Borussia Mönchengladbach

  • Zu Reus : Jeder kann für sich entscheiden wo er gerne Spielen möchte.
    Aber beim BVB weiss er das er Spielt, wer das genauso bei den Bayern ? wo er sich hinanstellen müßte !.
    Verletzt es sein Ego.
    Ist er schon ein solch großer , das er kommt sah und spielt.
    Ich hoffe das Reus sich so entwickeln kann beim BVb wie man sich es wünscht.
    Und eines nehme ich im nicht ab, das Bayern für in keine Option gewesen wäre.
    Warten wir die Jahre ab , und schaun mal wie es in 4-5 jahren aus schaut , ob Marko dann immer noch Gelb Scharz trägt.

    0

  • @sam
    Bis Du eigentlich immer noch der Meinung, das Reus sich nach einem Transfer zum FCB erstmal hinter Robben, Ribery, Kroos und Alaba hätte anstellen müssen ?? ;-)

    0

  • also favre zu uns? ich weiß nicht. er hat ein spielerisch beschränktes team mit einer eisernen disziplin sein system beigebracht: 2 viererketten, gefährliche nadelstiche nach vorne die derzeit einfach gut funktionieren. eigentlich genau wie slomka in hannover. der wurde ja auch schon gefordert. wir hingegen werden überall das spiel machen müssen. das ist eine völlig andere voraussetzung und ob favre dafür auch die passende lösung hat kanm man nicht sagen. keine frage, er macht aus den möglichkeiten dort sehr viel, scheint ein sehr sympatischer bursche zu sein, aber ob er einen großen verein trainieren kann, hat er noch nicht bewiesen, übrigens genau wie klopp. insofern sollte man damit vorsichtig sein. es ist nicht auszuschließen, aber ich man sollte es in die überlegungen einfließen lassen.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">mit einer eisernen disziplin sein system beigebracht</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich wäre erstmal froh, wenn unser Team diese Disziplin/Wille auch mal so beherzigen würde - in welcher Form auch immer. Dieses selbstgefällige Gekicke ist einfach nur zum abgewöhnen!

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Bis Du eigentlich immer noch der Meinung, das Reus sich nach einem Transfer zum FCB erstmal hinter Robben, Ribery, Kroos und Alaba hätte anstellen müssen</span><br>-------------------------------------------------------


    Lass Reus mal 90 Minuten gegen so eine perfekt organisierte Wand anspielen. Ich denke er wird ähnlich schlecht aussehen, vorallem bei vergleichbaren Spielverlauf mit frühen Rückstand ;-) !


    Und auch in Dortmund wird er sehr viel weniger in Kontersituationen glänzen müssen...

    0

  • wolfjo


    Glaubst du wirklich, dass ein Reus in einer Lauffaulen bayernmannschaft glänzen würde? Der reiht sich lediglich mit in die Reihe der Versager ein...
    Solche Quervergleiche führen zu nichts...
    Reus lebt von seinen Mitspielern, genauso wie messi und alle anderen...
    Wenn sich demnachaußer dem ballführenden niemand bewegt, sieht Reus genauso schlecht aus, wie die gestrigen bayernspieler... ;-)


    Das so eine frage ausgerechnet von dir kommt, wundert mich eigentlich...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Lass Reus mal 90 Minuten gegen so eine perfekt organisierte Wand anspielen. Ich denke er wird ähnlich schlecht aussehen, vorallem bei vergleichbaren Spielverlauf mit frühen Rückstand


    Und auch in Dortmund wird er sehr viel weniger in Kontersituationen glänzen müssen...</span><br>-------------------------------------------------------


    Das sehe ich genauso. Die Dortmunder haben schon in der CL die Erfahrung gemacht, dass es ein Unterschied ist, wenn man das Spiel machen muss. In der Liga werden jetzt die meisten Teams genauso spielen wie gegen die Bayern, eher defensiv orientiert und auf Konter lauernd. Für Reus dürfte es dann auch schwieriger werden, denn er braucht Räume, um seine Stärken ausspielen zu können. Er wird sich umstellen müssen, die Qualität bringt er zweifellos mit.

