Jugend-/Nachwuchsmannschaften/-bereich des FCB

  • Wieso? Das ist doch kalter Kaffee, dass Sebastian Hoeneß bei uns als U19-Trainer tätig ist, auch wenn seine "Referenzen" eher bescheiden sind. Man muss dazu nur mal ein wenig recherchieren. Gleichzeitig lässt man aber einen Tobias Schweinsteiger gehen, obwohl der als einer der vielversprechendsten jungen Trainer Deutschlands gilt und bei uns nachweislich in der U17 geliefert hat. Jetzt trainiert er einen österreichischen Zweitligisten als Teamchef. Wirklich sehr schade und alles mit einem Geschmäckle abgelaufen. Klose als aktueller U17 Trainer sagte ja, dass er nicht glaube, dass das mit Tobias Schweinsteiger als Co. nicht gut gegangen wäre, da dieser Cheftrainer sein möchte. Also was machen wir? Stellen einen Trainer frei, der nachweislich Kompetenzen hat und bei uns schon Duftmarken setzen konnte und installieren einen Klose....

    #nichtmeinpräsident

  • Wobei Klose bisweilen auch liefert. 45 von möglichen 51 Punkten sind schon eine Hausnummer, Niederlagen gab es gegen den aktuellen 3. und 4. der Tabelle. Aktuell drei Punkte Vorsprung auf den zweiten, bei einem Spiel weniger. Wie es auf dem Spielfeld aussieht, kann ich nicht beurteilen. Aber die nackten Zahlen lesen sich wirklich gut.


    2,65 Punkte pro Spiel
    2,53 geschossene Tore pro Spiel
    0,82 kassierte Tore pro Spiel


    Wenn man sich dann anschaut, was Hoeneß in der U19 mit einer wirklich starken Truppe anstellt, stellt sich eigentlich auch nicht die Frage, welcher Trainer hätte gehen müssen. Klar muss man auch bei Klose nun abwarten, wie das Spiel ohne Tillman aussehen wird, wenn dieser nicht mehr bei der U17 aushilft. Aber in der U19 ist es offensichtlich, dass die Mannschaft mehr oder weniger völlig abhängig von OBM ist. Das darf in der U19 eigentlich nicht sein, gerade bei dem Spielermaterial.

    0

  • Zumal wenn wohl immer häufiger Leute wie Zirkzee bei den Amas aushelfen müssen, und das offenbar sehr erfolgreich, weil einige Amas bei den Profis ranmüssen weil diese wiederum einen zu kleinen Kader haben.

  • Wir haben nun viele herausragende Talente im Offensivbereich, man sollte sich dementsprechend gut überlegen, ob bspw. ein CHO Sinn macht.

    Genau, mit CHO wäre die Tür für die anderen erstmal zu. Man sollte die Chance nutzen und unsere eigenen Talente auf Bundesliga Niveau testen. Wenn sich da abzeichnet, dass es nicht reicht, können wir im Sommer immer noch aktiv werden.

  • Die #FCBU17 gewinnt das Spitzenspiel der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:2 und baut die Tabellenführung aus.






    laut @ napto war das in hz 2 eine tierische abwehrschlacht von unseren jungs





    [b]Martin‏ [/b]@NaptoFCB
    Folgen@NaptoFCB folgen


    Mehr
    Martin hat FC Bayern Campus retweetet
    Unfassbare kämpferische Leistung unser Jungs, aber auch ganz viel Dusel gehabt. Richtig attraktives Spitzenspiel für alle Zuschauer heute!

    rot und weiß bis in den Tod

  • Miroslav Klose arbeitet erfolgreich als Jugendtrainer beim FC Bayern. Jetzt will er seinen Fußball-Lehrer machen. Er wäre somit in Zukunft ein möglicher Trainer-Kandidat für die erste Mannschaft.
    München - Nächster Schritt in der Trainer-Karriere von Miroslav Klose! Wie die tz erfuhr, plant der 40-Jährige in den kommenden Jahren seinen Fußball-Lehrer zu machen. Der Coach der Bayern-U17 hat sich beim DFB für die höchste Trainerlizenz beworben


    Ob Klose jedoch bereits zum nächstmöglichen Zeitpunkt – ab Juni – die zehnmonatige Ausbildung an der Hennes-Weisweiler-Akademie antritt, ist offen. Die aktuelle Bewerbung war aus formalen Gründen nötig. Auch Christoph Metzelder (38) und Patrick Owomoyela (39) sollen ihr Interesse am Lehrgang bekundet haben. Das Trio der deutschen Ex-Nationalspieler absolvierte Ende 2017, Anfang 2018 schon die A-Lizenz gemeinsam, damals noch mit Sebastian Kehl (Leiter der Lizenzspielerabteilung bei Borussia Dortmund). Für die nächste Trainer-Lizenz werden pro Jahrgang nur 24 Kandidaten zugelassen. Sie müssen ihre Fähigkeiten bei Ausbilder Daniel Niedzkowski unter Beweis stellen.


    https://www.tz.de/sport/fc-bay…hrer-werden-11818403.html

    rot und weiß bis in den Tod

  • In der Junioren-Bundesliga Süd/Südwest empfängt die U19 des FC Bayern am Samstag den VfB Stuttgart (11 Uhr) zum Topspiel am heimischen Campus. Die U17 tritt ebenfalls am Samstag auswärts beim SSV Ulm 1846 (12 Uhr) an.


    Die U19 empfängt den Tabellenführer VfB Stuttgart. „Da müssen wir mental voll da sein“, warnt Trainer Sebastian Hoeneß sein in der zweiten Saisonhälfte noch ungeschlagenes Team. Geht es nach dem FCB-Coach, soll das auch so bleiben: „Wir wollen unsere Serie ausbauen und ganz oben dabeibleiben.“
    Mit 37 Zählern und sechs Punkten Rückstand auf die Stuttgarter belegen die Münchner, bei einem Spiel weniger aktuell den dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel der beiden Kontrahenten gewannen die Bayern mit 2:0. Im Pokalspiel eine Woche später mussten sie sich jedoch mit 1:3 geschlagen geben.

    rot und weiß bis in den Tod

  • bei den Anschlägen bzw langen Bälle ist früchtl heute nicht wirklich gut.

    Das 3. Gegentor war auch relativ haltbar.


    Ich finds einfach krass, was für ein Neuer-Double der ist. Selbst bei den Paraden. Die Bewegungsabläufe sind echt extrem ähnlich.