Kapazitätserweiterung Allianz Arena möglich?

  • Ich denke auch, dass wir mit bald ca. 71.000 Sitzplätzen wohl für lange Zeit erstmal die Sitzplatzgrenze erreicht haben. Mehr ist aus der momentanen Tribünenfläche sicher nicht rauszuholen, wenn man nicht engere Sitzabstände in Kauf nehmen will.


    Bei den Stehplätzen kann man perspektivisch sicher Richtung 80.000 gehen, wenn man die Stehbereiche mit dem entsprechenden Faktor umwandelt und die Genehmigung seitens der MVG bekommt. Ich denke, dass hier bereits die U2/U6-Verknüpfung ausreichen würde + ggf. bessere "Anreize" für die Benutzung des Parkhauses.


    Im Übrigen stehen wir mit der aktuellen Erweiterung in Europa gar nicht so schlecht da: Nur Barca, Real, die Mailänder Teams + Dortmund haben noch mehr Plätze zu bieten, den BVB haben wir bei den Sitzplätzen sogar schon überholt. Nationalstadien wie z.B. Wembley oder das Stade de France haben ja keine Clubmannschaft, die dort regelmäßig spielt.


    Ein vierter Rang ist sicherlich mit enormen finanziellen Kosten für den Einbau verbunden - auch eine kleinere Lösung wie bayoraner sie schon vorgeschlagen hat. Ich denke aber, dass man den zusätzlichen Zuschauerstrom mit den vorhandenen Kaskadentreppen durchaus bewältigen kann. Ob das auch aus Komfortgründen wirklich Sinn macht (schon in den letzten Reihen des Oberrangs ist man verdammt weit weg vom Spielfeld), kann uns letztlich nur ein Architekt beantworten.


    Ich denke aber generell, dass eine Erweiterung jenseits der 80.000 nur bedingt Sinn machen würde. Man weiß nie, ob der Fußballboom so weiter gehen wird. Bei der Preisentwicklung in den letzten Jahren habe ich die Befürchtung, dass der (Fan-)Nachwuchs nach und nach verschwinden könnte. In England beobachtet man diese Tendenzen ja schon seit einiger Zeit.

    0

  • 60.000 galt als Vorraussetzung für ein Halbfinale, stimmt!


    In Sachen AA-Ausbau sehe ich momentan nur 2 Möglichkeiten wenn das KVR zustimmt:
    1.) Vollstände 2:1 Umwandlung in Stehplätze. Aus je 6.000 Sitzplätzen würden dann zusätzlich jeweils 6.000 Süd und 6.000 Nordplätze entstehen. Damit wäre die Kapazität schon mal 70.000 + 12.000 = 82.000
    2.) 3. Rang hinten (Umlauf) nochmals bestuhlen. Die Tiefe könnte sogar für 2 Reihen ausreichen, dann kämen weitere 2.000 Plätze dazu.
    Also insgesammt wären 85.000 in der Arena möglich!


    Voraussetzung dafür sicherlich ein Wiesnbesuch mit dem gesammten KVR! :D

    0

  • Vor einigen Wochen habe ich zu dem Thema hier schonmal was dazu geschrieben. Aus meiner Sicht wäre es das Beste gewesen, wenn man aus dem Oly ähnlich dem Stade de France ein Zweirangstadion mit zurückfahrbaren Tribünen gemacht hätte (ca. 80.000 Plätze). Dann hätte man für z.B. Leichtathletikgroßeriegnisse die Laufbahn erhalten können und die Fans wären gleichzeitig näher ans Spielfeld rangekommen. Nur hätte ich hier eine Optimierung vorgenommen, damit an noch weiter rankommt als in Paris. Nach meiner Messung wäre man an der Seitenlinien fast so weit wie in der Allianz Arena rangekommen und hinter den Toren hätte sich der Abstand von Tribünenvorderkante zu Torauslinie von ca. 43m auf ca. 17m oder sogar noch etwas weniger reduzieren lassen.


    Und damit das ganze wunderbar ins Gesamtwerk passt, hätte ich ganz offen das komplette Dach des Oly abgerissen und im genau gleichen Stil über den neuen Stadioninnraum gebaut, so dass alles schön harmonisch und fließend geblieben wäre. Der Charakter des Oly wäre also erhalten geblieben, dann eben in Form eines "ganzen" Daches fürs Stadion. Und die Haupttribüne hätte dabei ähnlich wie heute höher sen können als die Gegengerade. Lediglich die Form wäre dabei nicht mehr so oval wie heute gewesen.


    Aber sei's drum...