    0

  • also ich goenne den gladbachern den erfolg...allerdings muss man erst sehen wie sie naechste saison drauf sind, denn das kann ja auch ne ueberraschungssaison sein wie bei mainz und hannover im letzten jahr...dieses jahr sind ja beide mannschaften meilenweit entfernt von deren letztjaehriger form

    0

  • Sehe ich das richtig, das die meisten hier glauben, Gladbach könne nur kontern? Und Reus wäre nur in der Lage diese erfolgreich abzuschließen?
    Für meine Begriffe spielt Gladbach deshalb so weit vorne mit, weil sie unter Favre bislang die beste Spielorganisation aller Bundesligisten haben. Soll heißen: sie ziehen ihr Spiel passend zum Gegner so gut auf, wie keine andere Mannschaft - und in der aktuellen Saison gibt es nicht so viele Mannschaften, die die Gladbacher über 90 Minuten nur hinten rein drängen sodaß sie nur über Konter zum Erfolg kommen können.
    Das sie gegen den FCB vorrangig über diese Taktik in beiden Spielen zum Erfolg gekommen sind kann man ihnen doch nicht vorwerfen. Schließlich habt ihr immer noch die besseren Einzelspieler. Das jeder einzelne von ihnen gestern nichts zum Mannschaftserfolg beigetragen hat ist doch nicht das Problem der Gladbacher sondern das des FCB.


    Reus ja fast schon vorzuwerfen, er wäre nur deshalb so gut weil er imKonterspiel nur noch ein, zwei Gegner austricksen muss zeugt schon von einem sehr schiefen Bild.


    Genauso aurelion`s vom BVB:
    Die Dortmunder haben schon in der CL die Erfahrung gemacht, dass es ein Unterschied ist, wenn man das Spiel machen muss. In der Liga werden jetzt die meisten Teams genauso spielen wie gegen die Bayern, eher defensiv orientiert und auf Konter lauernd.
    Sorry, aber ich habe mit Ausnahme der beiden Partien in Piräus und zuhause gegen Marseille alle eurpäischen Spiele unserer Jungs mit verfolgt - und da haben sie die Spiele ausnahmslos gemacht und auf die S.chnauze gekriegt.
    In der BL machen wir die Spiele ebenfalls durchgehend weil die meisten Gegner gegen den DM naturgemäss erst mal hinten dicht machen. Das sich unser Spiel deshalb inzwischen wesentlich verändert hat ist Dir deshalb offensicht überhaupt noch nicht aufgefallen.


    @sam
    Ich konnte mir nach dem Spiel einfach nicht verkneifen, Dich nochmal an den Scherz zu erinnern, den Du Dir da vor ein paar Wochen mit mir machen wolltest.
    So eine Vorstellung wird man vom FCB in den nächsten Wochen sicherlich kein zweites Mal erleben. Und deshalb gilt es, einen Reus im Vergleich zu seinen internen Konkurrenten in Normalform zu sehen. Und da sage ich Dir ganz deutlich:
    Einen Alaba mit Reus zu vergleichen ist eine Frechheit. Kroos sollte man auf einer möglichen Reus-Position nicht länger vergewaltigen, das hat in eurem Interesse hoffentlich auch JH endlich begriffen.
    Und was Robben betrifft hat Reus die passende Antwort gegeben...

    0

  • wolfjo


    schade, dass Du das Heimspiel "Deiner Jungs" gegen Marseille nicht gesehen hast...die letzten 5 Minuten waren echt sehenswert... :8


    ausserdem konnte man erleben, wie es der Meister der ach so hochklassigen BL einer int. zweitklassigen Mannschaft ermoeglicht, ins CL-Achtelfinale einzuziehen...2-6 Tore in 2 Spielen gegen Marseille...chapeau...

