahrscheinlich gekühlten) künstlichen Wasserflächen. Da wird keinem der Schweiss auf dem Weg zum klimatisierten Fahrzeug ausbrechen. Wer es sich leisten kann, wird kaum eine Ursache finden, sich zu beschweren. Das diese Stadien allerdings für den Bedarf der Dritten Welt auch nur irgendwie geeignet sein könnten, gehört wohl ebenfalls in den Bereich von "Tausend und einer Nacht". :D

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Die Brachialretorik der ansonsten immer gleich beleidigten Muselmanen war zu erwarten</span><br>-------------------------------------------------------


    Idiotie in der reinsten Form....



    btt


    Wenn die WM Qatar bei der weiteren gesellschaftlichen Entwicklung des Landes behilflich sein kann dann wars ok...wenn nicht dann wirds halt ne WM wie jede andere auch

    0

  • Also eine WM in Russland kann man ja noch verstehen und akzeptieren. Aber In Katar? Sorry, davon bekommt man ja einen Katarrh... Ein Treppenwitz. Oder wie Louis sagte: Unglaublich !!

  • Also man muss ja zugeben das die Konzepte von den Stadien ja wohl der Hammer sind.In weit das so umgesetzt werden kan,wird man sehen.Das ist schon echt heftig was die da machen wollen.Das Katar als Austragungsort total Sinnlos ist,steh ausser Frage.


    Habe da einen Bereicht gelesen das Katar die WM bekommen hat weil der einzige Gegenkandidat von Blatter zur Wahl des Presidenten,seine Kandidatur zurückgenommen hat.Er war glaube nen Saudi oder direkt ein Katar.Natürlich nur Gerüchte.


    Kann man schon glauben.FIFA/UEFA ist eine Farce.Das sind einfach nur Mafiosos Vereine die irgendwie zusehen müssen wie der Rubel läuft.


    Ich würde mir wünschen das irgendwann mal der ganze Saftladen auseinander fliegt ! Aber man sieht ja wie der Hase läuft.Blatter ist so ein armes Würstchen.

    0