Allianz-Arena

  • - durch Corona abgewürgte Begeisterung

    Das halte ich, nebenbei bemerkt, für völlig unterschätzt: Der Mensch neigt zur Bequemlichkeit, und ich glaube dass viele Leute sich während dem Lockdown einfach andere Zeitvertreibe gesucht haben, und dabei jetzt erst mal bleiben. Die Abendgastronomie scheint nach der Freigabe ja auch nicht gerade zu brummen, wie man so hört; obwohl ich gerade da eigentlich einen Nachholeffekt erwartet hätte, wenn die Clubs wieder aufmachen.

    0

  • Ticketverknappung. Es werden immer nur ein paar Blöcke nach und nach freigeschaltet. Auch um dem Fan zu vermitteln, es wird langsam eng.

    Das ist schon ein bisserl verschwörerisch. Realistischer ist, dass man die Leute auch bewirten und beschützen muss und völlig selbstverständlich nach und nach Blöcke freigibt, anstatt die Leute kreuz und quer zu verteilen.

  • Das halte ich, nebenbei bemerkt, für völlig unterschätzt: Der Mensch neigt zur Bequemlichkeit, und ich glaube dass viele Leute sich während dem Lockdown einfach andere Zeitvertreibe gesucht haben, und dabei jetzt erst mal bleiben. Die Abendgastronomie scheint nach der Freigabe ja auch nicht gerade zu brummen, wie man so hört; obwohl ich gerade da eigentlich einen Nachholeffekt erwartet hätte, wenn die Clubs wieder aufmachen.


    Ich würde es gar nicht mal nur an der Bequemlichkeit festmachen, sondern auch, dass sich bei dem ein oder anderen einfach die Prioritäten verschoben haben, sicher auch altersbedingt.

    Ich bin natürlich nur einer von ganz vielen, aber mit fast 57 (noch 16 Tage bis dahin) merke ich einfach ein stetig sinkendes Interesse, welches durch Corona sicher noch ein mal beschleunigt wurde.

    Dazu die teilweise unsäglichen Verhaltensweisen des ein oder anderen Fußballers bei (Pseudo)Vertragsverhandlungen und wieder fehlen ein paar Prozent, weil man diese Auswüchse a) nicht mehr verstehen kann und b) mit seinem Geld nicht mehr unterstützen will.


    Davor, dass der Fan nicht alles mitmacht habe ich aber schon vor C-19 gewarnt, denn bereits da konnte man Lücken selbst in kleinen Stadien feststellen.

    Ich bin jetzt mal ein bisschen arrogant und sage, dass bspw. Mainz u Augsburg jedes verdammte Heimspiel ausverkauft sein MÜSSEN und sie dem Fußballgott für jedes Heimspiel, das sie in der Bundesliga spielen dürfen, auf Knien danken müssen, weil es einfach nicht selbstverständlich ist, dass sie statt S04, Bremen, HSV und Co. dabei sind.


    Und dennoch waren auch bei denen bereits vor C-19 viele Lücken erkennbar.


    Der Trend war also bereits vorher da und erwischt uns nun auch.

    Sicher jammern wir noch auf hohem Niveau, aber die ersten Anzeichen für einen Wandel sind da.

  • Gestern waren keine JK gültig, d.h. Es wurden 60.000 Karten verkauft. Ab dem nächsten BL Heimspiel sind wieder fast 40.000 Dauerkarten gültig. Allein dadurch müssen nur 35.000 Karten für eine volle Hütte verkauft werden. Dadurch steigt die Zuschauerzahl wieder ganz von allein.

    0

  • Man sollte immer vorsichtig sein aus Momentaufnahmen und persönlicher Perspektive einen allgemeinen Trend auszurufen.


    Wenn da jetzt der junge Trainer noch an der Seitenlinie stehen würde könnte ich den Pessimismus nachvollziehen.

  • Gestern waren keine JK gültig, d.h. Es wurden 60.000 Karten verkauft. Ab dem nächsten BL Heimspiel sind wieder fast 40.000 Dauerkarten gültig. Allein dadurch müssen nur 35.000 Karten für eine volle Hütte verkauft werden. Dadurch steigt die Zuschauerzahl wieder ganz von allein.

    Die DK Besitzer hätten doch aber für gestern auch einfach eine Karte kaufen können, wenn sie das Spiel hätten live sehen wollen.

    0

  • Man sollte immer vorsichtig sein aus Momentaufnahmen und persönlicher Perspektive einen allgemeinen Trend auszurufen.


    Wenn da jetzt der junge Trainer noch an der Seitenlinie stehen würde könnte ich den Pessimismus nachvollziehen.


    Ich bezog mich auf Beobachtungen auf die Zeit bereits vor der C-19 Krise, denn da waren erste Anfänge bereits zu erkennen.

    Ich schließe nicht aus, dass wir als Branchenführer da auch kurzfristig wieder rauskommen können, aber der restliche (Abwärts)Trend wird so bleiben, da würde ich drauf wetten.

    Insbesondere, wenn noch mehr weniger namhafte Gegner die Klasse halten und namhaftere absteigen oder nicht aufsteigen sollten und selbst kleine Stadien wie in Mainz, Augsburg, Freiburg und Co teilweise recht leer bleiben.

  • Absolut, auch bei uns. Da war noch jedes Spiel ausverkauft, aber bei weitem nicht jedes mal das Stadion voll.

    Wer kennt sie nicht, die DK-Besitzer, die sich gerne mal die Rosinen rauspicken und dann bei einem nicht so namhaften Gegner ihren Platz leer lassen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Die DK Besitzer hätten doch aber für gestern auch einfach eine Karte kaufen können, wenn sie das Spiel hätten live sehen wollen.

