Paris Saint Germain

  • Und ist damit im Verhältnis schlechter, als ein Batistuta, der in 77 Spielen 54 Tore schoß. Messi kommt auf 76 in 151 Spielen. Seine Quote bei Barca ist eine ganz andere.

    Und wer außer Messi sollte in der argentinischen N11 sonst Rekordtorschütze sein? Weltmeister ist er trotzdem nicht.

    Du hast geschrieben, dass Messi in der N11 selten gute Leistungen zeigt und das ist einfach kompletter Blödsinn.

  • Ich tue mir mit diesem "Fair Play" im Bereich Finanzen schon länger schwer.


    Auf der einen Seite denke ich mir, dass ein ausgeglichener Wettbewerb schön(er) bzw. attraktiv(er) wäre, auf der anderen Seite denke ich mir: Machen wir uns nix vor - Geld regiert die Welt. Wenn ein Investor der Meinung ist, sich einen Verein kaufen zu müssen, dann soll er es machen.

    In den nächsten 10 Jahren gewinnt eben dann immer nur ein Verein mit quasi einer Weltauswahl a`la Fifa die Wettbewerbe und irgendwann käme es zum gewohnten Bild, bis es die Menschen nicht mehr interessiert. Dabei sollte es jedem Verein möglich sein einen Investor, oder Eigentümer, zu haben.

    Lassen wir doch Milliarden in die Vereine fließen und fertig. Die Institutionen bräuchten sich keine Gedanken mehr zu machen, das Leben würde weitergehen.


    Seitdem Sponsorengelder usw. fließen und manche Sportler, nicht nur Fußball, Millionen pro Jahr verdienen (mehr durch Werbung als Gehälter) ist es sowieso nur mehr eine Verarsche.

  • Vielleicht solltest Du Dich etwas mehr damit beschäftigen dann tust Du Dich nicht so schwer? Und würdest nicht einfach Stammtischparolen raushauen?


    Die reichste aller Ligen deren Clubeigentümer meistens Multimilliardäre sind spielen nach klaren Regeln, nach denen sich alle halten.

    Am Ende wissen nämlich Multimilliardäre sehr gut das, unbegrenzt nur die Kohle für Berater und Spieler rauszuhauen, ihnen selbst am meisten schadet.

  • Vielleicht solltest Du Dich etwas mehr damit beschäftigen dann tust Du Dich nicht so schwer? Und würdest nicht einfach Stammtischparolen raushauen?


    Die reichste aller Ligen deren Clubeigentümer meistens Multimilliardäre sind spielen nach klaren Regeln, nach denen sich alle halten.

    Am Ende wissen nämlich Multimilliardäre sehr gut das, unbegrenzt nur die Kohle für Berater und Spieler rauszuhauen, ihnen selbst am meisten schadet.

    Erstens sind das keine "Stammtischparolen" und zweitens möchte ich mich nicht näher mit einer "stumpfen Waffe" beschäftigen.


    Wenn man die Möglichkeit schaffen würde einfach nach Lust und Laune investieren zu können, dann bräuchte man nicht zu diskutieren was, wie, wann und wo sinnvoll wäre und/oder bestraft gehört. Sollen die Investoren und Vereine machen lassen.

  • PSG hat angeblich den Eiffelturm zur Präsentation von Messi gemietet. Da werden die Tränen des Protagonisten schnell getrocknet sein.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • PSG hat angeblich den Eiffelturm zur Präsentation von Messi gemietet. Da werden die Tränen des Protagonisten schnell getrocknet sein.

    Das wird sicher ganz schnell gehen. Ein schönes Handgeld und Messi weint vor Freude, weil PSG schon immer sein Traumclub war und nun endlich sein Wunsch in Erfüllung geht. Dann noch schnell Wappen küssen und es läuft.


    Mit der Mannschaft muss PSG dann mindestens ins Finale kommen, alles andere wäre eine Enttäuschung. Am Besten gegen ManCity. Fußballromantik pur!

    0

  • PSG hat angeblich den Eiffelturm zur Präsentation von Messi gemietet. Da werden die Tränen des Protagonisten schnell getrocknet sein.

    Das ist halt der Unterschied.

    Für Messi reicht mieten, für Zlatan hätten sie ihn kaufen müssen 😀

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich bin da eigentlich auch entspannt. Lasst sie doch machen. Es gibt nicht unendlich viele gute Spieler und irgendwann kaufen die Scheichs dieser Welt dann eben irgendwelche No Names für utopische Millionensummen. Siehe Grealish oder andere englische Spieler die niemand kennt. Nachhaltig ist das nie und nimmer. Das Geld ist natürlich da. Aber ich glaube nie und nimmer, dass so ein Team wie es jetzt beim PSG als Startelf skandiert wird dauerhaft Erfolg hat. Klar, vielleicht gewinnen sie mal die CL. Aber so viele Egos... Vielleicht lacht auch bald ganz Europa über die, weil sie gegen Teams wie Dortmund oder Atletico rausfliegen. Weiß mans? Der Krug geht zum Brunnen bis er zerbricht. Wenn Investor xy irgendwann keinen Bock mehr hat, bleibt nix als verbrannte Erde.

  • Sehr sinnvoll, wenn man den stärksten Sturm der Welt hat einen Stürmer zu verpflichten der 200 Millionen Gehalt kostet. Mal sehen was sie sonst noch machen. Im Sturm wäre noch Bedarf...

    0

  • Lionel Messi joins PSG... HERE WE GO! Total agreement completed on a two-years contract. Option to extend until June 2024. Salary around €35m net per season add ons included. 🇦🇷🇫🇷 #Messi


    Messi has definitely accepted PSG contract proposal and will be in Paris in the next hours.


    https://twitter.com/fabrizioro…/1425034569368195084?s=21

    Die dürften mittlerweile so bei 80%-90% Gehaltssumme in Relation zum Umsatz liegen.

    0