Kapazitätserweiterung Allianz Arena möglich?

  • Schaut mal ins neue Bayern-Magazin. Im Interview mit Karl Hopfner gibt's endlich mal verlässlichere Zahlen. Es gibt nur 1.200 Karten mehr!


    Von den theoretischen 1.324 Sitzen in der vorletzen Reihe werden also ab jetzt gut 1.200 zusätzlich bestuhlt sein und genutzt werden.
    Nur mit den bereits bestehenden, aber nicht in den Medien publik gemachten 901 Plätze kommt man auf die angeblichen 2.000 zusätzlichen Plätze.


    Das finde ich sehr schade!
    Der Zuschauerschnitt war laut Kicker Sondermagazin im letzten Jahr: 69.873.


    Die Kapazität ab jetzt:
    69.901 + 1.200 = 71.101 Plätze.
    und in der CL: 66.600 + 1.200 = 67.800 Sitzplätze


    Sehr schade! Aber ich habe mir gleich gedacht dass der Polizeiumlauf in der letzten Reihe bestehen bleibt.

    0

  • Ok, dann macht die offizielle Angabe von 71.000 Plätzen absolut Sinn. Und ehrlich gesagt habe auch ich sehr gestaunt, dass angeblich auch die letzte Reihe=Polizeiumlauf bestuhlt würde. Aber freuen wir uns einfach drüber, dass zumindest jetzt 1.200 mehr rein dürfen, was ja auch wieder 1.200 zufriedene Fußballfans und somit nicht unerhebliche Mehreinnahmen sind.

    0

  • Ja richtig. Es wäre aber wirklich schön wenn sich da in Zukunft noch etwas machen läßt. Wäre vielleicht mal ein Thema für diese Präsidentengespräche.:8;-)

    3

  • Schön, dass mit den zusätzlichen 1.200 Plätzen nun zumindest ein bisschen Druck aus der Kartennachfrage genommen werden konnte. :)


    Die von bayoraner dargestellten Möglichkeiten zeigen zumindest, dass noch etwas Potenzial "nach oben" ist. Allerdings wird dies wohl nur mit Komformeinbußen irgendeiner Art (fehlender Umlauf für die Polizei, schlechtere Sicht für die Rollis, etc.) zu erreichen sein. Ob man auf Dauer mehr Stehplätze erlaubt ist nicht nur eine Frage der Genehmigung durch das KVR, sondern auch der "Hauspolitik". Nachdem es in den vergangenen Jahren immer wieder Auseinandersetzungen gab, kann ich mir nicht vorstellen, ob der Vorstand noch mehr kritische Stimmen im Stadion haben will.


    Bzgl. einer Erweiterung des dritten Rangs bzw. Aufbau eines vierten (also dem Bau von neuer Tribünenfläche) kann man in der Grafik recht schön erkennen, dass dies nun schwer möglich ist. Durch die kompakte Bauweise kann man wohl nur bis zum Anschlag der Außenhülle gehen, was etwa 8-10 Reihen entsprechen würde. Durch die Dachträger und die Anzeigetafeln würden aber relativ viele Plätze sichtbehindert sein. Außerdem müssten dann die Rollos neu aufgehängt werden. Wenn man aber davon ausgeht, dass bereits eine Reihe im dritten Rang schon ca. 1200 Plätze brachte, könnte man damit (gesetz den Fall, dass dies baulich möglich ist), nochmal locker ca. 10.000 Sitzplätze schaffen. Allerdings dürften davon wahrscheinlich etwa die Hälfte sichtbehindert sein.

    0

  • Hab mir das gestern im Stadion angesehen.


    Wenn man auf die Rollos verzichtet (machen eh nur duster) hat man tatsächlich Platz 10 Reihen zusätzlich raufzuziehen. Das kann man sich in obiger Zeichnung auch gut vorstellen.
    Sichtbehinderung gibt es durch das Dach ansich nicht, da man nach unten sieht. Lediglich die Anzeigentafeln würden ab einer bestimmten zusätzlichen Reihe stören. Aber da geht es nur um einen Block mit ca. 5 Reihen auf jeder Seite. Da macht ca. 250 Plätze die man auch an Blinde verkaufen kann. (keine Scherz, die sind auch im Stadion).


