Dynamo Dresden

  • Auch wenn es eine Vielzahl normaler Dresdner Fans treffen wird, man muss da ein Zeichen setzen, ansonsten wird man dieser Gewaltbereitschaft nie mehr Herr werden!

    0

  • Dresden: Ausschluss aus dem DFB-Pokal?


    Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) fordert einen Ausschluss des Zweitligisten Dynamo Dresden aus dem DFB-Pokal für die Saison 2012/13. Dies gab der DFB bekannt. Der Strafantrag wird beim DFB-Sportgericht eingereicht und ist dem Verein bereits zugestellt worden. Dresdner Fans hatten rund um das Spiel der 2. Pokalrunde bei Borussia Dortmund (0:2) randaliert und zwei Polizisten verletzt. 15 Personen wurden festgenommen



    und welche strafe bekommen die anderen wiederholungstäter (frankfurt/kaiserslautern)

    0

  • Wieso wird eigentlich der Verein bestraft, und nicht nur die Personen, die beteiligt waren...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">und welche strafe bekommen die anderen wiederholungstäter (frankfurt/kaiserslautern) </span><br>-------------------------------------------------------


    und was wurde eigentlich aus der hoffenheimer schallattacke?


    die wurde mal schön leise begraben so wie es aussieht :D

    0

  • ist doch viel einfach für die kasper beim dfb, lächerlich wird es erst recht dann wenn die strafen für die eintracht und lautern bekannt werden

    0

  • Rummenigge: DFB und DFL für mitverantwortlich
    Derweil hat Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dem DFB und der DFL eine Mitverantwortung für die jüngsten Fälle von Fan-Randale in Deutschland gegeben.


    Man müsse "ein bisschen den schwarzen Peter einigen Leuten beim DFB und der DFL zuschieben", sagte Rummenigge der "Augsburger Allgemeinen". Besagte Herren hätten mit der Ankündigung, Pyrotechnik in Stadien unter gewissen Umständen zu erlauben, ein falsches Signal gesandt.


    !! !!

    0

  • Das war zu erwarten, der Verein bekommt es jetzt wieder alleine auf den Sack vom DFB.


    Und die Hirnlosen die mit ihrer gewalttätigen Scheiße ihrem Verein damit wieder mal einen Bärendienst erwiesen haben gehen womöglich straffrei aus.


    Das sind keine Fans sondern Verbrecher denn sie schaden ohne jede Rücksicht anderen Leute und ihrem Verein für den sie ja angeblich schwärmen.


    In Wahrheit sind die Spiele des Vereins aber nur ein willkommener Anlass um Randale zu machen.


    Hoffentlich gelingt es Dynamo in Zukunft gegen diese Schädlinge so vorzugehen wie sie es verdienen.


    Der Verein der jetzt wieder die Zeche bezahlen muß tut mir leid.

    0

  • vorallem ist man jetzt wirklich der meinung, wenn man wieder den verein bestraft, dass dann nichts mehr passiert?ß


    erst wenn man wirklich die idioten bestraft wird ruhe einkehren

    0

  • Richtig! Nix Anderes gibt es da als das diese "Fans" selbst dafür zur Rechenschaft gezogen werden.


    Nur wenn man sie das finanziell bzw. mit Haftstrafen empfindlich spüren lässt kommen sie vielleicht zur Vernunft. Manche verstehen eben nur diese Sprache.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Endlich Strafe für die Randalierer DFB plant Pokal-Ausschluss für Dresden</span><br>-------------------------------------------------------


    schlagzeile der bild >:-| wo werden denn die randalierer bestraft?

    0

  • [code:1:a58f831ec6]"Das hat uns überrascht, damit haben wir nicht gerechnet. Wir halten die Strafe für drakonisch, für absolut überzogen", sagte Dynamo-Geschäftsführer Volker Oppitz mit Blick auf den Strafantrag. Der Klub wolle sich gegen das drohende Pokal-Aus in der kommenden Saison wehren und habe bereits seine Anwälte eingeschaltet, erklärte Oppitz.[/code:1:a58f831ec6]


    richtig, der verein darf sich das nicht gefallen lassen, denn man bestraft ja nicht die eigentlichen täter

    0

  • naja, ich sehe eine solche strafe auch nicht unkritisch, aber so treibt man doch die echten dynamo-fans mehr an, für eine selbstreinigung in der fanszene zu sorgen, denn die echten fans werden jetzt ne ganz schöne wut auf die reinen randalierer bekommen, und nicht mehr in diesem maße wegschauen.


