Paris Saint Germain - das Chelski / ManCity Frankreichs

  • Meinetwegen war das auch ein Spitzenspiel heute. Die obere Tabellenhälfte ist ja von der unteren ja nicht so weit weg. Wenn man das so sehen will, war das auch gerne 2. gegen 1. Stock. Interpretationssache.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Wenn wir die nächsten beiden Spiele in Augsburg und daheim gegen Union gewinnen, haben wir einen Punkt weniger als PSG derzeit bei dann gleicher Anzahl Spiele. Herausragend ist für mich etwas anderes, hier wie in der Ligue 1. Letzte Saison hatte PSG nach neun Spieltagen noch eine weiße Weste.

  • Und mir ist die Ligue 1 eigentlich völlig egal! Mich stört einfach nur, dass negative Ergebnisse anderer Trainer dafür hergenommen werden, unseren in einem besseren Licht dastehen zu lassen.


    Solche Vergleiche sind für mich in keine Richtung zielführend.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Nunja, irgendwelche Messlatten wirst ja auch du haben, anhand derer du urteilst, dass der Trainer eine Pfeife ist. Und der subjektive Eindruck allein ist da ja noch das am wenigsten objektive Kriterium;)

  • Die Worte "unseren in einem besseren Licht dastehen zu lassen" wird also mit "ist eine Pfeife" übersetzt. Aha. Wieder was gelernt.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Edit: Hier geht es eigentlich darum, wann eine Mannschaft im Tabellenkeller steht. Und wenn sie nur 2 Punkte Vorsprung auf den Vorletzten hat(te), tut sie das für mich. Auch, wenn Platz 12 nach Erdgeschoss ausschaut.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Wenn dir die Ligue 1 so egal ist, warum kommentierst du dann hier? So ist das eben, wenn andere Trainer für einen Punkt mehr in einer gleichartigen Witzliga abgefeiert werden, während dann hier der Trainer entlassen gehört, das sind für mich halt höchst unterschiedliche Maßstäbe bei vergleichbaren Situationen, und das Einzige, was dann noch einfällt, ist es jeden Vergleich zu unterbinden versuchen. Unterm Strich bleibt, dass sowohl PSGs als auch unser Start in der Liga bescheiden waren.

  • wenn andere Trainer für einen Punkt mehr in einer gleichartigen Witzliga abgefeiert werden, während dann hier der Trainer entlassen gehört, das sind für mich halt höchst unterschiedliche Maßstäbe bei vergleichbaren Situationen

    Und in die andere Richtung gilt das nicht? Es ist doch Tuchel, der laut Medien (und von dir kam das auch schon) angeblich ständig vor der Entlassung steht, nicht Kovac. Selbst wenn er alle Ligaspiele gewinnen würde, weil da angeblich sowieso nur die CL zählt (was dann wiederum die Logikfrage aufwirft, warum sich dort jemand dafür interessieren sollte mit wie vielen Punkten Vorsprung er Meister wird).


    Während Kovac eigentlich nur intern kritisiert wird, weil die Medien sich einen über die Spannung in unserer Witzliga abwedeln seit wir unserer Mannschaft einen Klotz ans Bein gebunden haben. Da heisst es dann "so lange er den Titel holt ist es egal welcher Schrott zusammengespielt wird".

    0

  • Und in die andere Richtung gilt das nicht? Es ist doch Tuchel, der laut Medien (und von dir kam das auch schon) angeblich ständig vor der Entlassung steht, nicht Kovac. Selbst wenn er alle Ligaspiele gewinnen würde, weil da angeblich sowieso nur die CL zählt (was dann wiederum die Logikfrage aufwirft, warum sich dort jemand dafür interessieren sollte mit wie vielen Punkten Vorsprung er Meister wird).


    Während Kovac eigentlich nur intern kritisiert wird, weil die Medien sich einen über die Spannung in unserer Witzliga abwedeln seit wir unserer Mannschaft einen Klotz ans Bein gebunden haben. Da heisst es dann "so lange er den Titel holt ist es egal welcher Schrott zusammengespielt wird".

    Bei beiden zählt vorrangig die CL, nur kann man die eigentlich erst seriös bewerten, nachdem man ausgeschieden ist. Jedenfalls würde kein Hahn mehr nach dem Spiel in Tottenham krähen, sollten wir dennoch in der Vorrunde oder wiederum im Achtelfinale ausscheiden.

    Und ja, ich bin überzeugt, dass weder Kovac noch Tuchel nächste Saison ihren aktuellen Job noch haben werden, sollte sich der Auftritt in der CL vom letzten Jahr wiederholen.

  • Und damit ist das Thema PSG für mich abgeschlossen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Mit diesem Beispiel wurde ja ein Tuchel auch hier von bekannter Seite immer „schlechtgeredet“.


    Sport 1 mal wieder:

    Neven Subotic von Union Berlin hat sich zu keinem Zeitpunkt, wie auf SPORT1 zitiert, geäußert und Rainer Schrey nicht hinsichtlich seiner Trainingsmethoden kritisiert. Ein Widerruf.

    PSG-Fitnesstrainer Rainer Schrey steht in Frankreich am Pranger. Nun kritisiert mit Neven Subotic ein Ex-Schützling den Assistenten von Thomas Tuchel. (...)

    "Bei gewissen Übungen habe ich mich gefragt, ob sie wirklich zum Fußball dazugehören, weil sie so verrückt waren. Schnell haben wir gemerkt, dass sie uns aber im Spiel helfen", sagte Subotic.

    Dabei habe der Fitnesstrainer aus Sicht von Subotic ab und an nicht das richtige Maß gefunden. (...)

    "Rainer hat bei einzelnen Spielern die Grenzen überschritten", schildert der Neuzugang von Bundesligist Union Berlin, "er war gnadenlos gegenüber dem jungen Emre Mor. Er ließ ihn in höllischen Einheiten auf allen Vieren über den Platz kriechen, und dass sehr lange. Es war schockierend."

    Subotic fügte hinzu: "Einige Spieler beschwerten sich wegen der Intensität im Training. Sie fühlten sich gegen Ende der Spiele oft müde."

    Diese Berichterstattung widerrufen wir hiermit als unwahr.

    #KovacOUT

  • Es ist doch auch bezeichnend, dass es eben Spieler wie Mor trifft. Ist doch bei seinen weiteren Stationen auch stets nur negativ aufgefallen. Starallüren, ohne Leistung zu bringen. Solch ein Spieler wird im Training dann eben richtig hart rangenommen.


    "Schikaniert" wurden aber nie andere Spieler, man zieht sich alleine an Mor hoch.

    Es interessiert die Medienwelt und den gemeinen Fan allerdings nicht.

    0