    0

  • zu 1.: Nach dem aktuellen Umbau hat man genau 5.210 Sitze, die in 9.136 Stehplätze umgewandelt werden. Das ergibt einen Umwandlungsfaktor von 1,75355. Würde man nun 1:2 wandeln, dann würden somit 10.420 Steher reinpassen, was im Vergleich zu heute 1.284 mehr wären. Insgesamt hätte man so ca. 76.500 Fans im Stadion. Würde man in der NK das gleiche machen (heute 5.158 Sitzplätze), dann ergäbe das insgesamt 80.036 Leute im Stadion. Wären zwar keine 82.000 aber immerhin schon 80.000. Die Frage ist nur, ob 1:2 in der NK Sinn macht bzw. gewüncht ist.


    zu 2.: Der Umlauf gibt defintiv keine 2 Reihen Tiefe her, sondern nur eine. Würde man dies aber machen, was ich mir jedoch wegen des dann nicht mehr möglichen Umlaufs für die Polizei nur schwer vorstellen kann, dann ergäbe das nach meiner Zahlen nochmal ca. 1.006 Plätze zusätzlich.

    0

  • Ich bin gerade dabei, die genauen Sitz- und Stehplatzanzahlen der letzten drei Kapazitätserweiterungen extakt zusammenzutragen wo genau was in Zahlen ausgedrückt gemacht wurde. Hier habe ich mit den offiziellen, genauen Zahlen auf AllianzArena.de und in den Meldungen des FCB die genauen Kapazitäten und Änderungen abgebildet bzw. errechnet (Ausgangsbasis 2006 und Kapazitätserweiterungen August 2012 sowie April 2013). Hier das Ergebnis:


    ---
    Ausgangslage seit 2006:
    66.576 Sitzplätze (69.901 bei BuLi, davon 10.469 Sitzplätze als 13.794 Stehplätze)


    Kapazität der drei Ränge:
    OR: 20.356 Plätze
    MR: 25.008 Plätze (inkl. 1.374 Logen)
    UR: 21.212 Plätze (BuLi: 24.537 Plätze, davon 13.794 Stehplätze)



    Kapazität ab August 2012:
    67.812 Sitzplätze (71.137 bei BuLi, davon 10.469 Sitzplätze als 13.794 Stehplätze)
    [Diese durch mehrere Quellen bestätigten Zahlen dienten mir als Basis für Vor- und Rückrechnungen.]


    Kapazität der drei Ränge:
    OR: 21.592 Plätze
    MR: 25.008 Plätze (inkl. 1.374 Logen)
    UR: 21.212 Plätze (BuLi: 24.537 Plätze, davon 13.794 Stehplätze)


    +1236 Sitzplätze mehr durch Bestuhlung von Teilen der vorletzten Reihe (1208 Plätze) und der Reihe vor den Kommentatorenplätzen (28 Plätze) im Oberrang



    Kapazität ab April 2013:
    67.812 Sitzplätze (71.437 bei BuLi, davon 10.469 Sitzplätze als 14.094 Stehplätze)


    Kapazität der drei Ränge:
    OR: 21.592 Plätze
    MR: 25.008 Plätze (inkl. 1.374 Logen)
    UR: 21.212 Plätze (BuLi: 24.837 Plätze, davon 14.094 Stehplätze)


    +300 Stehplätze mehr im Unterrang Süd (Blöcke 112/113)
    ---


    Aber wenn ich mir den Stand seit April 2013 ansehe (67.812 International / 71.437 BuLi), dann ergibt sich ein Widerspruch zu den Zahlen, die in der SZ zur aktuellen Erweiterung genannt wurden:


    Stand heute nach offiziellen Zahlen: 67.812 Int. / 71.437 BuLi
    Stand heute laut SZ/TZ: 67.858 Int. / 71.168 BuLi
    Stand nach der aktuellen Erweiterung: 69.344 Int. (+1.486) / 75.024 BuLi (+3.856)


    Dazu der Artikel der SZ dazu:
    http://www.sueddeutsche.de/mue…u-auf-der-kippe-1.1979853


    Weiß zufällig jemand, worauf die Zahlen der SZ basieren? Denn der Unterschied von +46 Int. und -269 BuLi ist für mich aus den Zahlen nicht zu erklären.


    Übrigens müsste es nach meiner Berechnung jetzt 1.939 zusätzliche Stehplätze in der SK geben und durch die Reduzierung der Kommentarorenplätze und der Verdichtung im Unterrang West müssten alleine dort ca. 700 zusätzliche Sitzplätze entstanden sein. Aber hier bin ich noch dran auszurechnen, wo genau wieviel und weshalb zusätzliche Kapazitäten geschaffen wurden. Leider fehlt mir noch ein hochauflösendes Bild, wo ich die neue Lage im Oberrang West (geänderte Kommentatorenplätze) und im Unterrang West erkennen kann (Sind jetzt hier in der Mitte auch 28 statt bisher 23 Sitze zwischen zwei Treppenaufgängen drin, genau wie bei den beiden unteren Reihen?). Ich muss bei meinem nächsten Stadionbesuch mal früher rein und mir das genau ansehen.


