Allianz-Arena

  • Deinen ersten beiden Absätzen stimme ich schon mal komplett zu und zum dritten Absatz:


    Aktuell dürfen bei Liga- und Pokalspielen 71.000 Fans in die Allianz Arena strömen. Doch seit dem Frühjahr 2014 wird eine Aufstockung der Kapazität auf 75.000 Plätze forciert. Die baulichen Voraussetzungen dafür wurden geschaffen, doch das Okay der Stadt fehlt noch. "Wir befinden uns in äußerst konstruktiven und zielführenden Gesprächen mit allen Beteiligten, nicht nur mit der Stadt München, sondern auch mit allen Behörden, die davon betroffen sind", so Arena-Geschäftsführer Muth. "Für mich ist ganz wichtig, dass wir alle wesentlichen Probleme aus unserer Sicht gelöst haben." Erst im Laufe der Hinrunde erwartet er die Freigabe der neuen Kapazität.


    http://www.tz.de/sport/fc-baye…ie-jetzt-aus-3753850.html

  • Angenommen die Freigabe für 75.000 erfolgt z.B. irgendwann im Oktober. Bis dahin und den Rest der Heimspiele kann der FCB ja erstmal nur mit 71.000 Zuschauern und ebensovielen Tickets rechnen. Doch wie wird man wohl die neuen 4.000 Tickets vergeben, sobald die Freigabe kommt? Hoffentlich gehen nicht gleich wieder 20-30% an Sponsoren, etc.. Am Besten wäre aus meiner Sicht 75% davon an die Mitglieder auf der Warteliste für Ticketanfragen zu vergeben und 25% an Jahreskartenanwärter, denen man diese für die anteilige Saison auch so berechnet.

    0

  • Irgendwo habe ich schon vor längerem gelesen, dass die neuen Plätze ausschließlich für Tageskarten genutzt werden und es keine neuen DK geben wird.


    Wenn die Genehmigung kommt und vorher schon Spiele zugeteilt wurden, werden sie wohl komplett an die Leute auf der Warteliste gehen. Ich denke, dass das auch der Grund für die vielen Plätze auf der Warteliste in dieser Saison ist.

  • Diese Frage drängt sich bei mir aber auch auf. Entweder versteh ich da was falsch, oder sind jetzt wirklich Zäune zwischen den Blöcken, sodass die freie Blockwahl nicht mehr möglich ist? Auf den Videos ist es nicht ganz klar zu erkennen, aber da könnten wirklich Zäune sein. Möchte aber weiterhin von Block 114 in den 117er.......hoffe das geht noch, hab aber ein ungutes Gefühl.

    0

  • Natürlich sind da Zäune, denn in einen Stehplatzblock dürfen laut Gesetzt nur 2500 Personen, also geht es gar nicht ohne Zäune. Man muss sich deshalb auch vorher entscheiden in welchen Block man will, es heißt ja freie Blockwahl und nicht "freies hin und her hüpfen";-)


    Die Blockaufteilung ist allerdings neu:


    109-110 Zaun 111 Zaun 112-113 Zaun 114 Zaun 115-117

  • Zitat Bayern Webseite:


