Paris Saint Germain - das Chelski / ManCity Frankreichs

  • Der zeigt an der Linie seinen wahren Charakter. Da kann er seine falschen Zähne noch so gewinnbringend vor jede Linse halten. Der Typ ist link und falsch.


    Ein größeres K.o.-Kriterium gibt es gar nicht...

    Jo, und weil er so link und falsch ist, ist er trotzdessen oder gerade deshalb so erfolgreich? Aber es bleibt wie es ist: Es wird sich an falschen Zähnen aufgehangen usw., weil sachliche Argumente fehlen.

  • Alles gut bei dir, oder im neuen Jahr schon vor ne Wand gelaufen? Schon mal in französische Medien geschaut, oder ist dein Horizont an deiner Haustür zu Ende?^

    Tuchel hat schon mehrfach mit Nationalspieler Antonio Rüdiger über einen Wechsel telefoniert. Das berichtete der französische Sender RMC Sports. Der 27 Jahre alte Abwehrspieler steht beim FC Chelsea noch bis einschließlich 30. Juni 2022 unter Vertrag und würde somit Ablöse kosten. Trainer Frank Lampard setzte zuletzt aber nicht mehr auf den 31-maligen Nationalspieler, der im Sommer 2017 von der AS Rom aus der Serie A nach London in die Premier League gewechselt war.

    Du verstehst hier was nicht. Du stichelst ständig gegen Tuchel, selbst wenn er nicht einmal das Thema ist. Das ist einfach nur krankhaft.

    #KovacOUT

  • Schreibt jemand mit KovacOUt in der Signatur.

    Falls es dir entgangen ist, es ging um einen Transfervergleich zwischen TT und MP und der dabei zugedachten Rolle von Leonardo

  • Falls es dir entgangen ist, es ging um einen Transfervergleich zwischen TT und MP und der dabei zugedachten Rolle von Leonardo

    Leonardo holt für 50 Mio Euro einen Stürmer, den Tuchel nicht wollte (Icardi).

    Gibt stattdessen Cavani, Choupo-Moting, Thiago Silva, Tanguy Nianzou, Meunier ab.

    Tuchel will einen IV, Thiago und Dele Alli.

    Gekriegt hat er Leihspieler von den Ersatzbänken von AS Rom (Florenzi) und Barcelona (Rafinha). Kurz vor knapp auch nochmal Leihen von Danilo Pereira und Moise Kean.

    Für Pochettino's Wunschspieler wird auf einmal richtig Geld da sein. Da gehe ich jede Wette.

    Aber in deinem Tuchel-Hass wirst Du das nicht wahrhaben wollen.

    Als FCB-Fan können wir froh sein, dass dieser Trottel von Leonardo da am Ruder ist.

    Ich möchte ehrlich gesagt kein PSG gegen uns sehen, das durch Thiago, Dele Alli oder Tanguy verstärkt wäre.

  • Warum wird eine kritische Einstellung gegenüber einen Thema, wenn's nicht eigenen Meinung entspricht, gleich als Hass bewertet?

    Und ja natürlich wird Leonardo Pochettino Wünsche erfüllen. Vor Leonardo wurden Tuchel ja auch Wünsche erfüllt. Das Tuchel einen manchmal seltsamen "Spielergeschmack" hat ist ja nix neues. Siehe Weltstar Schürrle

  • Warum wird eine kritische Einstellung gegenüber einen Thema, wenn's nicht eigenen Meinung entspricht, gleich als Hass bewertet?

    Und ja natürlich wird Leonardo Pochettino Wünsche erfüllen. Vor Leonardo wurden Tuchel ja auch Wünsche erfüllt. Das Tuchel einen manchmal seltsamen "Spielergeschmack" hat ist ja nix neues. Siehe Weltstar Schürrle

    Man merkt dass jegliche Diskussion mit dir zwecklos ist. Gerade eben war noch von Thiago und delle Ali die Rede und du kommst jetzt mit komischen Spielergeschmack und schürrle... 🙄

    #KovacOUT

  • Löw: „Die Transferperiode im Sommer hat sich nicht so gestaltet, wie wir uns das vorgestellt hatten. Die Abgänge (Thiago Silva, Edinson Cavani, Thomas Meunier) konnten nicht ersetzt werden. Das hat zu Spannungen zwischen bestimmten Leuten aus der Klubführung und dem Trainerteam geführt. Wir hatten unterschiedliche Vorstellungen in vielen Bereichen, und mit der Zeit haben sich die Standpunkte immer weiter voneinander entfernt. Das hat dazu geführt, dass Leonardo die Zukunft mit einem anderen Trainerteam gestalten wollte."

    Löw weiter: „Wenn wir ehrlich sind, langfristig hätte das nicht mehr funktioniert. Es war besser, jetzt zu gehen, als wir fast an der Spitze waren.“

  • das Löw-Interview ist hochinteressant.


    https://www.nemzetisport.hu/mi…a-vilagsztarokkal-2802761


    "Hatte der Besitzer, Nasser al-Kelaifi, in der Trainerfrage kein Mitspracherecht?"

    - Wir hatten eine sehr gute Beziehung zu ihm, er schätzte unsere Arbeit und unsere Ergebnisse. Es sollte jedoch auch bekannt sein, dass er Leonardo, als er ihn nach Paris brachte, tatsächlich freie Hand gab. In beruflichen Angelegenheiten war es also in erster Linie der Sportdirektor, der entschied. Die Tatsache, dass er in den letzten Tagen zwei Nachrichten gesendet und freundliche, nette Worte geschrieben hat, zeigt jedoch viel über meine Beziehung zum Eigentümer.

    zur Zukunft:

    Drei Wege scheinen realistisch. Zum einen laufen wir noch einmal mit Thomas Tuchel und versuchen, an die Spitze des Vereinsfußballs zu gelangen, denn während das Silber der Champions League wirklich gut glänzt, haben wir aufgrund des verlorenen Finales ein Gefühl des Mangels verpasst. Gleichzeitig habe ich auch die Idee, dass es bei Bedarf gut wäre, die Leiter nach oben zu schieben, und ich hätte die Möglichkeit, dies in Bezug auf Anfragen zu tun. Und es gibt auch Ralf Rangnick, der mich vor acht Jahren auf dem Trainerfeld angefangen hat und zu dem er immer noch eine enge berufliche und menschliche Beziehung hat. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass wir alle drei zusammenarbeiten werden. Ich freue mich auch auf die Zukunft.




  • zur Entscheidung Leonardos, das Trainer-Team an Heiligabend zu beurlauben:

    "... was die Entscheidung etwas unverständlich machte. Verglichen mit der Tatsache, dass wir während der gesamten Saison durch unzählige Verletzungen behindert wurden und wir uns auch mit dem Coronavirus auseinandersetzen mussten, denke ich, dass es eine großartige berufliche Leistung war, das Jahr auf diese Weise zu beenden. Wir haben über die Kraft hinaus gespielt, das ist die Wahrheit."


    Zsolt Löw geht sogar davon aus, dass sie mit dem Kader überperformed haben.

  • Löw weiter: „Wenn wir ehrlich sind, langfristig hätte das nicht mehr funktioniert. Es war besser, jetzt zu gehen, als wir fast an der Spitze waren.“

    Ach hier gehts um den Co von Tuchel Zsolt Löw.


    Dachte schon der Jogi hätte seine Situation eeingesehen. Würde nämlich 1:1 passen.

    Man fasst es nicht!