Paris Saint Germain - das Chelski / ManCity Frankreichs

  • Hat Platini eigentlich keine Tochter, die man mit Sammer oder vielleicht Gerland verheiraten kann? Damit könnten auch wir uns solches Fingerspitzengefühl seitens der UEFA garantieren...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Für den Anfang würde es wohl auch schon helfen wenn unsere Verantwortlichen nicht immer öffentlich die uefa kritisieren....die anderen Vereine machen das nämlich nicht....wir sind da die einzigen

    0

  • Nö, da stehe ich voll hinter - Missstände gehören angesprochen, da nehme ich die folgende Gängelung gerne in Kauf, welche eigentlich nur zeigt wie moralisch kaputt die UEFA im Grunde ist...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Die ganze Welt sieht doch diese Missstände, das sind offene Geheimnisse.
    Das wird den Finger zusätzlich noch in die klaffende Wunde legen kommt uns nunmal nicht zu gute.
    Bin da ganz bei andik. Sollten Verstöße gegen irgendwelche Regularien uns betreffen werden die Strafen drakonisch ausfallen. Siehe Ribery 2010. Wer weiß, ob uns dieser Platzverweis samt Sperre evtl das Finale gekostet hat. Im Grunde finde ich unser Verhalten auch nicht schlecht, nur wenn keiner mitzieht werden wir regelmäßig die A-Karte ziehen.

  • Ja genau da liegt das Problem: kein anderer Verein zieht mit


    Ich bin auch immer dafür das man Misstände anspricht und versucht sie zu beheben....leider ändert sich dieses Pack aber nicht und wir schießen und mit unserer starken Kritik immer ein Eigentor...wie th0mi schon sagte, die Sperre von Ribéry war damals das beste Beispiel....leider :(

    0

  • PSG: 50-Millionen-Offerte für Verratti


    Paris St. Germain lag im Sommer ein äußerst lukratives Angebot für Mittelfeld-Regisseur Marco Verratti vor. Wie die Zeitung ‚Le Parisien‘ berichtet, war ein namentlich nicht genannter Klub bereit, 50 Millionen Euro für den 21-jährigen Italiener auf den Tisch zu legen. PSG lehnte dankend ab, obwohl sich dadurch das Transferbudget des Nobelklubs trotz UEFA-Sanktion wieder erhöht hätte. Womöglich hätte also der Verratti-Verkauf der Türöffner für die Verpflichtung von Ángel di María sein können.


    Inzwischen steht Verratti kurz vor der zweiten Vertragsverlängerung binnen zwei Jahren. Seinen bis 2018 laufenden Kontrakt soll der neunmalige italienische Nationalspieler um ein weiteres Jahr bis 2019 ausdehnen. Ihm winkt die Anhebung seines Gehalts von bislang 1,8 Millionen auf drei Millionen Euro.


    http://www.fussballtransfers.c…fferte-fur-verratti_47772


    Hat sich es ja für ihn gelohnt, bekommt er seine Vertragsverlängerung doch. :D

    0

  • Financial Fair Play: PSG wohl begnadigt


    Die Sanktionen gegen den französischen Fußball-Meister Paris St. Germain wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play (FFP) sollen vom Europa-Verband aufgehoben worden sein.


    Das berichtete die französische Fachzeitung L'Equipe am Mittwochabend in ihrer Internet-Ausgabe.


    Auschlaggebend für die UEFA-Entscheidung war demnach, dass die katarischen Besitzer des Vereins von Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic dem Verband die komplette Entschuldung des Klubs zum Ende der kommenden Saison nachgewiesen haben sollen. Die UEFA hatte den Bericht allerdings bis zum späteren Mittwochabend noch nicht bestätigt.


    Paris war im Mai 2014 von der UEFA außer zu einer Geldstrafe von 60 Millionen Euro auch zu einer Begrenzung seiner Transfer-Ausgaben auf 60 Millionen Euro sowie eine Begrenzung seines Champions-League-Kaders auf 21 statt normalerweise 25 Spieler verurteilt worden.