    Aber wie gesagt geht es erstmal drum, den Widerspruch aufzuklären, denn solange fehlt eine korrekte Rechenbasis. Weiß hier jemand vielleicht mehr? Danke erstmal.

    0

  • Och, das hat garnicht solange gedauert, da ich mir über die Jahre schon einiges an Notizen und Zahlen aufgeschrieben hatte. Ich habe es jetzt nur mal nachkontrolliert und etwas korrigiert.

    0

  • Neben den Kommentatorenplätzen in Oberrang wurden auch die 2 seitlichen TV-Bereiche der WM bestuhlt. Zusätzliche denke ich dass im Mittelrang der Gegengerade die letzte Reihe nun druchgehend bestuhlt ist. (habe aber noch nicht nachgesehen) Das war vor einem Jahr jedenfalls noch nicht komplett sondern nur zu etwa 1/3.
    Ansonsten ist es natürlich schwer nachzuvollziehen was da die SZ schreibt.

    0

  • Viel günstiger wäre es jedoch gewesen das Spielfeld des Oly deutlich tiefer abzusenken und dann quatratisch bis zum unteren Teil des alten Tribünenrands hochzuziehen. Ich schätze dass da durch die komplette Überbauung der Leichathletikbahn inkl der 2 Weitsprungbereiche locker 15.000 zusätzliche Plätze drin gewesen wären. Damit wären knapp 80.000 reine Sitzplätze drin gewesen.


    Ansonsten finde ich die Bedeutung einer Leichtathletikbahn für viel zu hoch eingeschätzt. Seit der Olympiade gab es in 40 Jahren nur 2 große Leichtathletikwettbewerbe im Stadion. Eine weitere Olympia wie Winter und Sommer ist auch nciht in Sicht. Ist also total überflüssig dafür mobile Tribünen für 100 Mio oder mehr einem Fussballverein aufzudrücken.

    0

  • Das hätte nicht hingehauen, weil dann die Tribünensteigung in den unteren Reihen so gering gewesen wäre, dass sie der UEFA-/FIFA-Norm für die Sicht über den Vordermann nicht mehr entsprochen hätte.


    Und ob man die Laufbahn noch braucht, hätte man natürlich diskutieren müssen. Wenn man der Meinung gewesen wäre, dass sie nur von geringer Bedeutung ist, dann wäre ja auch eine Lösung wie im Wembley-Stadion denkbar gewesen. Dort kann man bei Bedarf über den gesamten Stadioninnenraum auf Stelzen eine 6,3m hohe Plattform aus 5x5m großen Platten bauen, die die unteren 29 Reihen überdeckt, und auf der dann eine Laufbahn, ein Rasen und alle anderen Leichtathletikanlagen draufgebaut werden können. Siehe hier ein leider sehr kleines Bild (http://news.bbc.co.uk/olmedia/…s/_1719760_wembley300.jpg). Dadurch sinkt zwar logisch die Kapazität, aber wenn ich statt 80.000 dann immer noch ca. 50.000 Kapazität hätte, dann hätte das für eine LA-Großveranstaltung hervorragend ausgereicht. Nur hätte bei diesem Modell der Unterrang im Vergleich zum Oberrang erheblich größer sein müssen, was aber auch den Charakter des alten Oly erhalten hätte. Dafür wäre aber der Umbauaufwand und v.a. die Zeit dafür vielleicht nicht mit dem BuLI-Spielplan vereinbar gewesen (Wembley hat ja keinen Vereinsfußball!) Aber sei's drum.

    0

  • Wau für flache Tribünen-Neigung gibt es jetzt auch plötzlich Vorgaben? - Aber spielen durfte man im alten Wembley schon...
    Nun ja, natürlich hätte ich in meiner Fantasie den Innenraum des Oly dramatisch abgesenkt. Da wären sogar die Logen zum Geldrrucken auf der Haupttribünenseite drin gewesen...


    Diese Überbauung von gleich 29 Reihen!!! für die Leichtathletikbahn im Wembley überrascht mich. Soll das heißen man hätte im Olympiastadion ebenfalls so viele Reihen dann reinbauen können. Dann wäre die Kapazität des alten Olympiastadions sogar 90.000 gewesen???


    Was die Sinnhaftigkeit solcher optionalen Umbaumöglichkeiten angeht, kann man im nachträglich gebauten Londoner Olympiastadion sehen. Da baut man für 80.000 lieber neu als dass man diese Option im 1,3 Mrd. teueren Wembley gezogen hätte. Jetzt hat London halt 2 Fässer ohne Boden...

