Dynamo Dresden

  • hey börsenguru immer schön den ball flach halten. dresden hat mehr tradiotion als hoppelheim oder wolfsburg oder sonst so ein retortenverein. also lass bitte difamierende meinung. nur weil der club einige chaoten in seinen fanreihen hat kannst du nciht den rest über einen kamm scheren.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">viele ostvereine sagen auch ENDLICH werden die mal bestraft,andere ostvereine hatten schon öfters geisterspiele usw.dynamo nie,immer nur geldstrafen.....ihre lobby war bis jetzt groß beim dfb mit sammer und kirsten.....auch calmund,jetzt ist halt der ofen aus....gut so!
    scheiss verein. </span><br>-------------------------------------------------------


    es soll auch User geben, die rein aus Antipathie gegenüber dem Verein das Urteil befürworten


    aber rein sportpolitisch ist es nicht nach zu vollziehen, dabei bleibe ich.
    Auch in St.Pauli, wo ein Schiri von einem Wurfgeschoß/Bierbecher getroffen wurde und das Spiel sogar abgebrochen wurde, gab es nicht solche Sanktionen !!


    Die KSC-Fans hatten eine zeitlang immer Bengalos und Nebelbomben, dass das Stadion mit einer dunkle Wolke vernebelte, und?


    Alle Spiele mit Bengalos und anderer Ryro wurden unterbrochen, nie abgebrochen und auch keine solche Strafen ausgesprochen!
    So behebt man auch nicht diese Problematik, durch solche Strafen werden die Vereine bestraft, was können die Vereine dafür? Mehr wie distanzieren ist doch kaum noch möglich! Ansonsten gehts dann immer zu Lasten der eigentlichen Fans und Teams.
    Man muss endlich konsequentere Strafen vom Gesetzgeber veranlassen, Stadionöffnung von mir aus 4/6 Std. vor dem Spiel und konsequentere Kontrollen, von mir aus mit Torsonden oder Sprengstoffhunden usw., nur so könnte man das Problem bewältigen, aber wer will das alles bezahlen? Kleine Vereine können solche Technik gar nicht bezahlen, also müsste der DFB als weltgrößter Verband vielleicht in die Presche springen?


    Aber so eine Bestrafung wie gegen Dynamo, ich weiß nicht? Wenn, dann sollten alle Vereine in der Zukunft bei Benutzung von Pyro so bestraft werden, mal sehn wie das dann ausgeht ;-)

    0

  • hab ich grad gelesen:


    Nach dem Ausschluss des Zweitligisten Dynamo Dresden aus dem DFB-Pokal hat das Dresdner Fußballmuseum die Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund beendet.


    Der Museums-Geschäftsführer Jens Genschmar wertete die Sanktion gegen Dynamo "als weiteren Höhepunkt einer langen Kette von Ungleichbehandlungen und Benachteiligungen der Vereine aus den neuen Ländern".


    Genschmar wirft dem DFB vor, bei der Bestrafung von Ost-Klubs im Vergleich zu Vergehen anderer Vereine schon länger "mit zweierlei Maß" zu messen. Daher ziehe das Museum sich nun aus der Zusammenarbeit mit der Stiftung DFB-Museum "in vollem Umfang" zurück, verkündete Genschmar auf der Museums-Homepage.


    mehr dazu unter:


    http://www.sport1.de/de/fussba…iga2/newspage_487902.html


    oder


    http://www.dresdner-fussball-museum.de/

    0

  • Ja, dass man jetzt wieder mit dieser Masche kommt, war leider von vorneherein schon klar.



    Ein Witz ist natürlich aber gleichwohl auch das Verhalten von Borussia Dortmund...die haben ja nachweislich ebenfalls Schei.ße gebaut. Als ob man diese Pyro-Technik etc. so leicht ins Stadion schleußen könnte, wenn da ordentlich kontrolliert wird.


    Aber nein...die müssen eh nur eine sehr niedrige Summe zahlen und selbst das akzeptieren die Witzfiguren von B. Dortmund nicht...

