Allianz-Arena

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Wenn die kapazität auf 80.000 erhöht wird müssen auch mehr Toiletten her. Mich nervt es immerwieder das ich eine Weltreise zum nächsten Klo machen mus nur um dann in ner Schlange zu stehen</span><br>-------------------------------------------------------
    Dann trink halt einfach net soviel... ;-)



    Ich bezweifle dass die AA mit 80.000 jedes mal ausverkauft wäre, gab ja letzte Saison schon ein oder zwei Spiele wo's nicht ganz voll wurde. Klar zu Top Spielen wie z.Bsp. in der CL würdest wohl immer sogar 150.000 oder mehr Tickets verkaufen können aber spätestens in 4-5 Jahren wird die Begeisterung wieder etwas abebben und da bleibt bei Gegnern wie Cottbus, Rostock, Bielefeld o.ä. sicher der eine oder andere Platz leer (wenns nicht gerade Saisoneröffnung o.ä. ist).

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)

  • Es müssen meiner Meinung nach nicht über 80T sein, aber die 70Ter-Marke könnte man schon knacken. Ich denke auch, dass das Design einen großen Anteil der Baukosten ausgemacht hat.


    Ich glaub aber nicht, dass die Begeisterung abebbt. Wenn man die 2 Jahre AA vergleicht könnte man leicht zu dem Schluss kommen, dass schon jetzt die Begeisterung abebbt, aber man muss halt auch die letzte schlechte Saison berücksichtigen. Wer will denn ein Spiel unter der Woche gegen Hannover oder so sehen, wo man doch genau wusste, dass es ein Scheiß-Spiel wird (sorry :D ).


    Glaube aber, dass Bayern es durch gute Spieler und eine ansprechende Spielweise es schaffen kann, im Schnitt über 70.000 Besucher in sein Stadion zu locken.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    napto2
    Die Esplanade ist doch nicht zu schmal, die ist doch ewig breit und hat vier breite Hauptwege. Schau dir mal die Hauptlaufroute zum New Wembley (90.000) an, welche viel enger ist. Also da ist bei der AA mehr als genug Kapazität vorhanden.
    Und die Kioskabstände sind doch nicht zu gering. Schau dir mal andere Stadien als Vergleich an; da ist die Allianz-Arena sehr gut aufgebaut. Der große Pluspunkt ist ja auch, dass es auf den Verteilerebenen keine spitzen Ecken sondern nur abgerundete Ecken gibt, was im Falle von Panik die Flucht erleichtert bzw. das Einquetschen von Personen verhindert. Und auch der Stadionumgang außen ist doch breit genug. Einen derartig durchdacht und großzügig ausgelegte Sicherheitsinfrastruktur haben weder Dortmund noch Schalke noch Berlin. Also wären 75.000 oder sogar 80.000+ kein Problem.


    Aber wie kommst du darauf, dass im Unterrang Süd unterschiedlich umgewandelt wird? Meines Wissens wird hier nach wie vor überall mit 1:1,33 ungewandelt, auch in den Blöcken 112/113. Ich war doch selber in der letzten Saison zweimal dort unten (Blöcke 117 bzw. 112). Im 117 und auch in den anderen Klappsitzstehblöcken in der Süd war eindeutig KEINE 1:1-Umwandlung zu erkennen, eben weil dafür zu viele Leute drin waren. Und wenn man eine 1:2-Umwandlung kennt, dann fällt einem auch auf, dass im Block 112 so einen bestimmt NICHT ist. Ich stand beim Derby in Nürnberg im Gästestehblock, wo eine 1:2-Umwandlung gemacht wird. Das war ein gehöriger Unterschied zu Münchens 112er, weil viel enger. Also in München wird mit Sicherheit überall nur mit 1:1,33 umgewandelt.


