Fortuna Düsseldorf

  • Würde außer Paderborn jedem da oben den Aufstieg gönnen. Die Eintracht geört einfach in die Bundesliga, St. Pauli als Kultclub auch. Gegen die blauen gäbs ein schönes Derby. Düsseldorf und Fürth würden sicher auch frischen Wind in die Liga bringen. Allesamt besser als die "üblichen" Vereine Cottbus, Bielefeld, Duisburg oder Bochum.

    Man fasst es nicht!

  • D´dorf und Frankfurt wären optimal. Dazu noch Fürth. Denen gönne ich es einfach weil sie mal "dran" sind nach all den Jahren die sie oben jetzt mitspielen.


    Alles reine Nervensache und daran sind die Fürther immer wieder gescheitert. Jetzt unter Büskens könnte es klappen. ;-)

    0

  • Ja, so sehe ich das auch, Menno! ;-)


    Und was mc_giver grade sagte stimmt auch: Das wird im Pokal ein richtig hartes Stück Arbeit für Dortmund. Denn für Fürth ist es eine einmalige Chance vielleicht sogar international zu spielen. Das muß man sich mal vorstellen....... :D

    0

  • Die Heimmacht Fortuna hat seine Heimschwäche von vier sieglosen Heimspielen in Folge abgelegt :D
    Das war nach dem frühen Gegentor ganz wichtig. Und die Blauen bleiben wohl weiter in Liga 2. Ich sag nur: Michael Görlitz :D !
    Aber am nächsten Spieltag in Cottbus wirds für Fortuna ohne Bodzek, Langeneke und Rösler nicht einfacher...

    0

  • einen punkt auswärts holen ist ok, jetzt nen heimsieg gegen braunschweig und man ist noch gut dabei!
    bin diesmal im stadion.. :-)

    0

  • Jetzt scheint es nur noch um Platz 3 zu gehen, aber auch das wäre ein Erfolg. Das Spiel gegen Pauli hat einen Endspielcharakter.

    0

  • Ihr könnt noch auf den direkten Aufstieg schielen, müsst halt auf einen oder zwei Ausrutscher Frankurts hoffen. Ansonsten hat man in Relegationsspielen sicher immer eine gute Chance...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • Ich finde die Fortuna sehr gut!!
    Und freue mich die in der 1. Liga zu sehen!!!


    Haben auch großartige Stimmung!!

    0

  • Gestern hat sich wieder gezeigt, dass die Mannschaft in der Hinrunde über ihrem Niveau gespielt hat. Zudem scheint die Mannschaft den Aufstieg in den Köpfen zu haben und damit den Druck. Die Standards werden zu wenig genutzt und über jeden riskanten Pass wird vorher 10 Minuten debattiert. Ich sehe vor allem die Problematik darin, dass die wichtigen Leistungsträger wie Lukimya und Beister gehen werden. Auch Levels ist nur ausgeliehen. Positiv ist die Verpflichtung von Axel Bellinghausen als Ex-Fortune, dennoch kommt mir in der Jugendarbeit zu wenig hoch. Es ist langsam zum Trend geworden, 2-3 Stammspieler auszuleihen, die sich dann auch noch alle großartig entwickeln (Harnik, Anderson, Oehrl). Ich denke, dass es gut wäre, wenn die Mannschaft erst in ein, zwei Jahren aufsteigt, finanziell sind sie wieder im Plus, die Fans sind klasse und werden so schnell nicht verschwinden, Aber da auch gewisse Leistungsträger in die Jahre gekommen sind (Rösler, Langeneke) muss, so lustig das bei der erfolgreichen Saison klingen mag, ein Neuanfang her. Dennoch hoffe ich natürlich auf den 3. Platz und damit verbunden selbstverständliche Siege gegen und in Köln, auch wenn es schade wäre, wenn ich nächste Saison dann zwei Mal gegen Fortuna sein müsste :D :D

    0

  • Ausgerechnet Josef Matula beschwert sich über Schauspieler? Ich muss irgendetwas verpasst haben...