    0

  • Vor allem schießt sich der DFB mit dem Urteil ins eigene Bein. Wenn nächstes Jahr bei Vereinen wie Frankfurt, St. Pauli und Co. Gewalt auf den Rängen im Pokal ausbricht, bleibt dem Sportgericht gar nichts anderes übrig, als ebenfalls Pokalausschlüsse auszusprechen. Anderenfalls wäre es nichts anderes als eine Zwei-Klassen-Justiz, was den DFB endgültig in die Hall of Fame der Heuchler katapultieren würde.


    In einem solchen Falle hätten die Dynamo-Verantwortlichen mit dem Fingerzeig auf die Ost-Herkunft von Dresden nicht ganz Unrecht.

    0

  • Zweifellos hätte Eintracht Frankfurt genau die gleiche Strafe erfahren müssen.


    Dass es dazu aber nicht gekommen ist, liegt meiner Meinung nach weniger daran, dass man ein "Wessi"-Verein ist, sondern daran, dass die DFB-Zentrale in Frankfurt ist und H. Bruchhagen bei der DFL einiges zu sagen hat.

    0

  • Es wird aber alles wohl eher noch weit schlimmer werden, als wieder besser. Von daher würde das dann aber den schleichenden Tod des Fußballs bedeuten, wenn die Leute aus Angst wegbleiben, interessiert es vorm Fernseher vielleicht auch irgendwann nicht mehr, und dann geht es langsam aber sicher zur Neige.


    Was die Radler mit ihrem systematischen Doping noch selbst fertiggebracht haben, schaffen beim Fußball halt die Randalierer.

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Als ob man diese Pyro-Technik etc. so leicht ins Stadion schleußen könnte, wenn da ordentlich kontrolliert wird. </span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist ja die Crux, die Polizei und Ordnungsdienst konnten keine Einlasskontrollen mehr durchführen da die Bedrohungslage so massiv war. Die Polizei wurde bereits vor dem Stadion mit "Flaschen, Steinen und anderen Wurfgeschossen traktiert" und genau deswegen ist die Partie auch später angepfiffen wurden. Inzwischen tut man ja so wie als würde es die Pokalsperre nur für den Einsatz von Pyro bekommen...

    0

  • mure :


    was heißt Ostgejammer?


    für jeden Außenstehenden, der nicht mit dem betroffenen Verein verbunden ist, müsste doch gleiches feststellen?


    Wenn in Dresden/Rostock Leute/Fans über die Absperrungen aufs Spielfeld laufen und dort randalieren, würden drakonische Strafen ausgesprochen werden!


    Ist zwar hypothetisch, aber warum wurden keine ähnlichen Strafen für solche Vergehen in der Vergangenheit gegen die bekannten Vereine, welche mMn viel schlimmer sind, ausgesprochen?


    Auch wenn man andere Vergehen wie zB St.Pauli nimmt, es werden zwar nachvollziehbare Strafen ausgesprochen(wie in diesem Fall das Geisterspiel), doch anschließend der Rückzieher und Verlegung in ein entferntes Stadion.


    Für mich ist in diesem Fall ostgejammer absolut berechtigt oder zumindest nachvollziehbar

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Museums-Geschäftsführer Jens Genschmar wertete die Sanktion gegen Dynamo "als weiteren Höhepunkt einer langen Kette von Ungleichbehandlungen und Benachteiligungen der Vereine aus den neuen Ländern". </span><br>-------------------------------------------------------


    Das reicht mir schon wieder um Ostgejammer einzubringen, der Trottel soll mal durch seine neuen Ländern gurken und schauen was da so gemacht wurde - in den neuen Ländern 8-) , aber das ist ein anderes Thema.