    Gruß, Bayoraner</span><br>-------------------------------------------------------


    Ob du mir glaubst oder nicht, ist mir egal, ich kann dir aber versprechen, dass es so ist, wie ich es geschildert habe...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ob du mir glaubst oder nicht, ist mir egal, ich kann dir aber versprechen, dass es so ist, wie ich es geschildert habe...</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich will ja nicht deine Gründe bezweifeln, du wirst sicher deine Quellen haben, aber ein wenig mehr Details wären schon sinnvoll.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ob du mir glaubst oder nicht, ist mir egal, ich kann dir aber versprechen, dass es so ist, wie ich es geschildert habe...</span><br>-------------------------------------------------------


    Ich will ja nicht deine Gründe bezweifeln, du wirst sicher deine Quellen haben, aber ein wenig mehr Details wären schon sinnvoll.</span><br>-------------------------------------------------------


    Da muss ich zustimmen. Sorry napto2, wenn das von mir vielleicht etwas hart rüberkam, aber von so einer Umwandlung in der Praxis höre ich jetzt zum ersten mal. Ich beschäftige mich halt sehr mit dem Thema, aber davon ist mir eben nix bekannt. Aber wenn du mir ne verlässliche Quelle nennst, dann lass ich mich gerne eines Besseren belehren.


    Gruß, Bayoraner

    0

  • Die Quelle von Napto ist der FCB, wie auch bei mir, und deshalb glaubt ihm einfach. Die Esplanade ist zu schmal, sie breiter zu bauen ist nicht bezahlbar, genauso wie im Stadion alle Fluchtwege komplett ausgelastet sind (zumindest nach Bayrischen bzw Münchnerischen Sicherheitsstandarts).

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">sorry, das stimmt nicht ganz. falls man das stadion noch grösser gemacht hätte, dann wären die kosten überproportional gestiegen, deshalb hat man sich für diese grösse entschieden.</span><br>-------------------------------------------------------


    Kosten würden überproportional steigen? Das darf mit gesundem Menschenverstand bezweifelt werden. Ein großer Teil der Kosten entsteht ja erstmal durch die Logistik, die ich auf der Baustelle erstmal aufbauen und während der gesamten Bauphase pflegen muss. Wenn das Stadion nun etwas größer werden würde, wäre es hier nicht sonderlich ausschlaggebend.


    Zum anderen machen ja die Grundgewerke wie Katakompen, Parkhaus, Verkehrsinfrastruktur bzw. -flächen, Dach, Gebäudekerne und natürlich die Löhne die größten Kosten aus. Wenn ein größeres Stadion z.B. 20m breiter und 30m länger wäre, dann fiele das weniger ins Gewicht, als man denkt, weil man einfach die Grundstruktur etwas größer bauen würde. Also kann von "überproportional" gar keine Rede sein.


    Man darf hier nämlich nicht den typischen "Volumen=Kosten-Fehler" machen. Wenn ich einen Würfel mit einer bestimmten Kantenlänge habe, der 10€ kostet und würde diesen dann in Höhe, Länge und Breite auf das Doppelte bringen, dann würden das das 8fache Volumen und damit auch 80€ ergeben. Doch ein Stadion ist ja innen zum großen Teil "leerer Raum" mit Betonwänden, Betondecken, Zahnbalken, Betonstufen, GaWaSch-/Elektroinstallation und sonstiger Gebäudeausstattung wie Kiosken, Gastrononie, Logen, Verwaltungsräume, etc.. Die Kosten steigen mit zunehmendem Stadionvolumen also sogar immer langsamer an.


    Gruß, Bayoraner</span><br>-------------------------------------------------------


    aha, also hab ich keinen gesunden menschenverstand.... hauptsache du hast einen!


    je mehr zuschauer, desto mehr/grösser...
    1) parkplätze, pro zuschauerplatz muss es eine bestimmte anzahl von parkplätzen geben. vielleicht gibt es da auch irgendwelche schritte, dass man z.b. ab 70000 wieder 1000 parkplätze mehr zu verfügung stellen muss!?
    2) toiletten, das hat ja schon jemand geschrieben...
    3) autobahnanschluss, vielleicht gibt es da auch so 10000er schritte
    4) u-bahn, das gleiche wie bei der autobahn
    5) kiosk's, je mehr zuschauer desto mehr verpflegungsstände...
    usw.


    dann musst du auch noch die kosten während dem laufenden betrieb rechnen... dann musst du immer ein stammpersonal da haben, egal ob ausverkauft oder nicht, und dieses stammpersonal richtet sich dann nach stadiongrösse!


    ausserdem muss man auch den nutzen mal sehen, dieses stadion wird nicht in den erstn jahren refinanziert, sondern auf mindestens 10 jahre hinweg und ich bin überzeugt, dass man ein 80000 fassendes stadion nicht 10 jahre lang gefüllt hätte.


    ich hätte auch lieber ein grösseres stadion, aber ich denke unser managment wird sich bei der grösse schon etwas gedacht haben....