    0

  • Am Samstag ist mir im Stadion noch eine Erweiterungsmöglichkeit im 3. Rang eingefallen.
    Es gibt ja bekanntlich in einer Ecke die Fenster der Big Brother Brüder. Ich nehme mal an dass sich hinter dem Glas ein gemütlicher Raum befindet.
    Das heißt also, dass sich hinter jeder Ecke noch Luft, nicht jedoch gleich die Außenhaut des Stadions ist. Gleichzeitig sieht man dass die Planen der Decke in der Kurve eher nach unten gezogen sind, während sie an den Seiten des Stadions fast waagrecht verlaufen.


    Ergo: Wenn die Decke in den Kurven nicht runtergezogen wäre, könnte man die Mauer einreisen und einige Reihen dazu bringen. Die Kurve hat 17 Reihen, die Mitte der Gegengeraden stolze 27 Reihen. Da sehe ich 4.000 Sitzplätze für machbar, oder etwa nicht? - (kann aber auch sein dass der Radius der Außenhülle nur noch 5-7 weitere Reihen zulässt)


    Zu der letzten umalufenden Reihe im Oberrang: Mir ist nicht bekannt dass es eine Vorschrift gibt, dass die letzte Reihe eines jeden Stadions für die Polizei zu reservieren ist. Die Sicherheitskräfte sollten statt das Live-Spiel zu verfolgen sich besser dienstlich bei den Snack-Ständen sammeln und auf ihren Einsatz warten. Vielleicht bringt diese Maßnahme sogar zusätzlichen Umsatz... :D

    0

  • Zu diesem Thema hatte ich hier schon zweimal was geschrieben. Ja, zwischen den letzten Reihen und der Außenhaut ist noch viel Platz. Da gehen nach meiner Messung überall noch 7-8 Reihen oben dran. Das Problem sind aber, dass in der Wand hinter den letzten Reihen die massiven Stützen drin sind, die das Dach tragen. Dazu kommen noch weiter dahinter je Dachbinder ein waagrechter und ein diagonaler Träger, die zusammen mit den Stützen den angedachten 7-8 zusätzlichen Reihen massiv die Sicht nehmen, so dass man von vielen Plätzen das Spielfeld nicht mehr ganz erkennen könnte. Das wäre so deshalb nicht praktikabel und man kann die Träger auch nicht versetzen, weil dann das Kräfteparallelogramm nicht mehr vorhanden wäre. Dafür müsste man wohl eine komplett neue Dachkontruktion bauen, die sich selbst trägt, also für die also keine Rückhalter von Außen nötig sind. Doch man müsste dann ja auch noch die Treppen in den Oberrang erweitern, was nur ginge, wenn man an der gesamten Fassade neue Anbauten machen würde, was wiederum fast schon eine komplett neue Fassade bedeuten würde. Und reicht dann der Umlauf noch dafür aus? Doch dieser Aufwand, der nach meiner Meinung ca. 10.000 Plätze bringen würde, wäre schon sehr groß und nicht im Verhältnis zum Nutzen.


    Und es stimmt, dass man per Gesetz keine Umlaufreihe für die Polizei braucht. Doch in München wollte man sie eben haben.

    0

  • Hm, das hatte ich mir bei meinem Besuch gegen Stuttgart auch schon gedacht. Leider stand ich im Unterrang Nord und hatte deshalb keinen so guten Sichtwinkel und unser Bus war auch sehr spät dran. Aber wie gesagt will ich bei der nächsten Fahrt gleich zur Stadionöffnung da sein und versuchen, von möglichst vielen Bereichen sehr genaue Bilder zu machen.


    Wenn die letzte Reihe im Mittelrang der Osttribüne jetzt tatsächlich komplett bestuhlt ist, da bringt das zusätzliche 536 Plätze.

    0

  • OK, dann ziehe ich meinen Ausbauplan in den Kurven lieber zurück, Schade!


    Werden eigentlich gegen Rom diesmal alle 69.xxx Sitzplätze (also inkl. letzten Umbau) verkauft? oder müssen weiter 1.500 Plätze frei bleiben?
    Wäre doch seltsam, wenn 71.000 bei Buli die U-Bahn packt und dann zur CL am Abend nur noch für 68.000 ausreicht.....

    0

  • warum ist oberrang Haupttribüne halb leer? klar wegen der noch nicht genehmigten erweiterung. aber ich frage mich welche neu geschaffenen plätze werden dafür momentan schon vergeben?
    in der südkurve mehr Stehplätze? weiss das jemand von euch

    0