    Wenn es so wäre, hätest du in dieser Saison - bei einem Kontingent von gerade mal 25.000 - nie eine Karte bekommen dürfen. Hast du aber für jedes Spiel und für jede Kategorie.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wenn es so wäre, hätest du in dieser Saison - bei einem Kontingent von gerade mal 25.000 - nie eine Karte bekommen dürfen. Hast du aber für jedes Spiel und für jede Kategorie.

    Verstehe nicht, was du meinst.


    erfolgsfoehn sagt doch, dass Dauerkartenbesitzer wie alle anderen auch ohne Dauerkarte Tickets kaufen können.

  • Verstehe nicht, was du meinst.


    erfolgsfoehn sagt doch, dass Dauerkartenbesitzer wie alle anderen auch ohne Dauerkarte Tickets kaufen können.

    Ich meine, dass man es eben nicht auf die Dauerkartenbesitzer oder andere Gruppen reduzieren kann. Es hat sich irgendetwas völlig verändert.

    Wenn trotz 40.000 Dauerkartenbesitzern, Fanclubs, und, und, und, nicht einmal 25.000 Tickets teilweise 1 Tag vor Spielbeginn verkauft sind - und das nach fast eineinhalb Jahren Abstinenz, dann muss das andere Gründe als 3G oder ähnliches haben.

    Ja Kiew war jetzt nicht der Übergegner in der CL, aber einen Tag vor dem Spiel, das auf 25.000 begrenzt ist, bekommst du Karten für alle Kategorien?

    Das erste CL- Heimspiel mit Zuschauern seit dem 11.Dezember 2019 und am 28.9.2021 gibt es noch Karten für den nächsten Tag im freien Verkauf!


    Wir sind noch lange nicht wieder im "Normalzustand", wenn man es nach so einer langen Zeit nicht mal schafft, den Laden zu 25% voll zu bekommen.

    Und ob dann nur 60.000 statt 75.000 da sind oder gerade mal 25.000 ist letztlich egal. Warum das alles so ist, weiß ich auch nicht.

    Aber merkwürdig ist es schon. Köln war heute bis auf schlappe 400 Plätze ausverkauft mit 49.600.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Tja, der gemeine Köln-Fan reist auch aus weit geringerer Entfernung an mE, es dauert hier länger, bis es sich wieder einpendelt, ob auf dem Niveau von vor Corona, da habe ich dann doch leichte Zweifel.

  • die Kölner haben gesagt, dass die fehlenden Zusachauer im Gästeblock zu suchen sind.

  • Tja, der gemeine Köln-Fan reist auch aus weit geringerer Entfernung an mE, es dauert hier länger, bis es sich wieder einpendelt, ob auf dem Niveau von vor Corona, da habe ich dann doch leichte Zweifel.

    Ja hat was, wenn ich durch Land fahre ( erst im September war ich an der Nordsee/Burhave) und entdeckte an einen Haus unsere Fahne wehen und da merkt man wie weit unser Fankreis, ist im Gegensatz zu manch anderen Verein.

  • Ja hat was, wenn ich durch Land fahre ( erst im September war ich an der Nordsee/Burhave) und entdeckte an einen Haus unsere Fahne wehen und da merkt man wie weit unser Fankreis, ist im Gegensatz zu manch anderen Verein.

    Unterschätze mal den "gemeinen Fußballfan nicht", da gibt es abenteuerliche Dinge.

    Bei uns in Ruhpolding - viel südöstlicher geht es ja kaum - hat eine die S04-Fahne im Garten hängen.

    In einem Restaurant hier gibt es einen BVB-Devotionalienschrank. Und nebendran hängt die FCB-Fahne am Haus.

    Im einem Ort in der Nähe von Siegen stehen im Garten zwei Fahnenmasten - eine mit BVB- und eine mit S04-Fahne , geht eigentlich gar nicht. Aber zwei Häuser weiter hängt der FCB im Garten und in der gleichen Straße auch der FC Köln und etwas weiter die Fahne von Mönchengladbach.

    Die haben eine Fandichte da, das ist abenteuerlich.


    Hier steht auch ein Auto eines FCK-Fans mit allem Schmuck. Und in München gibt es sogar einen BVB-Fan-Club

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Köln war heute bis auf schlappe 400 Plätze ausverkauft mit 49.600.

    Du vergleichst ein Derby zwischen Leverkusen und dem 1.FC Köln, die aktuell ordentlich im Aufwand mit ihrem neuen Trainer sind mit einem Spiel von uns gegen Hoffenheim. Das wird schon auch eine Rolle spielen.

  • Rauschberg


    Danke für die Erklärung! :)

    An irgenwas muss es ja liegen - da bekommt man plötzlich ohne jede Schwierigkeiten für zwei CL-Heimspiele gegen Kiev und Benfica im freien Verkauf.

    Wann hat es denn sowas zuletzt gegeben? Und ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, auch gegen Barca wird man Karten bekommen.

    Es sind ja nicht nur die "normalen" Dauerkartenbesitzer sondern auch viele Firmen, die ihre Sitze gebucht haben und diese immer so als Goodie an ihre Kunden weitergeben. Und plötzlich sagen Kunden aus welchen Gründen auch immer: "Nein Danke" und auch diese Karten gehen plötzlich in den Verkauf.

    Ich denke, es ist wie Schnitzel sagt, das wird noch eine ganze Weile dauern, bis sich das normalisiert.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.