Paris Saint Germain - das Chelski / ManCity Frankreichs

  • Gewiss sie haben ein Defensivproblem und Tuchel holt im Sommer mit Icardi den nächsten Stürmer.


    Er hat ja aber auch so rein gar nichts zu melden der Ärmste, welch eine Marionette seines Sportdirektors. Als ob der Vögel wie Kehrer, Diallo holen würde ohne das mit TT abzusprechen. Ach ne richtig Geld ist ja auch nur für Stürmer da.


    Alles gut, ich denke wir lassen das jetzt mal, führt zu nichts

    Das musst du verstehen, solche Übertrainer sind nur für die Toptransfers verantwortlich.

    Alle Baustellen des Kaders und die ganzen Kacktransfers haben immer andere zu verantworten.

    Weil ja klar ist, dass PSG auch ohne einen deutschen Trainer 40 Mio für Kehrer rausgehauen hätte...

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das musst du verstehen, solche Übertrainer sind nur für die Toptransfers verantwortlich.

    Alle Baustellen des Kaders und die ganzen Kacktransfers haben immer andere zu verantworten.

    Weil ja klar ist, dass PSG auch ohne einen deutschen Trainer 40 Mio für Kehrer rausgehauen hätte...

    Vermutlicht haust du Tuchel auch den Fehleinkauf vom Deutschen Personifizierten Mitläufer Draxler um die Ohren...Kleiner Tipp zuvor, bei dessen Verpflichtung war Tuchel noch nicht Trainer von PSG...Noch einmal: Sportdirektoren bei PSG waren Henrique und Leonardo in den letzten 1,5 Jahren und nicht Tuchel....

    0

  • Ein Niederlage gestern in Lyon - wie Juve sie dort vor zwei Wochen erlitten hat - und damit das Aus im Pokal wäre für PSG ein enormer Tiefschlag gewesen und ein Meer an Wasser auf die Mühlen der Medien, die gegen den Klub schießen....

    Das Meer staut sich gerade noch bis zum BVB-Spiel8o


    Wie dem auch sei, fliegt er gegen den BVB raus, ist alles andere Makulatur, und er kann spätestens am Saison-Ende seine Koffer packen.

  • Vermutlicht haust du Tuchel auch den Fehleinkauf vom Deutschen Personifizierten Mitläufer Draxler um die Ohren...Kleiner Tipp zuvor, bei dessen Verpflichtung war Tuchel noch nicht Trainer von PSG...Noch einmal: Sportdirektoren bei PSG waren Henrique und Leonardo in den letzten 1,5 Jahren und nicht Tuchel....

    Was ist denn das für ne geile Argumentation?

    Also erstens, ich habe mit keinem Wort Draxler erwähnt. Den aufzuführen und dann darauf hinzuweisen, dass Tuchel für den ja nichts kann, ist großes Kino.


    Zweitens: ja, Sportdirektoren sind/waren andere.

    Willst du mir wirklich ernsthaft erzählen, dass ein Thilo Kehrer für knapp 40 Mio auf dem Schirm von Paris gewesen wäre, wenn sie einen französischen Trainer gehabt hätten?


    Es ist und bleibt abenteuerlich zu glauben, dass speziell neu verpflichtete Trainer somgar nix zu melden haben bei Transfers.

    Kein Team der Welt wird einen neuen Trainer verpflichten und den dann bei danach vollzogenen Transfers unberücksichtigt lassen. Vielleicht später, wenn klar ist, dass der Abgang bevorsteht, oder man nicht so richtig überzeugt vom Trainer ist. So wie Kovac Vogt und Co nicht bekam.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es war deine Abenteuerliche Argumentation....Ich habe dir den Spiegel vorgehalten, wie haltlos diese Argumentation ist...Das Beispiel des komplett überbewerteten Deutschen Mitläufers Draxler, der von PSG unter einem Spanischen Trainer verpflichtet wurde, zeigt, wie daneben du mit dieser oben von dir dargetanen These liegst (Zitat jarlaxle:"Weil ja klar ist, dass PSG auch ohne einen deutschen Trainer 40 Mio für Kehrer rausgehauen hätte...")...


    PSG und Tuchel wollten damals Boateng holen...Vielleicht erinnerst du dich nicht, Sportdirektor Enrique hat sich dabei so dermaßen dilettantisch verhalten, dass es ab einem bestimmten Zeitpunkt von unserer Seite eine glasklar Ansage irgendwann gab, dass wir Boateng nicht mehr an PSG abgeben werden....In der Hektik der damaligen Transferschluss-Phase hat Enrique dann völlig überteuert den nächsten dilettantischen Fehler gemacht mit Kehrer...Da beißt die Maus keinen Faden ab...


