Allianz-Arena

  • @eternal




    Einziges Problem dabei ist, dass die AA (mit dem Entfluchtungsmöglichkeiten) nur für 69.900 Zuschauer von der Stadt genehmigt ist.


    Inwiefern die Möglichkeit besteht die Genehmigung für eine höhere Kapazität zu bekommen, wenn der Verein sich bspw. energisch und hartnäckig bei der Stadt dafür einsetzt,und was dafür umgebaut werden müsste, habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung.

    0

  • Die Infrastrucktur unseres Stadion ist um Welten besser als die von Dortmund. Ich denke wenn man in den Blöcken 109-117 2500Steher mehr verkaufen würde und statt Nk Unterrang, die Steher im SK Mittelrang machen würde. Dann hätte das Stadion 7000 - 8000 Plätze mehr. Mit einer Kapazität von 77 000 Plätzen, könnten wir nicht meckern, für Spiele wie gegen Freiburg im Winter und überhaupt hätte jeder größere Chancen auf eine Karte

    0

  • Diese Kurvenspaltung habe ich sowieso nie verstanden. Wahrscheinlich, damit in den Derbys Gleichheit besteht. Damals hatte man ja fest damit gerechnet, dass die blauen in der Bundesliga spielen.


    Am besten in der Südkurve die Ränge vereinen und eine große Tribüne nach dortmunder Vorbild machen.

    Man fasst es nicht!

  • <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Am besten in der Südkurve die Ränge vereinen und eine große Tribüne nach dortmunder Vorbild machen. </span><br>-------------------------------------------------------


    als ob das baulich jetzt noch möglich ist..

    0

  • Man könnte wenigstens die drei Süd- und Nordkurvenblöcke jeweils vereinen, und einen fließenden Übergang ermöglichen. Dabei muss dann ganz klar gesagt werden, dass in der Mitte zu supporten ist, kein Anrecht auf freie Sicht besteht etc. , und es dies nur in den Seitenblöcken oder gar der Nordkurve gibt. Damit ließen sich jedenfalls mehr Supportwillige zusammenbringen.

  • Soweit ich das sehe sind die anderen Modelle auch alle in 3 Ränge aufgeteilt.


    Da hätte sich also innen kaum was geändert.



    Und von der Fassade her finde ich die AA einfach richtig geil.

    0

  • Also ich wüsste keinen Entwurf, den ich dem aktuellen vorziehen würde, nur eben was Steher anbelangt, wären Mittel- und Unterrang in der Süd anstatt die beiden Unterränge für mich die unendlich bessere Lösung gewesen.

  • Baulich müsste es noch möglich sein, Unterrang und Mittelrang der Südkurve, zusammen zu legen. Der Unterang könnte den selben Neigunswinkel wie der Mittelrang haben (dort könnten baulich gesehen auch Steher sein)

    0

  • Also zusammenlegen ist Quatsch, aber eben Stehplätze von machen, wäre sicher möglich, nur ist der Mittelrang Süd eben auch voller Jahreskarten, und die werden sich nicht in den Unterrang Nord abschieben lassen.

  • der Verein kann DK Inhaber umsetzen wie sie wollen, dass ist das gute Recht des Hausinhabers (oder wie das heißt :D )



    Unter- und Mittelrang zusammenzulegen, war von mir natürlich äußerst theoretisch gemeint. Das wird der Verein natürlich nie machen !


    Allerdings hoffe ich doch, dass wir irgendwann im Unterrang sowie im Mittelrang Steher im Verhältniss 1:2 haben. Das würde dann wie schon gesagt noch einige tausend Plätze bringen (sieben- bis achttausend)

    0

  • Was wollt ihr nur alle immer mit eurem komischen Zusammenlegen von Unterrang und Mittelrang Süd? Ist das wirklich sooo entscheidend für bessere Stimmung, bis auf die Tatsache, dass es baulich absoluter Blödsinn wäre? In Hamburg ist der Unterrang auch nicht größer als in der AllianzArena, aber trotzdem ist dort ne riesen Stimmung. Warum? Weil sich deren Fans dort einfach besser zusammenreißen können, die Fanvertreter nicht solche unfähigen Deppen wie bei uns sind, der OB nicht voll gegen den Verein arbeitet und alle viel besser am gleichen Strang ziehen, so dass dort alles voll Stehblock ist. Da braucht man überhaupt keine bauliche Zusammenlegung, was wie gesagt fern aller Realität wäre.