  • jz


    also man sollte die Kirche im Dorf lassen - es sind schon viele Ost-Vereine durch Randale ihrer Anhänger aufgefallen, eigentlich kann man da ja fast jeden höherklassigen Verein nennen: Cottbus, Dresden, Aue, Leipzig (freilich nicht Red Bull :D) Rostock, Berlin...


    bestraft wurde nie härter als bei anderen deutschen Vereinen - und im Osten gab es in dieser Hinsicht ja mehr als nur einen "Wiederholungstäter", nicht nur Dresden


    Und was St. Pauli angeht - ja, dieser Verein hätte längst auch sein Fett weg bekommen müssen, leider gibt es sowas wie Sympathien auch beim DFB bzw. der DFL - aber ich denke nicht, dass diese Sympathien zwischen West- und Ost unterteilt sind.


    St. Pauli das sind halt die "sympathischen" A.rschrocker vom Kiez, Frankfurt, da ist die DFB-Zentrale mit dem mächtigen H. Bruchhagen...und und und...

    0

  • steph87 :


    seit wann werden Vereine für Vergehen rund ums/vor dem Stadion bestraft?


    wenn das so ist, dann müssten demnächst noch andere Vereine bestraft werden.
    Auch das passiert in Frankfurt, München, Hamburg ...!


    Da komm ich doch auf das Frankfurt-Spiel letzte Saison, als Ordner+Polizisten im Stadion mit langen Stangen geschlagen wurden! Das konnte jeder am Bildschirm verfolgen, und???


    In Berlin übersprang man die Spielfeldabsperrung und stürmt den Platz, dass Spieler und Verantwortliche in die Kabinen rannten. Auch hier, wie wurden diese Vereine bestraft?


    Genau, nix passiert, eigenartig :-O


    Wie gesagt, auch wenn ich kein Anhänger von Dynamo bin, find ich das schon sehr merkwürdig.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">argonaut:


    es sind schon viele Ost-Vereine durch Randale ihrer Anhänger aufgefallen</span><br>-------------------------------------------------------


    nicht nur Ostvereine, habs grad schon angesprochen, gleiches gilt für sog. Westvereine, nur werden die weniger bestraft und es wird auch weniger in der Presse dann darüber geschrieben.


    Dresden, nach dem Dortmund-Spiel ging jeden Tag durch die Presse, aber guckt doch die Buli-Spiele an, da werden in jedem Spiel Bengalos gezündet, auch Schlägereien vor und nach
    dem Spiel sind an der Tagesordnung. Und?


    Ich kann Kirsten, Dörner und die anderen Ossis verstehen, wenn sie sich jetzt darüber aufregen, denn bestraft ist der Club, nicht der entsprechende Fan.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">der Trottel soll mal durch seine neuen Ländern gurken und schauen was da so gemacht wurde - in den neuen Ländern</span><br>-------------------------------------------------------


    wahrscheinlich sind da deine Soligelder hingeflossen und der gemeine Ossi hat nix dafür getan

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Museums-Geschäftsführer Jens Genschmar wertete die Sanktion gegen Dynamo "als weiteren Höhepunkt einer langen Kette von Ungleichbehandlungen und Benachteiligungen der Vereine aus den neuen Ländern".</span><br>-------------------------------------------------------


    :-O :D :x


    das schreit ja geradezu danach, dass man jetzt was von "Vorurteil von früher" schreibt...leider


    jz


    wie steph87 schon schrieb, diese Bestrafung ist jetzt ja nicht aufgrund der Pyrotechnik der Bengalos etc. (sowas wird i.d.R. doch immer mit höheren Geldstrafen bestraft), sondern aufgrund der Vorfälle rund um das Spiel herum...und da das dann nicht das erste mal vorkam


    aber ich kann die Menschen aus den neuen Bundesländern zugegeben schon auch verstehen - ich würde genauso reagieren, denn wenn es nur einen Verein aus dem Westen gibt, der anders behandelt wird, dann wäre das schon ein Grund für mich, mich aufzuführen - und den gibt es mit Eintracht Frankfurt ja...

    0

  • Wenn ich auf meine Lohnabrechnung schaue dann zahlen wir den Soli noch immer :D


    Zahle ich auch gerne aber dieses Ostgejammer will ich nicht mehr hören, das ist über 20 Jahre her dass das der "Osten" war und fertig. Ich glaube die "Ossis" haben mehr Probleme mit der Lage als wir :D