Allianz Arena

  • Ganz sicher nicht. Du wirst die Allianz-Arena zukünftig nur noch mit einem aktuellen Impf-Zertifikat betreten dürfen. Ich gehe davon aus, dass wir alle 3 Monate zum Spritzen müssen und der Pass zum "normalen" Leben ansonsten ungültig wird.

    Das wird dann aber mehr an König Maggus als an Corona liegen, denn nach einer Infektion ist der Schutz vielfach höher. Das wird sich über Zeitraum x von selbst "erledigen". Die Frage wird sein, wie unsere Politik damit umgehen wird. Manchmal wäre eine reine Technokratie schon was nettes.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Zitat unserer Betriebsärztin, als es erstmals um die Frage ging, ob wir auch im Betrieb impfen werden. Reinste Bürokratie halt.


    Sage ich ja: Haftungsrecht. Vermutlich die Anweisung deines Arbeitsgebers. Laut RKI darf in DE jeder gegen Covid impfen, der dazu qualifiziert ist, also per se alle Ärzte, außerdem das medizinische Personal, wobei es in der Hand der beaufsichtigenden Ärzte liegt, was sie meinen, ihrem Personal zumuten zu können.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Der große Unterschied (neben der unkomplizierteren Impfstrategie) ist, dass in den Ländern nicht gleich die Leute anfangen zu bellen wegen der „Verletzung ihrer Grundrechte“... In Deutschland ist einfach alles zu kompliziert und man lässt sich durch Minderheiten zu sehr behindern.


    Würde man heute eine Volksabstimmung bezüglich einer allgemeinen Impfpflicht durchführen, bin ich mir sicher, dass diese dann nächste Woche schon praktiziert werden könnte. Und mehr Demokratie geht ja wohl nicht. Aber einfach und logisch sind eher weinig benutzte Attribute in der Politik.

    Ja aber genau deshalb braucht es klare Führung. Wenn es wissenschaftlich klar ist muss man es politisch umsetzen. Wahlen hin oder her. Auch der FCB hätte mMn von Anfang an auf 2G in der AA bestehen müssen. Und das Bayern überhaupt erst so spät volle Kapazität zugelassen hat, wo klar ist das das Virus im Sommer kaum übertragen wird, war natürlich auch verkehrt.

    Stiko besteht größtenteils wohl aus Hauptamtlichen. Das sind die Leute die uns allen Impfempfehlungen geben. Da muss man doch schon vor einem Jahr Ressourcen reinpumpen bis man weltweit die beste Institution hat. Die mRNA Erfinder sitzen um die Ecke und Stiko hängt immer Monate hinterher. Ohne Stiko Empfehlung impft aus Haftungsrechtlichen und abrechnungstechnischen Gründen idR kein Arzt.Das gleiche gilt für Kapazitäten in Sequenzierung, Testung, digitale Erfassung.


    Inzwischen dürfte doch jedem klar sein, das Sars cov2 auf absehbare Zeit nicht verschwindet.

  • Nach der letzten Nacht neige ich dazu, dass das bei mir jetzt auch das letzte Mal war. :)


    Aber mal ehrlich:


    Was in 5, 10, 20 Monaten ist, weiß niemand von uns. Vielleicht haben wir tatsächlich längst alle ein Impf-Abo gebucht.


    Aber um mal wieder auf das Thema zu kommen:


    Wie ist denn nun der Stand? Habe ich Aussicht auf ein spontanes Ticket am 8.?

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • 15000 max

    Außer in Bayern da Geisterspiele....

    Langsam würde ich da mal den Klageweg beschreiten.

    Kann ja nicht sein das Bayern schon wieder einen Alleingang macht.

  • 15000 max

    Außer in Bayern da Geisterspiele....

    Langsam würde ich da mal den Klageweg beschreiten.

    Kann ja nicht sein das Bayern schon wieder einen Alleingang macht.

    BaWü und Sachsen doch wohl auch mit Geisterspielen wenn ich es richtig gesehen habe.


    Was willste da klagen? Wenn sowas weitreichendes wie Schulschliessungen rechtens waren, meinst du dann kassiert das Gericht einen Beschluss für Freizeit-Gedöhns wie Fußball?

  • Dass das alles rechtens gewesen ist, mag sein. Es gibt unseren Kindern aber eineinhalb Jahre in ihrer Entwicklung nicht zurück und schließt auch nicht die unfassbar großen Lücken, die dadurch entstanden sind. Dass es jederzeit wieder kommen kann, auch wenn alle Gegenteiliges betonen, führt bei vielen Kindern zu Ängsten und Sorgen, die sich manch Erwachsener einfach nicht vorstellen kann, weil unser Zeitgefühl und unsere emotionale Welt ganz andere sind.


