SV Darmstadt 98

  • Jede Bundesligasaison für Darmstadt ist ein Wunder. Dazu ist einfach zuwenig Geld da.
    Sieht man ja immer wieder das eigentlich die Qualität fehlt. Dazu war der Aderlass vor der Saison einfach zu groß.
    Frings ist jetzt halt auch ein Trainer mit dem man dann wohl auch in der zweiten Liga den Neuanfang angehen will.

  • Richtig, ich bin gespannt, was er dort erreicht, aber so wirklich hat er für mich überhaupt nicht die Ausstrahlung eines guten Trainers, aber vielleicht belehrt er mich ja eines Besseren.

    was ich so aus Bremen gehört hab hat er da im Nachwuchs sehr gut gearbeitet, ob er das auch bei den Profis schafft wird man sehen. Finde es auf jeden fall gut das man hier mal eine frische lösung gesucht hat und nicht den 08/15 retter typ.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich frag mich da vor allem welche Idee von Fussball er hat und wie diese dann zum aktuellen Darmstadt-Kader passt.


    Naheliegend wäre dass er ähnlich spielen lassen will wie Skripnik. Damit würde Darmstadt aber vermutlich komplett untergehen und einen neuen Gegentorrekord aufstellen.


    Vielleicht hat man intern auch schon mit der Ära Erstligafussball abgeschlossen und will sich für nächste Saison vernünftig positionieren. Dann ist ein Trainer wie Frings wahrscheinlich sinnvoller als ein Feuerwehrmann.

    0

  • In Darmstadt wird man sicher auch realistisch genug sein, sich eben nicht als Dauergast in der ersten Liga zu sehen. Der Kader ist mit Abstand der schlechteste der Liga. Selbst die Ingolstädter schätze ich deutlich stärker ein, wenngleich der Kader des FCI für mich der zweitschlechteste der Liga ist.


    Wer soll also hinter Darmstadt landen?
    Der HSV hat einen Kader, mit dem man im gesicherten Mittelfeld stehen muss.
    Die Bremer sind zwar auch weit unten anzusiedeln, haben aber vereinzelt sehr starke Spieler.
    Lass bei den Augsburgern die Offensive zurückkehren, dann spielen die um die Plätze 10-14.
    Freiburg hat schon zuviele Punkte, Gladbach und WOB haben eigentlich da unten nichts zu suchen.


    Dieses Jahr wird es für die Darmstädter nach unten gehen, keine Frage.

    0

  • Frings wirkt auf mich eher wie die arme Leute Version eines Effenberg. Gut, er ist nicht ganz so skandalumwittert, aber nicht weniger ein Proll. Jetzt kann man darüber streiten, om diese Malochermentalität zu Darmstadt passt, oder ob das nicht schon wieder eine Spur zu viel Folklore ist, aber nun ja.


    Ich halte von Frings nicht viel und von Darmstadt auch nicht. Schön, dass es ein solcher Traditionsverein auch mal in die Bundesliga geschafft hat, aber das wertet den Wettbewerb qualitativ schon gewaltig ab. Muss man einfach mal so sagen.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Ich halte von Frings nicht viel und von Darmstadt auch nicht. Schön, dass es ein solcher Traditionsverein auch mal in die Bundesliga geschafft hat, aber das wertet den Wettbewerb qualitativ schon gewaltig ab. Muss man einfach mal so sagen.

    Das wertet den Wettbewerb nicht ab, das ist nunmal der Wert des Wettbewerbs.


    Außerdem gibt es solche Ausreißer wie Homburg, Ulm, Unterhaching, Fürth oder eben Darmstadt doch alle Jahre wieder mal, ist also nichts Neues.
    Charme und Flair hat der Verein allemal - eine Liga, die fast zur Hälfte aus Konzernteams besteht, kann das gut gebrauchen. Ab Mai sind sie dann ja eh wieder weg...

    Es gibt zuviel Leute, die sagen zu wenig - die reden einfach zuviel!


    Klaus Lage

  • vor allem brauchen der hsv und prähmen noch die möglichkeit, die wahrscheinlichkeiten eines abstiegs zu minimieren... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Hamit Altintop hat darum gebeten, sein Engagement bei den Lilien zu beenden, die Gründe für diesen Schritt sind ausschließlich privater Natur. Der SV Darmstadt 98 ist diesem Wunsch nachgekommen.


    Hamit Altintop: „Ich habe mir die Entscheidung überhaupt nicht leicht gemacht, weil ich während meines Jahres bei den Lilien den Klub, die Verantwortlichen, die Teamkollegen, die Mitarbeiter und die Fans extrem schätzen gelernt habe." #sv98


    Altintop: "Der sv98 wird für mich immer ein besonderer Klub bleiben, aber in meiner Karriere stand meine Familie stets an erster Stelle. Ich werde nun mit meiner Frau und meinen Kindern zurück in die Türkei ziehen, wo ich künftig wieder meinen Lebensmittelpunkt haben werde.“


    Quelle

    0