Borussia Mönchengladbach


  • Effenberg kritisiert Schönfärberei

    Speziell mit der Entwicklung eines seiner Ex-Klubs ist "Effe" unzufrieden. "In Mönchengladbach ist es offensichtlich Mode, Schönfärberei zu betreiben", erklärt der SPORT1-Experte.

    Sein Urteil zu den letzten beiden Spielzeiten fällt wesentlich ernüchtender aus: "Mir kann niemand diese zwei Jahre mit Marco Rose als Erfolg verkaufen. Ich habe aber das Gefühl, dass sie das in Gladbach versuchen. Ob Sportchef Max Eberl oder auch Präsidiumsmitglied Hans Meyer […]. Sie erinnern immer wieder an Platz vier in der ersten Rose-Saison – oder an einzelne tolle Spiele", monierte Effenberg.

    Der 52-Jährige plädiert darauf, sich an die Fakten zu halten. Bittere Niederlagen in der Europa League sowie das enttäuschende Abschneiden in der Bundesliga - die Champions League wurde verpasst: "Das alles sind Fakten, die nicht wegzudiskutieren sind. Und die Eberl, Rose und das Trainerteam zu verantworten haben."

    Man versuche verzweifelt, die Situation positiv darzustellen: "Für mich ist das nicht nachvollziehbar."




    Da hat der Effe ausnahmsweise mal 100% recht. Rose ist medial völlig überhypt. Aber gut, dass die Zecken darauf reingefallen sind.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Da passt er ja vollends zu den Endlosg.eilen.

    Lass die mal in der Vorbereitung 2 Spiele gewinnen, da gehts wieder los.:D:D:D:D:D

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Wir durften auch selbst bestaunen, was Hans Meyer vor einigen Wochen im DoPa zum besten gab.


    Gladbach landet im Worst-Case am Ende auf Platz 10. Selbst die Conference League haben sie nicht mehr in der eigenen Hand, wobei man dort sicherlich auch nicht traurig drüber ist. Hans Meyer wurde ja auch nicht müde zu betonen, wie sich die Gladbacher in den englischen Wochen die Füße blutig gelaufen haben (und ironischerweise brachte er englische Wochen an, in denen die direkte Konkurrenz ebenfalls englische Wochen hatte...).


    Die Gladbacher hätten mit ihrem Kader definitiv um Platz 4 mitspielen können. Aber nicht mal die EL-Plätze haben sie gepackt. Der Gladbacher Kader wird nun auch nicht gerade günstig sein. Warum man dann aber die Zeit unter Rose in Watte packt ist mir auch unbegreiflich.

  • Ich bin da ganz beim Tiger und würde sogar noch eine Sache anmerken: Auch Spieler, die in der Saison einige schwere Verfehlungen produziert haben, wurden nur in Watte gepackt und geschützt, wo es nur ging.


    So sah sich Herr Ebel gezwungen, Thuram nach dessen Spuckattacke gegen einen Hoffenheimer die Absolution zu erteilen und ihm in einer höchst peinlichen Pressemitteilung zu bescheinigen, dass der gute Junge sich so in Rage geredet hat, dass offenbar dadurch die Speichelproduktion überproportional angeregt wurde und irgendwann der Schwall an Spucke dann man raus musste. Anstatt einfach klar zu kommunizieren, dass der Spieler hier ganz klar einen schweren Fehler gemacht hat und dafür auch bestraft wird.


    Das andere Beispiel ist Herr Embolo, der nachts (trotz Corona) eine Party gab und dann vor der Polizei über Hausdächer geflohen ist. Auch hier hieß es von Vereinsseite, dass man dem Spieler mehr glaubt als den Aussagen der Behörden.


    Abgesehen davon war Rose für mich der Inbegriff der "Lame Duck", nachdem sein Wechsel veröffentlicht wurde. Im Laufe dieser völlig verhunzten Rückrunde stellte sich mir eigentlich nur die Frage, wann er endlich entlassen wird.


    Unter dem Strich würde ich mich freuen, wenn sie jetzt auch das absolute Minimalziel Conference League verspielen würden.

    0

  • Unter dem Strich würde ich mich freuen, wenn sie jetzt auch das absolute Minimalziel Conference League verspielen würden.

    ich mich eher nicht.. denn Gladbach ohne Europa ist wesentlich stärker als mit Europa Cup Spielen.. lasst die Fohlen ruhig durch die Drittliga Europa Liga hoppeln

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • ich mich eher nicht.. denn Gladbach ohne Europa ist wesentlich stärker als mit Europa Cup Spielen.. lasst die Fohlen ruhig durch die Drittliga Europa Liga hoppeln

    OK, von der Seite habe ich es noch gar nicht betrachtet und muss mich revidieren: Wäre schon gut, wenn sie diese Belastung zusätzlich hätten durch einen völlig unattraktiven Wettbewerb. Finden die Spiele eigentlich auch donnerstags statt und wer hat die Übertragungrechte (nicht dass ich das schauen wollte, interessiert mich einfach, wer für so einen Schrott Geld ausgibt).