    Was das KVR angeht:
    Bin gestern mal wieder durch das leere Busterminal (unterhalb der P&R-Plätze) gegangen. Da sind 25 leere Bushaltestellen und da steht kein Bus!
    Statt dessen zieht es der MVV vor am Wochenende die Gelenkbusse im Depot zu lassen. Wenn ich mir vorstelle dass in jedem Gelenkbus 100 Plätze sind, könnte man bei Abfahrt von 25 Pendel-Busen ganze 2.500 Fans wegkarren. In einer Stunde könnte man auch sicher 10.000 Leute wegbringen.
    Wo hin mit den Leuten?
    - Ganz einfach: U-Bahnhof Frankfurter Ring (U-Bahn zum Hbf ohne Umsteigen) oder S-Bahn Unterföhrung. Oder wie wärs mit den größeren Stationen Scheidplatz oder Olympiastadion?


    Man muss einfach nur mal Fantasie entwickeln! Wo ist denn die U-Bahn am Bernabeu-Stadion? Da gibt's gar keine!

    0

  • Ich könnte mir einen Ausbau des Oberrang eigentlich nur so vorstellen:


    - Das gesamte Dach wird komplett in einem Stück mittels Hydraulikpressen etwas angehoben, wobei immer Zug zum Stadionäußeren herschen muss, damit es nicht nach innen fällt.
    - Die vertikalen Stützen, welche heute das Dach auf den Betonzahnbalken des Oberrang abstützen, werden verlängert, so dass das angehobene Dach wieder auf den Zahnbalken ruht und man das Dach wieder mit dem Gerippe des Stadionäußeren verbinden kann, so dass wieder Zug nach Außen ist (Achtung! Hier müssen im Querschnitt oben außen die beiden schräg nach innen gehenden Träger geändert werden, da diese dann aus statischen Gründen wieder ein Parallelogramm mit den senkrechten Trägern bilden müssen!)
    - Es werden an der Außenfassade zwei neue Kissenreihen hingebaut, weil das Dach ja dann höher ist.
    - Dann baut man mit möglichst leichter Bauweise schätzungsweise max. 6-8 Reihen oben an und schmiegt dabei die Reihenanzahl in den Kurven wie jetzt an die Außenkonturen an.


    Ich weiß zwar nicht, ob das statisch so möglich wäre, aber es scheint mir die realistischste Lösung zu sein, wenn man nicht für sehr viel Geld alles komplett umkonstruieren und umbauen wollte. Der Nachteil an dieser Lösung wäre jedoch, dass den schätzungsweise 6-8 neuen Reihen dann die dicken Vertikalstützen des Daches, welche ja auf den Betonzahnbalken ruhen, etwas die Sicht behindert, da sie dann mitten im Oberrang drin wären. Ob dies jedoch wegen der eh großen Entfernung zum Spielfeld und des dadurch relativ kleinen Winkels beim Runtersehen so schlimm wäre, müsste man untersuchen.


    Wollte man jedoch auch für diese Reihen komplett freie Sicht haben, dann müsste man das Dach und auch die Statik komplett umkrempeln und neu bauen, was den Aufwand nicht lohnen würde.

    0

  • Der FC Bayern ist nicht mal im Ansatz bereit sich über eine Kapazitätserweiterung durch den Ausbau vom Rest der SK zu reinen Stehplatzblöcken zu unterhalten. Aber das mit den Hydraulikpressen wird er sicher machen...:-S

    0

  • stadionschlumpf
    Ich bin bei dir, dass solch eine große Ausbauaktion auf lange Zeit nicht realistisch ist und das habe ich hier auch immer wieder gesagt. Es war nur das Aufzeigen einer vielleicht machbaren Lösung, die unter vertretbarem Aufwand irgendwann mal möglich wäre.


    Wie gesagt bin ich ja immer noch ganz baff, dass das bisher absolut kompromisslose KVR plötzlich die Kapazitätserhöhung genehmigt hat. Damit hat wohl keiner gerechnet.