    0

  • Hallo Leute,


    kann mir jemand sagen, welche Blöcke bei Mehmet's Abschiedsspiel für Barca-Fans reserviert sind? Oder gibt es sowas bei Freundschaftsspielen gar nicht und alle sitzen bunt gemischt?


    Danke & Gruß
    Dirk

    0

  • die spanischen fans sind eigentlich dafür bekannt, dass sie nie in andere stadien gehen. sie gehen nur in ihr eigenes, weil sie den gegner kein geld bezahlen möchten.

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die spanischen fans sind eigentlich dafür bekannt, dass sie nie in andere stadien gehen. sie gehen nur in ihr eigenes, weil sie den gegner kein geld bezahlen möchten.</span><br>-------------------------------------------------------


    Jaja, die Spanier... 8-)


    ;-)


    Mir soll's recht sein. Hatte nur deshalb gefragt, weil ich für ein paar Freunde und mich Karten in Block 243 gekauft hatte, worauf mich einer von denen dann etwas beleidigt darauf aufmerksam machte, dass das eigentlich ein Gästeblock sei.


    Aber wo wir schon dabei sind: Der Gute behauptet, dass normalerweise 242-246 und 340-347 für Gäste reserviert sind. Stimmt das?


    Gruß
    Dirk

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">die spanischen fans sind eigentlich dafür bekannt, dass sie nie in andere stadien gehen. sie gehen nur in ihr eigenes, weil sie den gegner kein geld bezahlen möchten.</span><br>-------------------------------------------------------


    Jaja, die Spanier... 8-)


    ;-)


    Mir soll's recht sein. Hatte nur deshalb gefragt, weil ich für ein paar Freunde und mich Karten in Block 243 gekauft hatte, worauf mich einer von denen dann etwas beleidigt darauf aufmerksam machte, dass das eigentlich ein Gästeblock sei.


    Aber wo wir schon dabei sind: Der Gute behauptet, dass normalerweise 242-246 und 340-347 für Gäste reserviert sind. Stimmt das?


    Gruß
    Dirk</span><br>-------------------------------------------------------


    das stimmt!!

    0

  • Na dann hatte er ja gar nicht so unrecht.
    Wollte ihm schon die Leviten lesen, weil er so rummosert.
    Trotzdem sollte er froh sein, dass er überhaupt ne Karte abgekriegt hat...


    Danke für Eure Hilfe!
    Dirk

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Na dann hatte er ja gar nicht so unrecht.
    Wollte ihm schon die Leviten lesen, weil er so rummosert.
    Trotzdem sollte er froh sein, dass er überhaupt ne Karte abgekriegt hat...


    Danke für Eure Hilfe!
    Dirk</span><br>-------------------------------------------------------


    in ausverkauften BL oder CL-spielen war dies immer der gästeblock, wenn ein spiel aber unter der woche stattfand, saßen die gäste nur im oberrang, weil sie nicht soviele waren

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">


    Da muss ich zustimmen. Sorry napto2, wenn das von mir vielleicht etwas hart rüberkam, aber von so einer Umwandlung in der Praxis höre ich jetzt zum ersten mal. Ich beschäftige mich halt sehr mit dem Thema, aber davon ist mir eben nix bekannt. Aber wenn du mir ne verlässliche Quelle nennst, dann lass ich mich gerne eines Besseren belehren.


    Gruß, Bayoraner</span><br>-------------------------------------------------------


    Für die Umwandlung ist eine ganz einfache, für jeden zugängliche Quelle der C12 Newsletter vom 20. Oktober 2006

    0

  • tolle recherche und super infos!Danke also eine umwandlung 1:2 für suüd und nordkurve wäre der hammer, dann wäre die stimmung sicherlich besser, da 1. mehr leute 2. enger zusammen, was an sich schon besser ist.
    im tv sieht es immer schlimm aus wenn man sieht dass alle zentral zusammenrücken hinter dem tor, und die aussenbereiche fast leer sind.dennoch heisst es immer ausverkauft.so sieht auf alle fälle ein wirklich bis auf den letzten platz gefülltes stadion nicht aus!

    0

  • aha, also hab ich keinen gesunden menschenverstand.... hauptsache du hast einen!</span><br>-------------------------------------------------------


    Warum denn so aggressiv? Ich will mich wie du darüber sachlich unterhalten und hab meine Argumente vorgebracht. Glaub mir, ich hab mich in den letzten Jahrenn hobbymäßig sehr mit den Themen Stadien und Verkehrsplanung befasst und kann deshalb schon etwas mitreden.