    0

  • ich mich eher nicht.. denn Gladbach ohne Europa ist wesentlich stärker als mit Europa Cup Spielen.. lasst die Fohlen ruhig durch die Drittliga Europa Liga hoppeln

    Also ob die uns in der Liga gefährlich werden würden.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Also ob die uns in der Liga gefährlich werden würden.

    na ja.. mir reichen schon die Niederlagen gegen diese Truppe .. gefühlt die meisten in den letzten Jahren.. da kommt ja selbst die andere Borussia nicht mit.. wie gesagt.. nicht gefährlich in der Liga.. aber gegen uns immer motiviert.. vielleicht nicht gerade beim letzten Zusammentreffen 8o

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • na ja.. mir reichen schon die Niederlagen gegen diese Truppe .. gefühlt die meisten in den letzten Jahren.. da kommt ja selbst die andere Borussia nicht mit.. wie gesagt.. nicht gefährlich in der Liga.. aber gegen uns immer motiviert.. vielleicht nicht gerade beim letzten Zusammentreffen 8o


    Bei denen spielt da aber die Belastung dann auch keine Rolle.

    Da gibts ein niederrheinische "Mir sind mir" wenns gegen uns geht.

    Auch die Fans gehen gegen uns deutlich steiler, als gegen andere Teams, eventuell vom Eff-Zeh abgesehen.

    Das 6:0 kann man sich getrost von der Backe putzen.

    Bei denen geht rein gar nichts mehr, ich halte ne Wette, daß die auch morgen gg Bremen verkacken und wir waren in der Gewissheit bereits Meister zu sein extrem entspannt und locker, was sich sowohl in der Spielwaeise, als auch im Ergebnis zeigte.

  • Der 52-Jährige plädiert darauf, sich an die Fakten zu halten.

    Dazu gehört aber auch, dass sie unter Rose erstmals ins Achtelfinale eingezogen sind, Herr Effenberg.


    Bei denen geht rein gar nichts mehr, ich halte ne Wette, daß die auch morgen gg Bremen verkacken

    Das ist gut möglich. Diese Borussia hat ja nicht umsonst den Beinamen "Auswärtsdeppen". In der Rückrunde haben sie nur auf Schalke gewonnen und auch sonst sind sie auswärts meist sehr dürftig unterwegs.

  • Gladbach verpasst sogar die Conference League unter Rose.

    Aber immerhin kann jetzt Eberl die 5 Mio Euro Ablöse von Dortmund für den einstreichen.

  • Eberl und seine Trainer bleiben ihren Linien treu... eine Saison richtig gut mit Europa, die nächste wieder Dünnpfiff...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Weiss nicht ob ein einstelliger Tabellenplatz für Gladbach Dünnpfiff ist. Die Favre Zeit fand ich auch für Gladbacher Verhältnisse stark. Woher die Abneigung? :/ Auch Schubert brachte das die Saison 15-16 auf einem Tabellenplatz 4 zu ende. Oder auch Rose 19/20 4. Platz. In der Vorsaison mit Hecking 5.

  • Weiss nicht ob ein einstelliger Tabellenplatz für Gladbach Dünnpfiff ist. Die Favre Zeit fand ich auch für Gladbacher Verhältnisse stark. Woher die Abneigung? :/ Auch Schubert brachte das die Saison 15-16 auf einem Tabellenplatz 4 zu ende. Oder auch Rose 19/20 4. Platz. In der Vorsaison mit Hecking 5.

    Wenn ich Hacking rausschmeisse, um sich "weiterzuentwickeln" und dann mit Rose auf Platz 8 ende, dann ist das Dünnpfiff.

    Frag doch mal Gladbach-Fans, was die dazu sagen...

  • Wenn ich Hacking rausschmeisse, um sich "weiterzuentwickeln" und dann mit Rose auf Platz 8 ende, dann ist das Dünnpfiff.

    Frag doch mal Gladbach-Fans, was die dazu sagen...

    Ich kenne 2 Gladbacher. Die sind über jeden einstelligen Tabellenplatz zufrieden und dankbar und jeder europäische Teilnahme ein Glückfall. Rose hat seine erste Saison auf Platz 4 beendet. Ein Platz besser als Hecking.

  • Ich kenne 2 Gladbacher. Die sind über jeden einstelligen Tabellenplatz zufrieden und dankbar und jeder europäische Teilnahme ein Glückfall. Rose hat seine erste Saison auf Platz 4 beendet. Ein Platz besser als Hecking.

    Nein, dem ist nicht so.

    Frag da mal richtighe Gladbacher, so richtige, so welche wie bei uns den Saubären

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Ich kenne 2 Gladbacher. Die sind über jeden einstelligen Tabellenplatz zufrieden und dankbar und jeder europäische Teilnahme ein Glückfall. Rose hat seine erste Saison auf Platz 4 beendet. Ein Platz besser als Hecking.

    Ich bitte dich. Hecking wird nach einer ordentlichen Saison gefeuert um sich sportlich weiterzuentwickeln. im ersten Jahr ist man einen Platz besser und danach drei Plätze schlechter als unter Hecking. Die Saison ist keine Vollkatastrophe, aber das kann man doch wirklich nicht als erfolgreich bezeichnen.

  • Ich kenne 2 Gladbacher. Die sind über jeden einstelligen Tabellenplatz zufrieden und dankbar und jeder europäische Teilnahme ein Glückfall. Rose hat seine erste Saison auf Platz 4 beendet. Ein Platz besser als Hecking.

    Niemals.. Gladbach Saison war grottig.. die können es einfach nur dann wenn sie nicht international spielen.. nächste Saison mit Hütter zwischen 3 bis 5.. und dann sind sie zufrieden.. nur um dann 2022/23 in der BuLi wieder abzustürzen.. mein allerbester Kumpel ist Galdbach DK.. also der war nicht zufrieden.. und mit dem Kader hinter Union Berlin?? Ein Witz

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund