Allianz-Arena

  • Ich glaub der Söder legt die maximale Auslastung an der Zahl fest, die die Nürnberger maximal ins Stadion kriegen. War schon immer eine schlechte Idee, Franken zum Ministerpräsidenten zu wählen, da ist doch noch nie was gutes rausgekommen, das zeigt sich jetzt wieder.


    Freiheit für Oberbayern!

    0

  • Wie gesagt ihr seht das MMn zu negativ

    Man wird sehen das das nicht aufrechterhalten werden kann


    Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) treibt die Debatte um ein baldiges Ende der Corona-Einschränkungen voran. "Wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben, gibt es rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für irgendeine Einschränkung", sagte Maas der Süddeutschen Zeitung und der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Damit sei "im Laufe des August zu rechnen".


    https://www.sueddeutsche.de/po…and-lockerungen-1.5343387

  • Ich bin ja auch überrascht, dass jetzt auf einmal aus der Politik die ganzen "Lockerungs"-Aufrufe kommen, verbuche das aber unter Wahlkampf. Nach der Wahl, wenn die Schnupfensaison in Runde drei geht, wird dann wieder tagesaktuell gehandelt.


    Interessant in der ganzen Schwätzerrunde ist da m.E. nur der Laschet, weil der wohl Kanzler wird. Wenn der jetzt sagt, dass man lockern muss obwohl die Zahlen absehbar im Herbst wieder hochgehen, kann man davon ausgehen, dass es dabei bleiben wird, weil der sicher keinen Bock hat am Anfang seiner Amtszeit deshalb gleich politisches Theater an der Backe zu haben.


    Und was von Söder zu erwarten ist, macht der ja selbst immer wieder klar: Nix.

    0

  • Wie gesagt ihr seht das MMn zu negativ

    Man wird sehen das das nicht aufrechterhalten werden kann


    Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) treibt die Debatte um ein baldiges Ende der Corona-Einschränkungen voran. "Wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben, gibt es rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für irgendeine Einschränkung", sagte Maas der Süddeutschen Zeitung und der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Damit sei "im Laufe des August zu rechnen".


    https://www.sueddeutsche.de/po…and-lockerungen-1.5343387

    Und Spahn sagte, man wird auch im Herbst und im Winter ne Maske brauchen und die AHA Regeln befolgen müssen. Heißt also auch Abstand. Und dann kommt ein volles Stadion nicht in Frage. Ich sehe es ähnlich wie Maas, denn es gibt keine rechtliche Grundlage mehr, geimpften Menschen vorzuschreiben was man tun und lassen soll. Dennoch wird es leider genau so kommen. Der Watzke hat es letztens auch gut gesagt. Es ist aktuell nur noch Panikmache, volle Stadien für Geimpfte? Warum nicht? Tja, da wird man sich schon was ausdenken, weshalb das nicht funktionieren kann. Und nächstes Jahr geht es dann mit Impfung 3 erstmal wieder in die neue Runde.

  • Wurde übrigens zu Beginn von Corona von vielen empört als VT abgetan, dass später mal eine Impfung über die Möglichkeit zur Teilnahme am öffentlichen Leben entscheiden solle. Nun wird dieser Narrativ hier sogar von den kritischen Usern bedient. Schade.


    Einen FC Bayern, der nur Geimpfte ins Stadion lässt, werde ich nicht mit der gleichen Leidenschaft unterstützen können. Das ist gesellschaftspolitischer Wahnsinn.


    Ich erinnere nochmal an das ursprüngliche (und in meinen Augen einzig legitime) Ziel der Pandemie-Bekmäpfung: Die Vermeidung der Überlastung des Gesundheitssystems. Achso, aber selbst da wurden in D die Intensivbetten-Statistiken nachweislich massiv für eine Rechtfertigung der Maßnahmen verzerrt...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wurde übrigens zu Beginn von Corona von vielen empört als VT abgetan, dass später mal eine Impfung über die Möglichkeit zur Teilnahme am öffentlichen Leben entscheiden solle. Nun wird dieser Narrativ hier sogar von den kritischen Usern bedient. Schade.

    Ich bin da ja auf deiner Seite, ich finde es Wahnsinn, wie sich die ganze Geschichte entwickelt hat. Würde man sich die Ziele aus dem Frühjahr 2020 mal anschauen, dann müssten wir hier schon lange wieder frei leben dürfen. Aktuell scheint jede Infektion eine zu viel zu sein, so kommen wir da nie wieder raus.


    Zum Thema Zuschauer, man kann aber auch ohne Impfung ins Stadion. Geimpft, Genesen oder getestet musst du sein. Die Geschichte muss aber spätestens ab September dann auch mal ein Ende haben. Wer sich nicht impfen lässt, der soll sich halt anstecken, aber machen dürfen was er will. Auch das „öffentliche“ Infektionenzählen muss einfach ein Ende finden. Die Grippezahlen werden auch nicht täglich veröffentlicht. Und mehr als eine Grippe ist es nicht mehr, wenn man geimpft ist.

  • Einen FC Bayern, der nur Geimpfte ins Stadion lässt, werde ich nicht mit der gleichen Leidenschaft unterstützen können. Das ist gesellschaftspolitischer Wahnsinn.

    Wer lgt das eigentlich fest - dieser dumme Hainer und der dumme Kahn? Oder ist das eine Festlegung der Landesregierung und der Stadt München.

    Oder sind die für dich jetzt schon gleichzusetzen mit dem FC Bayern. Na dann!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Es gibt nur zwei Möglichkeiten :

    Impfung oder Infizierung, etwas anderes gibt es nicht. In dem Moment wenn alle ein Impfangebot haben und es nicht wahrnehmen wollen, wird das GG weitgehende Einschränkungen nicht mehr decken können.

    Durch eine hohe Impfquote sinken schwerwiegende Erkrankungen und Tote.

    Inzidenz ist kein entscheidender Maßstab .

    Das wissen auch alle Politiker

  • Es gibt nur zwei Möglichkeiten :

    Impfung oder Infizierung


    Das ist zumindest eine These, die man von bekannten Pandemie-Protagonisten zuletzt häufiger vernehmen konnte,


    Logische Schlussfolgerung ist dann aber auch, dass niemand einen Ungeimpften moralisch verantwortlich machen kann, wenn es um die sehr kleine Gruppe von Menschen geht, die nicht geimpft werden können (aber eigentlich wollen), da sich diese über kurz oder lang ohnehin infizieren würden.

    Denn die halten ja oftmals als Argument dafür her, warum eine Entscheidung gegen das Impfen eben nicht nur eine Eigenverantwortungs-Dimension hätte.

    Trifft die o.g. These zu, ist diese Schlagrichtung gegen Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, völlig unhaltbar.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wer lgt das eigentlich fest - dieser dumme Hainer und der dumme Kahn? Oder ist das eine Festlegung der Landesregierung und der Stadt München.

    Oder sind die für dich jetzt schon gleichzusetzen mit dem FC Bayern. Na dann!


    Illegitime Maßnahmen brauchen auch immer jemanden, der sie umsetzt.

    Wäre der FC Bayern treibend Kraft hinter solchen Überlegungen, wäre meine Reaktion eine viel drastischere.


    Mir ist schon klar, dass man hier unter dem Druck von oben steht. Aber deswegen kann man den FCB, sollte das dauerhaft umgesetzt werden, nicht gänzlich von seiner Verantwortung freisprechen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Das ist zumindest eine These, die man von bekannten Pandemie-Protagonisten zuletzt häufiger vernehmen konnte,


    Logische Schlussfolgerung ist dann aber auch, dass niemand einen Ungeimpften moralisch verantwortlich machen kann, wenn es um die sehr kleine Gruppe von Menschen geht, die nicht geimpft werden können (aber eigentlich wollen), da sich diese über kurz oder lang ohnehin infizieren würden.

    Denn die halten ja oftmals als Argument dafür her, warum eine Entscheidung gegen das Impfen eben nicht nur eine Eigenverantwortungs-Dimension hätte.

    Trifft die o.g. These zu, ist diese Schlagrichtung gegen Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, völlig unhaltbar.

    Das ist keine These sondern Logik und eine Frage des Verstands

  • Das ist keine These sondern Logik und eine Frage des Verstands

    Es ist eben derzeit schon noch eine These, da es keinen empirischen Beweis dafür gibt.

    Aber ich bin ja bei Dir, dass davon auszugehen ist, dass diese Überlegung Hand und Fuß hat.

    Und gerade vor diesem Hintergrund bleibt die Entscheidung für oder gegen die Impfung eine rein persönliche.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Illegitime Maßnahmen brauchen auch immer jemanden, der sie umsetzt.

    Wäre der FC Bayern treibend Kraft hinter solchen Überlegungen, wäre meine Reaktion eine viel drastischere.


    Mir ist schon klar, dass man hier unter dem Druck von oben steht. Aber deswegen kann man den FCB, sollte das dauerhaft umgesetzt werden, nicht gänzlich von seiner Verantwortung freisprechen.

    Und wenn wegen steigender Zahlen ein Söder gemeinsam mit einem Reiter die Obergrenze auf 10.000 festlegt, während in Augsburg 20.000 reindürfen, ist auch der FCB schuld? Du machst es dir aber sehr einfach mit den Schuldigen - alleine entscheindend ist das Gesundheitsamt der Stadt München und nicht der FC Bayern. Und wenn die ob dem FCB, den Möwen oder Türgücü den Landen zusperren, dann ist es so.Ob du dann deine Unterstützung für den Verein einstellt oder nicht, geht dem Gesundheitsamt mit Verlaub gesagt am Steiß vorbei.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Rauschberg


    Es geht um die Möglichkeit, dass der FCB nur Geimpfte im Stadion zuließe. Du bist jetzt beim Thema Kapazität.

    Und zum Thema Verantwortung bzw. Zuständigkeit habe ich gerade erst etwas geschrieben.


    3. Ich sprach auch nicht davon, meine Unterstützung für den Verein einstellen zu wollen.


    lesen --> verstehen --> posten.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)