    1) parkplätze, pro zuschauerplatz muss es eine bestimmte anzahl von parkplätzen geben. vielleicht gibt es da auch irgendwelche schritte, dass man z.b. ab 70000 wieder 1000 parkplätze mehr zu verfügung stellen muss!?</span><br>-------------------------------------------------------


    Natürlich muss man mehr Parkplätze zur Verfügung stellen, wenn man die Kapazität erhöht. Doch die derzeitige Infrastruktur reicht laut Info bei der Führung durch die AA bis ca. 75.000. Und notfalls sind ja noch genug Flächen im Umfeld (Südlich P+R-Parkhaus bzw. westlich vom U-Bahnhof) vorhanden, um irgendwann mal noch Parkstände zu bauen.


    2) toiletten, das hat ja schon jemand geschrieben...</span><br>-------------------------------------------------------


    Reicht wie gesagt laut Führungs-Info für 75.000. Darüber sind diverse Anpassungen denkbar.


    3) autobahnanschluss, vielleicht gibt es da auch so 10000er schritte</span><br>-------------------------------------------------------


    Nein, da gibt es die bundesweit gültige RAS (Richtlinie zur Anlage von Straßen) und die ebenfalls bundesweit gültige EAE (Empfehlung zur Anlage von Erschließungsstraßen) sowie noch ein paar andere Regelwerke. Und dort ist z.B. für Anschlussstellen wie München-Freimann Süd und Nord je ein empfohlener Maximalwert von ca. 3600 KFZ/h angegeben, wobei in der Realität natürlich erfahrungsgemäß einiges mehr geht (ca. 30%+ = ca. 4788). Zusammen wären das also etwas mehr als 9000 KFZ/h, so dass in nicht mal 1,5h alles wegfahren kann. Nachholbedarf gibt es es aber vor allem beim Leitsystem in der Esplanade, dass verbessert werden muss. Ich habe mir selber mal von allen vier Parkebenen exakte Pläne mit allen Rampen, Treppen, Parkständen und Ein-/Ausfahrten gezeichnet und da mal etwas beim Thema optimale Verkehrslenkung herumexperimentiert.


    4) u-bahn, das gleiche wie bei der autobahn</span><br>-------------------------------------------------------


    Der U-Bahnhof ist vergleisig und hat sehr breite Bahnsteige, was auch bei höherer Kapazität dicke reicht. Man schaue sich nur mal die verglichen dazu kleine Haltstelle in Dortmund an.


    5) kiosk's, je mehr zuschauer desto mehr verpflegungsstände...
    usw.</span><br>-------------------------------------------------------


    Reicht wie gesagt erstmal für 75.000. Darüber gibt es auch einige Möglichkeiten für Anpassungen.


    dann musst du auch noch die kosten während dem laufenden betrieb rechnen... dann musst du immer ein stammpersonal da haben, egal ob ausverkauft oder nicht, und dieses stammpersonal richtet sich dann nach stadiongrösse!</span><br>-------------------------------------------------------


    Das ist richtig. Aber das, was man dann noch an Personal aufstocken müsste, wäre ja nicht die Welt. Aber diese Kosten können dem FCB ja eigentlich egal sein, denn er ist ja nicht der Caterer sondern Arena one.


    ausserdem muss man auch den nutzen mal sehen, dieses stadion wird nicht in den erstn jahren refinanziert, sondern auf mindestens 10 jahre hinweg und ich bin überzeugt, dass man ein 80000 fassendes stadion nicht 10 jahre lang gefüllt hätte.</span><br>-------------------------------------------------------


    Es ist aus meiner Sicht kaum anzunehmen, dass die Begeisterung derart abnimmt, dass man so große Sorgen hätte das Stadion fast immer zu füllen. Also das sehe ich gelassen. Zudem wäre ja eine eher eine höhere Nachfrage zu erwarten wen bekannt gegeben wird, dass nun mehr Platz ist und so auch mehr Leute eine Karte bekommen können. Also das sehe ich sehr entspannt.

    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ich hätte auch lieber ein grösseres stadion, aber ich denke unser managment wird sich bei der grösse schon etwas gedacht haben....</span><br>-------------------------------------------------------


    Haben sie, denn sonst hätten sie es garnicht bauen dürfen! Und vielleicht tut sich ja mal was, wenn in 2,5 Jahren die Löwen entgültig nicht mehr beteiligt sind.


