Allianz-Arena

  • die Stadt wird irgendwelchen kulturellen Veranstaltungen niemals zustimmen. Das würde das Oly komplett überflüssig machen, besonders die finanziellen Einbussen der Stadt stehen dem im Weg


    ich würde auch lieber zu Konzerten ins Oly gehen als in die Arena. Fussball in der Schüssel ist genug.

    0

  • Ist ja auch in Ordnung, auf die zwei Konzerte kann man auch gerne verzichten.
    Für so ziemlich alle anderen Veranstaltungen ist das Oly eh besser geeignet (X-Games und dergleichen, was da irgendwann mal stattgefunden hat)

  • Das liest sich, als ob die Miezen in der AA bleiben sollen oder warum sollen die Miezies zu alter Stärke finden und auch noch International spielen?
    Das würde ja bedeuten, dass die auch noch in die Buli aufsteigen und dass will doch keiner.
    Auf die roten Sitze können wir dann nämlich Ewig warten.
    Nee, lass mal stecken, die sollen jetzt erstmal Absteigen, dann sehn wir weiter;-)

    0

  • ...und ich würd mein Fahrrad gegen nen 911er tauschen:D


    Ne Spaß bei Seite, wenn wir die Arena für uns und rote Sitze hätten wäre mir ein Derby in der ersten Liga natürlich auch lieber, aber das ist wohl für die nächsten Jahre utopisch!

  • Ich brauche kein Derby solange die noch in UNSEREM Stadion sind - und dann als Mieter dort "Heimspiel" haben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Zweifellos haben die Ama-Derbys auch ihren Reiz, aber ein Aufeinandertreffen der beiden ersten Mannschaften ist halt schon noch eine andere Ha(u/s)snummer.
    Letztendlich würde es mit eigenem Stadion doch eh nur etwas, falls sich ein Investor fände, was ich für unwahrscheinlich halte, oder sie eben es aus eigener Kraft stemmen könnten, und das ginge wohl nur erstklassig.

  • Aber selbst dann würde durch die englischen Wochen eine große Anzahl an möglichen Terminen ausfallen. Noch dazu kommt, dass Open Air Konzerte eh nur zu einer bestimmten Jahreszeit stattfinden.

  • Diese modernen Abdecksysteme verteilen das Gewicht optimal, haben unten viele Hohlräume, damit das Gras nicht plattgedrückt wird und sie sind mit vielen kleinen Löchern versehen, durch die noch genug Licht einfallen kann. Die Platten können 7-10 Tage liegen, ohne den Rasen zu schädigen, doch so lange würden die ja in der AllianzArena garnicht liegen. Also da gibt es keine Probleme.

    0

  • Natürlich geht in den englischen Wochen nichts, das ist klar. Und das braucht es ja auch nicht, weil genug andere Terminspannen vorhanden wären:


    - In Wochen, wo keine CL-/DFB-Pokal-/BuLi-Spiele unter der Woche angesetzt sind
    - In Länderspielpausen
    - In der Sommerpause
    - In der Winterpause, wo auch Winterevents stattfinden könnten


    Und aus meiner Sicht würden ja schon dir drei letzten völlig ausreichen, um genügend Terminspanne für Großveranstaltungen zu haben. Da müsste man wohl unter der Woche in normalen Zeiten garnichts mehr oder fast nicht mehr zusätzlich machen. Denn selbst in einer Länderspielpause, wo ich normalerweise 12 Tage Luft habe, kann ich großzügig einen Tag Abbau vom Heimspiel, zwei Tage zum Aufbau, dann einen Tag Großveranstaltung, danach zwei Tage Abbau und danach sechs Tage Regenerationszeit für den Rasen rechnen. Und wenn man vor der Länderspielpause sogar noch ein Auswärtsspiel hat, dann hat man sogar 19 Tage +/- Zeit, wo man ggf. zwei Events machen könnte. Möglichkeiten gäbe es also mehr als genug, FALLS nach einem Auszug der Turner mehr oder weniger Großveranstaltungen in der Arena möglich werden könnten.

    0

  • Das hieße dann deiner Meinung nach sowas wie in der Veltins-Arena:


    Weihnachtsmarkt, Biathlon, Stock-Car-Crash-Challenge (die nun wohl nicht mehr), und dergleichen? Im Winter dann noch Eishockey, im Sommer Boxen?


    Obwohl in dem Laden jede nur denkbare Veranstaltung stattfindet, hat Schalke mit den Schulden aus dem Bau enorm zu kämpfen. Wie hoch wären die Einnahmen pro Event?
    Das meiste davon würde eh nicht in der Arena stattfinden, weil es in München geeignetere Locations gibt.

  • Seit Jahren ist das bei dem Thema. Ich weiß gar nicht, warum der so verrückt danach ist, dass in Fröttmaning auch anderes als Fußball stattfindet. Wer München liebt ist heilfroh, dass im Olympiapark überhaupt noch Events stattfinden, ansonsten würde dieses wunderschöne Areal wohl langsam verrotten. Und wir sind uns doch wohl alle einig, dass das Olystadion v.a. bei Konzerten mehr Flair hat, als das Stadion zwischen Pampa, Kläranlage, Müllkippe und Autobahnkreuz.

    0