    Allerorts wundert man sich über strenge Maßnahmen, in Bayern freuen wir uns, dass alle auf unserem alten Standard angekommen sind, während wir davon ziehen. Spiele ohne Zuschauer sind Symbolpolitik auf dem Rücken des Profifußballs. Jetzt haben sie alle eine Vorbildfunktion, letztes Jahr, als es ein einwandfreies, funktionierendes Testkonzept gab, das eine Vorreiterrolle einnehmen konnte, wollte man dies eigentlich auch noch mit aller Macht verhindern, um keine falschen Signale zu senden. Der Profifußball war von Anfang an Spielball und wird es bleiben.

  • Ja aber genau deshalb braucht es klare Führung. Wenn es wissenschaftlich klar ist muss man es politisch umsetzen. Wahlen hin oder her. Auch der FCB hätte mMn von Anfang an auf 2G in der AA bestehen müssen. Und das Bayern überhaupt erst so spät volle Kapazität zugelassen hat, wo klar ist das das Virus im Sommer kaum übertragen wird, war natürlich auch verkehrt.

    Stiko besteht größtenteils wohl aus Hauptamtlichen. Das sind die Leute die uns allen Impfempfehlungen geben. Da muss man doch schon vor einem Jahr Ressourcen reinpumpen bis man weltweit die beste Institution hat. Die mRNA Erfinder sitzen um die Ecke und Stiko hängt immer Monate hinterher. Ohne Stiko Empfehlung impft aus Haftungsrechtlichen und abrechnungstechnischen Gründen idR kein Arzt.Das gleiche gilt für Kapazitäten in Sequenzierung, Testung, digitale Erfassung.


    Inzwischen dürfte doch jedem klar sein, das Sars cov2 auf absehbare Zeit nicht verschwindet.

    Die Stiko besteht aus 3 Hauptamtlichen. Der Rest ist ehrenamtlich tätig.

    0

  • Dass das alles rechtens gewesen ist, mag sein. Es gibt unseren Kindern aber eineinhalb Jahre in ihrer Entwicklung nicht zurück und schließt auch nicht die unfassbar großen Lücken, die dadurch entstanden sind. Dass es jederzeit wieder kommen kann, auch wenn alle Gegenteiliges betonen, führt bei vielen Kindern zu Ängsten und Sorgen, die sich manch Erwachsener einfach nicht vorstellen kann, weil unser Zeitgefühl und unsere emotionale Welt ganz andere sind.


    Allerorts wundert man sich über strenge Maßnahmen, in Bayern freuen wir uns, dass alle auf unserem alten Standard angekommen sind, während wir davon ziehen. Spiele ohne Zuschauer sind Symbolpolitik auf dem Rücken des Profifußballs. Jetzt haben sie alle eine Vorbildfunktion, letztes Jahr, als es ein einwandfreies, funktionierendes Testkonzept gab, das eine Vorreiterrolle einnehmen konnte, wollte man dies eigentlich auch noch mit aller Macht verhindern, um keine falschen Signale zu senden. Der Profifußball war von Anfang an Spielball und wird es bleiben.

    Die Sache rund um den Profifußball, Kimmich, aber auch die regelrechte (mediale) Hetzjagd, die auf Ungeimpfte durchgeführt wird, sind letztlich nichts anderes als gern genommene Sündenböcke für verfehltes konsequentes und frühzeitiges Handeln der Politik.


    Wie bereits an anderer Stelle geschrieben: Dass in der kalten Jahreszeit Infektionen, ausgelöst durch eine Atemwegserkrankung, gegen die die Impfung auch nicht in Absolutheit schützt, rasant ansteigen, hätte eigentlich keinen überraschen dürfen. Außer eben unsere Politiker, denn die waren mehr mit "Wahlkampf" beschäftigt. Selbst vor dem Hintergrund, dass von Anfang an gesagt wurde, dass der Schutz wahrscheinlich nach 6 Monaten zu erneuern ist, während die Impfkampagne im Januar startete, gleichzeitig aber Impf- und Testkapazitäten rapide abzubauen, ist ein absoluter Skandal. Ebenso, dass man es nach 1,5 Jahren nicht gebacken bekommt, die Menschen in der Pflege vernünftig zu bezahlen und die Arbeitsbedingungen endlich vernünftig auszugestalten. Da braucht sich keiner wundern, dass in der letzten Zeit massig Kündigungen eingetrudelt sind und jetzt nicht die Betten, sondern schlicht die Arbeitskräfte fehlen. Vielleicht kann man ja nochmal applaudieren.


    Das sind aber alles Dinge, die jetzt nicht komplett aus dem Nichts auftraten/auftreten, sondern von Anfang an klar waren. Getan hat man aber: Nichts. Ah, doch. Man hat was getan: Die Kapazitäten von Biontech künstlich verknappt. Ob in einem Stadion jetzt 30% oder 40% Menschen mit der 2G+ Regel sitzen oder Kimmich geimpft ist, ändert an der allgemeinen Lage ebenso: Nichts.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.