    Sektoren und Trennzäune Laut der sogenannten „Bayerischen Versammlungsstättenverordnung“ (§27, 2) sind Blöcke für höchstens 2.500 Besucher anzuordnen, die durch mindestens 2,20 m. hohe Zäune abgetrennt sein müssen. Diese seitlichen Begrenzungszäune stellen den ursprünglichen Zustand in der Kurve dar. Mithilfe einer Ausnahmegenehmigung seitens der zuständigen Sicherheitsbehörden konnten diese Zäune auf 1,10 m. herabgesetzt werden. Die ausdrückliche Voraussetzung für diese Maßnahme ist, dass die herabgesetzten Zäune nicht überstiegen werden. Das Übersteigen der Zäune ist demnach unbedingt zu unterlassen. In Bezug auf diese Gesetzeslage wurde die Südkurve mit dem Umbau in einen reinen Stehplatzbereich in fünf Sektoren unterteilt.Freie Blockwahl in der Südkurve Aufgrund der Drehkreuze hinter der Südkurve ist es bei nationalen Spielen auch in der Saison 2014/2015 wieder möglich, ein System der „freien Blockwahl“ im Unterrang der Südkurve zu praktizieren. Jeder Inhaber eines gültigen Tickets „Stehplatz Südkurve Unterrang“ kann seinen Sektor demnach solange selbst wählen, bis die jeweilige Befüllungsgrenze (nach dem amtlich genehmigten Bestuhlungsplan) erreicht ist. Wir bitten in diesem Zusammenhang erneut darum, die Flucht- und Rettungswege (u.a. die Treppen) in der Kurve freizuhalten, da dies eine unabdingbare Voraussetzung für die Genehmigung der zuständigen Sicherheitsbehörden darstellt.Einlasskarten für die SüdkurveAnalog zur vergangenen Saison können Fans, die nicht im Besitz eines Tickets für die Südkurve (Block 109 bis 117) sind, sondern bereits ein Ticket für einen anderen Bereich des Stadions haben, am Check-in-Stand (vor Kiosk 5 – hinter der Südkurve) eine Einlasskarte für die Südkurve erhalten. Der Check-in-Stand öffnet bei nationalen Heimspielen mit Stadionöffnung. Für die Abholung muss ab sofort nur noch das ursprüngliche Ticket vorgezeigt werden. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

    0

  • Dass man mit 111 und 114 nun zwei einzelne Blöcke einzäunt ist nicht schön, aber da 109+110+111 bzw. 114+115+116+117 dann je zusammen mehr als 2500 Zuschauer haben werden, muss hier eben ein Zaun rein.


    Generell könnte/sollte man im Zuge der immer weiter fortschreitenden Entspannung zwischen Verein und Ultras/Südkurve vielleicht doch mal einen Politversuch wagen, die Zäune zum Spielfeld testweise wegzulassen. Wenn es keine Zwischenfälle gäbe, dann könnte das ja dann beibehalten werden. Zudem gibt es heute sehr gute Übersteigschutzsysteme wie Secufence (siehe http://www.secufence.de/) mit einem Aufbau aus einem gespannten Netz, in denen man sich beim Überschreiten verhäddern würde bzw. dort durchfallen würde. Das könnte man anstatt der Zäune vielleicht montieren. Nur stellt sich die Frage, ob dafür vor der Tribünenvorderkante der SK und NK genug Platz ist, damit die Abstandsregeln von DFL/DFB/UEFA eingehalten werden, damit zwischen den Werbebanden und dem Sefufence noch genug Platz für die Medienleute, Kameras und die Security ist. Auch kolidiert dies mit Artikel 38 (4) des DFB-Stadionhandbuchs, wo klar ein Zaun gefordert wird. Aber wenn sich der Übersteigschutz als zuverlässig erweist, könnte diese Passage vielleicht angepasst werden.


    Einen Versuch wäre es allemal wert.

    0

  • FC Bayern erweitert Allianz Arena


    Bayern München hat seine Allianz Arena erneut erweitert und wird damit auf Sicht die Kriterien für eine mögliche Co-Ausrichtung der EM 2020 erfüllen.


    Wie der Rekordmeister am Freitag bekannt gab, soll die Arena im Münchner Norden bei internationalen Spielen bald 69.344 Plätze bieten (bisher 67.800).


    Bei Spielen der Bundesliga und im DFB-Pokal finden dann sogar 75.000 (bisher 71.100) Zuschauer Platz.


    Die baulich bereits erfolgte Erweiterung muss allerdings vor ihrer faktischen Umsetzung bei einem Pflichtspiel erst noch von der Stadt genehmigt werden.