    Außerdem stimmt das so nicht. Es achtet nur jeder mehr darauf, nachdem Veh ja meinte, er müsse den großen Moralapostel spielen, was eh der Witz der Saison war. Es bewegt sich sicherlich auf einem grenzwertigen Niveau, aber das trifft auf einige andere Vereine auch zu, vor allem, wenn es bei ihnen nicht läuft. Lieber reklamierende Spieler als Fans, die sich als Randalemeister 2011 feiern. Mal davon abgesehen war keiner der 12 Elfmeter unberechtigt, 3-4 Kann-Entscheidungen vielleicht. Führungsspieler wie Rösler braucht es, auch wenn er es oftmals übertreibt, aber bei Kahn oder Effenberg hat sich hier niemand beschwert :P

    0

  • Fortuna-Hertha, zwei enge Spiele, wo meiner Meinung nach Kleinigkeiten entscheiden können.
    Fortuna kann kämpfen, bekommt allerdings auswärts oft kein sauberes Spiel zustande. Sollten sie die Begegnung in Berlin ohne größere Schäden überstehen, so sehe ich sie im Rückspiel im Vorteil, wenn die "esprit arena" kocht. Oder sagen wir besser, köchelt. Die Stimmung ist mit 30.000 meistens gigantischer als mit 54.000... :(
    Ich persönlich bin immer noch der Ansicht, dass es besser für Fortuna wäre, nicht aufzusteigen, vor allem, wenn jetzt zahlreiche Leistungsträger den Verein verlassen. Interessant dürfte die Personalie Lukimya werden.


    Meine Hoffnung:


    Berlin-Fortuna 2:1
    Fortuna-Berlin 1:0 .


    Mein Tipp:


    Berlin-Fortuna 1:0
    Fortuna-Berlin 1:1

    0

  • Tippe, dass sich Hertha durchsetzt. Nach überragender Vorrunde ist Düsseldorf in der RR voll eingebrochen und hat in den 17 Rückrundenspielen gerademal 4 Siege eingefahren. Düsseldorf hat in der Vorrunde von einem - für 2.Liga-Verhältnisse - konstant überragend spielenden Beister profitiert, dem in der Hinrunde 19 Scorer-Punkte gelangen. In der Rückrunde hingegen war er - dann von zwei, drei Ausnahmen abgesehen - konstant schwach, was höchstwahrscheinlich mit der Entscheidung zu tun hat, dass er Düsseldorf am Ende der Saison wieder verlässt - seitdem ist bei ihm die Luft voll raus und automatisch auch bei Düsseldorf, was voll von ihm abhing.


    Bei Hertha wird sich mMn jetzt in diesen beiden entscheidenen Spielen der Otto-Effekt auszahlen, dem ich voll zutraue sein Team in dieser Phase bestens draufeinzustellen.

    0

  • Normalerweise würde ich auch diese Bilanz ziehen, die Rückrunde war wie ein Boxer, der irgendwie einen Vorsprung über die 12. Runde retten will.
    Das Team wirkte nervös und die Leichtigkeit war auch weg. Dass man über seinem Niveau gespielt hat, ist ganz offensichtlich, man vergesse beispielsweise nicht, was u.a. Rösler für Traumtore gelungen sind, die gewisse Spiele entschieden haben oder wo man gegen Cottbus in zweifacher Überzahl fast noch ein 3:0 verspielt hätte, wo Jovanovic der Lucky Punch gegen Dresden gelungen ist, zudem eine Vielzahl von Elfmetern, die aber auch berechtigt waren. Das Gefühl, dass einfach alles gelingt, war mit dem Paderborn-Spiel (2:3) und als Krönung dem Dortmund-Spiel, das unglücklich verloren wurde, weg. Zudem haben Medien und "Neufans" mit ihrem Hype einen enormen Druck verursacht. Auch ein Beister hat mittlerweile seine Schwächephase, aber das ist normal.
    Denke auch, dass aufgrund von Rehhagel der Vorteil bei Hertha liegt. Dennoch kann man Fortuna nicht kalkulieren, das geht einfach nicht, die letzten Jahre sprechen da eine klare Sprache. Wenn die Spieler die beiden Spiele als "Zusatz" sehen, ist vielleicht was drin. Vor allem würde ich gerne sehen, wie Hertha spielt, wenn sie nach 60 Minuten zu Hause immer noch kein Tor geschossen haben.
    Die Stimmung in Berlin wird übrigens auch interessant. Kenne kaum einen Düsseldorfer, der da nicht hinfährt. Tippe mal auf zwei Fortunenheimspiele :D

    0

  • düsseldorf kann über sich hinausweachsen wie sie wollen. ihre rückrunde ist schlichtweg katastrophal und nicht annährend eine tendenz zur besserung erkennbar bzw erkennbar gewesen. im gegenteil. es ging permanent bergab.
    wird ne ganz klare kiste für die hertha.

    4