    selbst die dynamoultras haben laut ihrer website ja eine riesen krawatte auf die randalierer.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">richtig, der verein darf sich das nicht gefallen lassen, denn man bestraft ja nicht die eigentlichen täter</span><br>-------------------------------------------------------


    gut, diese Strafe wäre "drakonisch" und dann müsste es andere Verein wie E. Frankfurt ja ebenfalls treffen, auch die sind in dem Sinne ja Wiederholungstäter


    aber genau das ist dann auch der Punkt: Man hat nichts aus der Vergangenheit gelernt, immer wieder kam es zu solchen Szenen in der Fankultur von Dynamo Dresden, irgendwann muss man da als Verein dann mal die Reissleine ziehen

    0

  • heute in der SB ist nen guter artikel drin, auch wie man in zukunft vorgehen wird, d.h. man reicht quasi die strafgelder an die randalierer durch und bittet die zur kasse bzw. wird nun wohl auf stehplätze verzichten und was ich persönlich gut finde, die zuschauer werden gefilmt


    ich sehe ja ein, dass dresden öfters auffällig wurde, aber wenn ich an die jagdszenen in berlin oder bei der eintracht denke, die wurden doch auch als wiederholungstäter nicht ausgeschlossen

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">naja, ich sehe eine solche strafe auch nicht unkritisch, aber so treibt man doch die echten dynamo-fans mehr an, für eine selbstreinigung in der fanszene zu sorgen, denn die echten fans werden jetzt ne ganz schöne wut auf die reinen randalierer bekommen, und nicht mehr in diesem maße wegschauen. </span><br>-------------------------------------------------------


    Einen dicken Hals auf die Krawallmacher hatten die friedlichen Fans aber auch schon vorher. Dafür muss man den Verein nicht erst aus dem Pokal ausschließen, um einen Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen. Der DFB agiert wie ein Arzt, der einen Kreuzbandriss mittels einer Beinamputation behandeln will. Sprich: Ganz großes Kino, Wirkung aber völlig verfehlt.


    Dynamo Dresden, das dringend auf die Gelder aus dem Pokal angewiesen ist, aus ebenjenem Pokal auszuschließen, ist eine riesige Sauerei. Die Szenen gegen Dortmund haben einzig und allein diejenigen verursacht, die dort Pyros zündeten und Polizisten angriffen. Diese Sippenhaft im Fußball, die im zivilen Strafrecht undenkbar wäre, geht mir langsam auf den Keks.

    0

  • Das mit der "Sippenhaft" ist mir auch ein "Dorn im Auge".


    Egal ob jetzt bei Dresden oder anderen Vereinen.


    Was mich auch ärgert, dass nun einige "Verantwortliche" sich melden und meinen sie hätten die "Weisheit mit Löffeln gefressen".


    Schlimm ist es bei Ausschreitungen etc. wenn Unbeteiligte betroffen sind, aber diese Unbeteiligten werden dann oft durch bestimmte Maßnahmen mitbestraft.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Der Kontrollausschuss hatte dem Verein Dynamo Dresden nach jeweils sechs Verurteilungen mit Geldstrafen in den Spielzeiten 2009/2010 und 2010/2011 sowie zwei in der aktuellen Saison bereits nach den schwerwiegenden Vorkommnissen beim Relegationsspiel in Osnabrück am 24. Mai 2011 härtere Sanktionen im Falle erneuter gravierender Fehlverhalten von Dresdner Zuschauern angedroht.</span><br>-------------------------------------------------------


    So ganz überraschend kommt das ja alles nicht, was der Kontrollausschuss jetzt fordert.
    Möchte mal wissen, was der Verein seitdem überhaupt getan hat, dass man Unruhen seitens seiner Fans verhindern wollte.

    0

  • Damit wäre das Problem aber nicht aus der Welt geschafft, wenn Dynamo ausgeschlossen würde vom Pokal, ganz im Gegenteil!
    Wenn das stimmt was ich teilweise in anderen Foren lesen konnte, das es untereinander bei den Hools regelrechte Meisterschaften gibt, dann wird uns in Zukunft wohl ein zweites Italyen blühen, wenn wir nicht rechtzeitig gegensteuern.
    Nur ein Patentrezept gibt es da nicht, darüber sollten sich Alle im Klaren sein. 8-)

    0