    Der FC Bayern hofft laut Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen, diese Erlaubnis "im Laufe der Hinrunde" der am 22. August mit dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg startenden Saison zu erhalten.


    Die Aufstockung der Kapazität wird möglich durch 2200 zusätzliche Stehplätze im Bereich des Unterrangs der Südkurve, mit denen sich der Klub laut Dreesen eine "Stimmungserhöhung" erhofft.


    Außerdem wurden im Oberrang der West- und Ostkurve weitere 1700 Plätze neu geschaffen, weil dort bislang kaum genutzte Presseplätze wegfallen.


    Eine weitere Veränderung ist ein neuer sogenannter Hybridrasen.


    Diese Mischung aus Naturrasen und Kunststoff soll das Spiel schneller machen.


    Laut FC Bayern nutzen neben Manchester United und dem FC Arsenal auch das Wembley-Stadion in London oder Wolfsburg einen ähnlichen Rasen.


    Dreesen nannte zudem einen vierten Rang in der Arena einen "Traum", der allerdings "in weiter Ferne" liege. "Es ist nicht nur die Frage, ob wir ein Stadion voll bekommen, sondern auch, ob es betriebstechnisch sinnvoll organisierbar ist und ob die Genehmigungen dafür möglich sind", sagte er.


    Die Nachfrage nach Tickets ist so hoch, dass bereits jetzt alle Liga-Heimspiele der Bayern in der neuen Saison überbucht sind.


    Auch alle Auswärtsspiele könnte der Klub nur mit eigenen Fans ausverkaufen, hieß es.


    Um dem Interesse halbwegs gerecht werden zu können, haben die Bayern als erster deutscher Klub einen eigenen Zweitmarkt für Tickets im Internet eröffnet.


    Ziel sei es, dem "Preiswucher" auf dem Schwarzmarkt entgegenzutreten, teilte der Klub mit.


    http://www.sport1.de/de/fussba…liga/newspage_932827.html

    It's the kendiman!

  • Hört, hört...ganz neue Töne beim Thema vierter Rang... :-O


    Naja erstmal Daumen drücken das die aktuelle Erweiterung die Behördenmühle übersteht. Bevor das Ungeziefer nicht ausgezogen ist wird es solch umfassende Maßnahmen sowieso nicht geben.

  • Ich geh ziemlich sicher davon aus, dass die Freigabe der Behörde bald kommen wird.
    Wir können die sicher genug unter Druck setzen und ich gehe davon aus, dass die Stadt kein ÄRger will und genug durch den FCB verdient!

    0

  • Kalle Rummenigge hat sich im aktuellen Bayernmagazin geschrieben, dass es seit einiger Zeit verstärkt Proteste von Anwohnern im Bereich der Allianz Arena gibt, weil die Autofahrer immer öfter nicht im Esplanade-Parkhaus parken sondern in den Wohnegbieten, die dann zugeparkt sind. Es wäre laut Kalle aber wichtig, dass dies nicht weiter vorkommt, denn man möchte ja die Kapazitätserhöhung auf 75.000 hinbekommen und da sind solche Fälle freilich kontraproduktiv.


    Mein Rat:
    Lieber Kalle, wenn du im Esplanade-Parkaus pro Spiel wucherartige 10€ Parkgebühr verlangst, dann brauchst du dich nicht zu wundern, wenn sich viele Autofahrer günstigere oder kostenlose Alternativen suchen! Senk die Parkgebühren wieder auf ein fairers Maß ab (z.B. 3-5€) und schon parken in deinem Esplanade-Parkhaus auch wieder mehr Leute!!!

    0

  • Zu mir sind es auch 500km, von daher weiß ich wie schnell man dann raus möchte, aber ich habe es auch schon erlebt, dass man schon vor dem Spiel auf der Autobahn im Stau steht und dann stehe ich lieber nach dem Spiel ein bisschen länger, als wenn ich noch mal ne halbe Stunde früher da sein muss oder ggf. den Anpfiff verpasse!