    Und zu deinem letzten Abschnitt ich bezog mich in meinen Postings auf diese Abenteuerliche These von deinem Kollegen Stefan: "Aber gewiss doch. Vom Meister persönlich in 4 Transferperioden nach seiner Taktik, seinem System und seinen Bedürfnissen zusammengestellt."...Das dem nicht so ist, habe ich mit meinen Postings aufgezeigt...Also insofern schreibst du mit deinem letzten Abschnitt komplett am Thema vorbei..

    0

  • wie daneben du mit dieser oben von dir dargetanen These liegst (Zitat jarlaxle:"Weil ja klar ist, dass PSG auch ohne einen deutschen Trainer 40 Mio für Kehrer rausgehauen hätte...")...

    Es geht nicht um Draxler sondern um Tuchels Wunschspieler Kehrer der 37 Mio!!!! Ablöse gekostet hat.

    Und zu deinem letzten Abschnitt ich bezog mich in meinen Postings auf diese Abenteuerliche These von deinem Kollegen Stefan: "Aber gewiss doch. Vom Meister persönlich in 4 Transferperioden nach seiner Taktik, seinem System und seinen Bedürfnissen zusammengestellt."...Das dem nicht so ist, habe ich mit meinen Postings aufgezeigt...Also insofern schreibst du mit deinem letzten Abschnitt komplett am Thema vorbei..

    Du hast in deinem Posting gar nichts aufgezeigt, außer das Final wie bei uns nicht der Trainer sondern der SpoDi die Transfers abwickelt,.

    Den Beweis das Tuchel alle diese Spieler am Ende NICHT wollte, bist Du schuldig geblieben. Hab auch von Tuchel nie was in der Richtung gehört.


    Und allgemein was Wunschspieler angeht hat Tuchel nun mal ein schlechtes Händchen. In Dortmund kotzen sie immer noch das sie Schürrle auf dem Zettel haben. Was ich gut finde ^^

    Außerdem maßt Du dir also an, mehr Ahnung vom PSG Kader zu haben als deren Trainer, sportlich, sportlich.

  • Sollte der wirklich gegen den BVB sein letztes Spiel mit PSG haben, hoffe ich nur das unsere Verantwortlichen nicht den nächsten Chaoten nach Kovac verpflichten.

    Auf gehts ihr roten

  • Das ist jetzt aber der Äpfel mit Birnen Vergleich....TT ist schon ein anderes Kaliber als unser "junger" Ex-Trainer.


    Wird aber eh nicht passieren da man mit Sicherheit Flick einen neuen Vertag geben wird.

    Alles wird gut:saint:

  • Es war deine Abenteuerliche Argumentation....Ich habe dir den Spiegel vorgehalten, wie haltlos diese Argumentation ist...Das Beispiel des komplett überbewerteten Deutschen Mitläufers Draxler, der von PSG unter einem Spanischen Trainer verpflichtet wurde, zeigt, wie daneben du mit dieser oben von dir dargetanen These liegst (Zitat jarlaxle:"Weil ja klar ist, dass PSG auch ohne einen deutschen Trainer 40 Mio für Kehrer rausgehauen hätte...")...


    PSG und Tuchel wollten damals Boateng holen...Vielleicht erinnerst du dich nicht, Sportdirektor Enrique hat sich dabei so dermaßen dilettantisch verhalten, dass es ab einem bestimmten Zeitpunkt von unserer Seite eine glasklar Ansage irgendwann gab, dass wir Boateng nicht mehr an PSG abgeben werden....In der Hektik der damaligen Transferschluss-Phase hat Enrique dann völlig überteuert den nächsten dilettantischen Fehler gemacht mit Kehrer...Da beißt die Maus keinen Faden ab...


    Und zu deinem letzten Abschnitt ich bezog mich in meinen Postings auf diese Abenteuerliche These von deinem Kollegen Stefan: "Aber gewiss doch. Vom Meister persönlich in 4 Transferperioden nach seiner Taktik, seinem System und seinen Bedürfnissen zusammengestellt."...Das dem nicht so ist, habe ich mit meinen Postings aufgezeigt...Also insofern schreibst du mit deinem letzten Abschnitt komplett am Thema vorbei..

    Aha. Du behauptest also, dass Tuchel nichts für die Fehleinkäufe in seiner Amtszeit kann, weil unter anderen Trainern auch Fehleinkäufe getätigt wurden...