    Gruß, Bayoraner

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    aha, also hab ich keinen gesunden menschenverstand.... hauptsache du hast einen!</span><br>-------------------------------------------------------


    Warum denn so aggressiv? Ich will mich wie du darüber sachlich unterhalten und hab meine Argumente vorgebracht. Glaub mir, ich hab mich in den letzten Jahrenn hobbymäßig sehr mit den Themen Stadien und Verkehrsplanung befasst und kann deshalb schon etwas mitreden.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    ich hab leider keine zeit und deshalb gibt es nur auf eine kurze antwort auf einen kommentar...
    hast du das dickgedruckte überhaupt gelesen. du kannst hier nicht solche parolen ablassen und dann meinen ich reagiere nicht darauf...


    ich habe, so wie du, meine argumente vorgebracht. auch wenn ich eine andere meinung habe als du, habe ich hoffentlich einen gesunden menschenverstand.


    ich glaub dir schon, dass du dich hobbymässig damit beschäftigt hast, aber auch du hast nicht alle zahlen... ausserdem gibt es einen punkt, ab dem steigen die kosten überproportional.... das ist ja auch bei der herstellung von irgendeinem produkt so... bwl 1tes semester, ist zwar schon lange her ;-)

    0

  • hast du das dickgedruckte überhaupt gelesen. du kannst hier nicht solche parolen ablassen und dann meinen ich reagiere nicht darauf...</span><br>-------------------------------------------------------


    Hey, das war doch nicht böse gegen dich sondern allgemein gemeint. Man kanns auch übertreiben, nix für Ungut.


    ich glaub dir schon, dass du dich hobbymässig damit beschäftigt hast, aber auch du hast nicht alle zahlen... </span><br>-------------------------------------------------------


    Richtig, ich habe nicht alle Zahlen und du auch nicht.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">ausserdem gibt es einen punkt, ab dem steigen die kosten überproportional.... das ist ja auch bei der herstellung von irgendeinem produkt so... bwl 1tes semester, ist zwar schon lange her ;-)</span><br>-------------------------------------------------------


    Meinst du hier mit "Produkt" Massenware oder Einzelanfertigungen? Aber ich weiß nicht, ob dies so einfach auf ein Fußballstadion übertragen werden kann. Aber was Zahlen angeht weiß ich auch etwas, seit ich vor einigen Jahren nach der Ausbildung mal n´paar Monate im Gebäudemanagement gearbeitet habe. Auch deshalb kann ich das mit dem überproportionalen Steigen der Kosten nicht generell so stehen lassen kann. Dies soll jedoch auf keinen Fall ein Zweifel an deiner Kompetenz sein, sondern einfach meine Erfahrung.


    Gruß, Bayoraner

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">4) u-bahn, das gleiche wie bei der autobahn</span><br>-------------------------------------------------------


    Der U-Bahnhof ist viergleisig und hat sehr breite Bahnsteige, was auch bei höherer Kapazität dicke reicht. Man schaue sich nur mal die verglichen dazu kleine Haltstelle in Dortmund an.
    </span><br>-------------------------------------------------------


    Im Gegensatz zu München hat Dortmund aber nicht nur eine U-Bahnstation sondern darüberhinaus auch einen S-Bahn/Regionalbahnhof. (Außerdem Buslinie zum Stadion).

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">
    Im Gegensatz zu München hat Dortmund aber nicht nur eine U-Bahnstation sondern darüberhinaus auch einen S-Bahn/Regionalbahnhof. (Außerdem Buslinie zum Stadion).</span><br>-------------------------------------------------------


    Das stimmt natürlich. Es kommt aber nicht primär auf die Anzahl der öffentlichen Verkehrsmitteltypen an, sondern viel mehr auf:
    - Zahl der Bahnsteigkanten (Dortmund hat auch nur 4)
    - Taktdichte der Verkehrmittel (Erhöhbar)
    - Kann ich nur in eine Richtung (wie Dortmund) oder zwei Richtungen (wie München) fahren


    Und Busse könnte man ja bei Bedarf in München dann vielleicht auch noch mal irgendwann einsetzen. Unter dem P+R-Parkhaus ist ja schon die Infrastruktur vorhanden und großzügig gebaut. Also da ist die AllianzArena bestens gerüstet.


    Gruß, Bayoraner

    0