Allianz-Arena

  • ps: also ich glaube, wenn das oben genannte wirklich eintritt, dürften wir doch dann wenigstens mit einem schlag komplett schuldenfrei sein....

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wenn die erstmal wieder im Boot sitzen, fangen sie sofort wieder an, ihren Verpflichtungen nicht nachzukommen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich denke mal nicht, dass es um das Geld für den Stadionbau gehen wird, sondern nur um die Anteile am Stadion.
    Also die 11 Millionen.


    Ansonsten kommt mir das wie in einem billigen Krimi vor, wo die 59zig, die falschen fuffziger sind !!

    0

  • Zum Zeitpunkt der Übergabe lagen die Verbindlichkeiten beim Stadion bei 140 Mio (Bilanz). Da es ja 50:50 war sind 70 Mio, wieder auf einem Schlag bei denen.


    Zusätzlich müssten sie dann ja die 11 Mio. zurückzahlen + Zinsen natürlich.


    Die Zinsen für die AA natürlich auch.


    01.07.2007 bis 30.06.2008 waren es 19,2 Mio. Zinsen die wir gezahlt haben, die muss man ja auch teilen genau wie 08/09 und dann auch 09/10


    Das dürfte so in etwa nochmal 25 - 27 Mio. sein (die Zinsen nehmen ja ab).


    Zudem gibt es noch Sondertilgungen (geplant zumindest aus dem AUDI Deal) da muss man mal gucken, die müssten ja auch dann zur Hälfte von 1859+1 getragen werden.


    Das wird alles in allem die locker über 100 Mio. € kosten.


    Einen Investor halte ich für nicht realistisch, der müsste mit Sicherheit vom FCB abgenickt werden. Was man wohl kaum tun wird.

    0

  • @whisky:


    die allianzarena hat doch mindestens 340 mio. gekostet.


    gehen wir mal von diesem betrag aus.


    die hälfte davon sind 170 mio.


    zum zeitpunkt der anteilsverkäufe haben die möwen bestimmt noch nicht mehr als 10 mio abbezahlt von ihrer hälfte, wie auch? die waren ja paeite. komplett.


    -> also nach dieser rechnung bekommen die möwen / der potentielle investor mit rückkauf der anteile einen batzen von sage und schreibe mindetens 160 mio. an schulden aufgehalst....

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • bayernimherz


    Das ist aber die Summe die an Verbindlichkeiten in der betreffenden Bilanz der AA zu finden ist


    (Bundesanzeiger.de)


    Zumindest die gegenüber KI.


    Insgesamt sind die zudem Zeitpunkt noch ein bißchen höher gewesen, da müsste man aber wissen was das andere war.

    0

  • weiß eigentlich jemand,


    ob der FCB, sollten die mietnomaden das mit dem investor wirklich ernst meinen,


    da jeden potentiellen kandidaten akzeptieren muss?


    oder bedarf es unserer zustimmung bei solch einer anteilsumschichtung.


    wie gesagt, alles nur im falle einer kompletten nierderlage vor gericht und fals die möwen wirklich ernst machen mit den anteilsrückkäufen...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • bayernimherz


    Ich denke mal, dass auch bei einer Rückkehr der Idioten das Konstrukt das alte wäre.


    D. h. 0815 als Kapitalgesellschaft würde wieder seinen Anteil an der Stadion GmbH kaufen - also wieder Gesellschafter.


    Wie dieser Gesellschafter das Geld dafür besorgt, dürfte außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, denn es steigt ja nicht der Investor direkt ein.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • mhm, da magst du recht haben, norri.


    naja, wir sollten das eigentlich ganz locker sehen:


    sollte der oben genannte fall eintreten, kann uns ja eigentlich nicht viel passieren:


    wir würden zwar wieder nur die hälfte an der arena unser eigen nennen, jedoch würden wir ja einen ordentlichen batzen geld (den preis für die anteilskäufe + das, was wir für die möwen dann schon mitabbezahlt hätten -was den größten teil ausmachen dürfte + zinsen für das dann ja, bis heute geliehene geld).


    also entweder, wir bekommen richtig viel kohle, oder uns gehört das stadion weiterhin alleine, was natürlich am schönsten wäre.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • und was ich noch sagen wollte: da die möwen eh auf absehbare zeit nicht ausziehen werden, haben wir von der alleinherrschaft über das stadion ja eigentlich faktisch nichts (rote sitzte etc. ... da wir ja auf die mietnomaden achten müssen).


    von daher wäre es ja keine große katastroophe, wenn dann ja auch die risiken wieder auf zwei schultern verteilt werden würden ;-)


    mittlerweile seh ichs gelassen, und so oder so ähnlich wirds auch der uli etc. ... sehen,


    sonst würden sies doch jetzt nicht so drauf ankommen lassen!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • sorry, thema lässt mich nicht los:


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Ein Problem in der Argumentation könnten die 1860-Anwälte dadurch bekommen, dass ihr Verein den 2006 geschlossenen Vertrag 2008 noch einmal modifizierte - als zumindest die unmittelbare Insolvenz kein Thema mehr war. "Seitdem zahlen sie sowieso schon zwei Millionen Euro Miete weniger pro Jahr", argumentierte Bayern-Anwalt Gerhard Riedl. Die Bayern unterstellen den Löwen, denen sie durch den Kauf der Anteile die Existenz sicherten, Undankbarkeit. Aber auch Hilfe kann rechtswidrig sein. </span><br>-------------------------------------------------------


    sueddeutsche.de

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wieso eigentlich nicht? Ekeln wir die blauen raus, sollen sie von mir aus in Haching oder Aschheim spielen.
    Einfach rote Sitze rein und schon in Weiß "FC Bayern München" auf der Gegengerade. Da zu den 1860spielen eh keine Zuschauer kommen würde man das schön bei jedem "Heimspiel" des Durchschnittszweitligisten sehen.


    Es ist unfassbar, dass die nun uns verklagen. Die sollen mal froh sein das es sie noch gibt. Wenn wer wen verklagt, dann wir die.

    0

  • Ich sehe es nicht so gelassen, aber es bleibt einem halt nichts anderes übrig, als aufs Urteil zu warten.


    In der Hoffnung, dass in Zukunft unser Vorstand eine Möglichkeit auslassen wird, dieses Pack öffentlich vorzuführen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Rote Sitze und FC Bayern Schriftzug wären z. B. eine passende Provokation.


    Dann hätten sie auch gleich noch weniger Zuschauer - entweder sie kommen nicht oder kriegen Stadionverbot, weil sie ausrasten.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Man könnte noch die blauen Leuchstoffröhren rausmontieren und den "Turnern" vor dir Geschäftsstelle kippen. :D


    Dann leuchtet die Allianz-Arena nie mehr in diesem häßlichen Blau.

    0