    Sogar deutsche...

    Ja, das macht Sinn.

    Oh ja, Boateng. Der hätte denen aber mal richtig weitergeholfen.


    Sie brauchten einen Stamm-LV und einen Backup-IV.

    Gaben Abermillionen für die Offensive und den Backup-IV aus und begnügten sich dann mit Bernat als LV. Also stümperhafter kann man das kaum machen.

    Aber klar, der Trainer wurde bei solchen Dingen natüüüüüürlich nicht gefragt. Der heilige Sankt Thomas verpflichtet nämlich keine Rohrkrepierer.


    Bei Dortmund wars bestimmt auch alles Aki oder Susi. Den Schürrle wollten die bestimmt unbedingt für 30+ Mio verpflichten.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind



  • Meunier wechselt ablösefrei von Paris nach Dortmund. Vor seinem Amtsantritt bei der Borussia aber sah sich der 28-jährige Belgier gezwungen, die jüngsten Verfälle bei PSG aufzuarbeiten. Der Grund: Trotz der Bereitschaft des BVB, den Rechtsverteidiger für das noch ausstehende Champions-League-Turnier unter Auflagen abzustellen, kam es zu keiner Einigung mit den Franzosen.


    "Paris nahm den Kontakt zum BVB auf, doch: Sie wollten nichts für mich bezahlen", sagte Meunier in einem Interview mit der dpa. "Komplett unmöglich natürlich, wenn man sich vor Augen hält, dass ich inzwischen offiziell Spieler von Borussia Dortmund bin und das natürlich neben einer Leihgebühr mindestens auch versicherungstechnische Aspekte beinhaltet."


    Vor allem einen macht Meunier für die Blockade verantwortlich: "Um es klar zu sagen: Leonardo, der Sportdirektor von PSG, hat sich zu keinem Zeitpunkt um ein Agreement mit dem BVB, geschweige denn mit mir bemüht. Er wollte, dass ich praktisch gratis für PSG auflaufe."


    Stattdessen bekam Meunier Post vom Anwalt. "Schriftlich teilte er (Leonardo, d.Red.) mir via Anwalt Ende Juni mit, dass ich bei PSG nicht mehr willkommen sei. Glauben Sie, dass davon zuvor in irgendeiner Weise die Rede gewesen war? Natürlich nicht", so Meunier. "Stattdessen wurde mir nun mitgeteilt, bis zu meinem Vertragsende dem Klubgelände doch bitte fernzubleiben. Ich habe darauf ebenfalls per anwaltlichem Schreiben geantwortet, dass ich ein Recht auf Training hätte nach vier Monaten erzwungener Wettkampfpause; genauer: Ich bat darum, zu Zeiten trainieren zu dürfen, zu denen ich niemand stören könnte."


    Die Reaktion von PSG laut Meunier: "Daraufhin wurde mir telefonisch mitgeteilt, ich solle bloß nicht den Weg von wem auch immer kreuzen, weil ich verstörende Geschichten erzählen könnte. Typischer Fall von Realitätsverlust. Fazit: Ich war der Erste, der um eine Verlängerung für Juli und August bitten wollte. Leonardo war dazu nicht bereit und hat der Presse in Frankreich erzählt, dass ich eine Vertragsverlängerung abgelehnt hätte. Das stimmt so aber nicht, das will ich ganz deutlich sagen."


    https://www.kicker.de/779771/a…eunier_schiesst_gegen_psg


    Der Leonardo scheint wirklich ein sehr unseriöser Verhandlungspartner zu sein. Passt zu diesem Kackclub....


  • Man könnte es auch einfach so auslegen: Meunier hätte gerne noch die CL mit PSG gespielt, aber PSG möchte die CL lieber ohne Meunier spielen und erst recht, wenn man für die Abstellung bezahlen muss.
    Und wenn er fit werden möchte und ins Training einsteigen, was hält ihn denn davon ab, dass beim BVB zu machen? Dass er die letzte Woche vor Vertragsende vom Training freigestellt wird, ist nun auch ohne Corona nicht ungewöhnlich.


    PSG trainierte die erste Woche und somit die letzte Woche seines Vertrages nur in Kleingruppen. Sané trainiert doch auch schon bei uns. Der BVB ist sein neuer Arbeitgeber, der sich nun um seine Fitness kümmern muss. Die eine Woche ohne PSG-Training wird ihm wohl nicht komplett die Karriere kosten.

    0