    0

  • bayoraner


    Im Hamburger Unterrang ist eine ziemlich schlechte Stimmung und deren Kurve zieht sicher nicht an einem Strang.
    Die Stimmung kommt in Hamburg aus dem Oberrang wo der HSV nachträglich Stehplätze für die chosen Few direkt untern Dach installierte.
    Zudem sitzen beim HSV glaub ich Fanvetreter im Aufsichtsrat, die Fans dürfen also mitentscheiden und haben durch den Supporters Club eine sehr große Macht im Verein.Daher gilt der HSV auch als einer der fanfreundlichsten Vereine in Deutschlands

    Bei uns hingegen gibt es ein AK Fandialog deren Mitglieder vom Verein bestimmt werden und der nur dafür da ist Entscheidungen des Vereins an die Fans weiterzugeben. Welchen unserer Fanvertreter kennst du denn eigentlich, dass du dich anmaßt diese als Deppen zu beschimpfen?
    Mir ist ausserdem kein Verein in der BL bekannt, der so fanunfreundlich ,bezogen auf Freiheiten in der Kurve , ist wie unser Verein. Und das sehen nicht nur die ewig gestrigen aus der SK so, sondern ist auch bei den aktiven Fans anderer Vereine wohl bekannt.


    Was die Gründe dafür sind, erlich gesagt keine Ahnung.Vielleicht weil im unseren Verein nicht mit den aktiven Fans geredet wird und nicht versucht wird vernüftige Lösungen zu erarbeiten.
    Auf jeden Fall verhalten sich die Fans anderer Vereine nicht besser als unsere und hätten sich deswegen diese Freiheiten verdient.

    0

  • Im Hamburger Unterrang ist eine ziemlich schlechte Stimmung und deren Kurve zieht sicher nicht an einem Strang.
    Die Stimmung kommt in Hamburg aus dem Oberrang wo der HSV nachträglich Stehplätze für die chosen Few direkt untern Dach installierte.</span><br>-------------------------------------------------------
    Das sah beim Spiel gegen Bayern vom Gästebereich aus aber ganz anders aus. Da verlasse ich mich auf das, was ich auch selbst in reals gesehen haben und auch sonst meist auf Sky so sehe.


    Zudem sitzen beim HSV glaub ich Fanvetreter im Aufsichtsrat, die Fans dürfen also mitentscheiden und haben durch den Supporters Club eine sehr große Macht im Verein.Daher gilt der HSV auch als einer der fanfreundlichsten Vereine in Deutschlands</span><br>-------------------------------------------------------
    Tja, die haben dort eben keine SM und ähnlich hohle Deppen, die sich einfach nicht benehmen können. Ultras haben sie, aber die denken wenigstens mit und führen sich nicht ständig auf wie die letzten Vollpfosten. Auch sind die Fanvertreter dort wesentlich geschickter und real denkender. So kann man freilich in einem Verein mehr erreichen. Und vieles davon könnte man auch beim FCB erreichen, wenn SM und Co. plus der unfähigen Fanvertreter nicht wären. Schade, dass diese selbstverliebten SM-Co.-Typen unserer ganzen Fankultur schaden indem sie immer nur auf Selbstinszinierung und Konfrontation statt Besonnenheit und Dialog setzen.


    <span style="font-weight:bold; font-style:italic">Zitat:</span><br><span style="font-style:italic">Auf jeden Fall verhalten sich die Fans anderer Vereine nicht besser als unsere und hätten sich deswegen diese Freiheiten verdient. </span><br>-------------------------------------------------------
    Doch, sie verhalten sich besser, was ja angesicht der hohlen SM und ihren radikalen Sympatisanten und reinen Selbstdarstellern nicht schwer ist. Andere Ultras haben wenigstens sowas Niveau und unterstützen den Verein und die Mannschaft bedinungslos, was unsere ja gerade nicht tun (siehe die Frechheit mit der Hetze gegen Manuel Neuer).

    0