Allianz Arena

  • Geht der Turnverein jetzt den Bach runter ? Weis einer wie hoch die Summe ist ?




    1860 muss zahlen!
    Allianz Arena Stadion GmbH gewinnt Prozess


    Bertone

    0

  • "1860 hat den Prozess mit Pauken und Trompeten verloren. Uns hat das Urteil in keinster Art und Weise überrascht, es wäre eine fast hanebüchene Auslegung des Bürgerlichen Gesetzbuches gewesen, wenn wir diesen Prozess nicht gewonnen hätten", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und haute auf die Sechziger nochmal richtig drauf: "1860 hat die Medien über Monate fehlinformiert, da ist eine Scharlatanerie betrieben worden, die hanebüchen ist. Dieses Geld, das 1860 ungerechtfertigterweise abgezogen hat, werden wir eins zu eins an den Caterer weiterreichen.


    Die Löwen haben sich seit Saisonbeginn geweigert, eine im Mietvertrag festgeschriebene Pauschale für das Catering an die Arena GmbH zu bezahlen. Der Streitwert beläuft sich auf 500.000 Euro. 1860 reichte allerdings einen weiteren Antrag mit dem Ziel ein, sämtliche seit 2006 bezahlten Aufwendungen für das Catering (2,1 Millionen Euro) zurückerstattet zu bekommen.

    Man fasst es nicht!

  • Der Umgebung hätte ich mich auf einen Umbau gefreut und ein komplettes Zeltdach, hätte die Zeltdachanlage des Olyparks mehr aufgewertet. </span><br>-------------------------------------------------------
    Hätte sich sich Behnisch nicht quergestellt, dann hätte man hier sicher eine Lösung gefunden. Der Olypark ist wunderbar. Aber die Arena wird mit der Zeit auch ihren eigenen Charme entwickeln und ein besseres Umfeld bekommen. Rom wurde halt auch nicht an einem Tag erbaut.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Vorteil an der AA, man ist schnell auf der Autobahn, sogar wenn man nach dem Spiel noch ein bisschen mit der Mannschaft feiert. </span><br>-------------------------------------------------------
    Schade, dass man das Teilstück der A92 vom Dreieck Feldmoching auf der Trasse des alten Olympia-Bahnhofs zum Mittleren Ring niemals gebaut hat. Damit hätte sich die Situation schon früher entspannen können und heute wäre es ebenfalls im Alltag eine Entlastung. Aber seis drum.


    Ich würde mir nur wünschen, dass in den nächsten 5-10 Jahren rund um die AllianzArena mal etwas Infrastruktur entsteht. Das aktuelle Neubaugebiet südwestlich des Stadionbahnhofs Fröttmaning ist erst der Anfang. Es wäre schön, wenn hier noch mehr gebaut würde und man dort auch mal einen richtig gemütlichen Biergarten hätte, wo man vor und nach dem Spiel oder auch so hingehen kann. Auch neue Häuser und Wohnungen wären schön, so dass viele Fans wie früher auch beim Oly nah am Stadion - und am künftigen Amateurcampus wohnen könnten. Vielleicht entdeckt ja der Uli ein weiteres profitables Marktsegment und plant dort selber ein großes Neubaugebiet extra für Bayern-Fans ;-) .

    0

  • ich würde mir wünschen, dass wir 2011 die 60er aus unserem stadion schmeißen und ihnen erlauben ins olympiastadion zu ziehen.
    im gegenzug würde ich von der stadt verlangen, die kapazitätserhöhung in der allianz arena zu genehmigen (um etwa 10.000 plätze ;-) ).

    0

  • 10 000 Plätze ! Wo sollen die alle herkommen? Oberrang ausbauen :D Mehr Stehplätze ? Ich hoffe das in dieser Sache etwas passiert !! Mir kommt aber nicht so vor :(

    0

  • Zum Thema Kapazität siehe ab Seite 172, wo eingehend darüber dikutiert wurde. Grob erklärt: Größerer Oberrang ist nicht nötig, aber mit mehr Stehplätzen und sonstigen kleinen Anpassungen wären 10.000 mehr durchaus machbar. Die Stadt und andere Stelle müssten nur mitspielen.

    0

  • Werden sie aber vermutlich nicht da sonst entweder komplette Regelungen geändert werden müssten, was sich auf alle möglichen Bereiche in München auswirken würde, oder aber unter der Hand soviel hinbiegen müssten dass ihnen garantiert irgendjemand deshalb an die Karre fahren würde. Wir sind vielleicht ne große Nummer in München, aber so groß dass für uns hohe Stadtbeamte ihre Karriere riskieren nun auch wieder nicht.

    4

  • kuhstaller
    Das du bei diesem Thema rein aus Prinzip gegen meine Vorschläge bist, weiß mittlerweile jeder ;-) .


    Aber warten wir mal ab, was sich durch die hoffentlich bald beginnenden Auszugsverhandlungen der Möwen vielleicht an neuen Tatsachen ergibt. Ich denke hier eben nicht so extrem pessimistisch, eben wiel auch schon erlebt habe, dass sich solche Regelungen durch einen besonderen Impuls sehr schnell ändern können. Warten wir es einfach mal ab...