    0

  • Wenn Du in diesem Forum mit mir mitreiten möchtest solltest Du lieber absteigen - Du reitest nämlich ein mausetotes Pferd.
    Ich habe hier inzwischen hinreichend oft eingeräumt, das wir uns in der CL alles andere als mit Ruhm bekleckert haben.
    Ich habe meine Sicht der Dinge dargelegt warum das so war und Nachsicht geübt. Weil ich sehe, das sich das Gebilde BVB entwickelt - von einem Verein, der 2004 noch "im Vorraum der Pathologie lag" und sich jetzt anschickt, wieder dauerhaft europäisch vertreten zu sein..
    Das auf diesem Weg auch Lernprozesse von allen Beteiligten durchschritten werden müssen sollte man allerdings niemals vergessen - weder auf eurer Seite noch auf unserer!

    0

  • das eine hat mit dem anderen nichts zu tun..als Meister der BL MUSS man Marseille rausmachen, zumindest darf man nicht in der schwaechsten Vorrundengruppe der CL dermassen abschenken...das hat dann auch mal gar nichts damit zu tun, dass es euch 2004 finanziell schlecht ging...aber im Ausreden suchen bist Du genau so gut wie euer Trainer...uebrigens: ich dachte, ihr haettet aus euren mehr als schwachen Auftritten in der EL letztes Jahr gelernt...zumindest habt ihr danach die gleichen Ausfluechte benutzt wie heuer wieder....also die Lernkurve seh' ich nicht...

    0

  • Völlig richtig, es geht um Gladbach - und was Ausreden betrifft haben wir dort in erster Linie von Bayern-Spieler und Verantwortlichen ein Highlight miterleben dürfen!


    Danke Gladbach,
    WER IST DIE MACHT AM NIEDERRHEIN?...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Sorry, aber ich habe mit Ausnahme der beiden Partien in Piräus und zuhause gegen Marseille alle eurpäischen Spiele unserer Jungs mit verfolgt - und da haben sie die Spiele ausnahmslos gemacht und auf die S.chnauze gekriegt.
    In der BL machen wir die Spiele ebenfalls durchgehend weil die meisten Gegner gegen den DM naturgemäss erst mal hinten dicht machen. Das sich unser Spiel deshalb inzwischen wesentlich verändert hat ist Dir deshalb offensicht überhaupt noch nicht aufgefallen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Du solltest nochmal meine Aussagen durchlesen. ;-) Ich habe nicht behauptet, dass die Dortmunder das Spiel nicht machen können, aber das es eben ein Unterschied ist, wenn man gegen eine gut organisierte Mannschaft spielen muss. In München habt ihr auch nicht mitgespielt, sondern auf schnelle Konter gesetzt. Ein paar Tage später gab es dann eine Niederlage in London, weil aus dem Spiel heraus zu wenig gekommen ist (wobei Götze früh vom Platz musste).

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Sehe ich das richtig, das die meisten hier glauben, Gladbach könne nur kontern? Und Reus wäre nur in der Lage diese erfolgreich abzuschließen? </span><br>-------------------------------------------------------


    Darum geht es nicht, natürlich sind sie auch in der Lage das Spiel aufzuziehen, nur ob sie das auch so erfolgreich hinbekommen wenn die Gegner genauso gut defensiv stehen wie sie selbst gegen uns, das bezweifle ich. Ich kann mich jedenfalls nicht entsinnen das Marco Reus in der Hinrunde gezwungen war quasi 80 Minuten lang vor zwei Viererketten zu stehen und auf einen Fehler zu warten. Mir ist nicht ersichtlich wo ein Gladbacher Gegner dermaßen defensiv stand wie sie selbst gegen uns. Wenn ein Reus dann plötzlich auf der anderen Seite steht und solche Defensivverbünde (regelmäßig) knacken muss, dann ist es eben nochmal eine andere Welt.

    0

  • Ihr müßt ja nicht mehr gegen Gladbach spielen und könnt euch jetzt in Ruhe ansehen, wie wervoll er für eine Mannschaft gegen 16 andere Gegner ist... :D

    0

  • Das war eine klasse Vorstellung gegen uns. Hut ab.


    Aber mal ehrlich, CL nächste Saison ohne die bereits feststehenden und sicher noch weiteren Abgänge ist nicht möglich. Wir wollen doch alle nicht, dass uns eine weitere Borussia international blamiert. Die Doofmunder reichen da völlig.

    0