Vizekirchen 0815

  • Das wären zumindest mal Fußballer, die auf höchstem Niveau agiert haben, das kann man seit Horst Heldt von den Verantwortlichen nicht mehr behaupten.


    Und?

    Bei ihren bisherigen Stationen haben sie alle verkackt!


    Bei RBL beispielsweise ist glaube ich überhaupt kein ehemaliger Fußballer mit dabei.


    Die Gleichung Guter Fußballer = guter Verantwortlicher geht also nicht auf.

  • Das Problem ist dass die ja erst mal einen Sportvorstand brauchen. Das dürfte die eigentliche Herkulesaufgabe sein, freiwillig macht das wohl tatsächlich nur ein Insolvenzverwalter. Und vermutlich Knäbel, den sie jetzt aber schon wieder als B-Lösung enteiert haben. So lange die Personalie nicht geklärt ist brauchen sie gar nicht erst anfangen nach einem Trainer zu suchen. Aber wie man Schalke kennt, wäre es wohl typisch wenn sie wieder den zweiten Schritt vor dem ersten machen.

    0

  • Peter Zwegat wäre passend.


    Hat von Fußball auch nicht weniger Ahnung als der Rest dort, schmeißt das Geld aber nicht so aus dem Fenster...

    Ich stelle mir gerade vor, wie der mit seiner Aktentasche vor der Tür der Geschäftsstelle steht, sich umsieht, das Gesicht verzieht und dann klingelt... ein Flipchart immer im Visier ;)

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Und wenn man manch einen Schalker fragt, war die Entlassung von Tedesco ein riesiger Fehler. Immerhin wurde man unter ihm Vizemeister... ^^


    Das ist auch ein wenig das Problem in Deutschland. Es wird mehr auf das kurzfristige Ergebnis geschaut, statt auf langfristige Entwicklung. Es war recht schnell absehbar, dass Tedescos Erfolg nur auf dünnem Eis gebaut wurde. Das hat man aber völlig ignoriert.

    Wie die mit dem Antifußball Vizemeister werden konnten, wissen die wohl selbst nicht, sagt aber vieles über die Liga aus. Tedesco hatte Höwedes, Naldo und Fährmann abgesägt, alles Spieler, die ihr letztes Hemd für den Verein geben würden. So Leute fehlen dem Verein jetzt auf dem Platz (gut, Fährmann wieder da, aber nicht mehr in der Form von damals). Da ist es schon bezeichnend, dass ein Leihspieler wie Kolasinac direkt Kapitän wurde. Ist wohl auch eine nie dagewesene Story.

    Man fasst es nicht!

  • Ich stelle mir gerade vor, wie der mit seiner Aktentasche vor der Tür der Geschäftsstelle steht, sich umsieht, das Gesicht verzieht und dann klingelt... ein Flipchart immer im Visier ;)

    Und immer mit einem "Mannmannmannmann" auf den Lippen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • "... Um 13 Uhr wird es heute zur Ernennung von Knäbel zum Sport- und Kommunikationsvorstand eine Pressekonferenz bei Schalke geben. Dr. Jens Buchta ist auch mit von der Partie ..."



    Der Knäbel also. Nachdem alles abgegrast wurde, nun Plan Z. Knäbel der dem HSV ja doll weitergebracht hat. Vielleicht finden sich dann wieder Lohnabrechnungen im Schalker Stadtpark (wenn es dort so etwas überhaupt gibt). Die machen nahtlos weiter ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Tolles Standing, mit dem er seine Aufgabe dort beginnt, nachdem Krösche, Rangnick und Schröder abgesagt haben. Letztendlich ist er also nur vierte Wahl als Sportvorstand.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Genau deshalb haben sie doch außer ihm keine andere Wahl. Jeder von extern weiß doch, dass er nur vierte Wahl ist. Knäbel ist immerhin schon da. Ob das besser ist, sei mal offen gelassen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • https://www.wa.de/sport/schalk…lsenkirchen-90468603.html

    Fan-Wut nach Schalker Abstieg: Profi spricht über Tritte und Schläge

    Nach Angaben des Vereins habe es nach dem besiegelten Abstieg der Königsblauen „am frühen Mittwochmorgen“ kurzfristig einen „Austausch zwischen Profi-Mannschaft und Fangruppierungen“ gegeben. Dabei seien „Grenzen überschritten“ worden, wie die Schalker mitteilten.

    Es flogen Eier, Pyrotechnik wurde abgebrannt. Im Internet kursiert ein Video. Es zeigt, wie Spieler rennen und in Sicherheit flüchten. Der Clip sei der Polizei bekannt. Doch es könne nicht gesagt werden, wer darauf zu sehen ist, hieß es seitens der Polizei, die von „massiven Aggressionen“ sprach


    Ekelhaft. Gestern noch über die Fans gefreut, die die Super League verhindern und heute dann wiederum Chaoten, die Spieler verfolgen und handgreiflich werden.

    Ich hoffe die Polizei greift da hart durch.

  • Werden sicher wieder so tolle "Begründungen" kommen wie Ich maloch die ganze Woche und geb mein ganzes Geld für meinen Verein aus und das faule Söldnerpack ist sich zu fein zum Rennen und irgendwelche stehen drumherum und stimmen mit Ja genau. Scheiß Millionäre! ein.


    Denn natürlich rechtfertigt der Kauf eines günstig im Urlaub erworbenen Fake-Trikots, Menschen durch die Straßen zu jagen. Why not?

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Kann da aber auch den Verein nicht verstehen. Es war doch seit Wochen klar das dieser Tag kommt, wie kann das dann so laufen?


    Absteiger hin oder her, das geht so nicht und "sich den Fans stellen" in allen Ehren, aber doch bitte nicht in tiefster Nacht nach der Rückkehr vom Abstiegsspiel wenn die Polizei schon ne Stunde vorher meldet das die Stimmung aufgeheizt ist weil zudem BVB- und RWE-Fans zum "feiern" da sind.


    Da lässt man die Spieler direkt außerhalb parken, setzt die dann auf der Rückfahrt dort ab und fährt nur noch den leeren Bus in die Garage, es sei denn es gab auch in der Vereinsführung ein Bedürfnis "es den Versagern nochmal so richtig zu zeigen".


    Letztendlich passt das alles natürlich wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge zu diesem Verein und zu dieser Saison.

  • Letztendlich passt das alles natürlich wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge zu diesem Verein und zu dieser Saison.

    In der Tat. Normalerweise würde ich über das Wortspiel auch herzhaft lachen. Aber nicht in dem Zusammenhang. Habe da sowohl für Verein als auch "Fans" null Verständnis.