    0

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Mehr Plätze für die Allianz Arena </span><br>-------------------------------------------------------


    wenn du dich blamieren möchtest....tu das :D

    Für mehr zeitgleiche FCB(B) Spiele :thumbsup: und eine neue Halle :)

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das du bei diesem Thema rein aus Prinzip gegen meine Vorschläge bist, weiß mittlerweile jeder .</span><br>-------------------------------------------------------
    Das hat nichts damit zu tun ob ich für oder gegen eine Aufstockung bin, sondern dass es nach bestehender Paragraphenlage einfach rechtlich nicht möglich ist. Nur wenn dort etwas geändert werden würde oder, wie oben gesagt, das Recht für den FCB gebeugt würde wäre eine Aufstockung möglich.


    Das ist dir mitlerweile auch von mehreren Personen hier gesagt worden, nicht nur von mir. Und die haben ebenso wie ich schon mit den Verantwortlichen (z.B. Herrn Kerspe) unter anderem über dieses Thema gesprochen.

    4

  • Das hat nichts damit zu tun ob ich für oder gegen eine Aufstockung bin, sondern dass es nach bestehender Paragraphenlage einfach rechtlich nicht möglich ist. Nur wenn dort etwas geändert werden würde oder, wie oben gesagt, das Recht für den FCB gebeugt würde wäre eine Aufstockung möglich. </span><br>-------------------------------------------------------
    Also ist es nicht außgeschlossen oder gar absolut unmöglich, wie es nur all zu leicht suggeriert wird. Dass ein Mietvertrag, der noch 15 Jahre läuft und mit mehr als zich Millionen von noch ausstehenden Verbindlichkeiten anscheinend demnächst für Null oder Peanuts gekündigt wird, hätten einige auch für unmöglich gehalten. Aber so ähnlich wird es demnächst kommen.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Das ist dir mitlerweile auch von mehreren Personen hier gesagt worden, nicht nur von mir. Und die haben ebenso wie ich schon mit den Verantwortlichen (z.B. Herrn Kerspe) unter anderem über dieses Thema gesprochen. </span><br>-------------------------------------------------------
    Was habt ihr euch denn von solchen Gesprächen bitte erwartet? Ganz offen gesagt: Die reagieren vielleicht nicht drauf, wenn Schmittchen kommt, aber wenn Schmitt kommt, dann schaut die Sache ganz anders aus. Man darf eben nicht den Fehler machen und stur verallgemeinern, dass eine Kapazitätsaufstockung nicht geht, nur weil der Kerspe auf ein paar Fanvertreter nicht reagiert. Wenn da der Hoeneß, der Ude und vielleicht noch jemand aus der Landespolitik zusammen auftauchen, dann sieht die Sachen gleich ganz anders aus. Großwild erlegt man eben nicht mit Luftpistolen - oder anders gesagt - die Großkompferden verhandeln eben nur mit anderen Großkompferden.

    0

  • Hast du eigentlich eine Ahnung welche tragweite das hätte wenn die Rechtslage geändert werden würde?
    Sämtliche Großveranstaltungen in Räumen (wozu ein Stadion zählt) müssten neu bewertet werden: Konzerte im Olystadion, in der Olyhalle, in Riem; Messen; Fachingsveranstaltungen; und was weiß ich nicht noch alles.


    Es müßten Gutachten in Auftrag gegeben werden wie die Änderungen aussehen müssten.
    Weißt was das der Stadt allein an Geld kosten würde?


    Ganz zu schweigen davon ob es politisch überhaupt durchgehen würde. Die Regeln wurden ja nicht umsonst so festgelegt wie sie sind, wenn Änderungsbedarf bestünde hätte das schon längst jemand angeprangert.


    Es ist echt der Hammer: Kerspe, als Chef (seit ein paar Tagen im Ruhestand) nun wirklich derjenige der es wissen muss, sagt das eine Aufstocken weder geplant noch durchführbar wäre, aber der Herr bayoraner weiß es natürlich besser.


    Worauf berufst du eigentlich deine Meinung dass es gehen würde? Also was handfestes, nicht nur ein "Ja aber für den FCB tun die das doch bestimmt, den haben sie doch so lieb". Irgendwelche Fakten?

    4

  • Hast du eigentlich eine Ahnung welche tragweite das hätte wenn die Rechtslage geändert werden würde?
    Sämtliche Großveranstaltungen in Räumen (wozu ein Stadion zählt) müssten neu bewertet werden: Konzerte im Olystadion, in der Olyhalle, in Riem; Messen; Fachingsveranstaltungen; und was weiß ich nicht noch alles.</span><br>-------------------------------------------------------
    In Nürnberg, Erlangen, Augsburg, Ingolstadt oder Regensburg geht sowas doch auch; warum sollte es bitte in München immer nicht gehen? Man meint immer, so wie es jetzt ist, bleibt es und wird es auch die nächsten hundert Jahre bleiben. Doch die Zeit hat gezeigt, dass es immer größere Änderungen gab und geben wird, die man zuerst für nicht realistisch gehalten hat. München ist die einzige große Stadt in Bayern, wo es solch eine Monopol-gebende Regelung gibt, was im Falle einer Klage am Bayerischen Landesgericht sicher nicht haltbar wäre.


