Allianz Arena

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Was auf der HP steht ist irrelevant, da geht es bloß darum dass nicht jeder Hirndepp eines mitnimmt, z.B. diese kleinen nervigen Teile die auch noch Musik spielen. Es könnte ein Megafon im Stadion eingesetzt werden, auch mit offizieller Erlaubnis. </span><br>-------------------------------------------------------


    Ah ok gut, danke für die Info ;-)

    0

  • kann keiner vom C12 oder der Schickeria ein Megaphon + Anheizer zur verfügung stellen? Ist das denn zu viel verlangt?! >:-|

    0

  • kann keiner vom C12 oder der Schickeria ein Megaphon + Anheizer zur verfügung stellen? Ist das denn zu viel verlangt?!</span><br>-------------------------------------------------------


    Jetzt schau mal eine Seite zurück:
    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Es wird freiwillig auf ein Megafon verzichtet</span><br>-------------------------------------------------------


    Wenn du Gründe willst, sprich die betroffenen selbst im Stadion an. So habs ich bis jetzt verstanden :D

    0

  • Tut sich denn derzeit was in der AA umbautechnisch? Ich meine vorallem den ehemaligen T-Shop, sollte da nicht ein BK reinkommen? Oder war das eine Fehlinformation? Oder ist die Fläche etwa fürs Museum eingeplant? Irgendwas wird ja ab nächster Saison da wohl reinkommen?

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)

  • Ich wusste nicht, wo ich es sonst reinstellen sollte:


    Günter Behnisch, der Architekt des Münchner Olympiageländes ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Siehe dazu den Spiegel-Artikel:


    http://www.spiegel.de/kultur/g…aft/0,1518,706132,00.html


    Ohne Frage, hat er mit seinem Meisterstück 1972 Maßstäbe gesetzt und schuf eines der schönsten, wenn nicht gar das schönste Olympiagelände der Welt. Auch der FCB spielte Jahrzehnte im Olympiastadion, dass zwar nicht dafür geschaffen war, aber trotzdem durch seine Architektur bis heute begeistert. Auch das Bundestagsgebäude in Bonn kam aus seiner Feder. Wieder ein Visionär weniger.


    Bitte nicht wieder die typische Ami-R.I.P.-Flut, bitte. Vielen Dank.

    0

  • Ich bin ja nun schon etwas rumgekommen und muss sagen dass das Oly immer noch das schönste Stadion ist das ich kenne. Klar, es hat ne Laufbahn wodurch man ewig weit weg ist und häßliche quietschgrüne Sitze.
    Aber wenn bei einem Abendspiel die Sonne untergeht und das Dach golden erstrahlt, das ist einfach unbeschreiblich. Da musste man sich schon fast zwingen wieder aufs Spielfeld zu schauen.

    4

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das Oly hat seinen gewissen Reiz und ich hätte es auch gerne gesehen, wenn es umgebaut worden wäre. Schade dass er damals die Umbaupläne ablehnte. </span><br>-------------------------------------------------------


    Meine Lieblingslösung wäre ja gewesen, dass man das Olympiastadion wegreißt, dann ein reiner Fußballstadion in den Berg reinbaut und als vollständiges Dach rundum eine Kontruktion baut, die genau wie das Oly ausgesehen hätte und sich nahtlos an die Olympiahalle angeschlossen hätte. Also ein neues Stadion aber mit der fast gleichen Optik wie das alte. Aber auch so eine Lösung hat Behnisch ja damals abgelehnt. Zum Glück hat man den Murks mit komischen Zusatzdächern nicht gebaut.


    Aber mal ne andere Frage: Behnisch hat sich doch lebenslanges Urheberrecht auf den Olympiapark geben lassen und konnte deshalb bei allem sein Veto einlegen. Doch geht so ein Recht nach dem Tod automatisch auf seine Kinder bzw. Erben über? Ich denke ja, bin aber kein Jurist.

    0

  • Könnte auch sein dass es so geregelt wurde dass das Recht auf die anderen Architekten übergeht. Da aber inzwischen sowieso kein Totalumbau mehr vonnöten ist, ist es eigentlich auch egal. Selbst wenn es dazu kommen sollte das die Blauen dort einziehen hätten die kaum die Kohle in größerem Rahmen Tätig zu werden.

    4

  • Meiner Meinung nach gilt das Recht auf geistiges Eigentum 75 Jahre. Wenn der ursprüngliche Urheber stirbt geht das Recht auf die nächsten Verwandten über bis die 75 Jahre vorbei sind.

    WTF Uli

  • Ja, diese Umbaupläne waren allesamt sowas von potthässlich. Zum Glück kamen die nicht. Bei meiner Lieblingslösung hätte man wie gesagt rundrum ein komplett neues Dach gehabt, dass genau so wie das über der Haupttribüne aussehen sollte. Also rundherum dieser Seifenblasenhaut-Effekt. Aber jetzt hamma ja zum Glück unsere EIGENE AllianzArena und das ist auch gut so. Und die Mietnomaden kriegen wir auch bald raus...

    0