    0

  • Mit den leeren Busbuchten gebe ich dir absolut Recht; da könnte man mit im dichten Takt fahrenden Bussen noch einige PKW wegbekommen. Ich würde solche Pendelbusse z.B. ab folgenden Haltepunkten zum Stadion fahren lassen:
    - S-Bahnhof Johanneskirchen über Tram-Endhaltstelle St. Emmeram (Schließt in einem Aufwasch die S8 und die Tram 16/18 an)
    - U-Bahnhof Oberwiesenfeld über U-Bahnhof Am Hart (Beseitigt für Leute im Stadtnorden einige Umsteigezwänge und längere Fahrzeiten)

    0

  • Statt dessen zieht es der MVV vor am Wochenende die Gelenkbusse im Depot zu lassen. Wenn ich mir vorstelle dass in jedem Gelenkbus 100 Plätze sind, könnte man bei Abfahrt von 25 Pendel-Busen ganze 2.500 Fans wegkarren. In einer Stunde könnte man auch sicher 10.000 Leute wegbringen.
    Wo hin mit den Leuten?
    ...


    Man muss einfach nur mal Fantasie entwickeln! Wo ist denn die U-Bahn am Bernabeu-Stadion? Da gibt's gar keine!
    ------------


    Es wäre sicherlich eine große Entlastung die Leute nachdem Spiel nicht unbedingt über die U Bahn allein zum Bahnhof zu bringen. Hab mich am Sonntag wieder gefragt, was ist, wenn eine Panik auf der Brücke zur U Bahn ausbricht.


    Am Bernabeu gibts direkt eine U Bahn Station. http://de.wikipedia.org/wiki/Linie_10_%28Metro_Madrid%29

  • Ob das KVR so kompromisslos ist bezweifle ich. Ich vermute eher, daß der FCB sich bisher nie wirklich darum bemüht hat die Kapazität zu erweitern.

    0

  • Wenn dem so wäre, wäre das allerdings sehr verwunderlich. Letztlich ist unser Klub eine AG die auf Umsatz- u. Gewinnmaximierung aus ist. Was absolut legitim ist.
    Kann mir schwer vorstellen das sie nicht alle Möglichkeiten ausschöpfen würden auch im Bereich der Zuschauereinnahmen einen maximalen Ertrag zu erreichen. Zumal die Arena ja schon einige Jahre genutzt wird wären dann ja schon ein paar Mios. "liegen gelassen worden".

    3

  • Diese Ausbaudiskusion könnt ihr euch sparen... Dach anheben blablabla... Sowas wird es niemals geben und ist auch garnicht zu realisieren.


    Hier und da werden evtl noch ein paar Stühle hingebaut werden, vll. wird sogar der sitzabstand "optimiert" (im Bernabeu musst du fast versetzt sitzen, einer vor gelehnt, einer hinten) und ein paar steher mehr gebaut aber 80.000 werden in der Allianz Arena niemals drin sein.

    0

  • Schon ein Jammer das damals nicht optimistischer geplant wurde. Letztlich hängt viel vom Stehpaltzbereich ab. Sollte es da mal ein Umdenken bei den Behörden geben kommen wir zumindest in die Nähe der 80.000 heran. Wäre bei dem seit Jarhen ungebrochenen Boom sehr wünschenswert.

    3

  • Der FCB wollte ja ein Stadion der 80.000er-Klasse bauen, aber das durfte sie ja nicht wegen wegen den 1859ern als damals gleichwertiger partner, für die so ein Stadion viel zu groß gewesen wäre. So setzte die Politik die Kapazität auf 66.000 fest, aber hinter vorgehaltener Hand hat man zum Glück noch ein paar Reserven einbauen dürfen. Diese hat man schon in Form von der Umwandlung Sitzer:Steher mit 1:1,33 und jetzt der bestuhlten vorletzten Reihe im Oberrang zum Teil abrufen dürfen. Dass ganz unten zum Spielfeld hin auch dafür noch die zwei Reihen hingebaut wurden, war ja am Anfang so auch nicht konstruktiv geplant, weshalb die Kniefreiheit in Reihe 3 auch zwangsläufig etwas größer werden musste.


    Ob diese massiven Beschränkungen nun deshalb aufgweicht wurden, weil die Möwen nur noch Mieter sind und sie vielleicht noch mehr aufgeweicht werden könnten, wenn sie endgültig aus UNSEREM Stadion draußen wären, ist die Frage.

    0