    Es müßten Gutachten in Auftrag gegeben werden wie die Änderungen aussehen müssten.
    Weißt was das der Stadt allein an Geld kosten würde?</span><br>-------------------------------------------------------
    Es mussten schon immer für irgendwas Gelder ausgegeben werden, weil sich ein Gesetz oder eine Bestimmung geändert hat, die auf die Kommunen Auswirkungen haben. Das war schon so und wird auch künftig so sein. Aber natürlich geht gerade diese Sache hier laut kuhstaller nicht, was schon seltsam klingt.


    Ganz zu schweigen davon ob es politisch überhaupt durchgehen würde. Die Regeln wurden ja nicht umsonst so festgelegt wie sie sind, wenn Änderungsbedarf bestünde hätte das schon längst jemand angeprangert.</span><br>-------------------------------------------------------
    Wenn es darum geht, einer Traditionsverein wie 1859 vor dem sicheren Ruin zu retten, dann wird die Politik aber nur allzugerne aktiv, eben weil sich dadurch Wählerstimmen und Sympathien holen lassen. Damals, als die Arena gebaut ist, wollten die Schwarzen eben mit dem FCB ihr Presdige haben und die Roten mit den Möwen. Doch heute besteht das Presdige darin, die 59er vor dem Tod zu retten, was auch wieder seinen "Reiz" zum politischen Profilieren hat. Das ist ein Faktum, was viele vielleicht unterschätzen. Und warum es noch keiner angeprangert hat liegt schlicht und einfach einfach daran, weil es eine derartige Stadion- und Doppelvereins-Konstellation in München so noch nie gegeben hat, wie man es jetzt in der AllianzArena mit dem FCB und den Möwen hat. Ist automatisch alles undenkbar, was es noch nie gegeben hat?


    Es ist echt der Hammer: Kerspe, als Chef (seit ein paar Tagen im Ruhestand) nun wirklich derjenige der es wissen muss, sagt das eine Aufstocken weder geplant noch durchführbar wäre, aber der Herr bayoraner weiß es natürlich besser.</span><br>-------------------------------------------------------
    Ich weiß besonders, dass das, was nach außen kommuniziert wird, aber intern hinter vorgehaltener Hand geplant ist, nur all zu oft nicht übereinstimmt. So ist der Geschäftsalltag, kuhstaller! Der Flughafen München hat beim Bau vom Terminal 2 auch offiziell gesagt, dass man die Gepäcksortierhalle am Vorfeld nie zu einem Satelliten ausbauen wolle. Und wie sieht es heute aus? Es entsteht genau dort der neue Satellit! So läuft das eben.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Worauf berufst du eigentlich deine Meinung dass es gehen würde? Also was handfestes, nicht nur ein "Ja aber für den FCB tun die das doch bestimmt, den haben sie doch so lieb". Irgendwelche Fakten? </span><br>-------------------------------------------------------
    Du hast doch auch keine echten Fakten, kuhstaller! Alles was du weißt ist das, was sie dir offiziell sagen und nichts anderes. Denn würden sie unter den Fanvertretern den Plan einer Kapazitätserhöhung breit streuen bevor es spruchreif ist, dann würden sie sich evtl. böse ins eigene Knie schießen. Warum wohl möchte eine AG nicht, dass die Börse und damit die Anleger alles sofort erfahren, was intern angedacht ist? Eben weil es unter Umständen bei zu früher Bekanntgabe zu einem unpassenden Zeitpunkt schlechte Auswirkungen haben könnte. So läuft eben Geschäftsstrategie...

    0

  • Jetzt läuft das per PN, oder was?</span><br>-------------------------------------------------------


    Mimimi?


    Da gibt es schon Parallelen, wenn kuhstall das "intern" erläutert und bei einer AG das auch "intern" gehalten wird. </span><br>-------------------------------------------------------


    Überall nur Zensur. Unglaublich. :D


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">kuhstall, genau deswegen gibt es so viele Gerüchte, weil alles nicht mal ofiziell gemacht wird, was die Geschichte mit dem Stadion betrifft. </span><br>-------------------------------------------------------


    Und wen interessiert das, ob im Internet Gerüchte kursieren?

    0

  • Ich werde auf die PN in diesem Fall nicht reagieren, denn ich gebe echnofcb hier insoweit Recht, dass wir alle als Bayern-Fans eine große Familie sind und deshalb bei diesem Thema keine Geheimnisse voreinander haben sollen und dürfen. Jeder von uns zahlt für seine Eintrittskarten, lässt in der AllianzArena Geld für Essen und Trinken liegen und zahlt evtl. auch Parkgebühr - ohne uns, die Fans wäre das ganze garnicht möglich. Deshalb ist es nicht hinnehmbar, dass hier durch die Fanszene eine Wand des Schweigens gezogen wird, wodurch man - ob mit Intension oder ohne - die einen Fans von den anderen trennt, also in mitteilungswürdige und nicht mitteilungswürdige.

    0