    Die UEFA ahndete damit das Finanzgebaren der Franzosen, die längere Zeit erheblich mehr Ausgaben als Einnahmen in ihrer Bilanz zu Buche stehen hatten.


    Ohne die Fesseln der bisherigen Transferbeschränkungen könnte PSG sein Team besonders für die Champions LeagueLive bei Sport1.fm massiv aufrüsten. Seit einiger Zeit ist unter dem Eiffelturm eine Verpflichtung des französischen Nationalspielers Paul Pogba vom italienischen Champions-League-Finalisten Juventus Turin für angeblich 100 Millionen Euro im Gespräch.


    Außerdem sind die PSG-Eigner weiterhin am argentinischen Nationalspieler Angel di Maria vom englischen Rekordmeister Manchester United interessiert, der vor der abgelaufenen Saison wegen der FFP-Strafe nicht vom spanischen Nobelklub Real MadridCristiano Ronaldo NIKE Fussballschuhe - Mercurial Superfly unter Vertrag genommen werden konnte und auf die Insel wechselte.


    Neben Paris, das in der zurückliegenden Spielzeit alle vier nationalen Titel gewann, hatte die UEFA vor 14 Monaten auch den englischen Spitzenklub Manchester City wegen FFP-Verstößen seiner Besitzer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hart bestraft. Ob auch die Sanktionen Citizens aufgehoben werden könnten, war am Mittwochabend noch unklar.


    http://www.sport1.de/internati…egen-paris-st-germain-auf

    It's the kendiman!

  • ist das wirklich überraschend?...


    als man das erste mal die idee des ffp vorgestellt hat, wusste man doch schon, was das in letzter konsequenz bedeuten würde...


    es war immer klar, dass man die europäischen zugpferde niemals wirklich benachteiligen würde, es zwar hin und wieder mal eine kleine ohrfeige gibt, die halt nicht wirklich schmerzt und lediglich als besänftigung der kritiker ins leben gerufen wurde... frei nach dem motto:,, seht ihr... wir haben das registriert und mahnende worte auf den weg gegeben!"...


    das war´s...


    fällt in die rubrik:


    viel lärm um nichts...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • nachdem man das FFP so lange Zeit derart großspurig angekündigt hatte und den Klubs sogar noch mehrere Jahre eine Übergangsfrist einräumte, finde ich es eigentlich schon überraschend, dass die das jetzt sowas abziehen


    zumal andere - kleine - Klubs aufgrund von Verstößen gegen das FFP bereits aus europäischen Wettbewerben ausgeschlossen worden waren, etc., eine Strafe die für große Klubs wie PSG oder City quasi von vorne herein ausgeschlossen wurde...


    na ja, zeigt mal wieder, dass die UEFA eben nicht besser ist als die FIFA, auch hier regiert nur noch das liebe Geld
    auch hier sind es die Scheichs, die mit ihren Öl-Millionen wedeln und die anderen kuschen

    0

  • Nur bei uns wird das offen kommuniziert...das ist schon ein Unterschied.


    So richtig viel Verständnis hab ich dafür aber nach wie vor nicht. Die sitzen stundenlang im Flieger, Flughafen oder Bus, da kann man ja wohl diese blöden Karten selber unterschreiben. Klar, für manche gleicht das dem geistigen Aufwand einer Doktorarbeit, aber der Durchschnittskicker sollte das schon hinkriegen.

  • l'amour vrai....würde man anderswo sagen...:-)


    Wobei mir ehrlicherweise , jedesmal als ich das gesehen habe, der wirkliche Originalspruch vor Augen erscheint, von dem das 100%ig abgekupfert ist:
    Der heißt nun mal "This is Anfield" und hängt ganz woanders in nem Spielertunnel....:-)


    Von daher fand ich das immer schon ziemlich peinlich, dass sich der Plastikclub par excellence dessen bedient. Dass er jetzt auch noch nen Prozeß um das Plagiat des Plagiats führt, ist schon wieder lustig....

    0